Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Meine neue Theorie zum Irak, Usa und Welt

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Israel sagte es werde mit Atomwaffen Angriffen des Iraks entgegenwirken.

Israel, Amerika und weitere westliche Länder sind verhasst bei Saddam Hussein, der angeblich sogar im Besitz von Chemischen-, Biologischen- und Atomaren Waffen sei.

Angenommen Saddam besäße solche Waffen, klar wartet er bis die Amis kommen denn vorher wird er nichts unternehmen, im Gegenteil er sammelt Sympathien und Verbündete.

Nun zu meiner Theorie:
Viele rechnen mit einem Angriff Iraks auf Israel, doch dem widerspreche ich, es wäre doch viel schlauer von Saddam H. und auch wirkungsvoller eine Atombombe auf ein Land wie Kuwait zu werfen, angenommen Kuweit exportiere oder besäße das meiste Öl dieser Region oder gar der Welt. Durch eine Atombombe würde man das Öl wohl kaum noch fördern können und die ganze Welt wäre von einer framatischen Ölknappheit betroffen.

Folge: Die Wirtschaft geht drastisch bergab, sogar Rezzession ist wahrscheinlich. Daraus resultierend würde Amerika verstärkt in dieser Region eigenen Interessen nachgehen und hätte kaum noch Geld oder Material für Israel, welches sich daraus resultierend kaum noch selbst schützen kann. Israel wird also eine leichte Beute für die Israel feindliche Nachbarn. Irak müsste Israel garnicht angreifen, da sich darum Israels Nachbarn oder andere Feinde kümmern würden.

Durch die kaputte Weltwirtschaft verfällt die Welt in Chaos und jedes Land holt sich seinen Anteil an dem Wettrennen um die Rohstoffe, Terrain oder anderen Interesses.

China holt sich Taiwan zurück.
Russland engagiert sich in Tschetschenien.
Süd-Amerika verfällt auch seinen Interessen.
Der Nahe-Osten gerät in Totalem Krieg.
Länder verfallen in Bürgerkrieg, auch Europa.

Folge aller Aktions:
Die gesamte Welt befindet sich am Abgrund seiner Selbst.

Und das alles wegen dem Geschickten Handelns Saddam Husseins. Somit hätte Saddam auch Amerika geschadet und das in größtmöglichem Ausmaß. Selbst wenn er sterben würde, hätte er gewonnen, denn selbst bei Nichteintretung dieser Theorie würde er von den Amis hingerichtet.

Ich könnte noch vielmehr schreiben, denn nachdenken sollte auch jeder andere von Euch.


P.S.: Wer dieser Tage sein Kapital in Nahrung und Gold anlegt, ist meiner Meinung nach nicht schlecht Beraten, denn selbst bei Nichteintretung dieser Theorie hat man durch die Soziale Sicherung (s.o. von mir beschrieben) nichts verloren.
 

orbital

Geheimer Sekretär
19. April 2002
694
gegen die theorie spricht:

saddam wird sich eine menge sympathien bei den anderen moslemischen ländern verspielen wenn er kuweit angreift.

israel ist ja nun nicht wehrlos. israels army ist eine der besten der welt-gut ausgerüstet und seit ihrer gründung im dauerernstfall. ohne hilfe der usa werden die sich ohne weiteres verteidigen können.

aber recht gebe ich dir in dem punkt das es mit der weltweiten wirtschaft bergab gehen wird. durch einen krieg gegen den irak werden die börsen abstürzen und es wird bestimmt eine oelkriese geben.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Das Irak seine Sympathien verlieren wird bei einem Angriff auf Kuwait ist klar, aber danach strebt Saddam nach Meiner Theorie auch garnicht, jedenfalls nicht langfristig, vielmehr sollen die Sympathien vor einem Krieg bestehen, nach dem Krieg wird Saddam auf die Sympathien scheissen, denn egal wie der Krieg ausgeht, Saddam würde getötet werden und Irak wäre absolut ein neuer Staat, folglich braucht Saddam die Sympathien nur vor dem Krieg
 

orbital

Geheimer Sekretär
19. April 2002
694
die wirtschaftskriese kommt auch ohne angriff auf kuwait-der oelhahn wird auch zugedreht wenn usa und england eigenmächtig angreifen
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
was die ölkrise angeht.. interessanterweise würden die amerikaner von dieser krise nicht so fatal getroffen werden, die haben sich ja jetzt bei den ehemaligen sowjetrepubliken schon mal umgesehen.. ich denke die burschen sind von den arabern schon lange nicht mehr so abhängig wie die europäer z.b.

und dann würden die amerikaner mit ihrer ölförderung und ihrer absicherung und vielleicht ihrer beteiligung in ex-uddsr durchaus profitieren....

mal abgesehen davon, dass eine darniederliegende weltwirtschaft mit einer wirtschaftlich noch starken usa ein gefundenes fressen wäre für eine fröhlich wachsende us-wirtschaft...
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Kann auch sein, du meinst die Amis verwalten das Öl der Welt und während die Welt in Inflation und Wirtschaftsarmut darliegt kaufen die Amis von ihrem großen Geld sich in der Welt alles was nicht Niet- und Nagelfest ist auf um letztendlich alles regieren zu können?
 

Oljooge

Großmeister
10. April 2002
55
Das mit der Ölkrise ist Quatsch...in den Sovjetischen Republiken nördlich von Afganistan, sollen Ölfelder gefunden worden sein, die den Bedarf der Erde für die nächsten 200(!) Jahre decken können.

(Man rate mal, weshalb die Amis in Afganistan eingefallen sind...und nun endlich Ihre Ölpipeline da durch bauen dürfen...?)

Aus ökologischer Sicht ist dieser Ölfund jedoch wirklich eine Katastrophe !!
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Wieso redet Russland da kein Wörtchen mit, haben die kein Interesse am Öl, haben sie es verplant oder werden sie ruhig gehalten?

Immerhin geht es hier um Unmengen von Geld bei dem Öl!!!!!
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
eben.. und geld ist genau das was die russen brauchen..

aber die russen hoffen natürlich auf amerikanische investoren und verlassen sich natürlich darauf, dass ihre tsetschenien massaker als legitime einsätze gegen den terror akzeptiert werden...

von daher werden sie da sicherlich nicht protestieren
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Irak wirft doch keine A-Wffe auf sein Nachbarland ab. Da bekommt er doch den ganzen Fallout selber ab.

Eine Verminung der kuwaitischen Tieseehäfen wäre viel billiger, nicht ganz so drastisch und auch ziemlich effektiv.
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Auf Kuweit?? Ich weiß nicht. Wrum nicht gleich auf Tel Aviv??

Außerdem ist das irakische Öl auch nicht mehr sooo wichtig.
Russland hat die Weltgrößten Öl Quellen, soweit ich weiß
 

zian

Geheimer Sekretär
14. April 2002
664
orbital schrieb:
israel ist ja nun nicht wehrlos. israels army ist eine der besten der welt-gut ausgerüstet und seit ihrer gründung im dauerernstfall. ohne hilfe der usa werden die sich ohne weiteres verteidigen können.
die armee der usa ist ja auch nur technisch führend, umgehen können sie mit ihrer technik nicht, wie das letzte manöver wirkungsvoll gezeigt hat
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
naja wobei das so eine sache ist.. letztlich geht es darum zu zerstören.. das bekommen sie ganz super hin... und auch noch reichlich schnell...

es stellt sich natürlich die frage nach dem tod unschuldiger... aber ich denke das wird den falken recht wurst sein
 
Oben Unten