Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

"Mythos" der 12 A-Bomben

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
Im Thread http://www.weltverschwoerung.de/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&p=226406#226406 wurde in den letzten paar Beiträgen die Frage gestellt, ob der Mythos stimmt, dass 12 Atombomben ausreichen um die Welt zu zerstören.

Ich sage, es ist möglich. Wenn man diese Atombomben ( heutige Atombomben, wohlgemerkt) alle gegenüber einer vulkanisch starken Region auf der anderen Seite des Erdballs detonieren lässt!

Der Effekt wird "Dekkan-Trapp" ( schreibt man doch so?) genannt, und hat zur Folge, dass die oberen Mantelschichten der Erde die Erschütterungen der 12 Atombombenexplosionen um den gesamten Erdball lenken.

Diese treffen dann alle gleichzeitig in dem vulkanischen Gebiet ein ( es sollten viele, wirklich viele Vulkane dort liegen, vielleicht ein Ort, wo sich drei Kontinentalplatten treffen?) und bringen diese dazu, zu eruptieren.

Dadurch werden riesige Mengen Asche in die Atmosphäre geblasen, was einen nuklearen Winter zur Folge hat.

Dieser Effekt soll bereits den Dinosauriern nicht besonders gut getan haben ( gegenüber der Einschlagsstelle in Yucatan soll sich vor 65 Millionen Jahren ebenfalls ein vulkanisch aktives Gebiet befunden haben, welches durch den Einschlag "aktiviert" wurde). Der Asteroid selbst wäre wohl noch zu verkraften gewesen, allerdings kam der nukleare Winter dadurch von beiden Seiten der Erde.

Was denkt ihr dazu? Ist jetzt mal nur ein kleines Gedankenspiel meinerseits :wink:

EDIT: Um bösen Posts entgegenzuwirken... NEIN, ich will natürlich NICHT, dass die Welt untergeht... ich will nur wissen, wie eine solche Theorie, wie dass 12 Atombomben ausreichen, die Welt zu vernichten, entstehen kann...
Und ich habe eben einen Vorschlag von vornherein gemacht.
 

Tetsuo

Geheimer Sekretär
9. Juli 2003
649
Ok auf gehts!
Ne aber mal im ernst gibt es irgendeine Organisation die damit schonmal gedroht hat? Also die Welt zu vernichten. Vieleicht ne Sekte?
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
Welchen Nutzen hat man denn davon die Welt in die Luft zu jagen?
Und wenn ein Nuklearer Winter kommt wo und wie kann ich mich schützen? Muss ich da noch eine 2. Winterjacke kaufen?
 

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
Es geht ja nicht um den Nutzen, sondern darum, ob es machbar wäre.
Ich wäre sehr daran interessiert, nur aus Neugier :twisted:
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Freilich gehts. Vorrausgesetzt, die Bombe ist groß genug
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
Ich bin solchen gedankenspielen auch immer sehr angetan.
Gibt es da dann auch Bücher wie man sich bei einem Nuklearen Angriff verhält oder so?
 

InvisibleKid

Geselle
3. Oktober 2003
30
OTO schrieb:
Ich bin solchen gedankenspielen auch immer sehr angetan.
Gibt es da dann auch Bücher wie man sich bei einem Nuklearen Angriff verhält oder so?
Ja. Am besten trägt man Sunblocker mit Schutzfaktor 3 Mio. auf und dann -> duck and cover :wink:
 

hal-9000

Großmeister
24. Juli 2003
75
Tetsuo schrieb:
Ok auf gehts!
Ne aber mal im ernst gibt es irgendeine Organisation die damit schonmal gedroht hat? Also die Welt zu vernichten. Vieleicht ne Sekte?
damit man mit irgend was drohen kann, muss man ja auch in der lage sein, es zu tun.

woher sollte den irgend eine organisation oder sekte denn atomwaffen her haben?
 

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
Russland ist da recht schlampig, wenn es um Atomwaffen geht.
Da werden schon mal unter der Ladentheke ein paar Mega-Tonnen-Bomben verhökert an interessierte Hobby-Sprengmeister.
 

Acik

Geheimer Meister
6. Juni 2003
325
3-phasen-wasserstoffbombe:

durch die explosion (die an sich schon gewaltig ist) gelangt die strahlung in die atmosphäre und verteilt sich über den ganzen erdball...
würde also auf dauer alles lebendige ausrotten (vielleicht überleben wir mutanten, aber mit euch menschen wär schluss :D)

eine reicht übrigens schon aus, egal wo sie einschlägt. sie wurde (natürlich) nie getestet und ich hoffe es ibt auch keine
 

hal-9000

Großmeister
24. Juli 2003
75
Kendrior schrieb:
Russland ist da recht schlampig, wenn es um Atomwaffen geht.
beispiel?
quelle?

