Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Nach FBI und CIA nun auch NSA unter Druck !

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Nachdem Bush und seine unsichtbaren Hintermänner dem FBI und CIA magelnde Kompetenz vorgeworfen haben, danach die führenden Köpfe durch "kompetente" eigene Köpfe ersetzt und das ganze in ein Superministerium überführt haben, ist nun die NSA dran.
Die Jungs hätten am 10.Sep eine Nachricht abgefangen und diese zu spät übersetzt. Was nun folgen wird ist klar. Ein führender Kopf der NSA muß gehen, einer aus den eigenen Reihen wird dann dort platziert und meldet zukünftig ebenfalls alles neue an das Superministerium.

Und damit Ihr nicht zu lange auf die nächtse Schlagzeile von mir wartet, hier eine Preview:

Das Militär wird demnächst beschuldigt zu langsam reagiert zu haben. Die F16-Jäger hätten viel schneller oben sein müssen.
Daraufhin werden Schlüsselpositionen geräumt und durch "buschgetreue" Personen ersetzt.

Na, will jemand dagegen wetten ?
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Ich schätze, wir dürfen das NSA jetzt ohne Bedenken als SSA bezeichnen.
 

black stone

Geheimer Meister
15. April 2002
302
Ja das wird alles schön abused, um Bushtreue zu ernennen, notfalls gibts eine Invasion im Irak, um davon abzulenken.
Dis is selten dämlich.

Ich hoffe das rächt sich noch!
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
black stone schrieb:
Ich hoffe das rächt sich noch!
Das wird sich noch rächen.
Die Stärke der AMis sind Ihr Geld, Ihre Waffen und Ihr Technologie.
Sogar das Denken überlassen sie Maschienen.
KI-Systeme, die die Welt simulieren und vorhersagen für die Zukunft machen. Bush und seine Hintermänner setzten auf solche KI-Systeme.
Der Supercomputer sieht eine schwache machtpolitische Zukunft für die USA voraus.
Prompt werden ein paar Variablen in der Ausgangssituation verändert und schon ist das 1000Jährige US-Reich wieder stabil.
In der Wirklichkeit werden nun Kriege inszeniert, um diesen Ausgangzustand zu schaffen.

Das Problem der ganzen Sache ist, das Computer stets linear denken und den aktuellen Input interpolieren. Das System der Welt ist aber chaotisch.
Ein kleiner Fehler oder eine nicht beachtete Varibale kann das System kippen, schnell und ohne Vorwarnung.

Bis zur nächsten WM wird die Welt ganz anders aussehen, so mein Tip.
Amerika wird von der Weltbühne weggekickt wie die Italiener beim Fußball.
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Gilgamesch schrieb:
Nachdem Bush und seine unsichtbaren Hintermänner dem FBI und CIA magelnde Kompetenz vorgeworfen haben, danach die führenden Köpfe durch "kompetente" eigene Köpfe ersetzt und das ganze in ein Superministerium überführt haben, ist nun die NSA dran.
Die Jungs hätten am 10.Sep eine Nachricht abgefangen und diese zu spät übersetzt. Was nun folgen wird ist klar. Ein führender Kopf der NSA muß gehen, einer aus den eigenen Reihen wird dann dort platziert und meldet zukünftig ebenfalls alles neue an das Superministerium.

Und damit Ihr nicht zu lange auf die nächtse Schlagzeile von mir wartet, hier eine Preview:

Das Militär wird demnächst beschuldigt zu langsam reagiert zu haben. Die F16-Jäger hätten viel schneller oben sein müssen.
Daraufhin werden Schlüsselpositionen geräumt und durch "buschgetreue" Personen ersetzt.

Na, will jemand dagegen wetten ?
Eine bezeichnende Taktik. Jetzt, wo viele auffliegt, wird auf einmal beschuldigt und ersetzt. Einige Drahtzieher entziehen sich jeder gesetzlichen Verantwortung und die Beobachtung nach Innen wird verstärkt. Gesetzlich kann das Problem wohl nicht gelöst werden. Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass sich einige bereit erklären müssen, das 'Gesetz' zu übertreten, gleichzeitig aber nicht anzuerkennen, wissend, dass die Argumente auf ihrer Seite sind. Das RECHT ist ohnehin schon ausser Kraft gesetzt. Es werden lediglich Ziele verfolgt.
 
Oben Unten