Michael Moore über die Deutschen den Holocaust und Israel !!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Steve-O

Geheimer Meister
tach,

dimbo schrieb:
Welcome back, Steve-O!!!
war ich weg? 8)

blutkuss schrieb:
ist das der autor auf dem buchumschlag?

klar, wer so hässlich ist, muß sich als allererstes mal selbst hassen..
sehr interessanter gedankengang ... :roll:

Terrapansen schrieb:
*** Amerika! *** Moore!
... wie war das mit ... beleidigen ... länder ... verallgemeinerung ...

Cetacea schrieb:
@Steve-O: Wieviel sind 6831$ hier wert und 200$ in Afghanistan. Alles eine Frage des Standpunkts. (Erscheinen mir aber auch viel zuwenig)
Wäre das eine Hochzeit in den USA gewesen, gäbs ein paar Millionen.
klar, auf den standpunkt kommt es an. jetzt könnte man ja mal schauen, wie viel der dollar mal wert war und wieviel jetzt, bzw. dann als die 200 $ gezahlt wurden.
bei ner hochzeit in den usa nur ein paar millionen?!?!?! wenn einer für nen verbrühten schritt durch zu heissen kaffee schon 2,7 mio $ (später auf 500.000 $ reduziert) zugesprochen bekommt, möchte ich nicht wissen, wie bei einer hochzeit mit 48 toten & 117 verletzten die kasse klingelt!

zum artikel allgemein:
was regt ihr euch da so drüber auf?
hat er unrecht? ich denke nicht!
sagt er in irgendeinem satz, dass die amerikaner nur einen deut besser sind? nein!
er bringt hier etwas an und er hat recht. fertig!
er vergleicht das auch nicht mit anderen geschichtlichen massakern.

ich muss sagen, dass ich bisher schon einiges von michael moore gesehen (bowling for columbine, roger & me, the big one, the awful truth (tv serie)) und gelesen (stupid white men, verschiedene online artikel) habe. ich glaube nicht vorbehaltlos alles was er von sich gibt, keine angst, aber insgesamt muss ich sagen, dass er mit seinen ansichten meistens verdammt richtig liegt.

man muss doch nicht jedes wort auf die goldwaage werfen. warum scheint es mir so, dass sich hier tatsächlich manche grundlos persönlich angegriffen fühlen [mal abgesehen von denen die klaus heissen! ;)]?!?!

mfg
steve-o
 

Terrapansen

Geheimer Meister
Die Weltkarte ist durch den Zweiten Weltkrieg für immer verunstaltet, und gleichgültig , ob es in Bosnien knallt oder im Nahen Osten oder ob Skinheads die Bürger von Idaho terrorisieren , all diese Konflikte haben ihre Wurzeln in den Taten der Deutschen .
JEtzt sag mir aber nicht das du auch damit übereinstimmen kannst! Er benutzt viele solcher selbsterdachten Argumente oder Aussagen um seine Texte Radikaler erscheinen zu lassen! Der Wahrheit entspricht sowas ja wohl nicht!
 
G

Guest

Gast
so ein scheiss rassist.

Und wie wurde Deutschland für diese Sünden bestraft ??? Es wurde eines der reichsten Länder der Welt !! Und das in nur drei Jahrzehnten (vor allem durch die Arbeitskraft der Deutschen Regieme"gegner" !! A.d.S ) !Wie um alles in der Welt konnten wir das zulassen ? Heutegenießt der durschnittliche Deutsche einen Lebensstandard, der schlicht einmalig ist .
Hier sieht man den Neid dieses armen Mannes. Die Amis und Engländer hatten damals ja versucht das KEINE Deutschen produkte gekauft werden indem Sie MADE IN GERMANY auf Deutsche Produkte schreiben liessen. Leider ging da ja der Schuss nach hinten los und MADE IN GERMANY wurde weltweit zu einem Markenzeichen.

Ein Fabrikarbeiterin Westdeutschland verdiente letztes Jahr durchschnittlich 29 Dollar die Stunde. In den USA verdiente derselbe Arbeiter 19 Dollar.

Sagt mir mal eine Fabrikarbeiterin die 29 Dollar (60 DM) de stunde verdient. Das wären bei einer 35 Stunden Woche 1050 euro (2100 DM) die Woche -= 4200 euro (8400 DM) im Monat


Aber wenn diese Schweinehunde Bayer an die Juden verloren hätten
Ich bin innerlich gespalten , wenn ich diese deutsche Invasion in Florida beobachte. Einerseits hasse ich Florida. Es wimmelt von Ungeziefer, ist unangenehm feucht und voller Idioten, die mit Gewehren in der Gegend herumrennen . Und dann sind auch noch diese verrückten Exilkubaner dort .
Hier is er richtig beleidigend.


