Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Merkel for President

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
sa/ddp schrieb:
Hamburg - Die Bundesbürger halten CDU-Chefin Angela Merkel für die geeignetste Frau im Amt des Bundespräsidenten. Nach einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Zeitung "Bild am Sonntag" und RTL halten 41 Prozent der Deutschen die Unionsfraktionsvorsitzende für fähig, das höchste Amt im Staat zu bekleiden. Auf den Plätzen zwei und drei liegen Schleswig-Holsteins Ministerpräsidentin Heide Simonis und Bundesfamilienministerin Renate Schmidt (beide SPD) mit 38 beziehungsweise 34 Prozent. Forsa fragte am 14. und 15. August 1.005 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger nach der Eignung von zehn ausgewählten prominenten Frauen.

Sabine Christiansen auf Platz vier
Danach halten 27 Prozent der Befragten die TV-Moderatorin Sabine Christiansen für eine geeignete Bundespräsidentin, 25 Prozent die SPD-Politikerin und frühere Bundesverfassungsrichterin Jutta Limbach. Auf den Plätzen sechs bis zehn landeten Frankfurts CDU-Oberbürgermeisterin Petra Roth (21 Prozent), Bayerns FDP-Landesvorsitzende Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (16 Prozent), die feministische Verlegerin Alice Schwarzer (11 Prozent), die Chefin der Gauck-Behörde und Grünen-Politikerin Marianne Birthler (8 Prozent) sowie die stellvertretende CDU-Vorsitzende Annette Schavan (5 Prozent).

[...]
Hilfe...
 

Woppadaq

Großmeister-Architekt
2. August 2003
1.228
Bitte nicht Angela "Eiswind" Merkel !!

Dann doch lieber Sabine "Laßt mich auch mal was sagen" Christiansen

oder Verona Feldbusch

oder Dolly Buster
.....
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Eine Steigerung der politischen Müllhalde Deutschland wäre dann kaum noch möglich......


Mfg Don
 

antimagnet

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.881
ha!

:evil:

mal wieder ein beispiel für journalistische unfähigkeit!

:evil: :evil: :evil:

41% halten angie für die geeignetste.
38% die heide.
34% die renate...

sind wir ja schon bei 113%...
insgesamt kommen wir auf 226%...

was sagt uns das?

die meinungsforscher haben nicht gefragt, wer denn die geeignetste sei, sondern wer von den frauen auf der liste alles geeignet sei (in den folgenden sätzen ist ja korrekterweise auch von fähig die rede, und nicht der superlativ am geeignetsten).
es waren demnach mehrfachantworten möglich.
also halten 41% angie für geeignet. was nicht heißt, dass sie geeignetste wäre.
was wiederum heisst das? das heißt, dass 59% sie für nicht geeignet halten...
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Aber da sie die meisten Punkte hat, ist sie wiederum die geeignetste 8)
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Vielmehr zeigt diese Umfrage doch, dass im Auge des Volkes keine der genannten Frauen das Bundespräsidialamt ausüben könnte, obwohl die "angebotenen" Damen objektiv betrachtet wohl noch die am ehesten geeigneten sind. Was lernen wir daraus? Nach Meinung des Volkes ist eine Frau als Präsident also ungeeignet.

Alle Macht dem Volke! :roll:
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Juni 2003
1.414
ich bin für gaby bauer und alice schwarzer. oder frau tiedjen.

dagegen halte ich frau schäfer und frau zietlow sowie dagmar bergoff für nicht so geeignet

war das eigentlich gefragt...? 8O :oops: :? 8) :roll:
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
ich will weder moderatorinen, noch irgendwelche partyluder oder tittenwunder als präsidentin haben! es gibt genug frauen in deutschland, die irgendetwas besonderes geleistet haben oder dem land mit ihren erfahrungen nützlich sein könnten.
prominenz/bekanntheit der person ist KEIN argument für eine kandidatur.

und nun muß ich mir noch einen feind schaffen, aber ich muß es einfach loswerden:
[offtopic]
nicolecarina schrieb:
ich bin für gaby bauer und alice schwarzer. oder frau tiedjen.
dagegen halte ich frau schäfer und frau zietlow sowie dagmar bergoff für nicht so geeignet
war das eigentlich gefragt...? 8O :oops: :? 8) :roll:
wie schaffst du es eigentlich, dass jedes deiner postings den charme der absoluten und unbedingten inhaltslosigkeit versprüht???
90% deiner postings könnte man weglassen und es würde nicht weiter auffallen.
[/offtopic]
 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
Hallo

Ok, ich hab prinzipiell nix gegen eine Frau als Bundespräsidentin (-in deshalb, Mann muß ja politisch korrekt bleiben und Mann will auch keine neue Diskussionen über Frauenfeindlichkeit auslösen *trashy wirft blick zu Agarthe*).

Aber wenn schon eine Frau als Bundespräsident dann der/die/das Guido Westerwelle

antimagnet schrieb:
mal wieder ein beispiel für journalistische unfähigkeit!
Vielleicht wars ja die BILD-Zeitung .... :twisted: :lol: (kleiner Insiderwitz)

gruß

trashy
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Juni 2003
1.414
fantom ich glaube es ist besser, wir unterhalten uns gar nicht weiter

turnt mich richtig ab ich zisch dich auch nicht ständig an.

dies nun abschließend alles andere persönlich
 

Little_Joe

Geselle
11. August 2003
10
Angela Merkel hat eine beachtliche Karriere hingelegt, allen Widerständen zum Trotz. Ich bewundere sie für ihre Geradlinigkeit und den frischen Wind, den sie ins verstaubte West-Politestablichment gebracht hat. Sie wäre meiner Meinung nach mit Abstand die geignetste für den Posten der Bundespräsidentin.
Trotzdem bin ich dagegen, dass sie sich zur Wahl stellt; sie ist dafür auch viel zu klug. Denn als Kanzlerin kann sie ab 2006 viel mehr für dieses Land tun. BuPrä ist ein Amt für abgehalfterte Grüßauguste wie Johannes Rau, dynamische Leute, die mit guten Ideen noch etwas verändern möchten, gehören nicht ins Schloss Bellevue.
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
Little_Joe schrieb:
Ich bewundere sie für ihre Geradlinigkeit und den frischen Wind, den sie ins verstaubte West-Politestablichment gebracht hat.
da muß ich aber etwas verpasst haben.... wann hat sie denn das gemacht?
 
Oben Unten