Da werden schon mal unter der Ladentheke ein paar Mega-Tonnen-Bomben verhökert an interessierte Hobby-Sprengmeister.
was hat denn bitteschön eine ladentheke mit dem nuklear-arsenal einer nation zu tun?

und wenn es so einfach wäre, atomwaffen zu organisieren, wieso machen/machten es sich staaten wie nord-korea, indien, pakistan, etc. so schwer und stecken enorme wirtschaftsleistungen in die entwicklungen ihrer eigenen nuklearprogramme?
 

Teddybomber

Geselle
2. November 2003
11
ganz einfach wieso sollte russland diesen ländern was verkaufen....sie würden dann ihr messer ihrem eigenen feind überreichen ...ist doch unlogisch ...und nochwas es gibt keine organisation die die welt zerstören will ...sowas gibts nur in filmen uhhhh böser mr X . 12 ATOMBOMBEn würden nicht die erdkugel sondern die menschen auslöschen naja wenn die atombomben so stak sind wie hiroschima und namasaki ...ohne zivilisation würden die menschen es nicht schaffen ....ich bitte euch wer von euch hälts ohne strom aus ausserdem wäre alles verseucht und ohne zivilisation wüssen die überlebenden nicht welches gebiet verseucht sind ...nadann gute nacht
 

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
Na, Hal-9000 und Teddybomber, das war nur Sarkasmus. Oder habt ihr noch nie von dieser halb-urbanen Legende gehört, dass russische Wissenschaftler korrupt genug sind, um Biowaffen und Atomwaffen zu verscherbeln?

Außerdem geht es hier einfach nur um ein Gedankenspiel, von dem von einigen Quellen behauptet wird ( PM zum Beispiel) dass es möglich ist.
Mit 12 Atombomben die Welt vernichten- hieß es nicht schon so in der TV-Serie "Seven Days"? Was für eine Quelle! Ich will mich nach dem Grund dieses Mythos erkundigen, und inwieweit das logisch ist.

Also immer schön locker bleiben :wink:
 

cham

Großmeister
28. September 2003
51
du musst nicht warten bis 12 A-Bomben an diesen taktischen Stellen detonieren. Es reicht wenn die Magmablase unter dem Yellowstonepark explodiert...
 

Acik

Geheimer Meister
6. Juni 2003
325
und wieso 12?

wenn wir die erde kaputtmachen wollen, können wir auch gleich alle zünden :twisted:
 

blur

Geheimer Meister
1. September 2003
251
Sicher ist, daß man mit 12 A-Bomben ne ganze Menge Schaden anrichten kann. Ob die ausreichen um die ganze Menschheit zu vernichten? Ich glaube nicht. Irgendwo würden immer welche übrig bleiben. Wir sind schon ganz schön hartnäckige Parasiten. :twisted:

Scherz beiseite. Kann man das irgendwie ausrechnen? Wenn alle an der gleichen Stelle explodieren, gibts bestimmt ein schönes großes Loch, aber reicht das um die Erde die Erde zu vernichten?

P.S. Von dieser Magmablase habe ich auch schon gelesen. Die bereitet mir irgendwie Unwohlsein.
 

Azariel

Geheimer Meister
23. August 2003
257
Also ich glaube, dass es auch mit einer Bombe geht. Man bedenke, dass es Bomben gibt die Metall in 260km Entfernung verdampfen das macht doch ne Menge her, oder? Man könnte auch einen kleinen taktischen Sprengkopf benutzen um die Magmablase unter dem Yellowstone-Park zum kollabieren zu bringen, dass wäre für die Welt eine rückkehr zur Normalität...


:twisted:
 

Acik

Geheimer Meister
6. Juni 2003
325
Re: 12.....

Philipp schrieb:
sollten ausreichen, man nehme starke A bomben ein kobalt mantel drum rum und schon hat man eine waffe die vom stahlungsgrad alles in den schatten stellt was denkbar ist.

http://www.rense.com/general40/dooms.htm

http://www.uni-kassel.de/fb10/frieden/themen/Atomwaffen/50-jahre.html
jo, sag ich ja.

3-phasen wasserstoffbombe.

1: atombombe wird gezündet, die dann im affentempo das uranstück (oder wars plutonium?)
2: in den andern uran (plutonium?) kern schießt, der dann volle lotte explodiert (weil er die kritische masse überschritten hat) und
3: die kobalt 60 teile in der umgebung verteilt

so hab ich den aufbau jedenfalls verstanden
 
Oben Unten