ICh sage, bewaffnet sämtliche Bingospieler südlich von Fort Lauderdale , und dann feiern wir das wirkliche Ende des Zweiten Weltkriegt. Also , RENN UM DEIN LEBEN KLAUS ! UNd einen glücklichen 50 Jahrestag !
Das ist ja scon fast ein Aufruf zu Mord.
 

Terrapansen

Geheimer Meister
Zitat:
ICh sage, bewaffnet sämtliche Bingospieler südlich von Fort Lauderdale , und dann feiern wir das wirkliche Ende des Zweiten Weltkriegt. Also , RENN UM DEIN LEBEN KLAUS ! UNd einen glücklichen 50 Jahrestag !
...und ich sage lasst uns jedem Indianer südlich von Kanada bewaffnen und Amerika weiß wieder auf welchem Land sie Leben!
 
G

Guest

Gast
Steve-O schrieb:
was regt ihr euch da so drüber auf?
hat er unrecht? ich denke nicht!
sagt er in irgendeinem satz, dass die amerikaner nur einen deut besser sind? nein!
er bringt hier etwas an und er hat recht. fertig!
er vergleicht das auch nicht mit anderen geschichtlichen massakern.

ich muss sagen, dass ich bisher schon einiges von michael moore gesehen (bowling for columbine, roger & me, the big one, the awful truth (tv serie)) und gelesen (stupid white men, verschiedene online artikel) habe.

mfg
steve-o
Es geht ja nicht darum das er etwas Sagt sondern wie er es sagt und das ist rassistisch. Soetwas kann man nicht tolerieren auch wenn sein eigentlicher Text viellecht recht hat.

Habe den Film BOWLING FOR COLUMBINE gesehen und auch da fehl einen sehr stark auf das diese Reportage trotz kritik and die USA absolut Amerika Patriotisch ist.
 

Lord_Punschington

Großmeister
Ach, die Indianer.
Es gibt heutzutage noch genauso viele Indianer wie seinerzeit, als Kolumbus Amerika entdeckte.
Und immerhin verdienen die auch mit ihren Kasinos nicht schlecht. Oder mit dem Verkauf von Souvenirs an Touristen. Mal ganz abgesehen von ihrem Gastauftritt in "Der mit dem Wolf tanzt".
 

Terrapansen

Geheimer Meister
Ach, die Indianer.
Es gibt heutzutage noch genauso viele Indianer wie seinerzeit, als Kolumbus Amerika entdeckte.
Und immerhin verdienen die auch mit ihren Kasinos nicht schlecht. Oder mit dem Verkauf von Souvenirs an Touristen. Mal ganz abgesehen von ihrem Gastauftritt in "Der mit dem Wolf tanzt
...und das gleicht aus was mit ihnen passiert ist??

Also um es mal deutlich zu sagen, ich bin nicht der Typ der auf der Vergangenheit anderer rumreitet! Deshalb kotz es mich auch so an wenn so Quallen wie der Moore das tun! Es ist nicht rechtens!
 

Maus

Großmeister
@


Selbstverständlich ist Moore ironisch, manchmal sarkastisch oder , eher seltener, zynisch . Aber vielleicht möchte jeder Leser vielleicht einmal versuchen ein wenig über seine offensichtliche Polemik und Ironie hinwegzublicken um den Funken ( Feuer !! ) Wahrheit zu erkennen der zwischen(überunddrunter) den Zeilen steht . << kein muss !!

Wollte im übrigen auch keine miese oder "beleidigende" Atmosphäre aufkommen lassen .Falls ich mit dem geposteten Text dazu Anlass gegeben haben sollte, so war das nicht meine Absicht .


Es ist nicht rechtens!
Oder einfach nur Rechts ???


Maus
 

blutkuss

Großmeister
Und noch einer ... der Lord Soundso...

Wär genauso, als ob man sagen würde, es gibt ja noch nen Haufen Schwarze in den USA und die verdienen ja gar nicht schlecht mit dem Rappen und wasweisich...

könnt mich echt aufregen..

OH mann, ich glaub ich hab jetzt was besseres vor und hüpf in die haia.. da kann ich mich abreagieren...
 

Terrapansen

Geheimer Meister
Nun ja, die schwarzen sind ja bestens mit Waffen ausgerüstet!

Ich glaube es war der Film Boys in the Hood wo gesagt wird.: Guck dir die scheiss Weissen an, bauen in unseren Vierteln an jeder Ecke Waffenläden damit wir immer genug Material haben um uns, das Problem der Weissen, selbst zu entsorgen!

Steve-O- passt das? Brauch mal grad hilfe?
 

