Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Milliarden für Banken und Unternehmen und wo bleibe Ich

DreiundZwanzig

Geheimer Meister
18. April 2008
256
Irgendwann geht jeder Traum zu Ende unserer war Kapitalismus und Neo Liberalismus ein System das sich selber Regelt ohne Eingriffe durch den Staat.

Konnte das auf dauer Funktionieren, wir haben geglaubt das ginge doch die Finanzkriese hat uns ganz deutlich vor Augen geführt, was mit einer Globalisierten und auf Kapitalismus ausgerichteten Welt passieren kann.

Banken haben uns in diese Kriese gestürzt, weil Gier und das Streben nach immer größeren Gewinnen, die es übrigens nicht nur im Bankensektor gibt, vor Nachhaltigkeit und Sicherheit kammen.

Vor 30 Jahren konnte man in einer Bank beraten werden und darauf vertrauen das alles was vorgeschlagen wurde immer nur zum Wohle des Kunden ist. Und heute, wenn man ein Beratungsgespräch hat, wird man gedrängt ja teilweise genötigt irgendwas zu unterschreiben. Eine oder mehrere neue Versicherungen, nötigenfalls eine neue Lebensversicherung für eine 70 Jahre alte Frau, Rente auf Fond Basis und und und. Und warum? Egal wie hoch die Gewinne sind es gibt immer einen der die Bank aufkaufen könnte, die Großaktionäre müssen befriedigt werden weil die Aktien sonst abgestoßen werden, aber das wichtigste ist ja die Millionengehälter der Manager und Vorstände bezahlen zu können.

Ist es jetzt rechtmäßig ein System zu stützen das, getrieben von Gier, wie eine Seifenblase zerplatzt ist und eine Weltwirtschaft in die Knie gezwungen hat.

Was jetzt Milliardenspritzen vom Staat? Schön und gut aber was ist mit mir, kann ich jetzt in ein Kasino gehen dort 50000 € verliern und dann zum Staat gehen um es wieder zu verlangen. Nein

Genau das ist bei den Banken passiert. Bänker und Broker haben Glücksspiel betrieben und verloren, jetzt bekommen die auch noch Geld dafür Milliarden. Billionen, das muss man sich mal vorstellen, in den Sand gesetzt und Milliarden vom Staat beckommen und alles weil die Augen mal wieder größer waren als der Magen.

Was ist mit mir, oder den/der alleinerziehenden Vater/Mutter oder Familen deren Geld forn und hinten nicht mehr reicht, um damit anständig zu leben, die den Job verlieren weil irgend jemand einfach nur Gelgeil war.

Ich sage ich will auch einen Teil vom Kunjunktur Paket. Wieso? Ich finde mir und allen anderen Leuten steht eine entschädigung zu, vom Staat von der Bank, weil man jetzt noch mehr sorgen um die Zukunft haben muss.

Oder lasst die Typen doch vor die Hunde gehen, so wie uns.

Gleiches Recht für alle.

Meine Bescheidene Meinung zu diesen Thema.

Was denkt Ihr über die Milliardenspritzen vom Staat? Wird es irgend was bringen? Fragen über Fragen nur wo bleiben die Antworten.

Mit freundlichen Güßen

DuZ:drinking:
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Milliarden für Banken und Unternehmen und wo bleibe Ich

Das mit den milliarden-hilffonds ist für mich nur ein kaschieren + aufschieben.
ich warte seit jahren auf den ultimativen 'crash'.
so, wie bisher, geht's jedenfalls nicht weiter.
 

DreiundZwanzig

Geheimer Meister
18. April 2008
256
AW: Milliarden für Banken und Unternehmen und wo bleibe Ich

Oh ja ich glaube auch das der ultimative crash auch kommen wird, mit allen was dazu gehört Bürgerkrieg, Chaos, und der Zusammenbruch unserer Gesellschaft wie wir sie kennen.
 
Oben Unten