Steve-O

Geheimer Meister
tach,

jap, das stammt (so ähnlich) aus 'boyz n the hood'.

hier der originaltext (ich geb zu, ich hab gegoogelt ;) )
- Why is it that there is a gun shop on almost every corner in this community?
- Why?
- I'll tell you why. For the same reason that there is a liquor store on almost every corner in the black community. Why? They want us to kill ourselves.
mfg
steve-o
 

HanzGuckInDieLuft

Geheimer Meister
Tatsächlich sind die jungen Deutschen von heute- wenn sie sich nicht gerade den Schädel kahlrasieren und ausländische Arbeiter zusammenschlagen - sehr progressive , pazifistische Mesnchen guten Willens , die ohne eigegen Verdienst einfach ein gutes Leben führen .
Also alle Deutschen sind Nazis, die andere ausbeuten und dadurch in absolutem Wohlstand leben? Da ist es wieder, diese alle Deutschen sind schuld.
Meine Ur-Oma, hatte damals bestimmt besseres zu tun als durch die Gegend zu laufen um Juden zu ermorden. Sie musste mit ihren rüstigen Schwiegereltern, allein den Acker bestellen und sich um ihre zwei kleinen Kinder kümmern, während ihr Mann gezwungen wurde den Kriegsdienst zu leisten. Ich will nicht alle meine Verwandten von der Schuld freisprechen(es gibt sogar sehr „schuldige“), doch diese Pauschalisierung geht mir auf den Sack.
Das Buch “Downsize This” wurde anscheinend 1995/96 geschrieben, ist also nicht mehr ganz aktuell. In der Tat hat es Übergriffe auf Asylheime, auf Ausländer in den 90’igern gegeben. Ein Haufen gehirnloser Nazis beging ein paar Anschläge. Repräsentieren diese Handvoll Affen etwa das deutsche Volk ?



Vielleicht sieht es so aus, aös seo dieser lange zurückliegende Krieg nur das Werk von wenigen bösen Nazis gewesen , aber laut Daniel Goldhagen, de, Autor von "Hitlers willige Vollstrecker", hat die deutsche Regierung über 330.000 normale Durchschnittsdeutsche registriert, die direkt an den täglichen Judenmorden beteiligt waren
Tausende von diesen Deutschen sind heute noch am Leben. Tatsächlich leben noch über 12 Millionen Deutsche, die im Zweiten Weltkrieg 15 oder älter waren.


Er selbst nennt die Zahl, 330000 Deutsche wären direkt beteiligt gewesen. Nun frage ich mich aber, wie viele Deutsche haben gewusst das die Juden ermordet werden und waren damit einverstanden ? Das ist die große Quizfrage! Ich verweise immer wieder auf den jüdischen Autor „Sally Perel“, der durch sein Buch „Ich war Hitlerjunge Salomon“ berühmt wurde. Sally Perel wurde über Umwege in die Wehrmacht gesteckt, er kämpfte unfreiwillig an der Seite der Deutschen. Nach seinem unfreiwilligen Einsatz an der Front wurde er unglaublicher Weise in die Hitlerjugend gesteckt. Selbst er, der an der Front gekämpft hat, jahrelang in der Hitlerjugend war, hat erst nach dem Krieg zum erstenmal gehört, das die Juden in KZs hingerichtet wurden. Auch die Amerikaner, Engländer und Russen haben angeblich erst als sie die KZs befreiten, registriert das man Menschen vergast hat.
Wie kann man da noch behaupten, das alle Deutschen vom Holocaust gewusst haben(bzw. ihn unterstützt haben) ?

Und was haben diese Deutschen getan, um in irgendeiner Form Reparationen für ihre Sünden zu zahlen ?
Gibt es überhaupt ein Land auf der Erde das seine Opfer jemals entschädigt hat, ausgenommen Deutschland ? Was haben denn die Indianer bekommen ? Was haben denn die Opfer von Stalins Enteignungen und Ermordungen bekommen ? Dagegen müsste man die Deutschen loben!


ICh sage, bewaffnet sämtliche Bingospieler südlich von Fort Lauderdale , und dann feiern wir das wirkliche Ende des Zweiten Weltkriegt. Also , RENN UM DEIN LEBEN KLAUS ! UNd einen glücklichen 50 Jahrestag !
Ich glaube es gibt mehr Skinheads in den USA als hier. Ein mir bekannter Nazi bestellt sich sogar seine Nazi-Lektüre und Symbole(ect.) in den USA oder Holland.Die Amis haben ein Problem mit rechten Spinnern, nicht wir!

Ist schon krass, das er zum Mord an den Deutschen aufruft. Angeblich haben 25% der Amis deutsche Vorfahren, von denen der Großteil schon vor dem 2.Weltkrieg in den USA lebte, ja sogar gegen Deutschland gekämpft hat. Ganz schön dumm dieser Aufruf....
 

DarkEmperor

Geheimer Meister
Es ist an der Zeit, endlich einen Schlußstrich unter diese Dinge zu ziehen, ein für allemal. Solche Dinge hängen uns wie eine Eisenkugel am Bein und behindern den Weg nach Vorn in die Zukunft nur!

Mit dieser ganzen Selbstkasteiung und Geißelung muss endlich mal schluss sein.

Ignorieren wir das unsinnige geschmiere der Person am besten.
 

Agarthe

Vorsteher und Richter
*schluck*

@Rosskeule: Soviel zu dem Thema, man kann eine Seite an einem Menschen lieben und die nächste verabscheuen.

Ich will einfach nur hoffen, dass der Ausschnitt sehr aus dem Kontext gerissen war, ironisch zu bewerten ist und das in diesem Kapitel noch irgendein verborgener Sinn steckt.
 

innerdatasun

Intendant der Gebäude
Es ist schon merkwürdig wie aus einer tendenziell eher pro michael moore stimmung (nach bfc und stupid white men), hier plötzlich auf grund dieses textauszuges alles in eine anti - moore stimmung umschlägt.
Oder haben sich sowieso nur die moor gegner jetzt gemeldet ?
Was mir bei den textauszug auffällt ist ersten, das es nur ein auszug aus einem buch mit wohl 200 - 300 seiten ist.
O.k. trotzdem sollte man sich auf den text eine meinung bilden dürfen.
Natürlich, wenn man es liest dann fällt einem die polemik schon voll ins gesicht. Allein die stelle mit der überlassung palästina als wiedergutmachung an die juden, und das land als kahle wüste zu bezeichnen kann man vielleicht einmal kurz so sehen. Aber es ist andererseits auch das heilige land - so sehen es zumindest die juden für sich.
Also was mir bei moore auffällt, ist das er es fantastisch versteht in die rolle der opfer hineinzuschlüpfe und deren standpunkte einzunehmen.
Deshalb kommt es so glaube ich auch zu einigen überzogenen, einseitig bewerteten standpunkten. Er schaut dem volk gern aufs maul und gibt dies gern auch wieder. Das er dabei auch mal falsch liegt kümmert ihn glaub ich gar nicht.
Naja und nach den amis sind jetzt mal auch die deutschen dran. Moores polemik zeigt sich vor allen darin das er gerne merkwürdige sachverhalte miteinander verknüpft, wie die die angeblich zehntausenden deutschen die ihren lebensabend in florida verbringen und den umstand der morde an deutschen touristen in florida. Daraus zu resultieren das die morde nur vergeltung an das übel das die deutschen im zweiten weltkrieg begannen sind, ist einfach nur schwachsinnig. Aber es liest sich für unbeteiligte recht komisch. Aber ich glaube nicht das er das selber ernst nimmt.
Das ist so abwegig - ein michael moore kann das nicht wirklich glauben. Dafür halte ich ihn einfach zu intelligent. Aber ich denke es gibt menschen die so etwas glauben und vielleicht hat moore sogar bei seiner recherche zu dem buch diesen eindruck erhalten und macht sich so diesen standpunkt nur zu seinem eigenen.
Moore nimmt bei der diskussion und der wahle seiner argumente gerne die schrotflinte. Das er dabei auch häufig auch andere trifft scheint ihn sogar nicht zu stören, sondern auch sehr wichtig dabei zu sein.

Gruß an alle
 

Franziskaner

Ritter vom Schwert
Ich denke schon, wenn man mal die Moore-typische überspitzte Ausdrucksweise weglässt, dass in diesem Text einiges übrigbleibt, das zum Nachdenken animieren sollte.

Gerade die ewigen "Jetzt-muss-mal-aber-Schluss-sein" Nachbeter mit ihrem Stoßseufzer "haben wir denn nicht schon genug gebüsst" sollten sich einmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen, wie gut Deutschland nach dem WK II eigentlich davon gekommen ist. :idea:

Auch der Textteil mit den deutschen Kolonien in Florida ist IMHO durchaus verständlich. Auch hier gibt es ja viele Leute, die ähnlich denken (würden?), wenn sich in einem Viertel überwiegend Türken ansiedeln, im Garten die türkische Flagge hissen und den ganzen Tag nur orientalische Musik dudeln lassen. Ja, ich denke der gute Michael muss sich die Anregung zu diesem Textteil in Deutschland geholt haben... :wink:

Im übrigen sollten manche Leute lernen, Michael Moore ähnlich wie wie Oliver Kalkofe zu interpretieren, was zugegebenermassen nicht ganz einfach ist, da bei der Übersetzung seiner Texte meiner Meinung nach einiges verloren geht, dass die Ironie noch mehr verdeutlicht.

Was die Heftigkeit mancher Reaktionen angeht, derlei Attacken auf Leute die uns den unangenehmen Spiegel vor die Nase halten, kennen wir ja schon seit dem guten alten Till... :wink:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten