Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Maikäfer, flieg!

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.755
Wer hat dieses Jahr schon Maikäfer gesehen?
Oder früher mal?

Mögt ihr Maikäfer?
Oder nur dann, wenn sie aus Schololade sind?

Sicher kennt ihr jenes geheimnisvolle rätselhafte Lied:

Maikäfer, flieg!
Der Vater ist im Krieg.
Die Mutter ist im Pommerland.
Pommerland ist abgebrannt.
Maikäfer, flieg!

Die Gelehrten rätseln, was dieses Lied bedeuten soll.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.755
Ein Bericht aus dem Jahre 2018:

Maikäfer fliegen erst wieder 2020

Wer in Hessen Maikäfer beobachten will, hat in den nächsten Jahren Pech. Der eine Stamm fliegt erst 2020 wieder, der andere 2022.

Die Maikäfer in Südhessen fliegen nicht mehr. „Der Flug ist soweit abgeschlossen“, sagte der Leiter des Forstamts Darmstadt, Hartmut Müller, der Deutschen Presse-Agentur. Es schlüpften keine neuen Käfer mehr. Allerdings seien die Tiere, die um den 20. Mai aus dem Boden geschlüpft seien, noch einige Zeit zu sehen. „Die Maikäfer leben insgesamt sechs Wochen.“
Quelle: https://www.fr.de/rhein-main/maikaefer-fliegen-erst-wieder-2020-10992213.html

Für das Jahr 2019 finde ich im Moment keine guten Quellen.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.865
Ich hab schon seit Jahren weder Mai-noch Marienkäfer gesehen!
Im Sommer 2013 verirrten sich noch ca. 12 Bienen in mein Wohnzimmer, letzten Sommer wars gerade noch 1.
Wir habens ja auch geschafft, dass seit der industriellen Revolutin in 200 Jahren ca. die Hälfte der tierischen Population verschwunden ist.
Joh, jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, wir steigern das Bruttosozialprodukt:
Weiter so, Menschheit, macht euch diesen wunderschönen Planeten unbewohnbar!
Ne, ein Menschenfreund bin ich wahrlich nicht mehr, die sind mir zu egoistischegozentrisch!
 

almende

Noachite
18. Januar 2012
3.381
auch das wird der "Mensch" noch IwI überleben - ist ja Experte darin.
Was einem aber erschreckt ist das .. wenn wir uns völlig aus der Natur
entkoppeln (Vertikal-Farming)
https://infarm.com/de/
synthetisches Fleisch bzw. Bioreaktoren
und Große Co² Filteranlagen - dann brauchen wir keine Natur mehr
und können tun und lassen was wir wollen.
Die Nano-Bots werden auch bald produziert - die uns immer reparieren.

Die Menschheit wird dann völlig durchdrehen - aber egal - wie im Paradise.
Nicht egoist - Egopathisch (vom psychopath).
 

Osterhase

Geheimer Meister
12. Mai 2013
449
Das Infarming und andere abgefahrene Zukunftsvisionen koennten auch das Ziel haben dass der Mensch nicht mehr in die Natur eingreift. Mit Solarstrom betriebene Vertikalinfarmen koennten "wir" uns tatsaechlich vom zoologischen Garten Erde abkoppeln. Ich finde das wuenschenswert.
 

Aragon70

Meister vom Königlichen Gewölbe
28. Juli 2008
1.382
Lautlos im Weltraum war ein Meisterwerk. Soylent Green, Flucht ins 23 Jahrhundert und Westworld fallen mir noch ein wenns um dysotopischen Zukunftsvisionen geht.

Bis zum Jahr 2022, in der Zeit in der Soylent Green spielt haben wir noch 3 Jahre. Wir müssen vermutlich bis dahin doch noch keine Menschen zu Keksen verarbeiten.

Frauen als Teil der Wohnungseinrichtung war auch eine der Ideen dieses Films. Angesichts aktueller Frauen Rechte Bewegungen nicht sonderlich wahrscheinlich. Vielleicht ja mal in 20 Jahren wenn der radikale Islamismus sich noch weiter ausgebreitet hat.

Aber zurück zu den Maikäfern.

Ich habe dieses Jahr auch noch keinen gesehen, in Städten sieht man generell nur noch wenig davon. Als Kind habe ich auf dem Land gelebt und kann mich noch gut daran erinnern das es immer ein besonders Eeigniss war im Mai die ersten Maikäfer zu entdecken.
 

Osterhase

Geheimer Meister
12. Mai 2013
449
In unwserer Kindheit gabs die Brummer in rauhen Mengen. Wir dachten ir tun was gutes und sammelten diese in Plastiktueten und Deckelkoerben um sie dann in den Huehnergarten zu entlassen.
Da war die Hoelle los, auch als nach einigen Tagen, oder so, die Eier Fuhlerfaecher und andere Schrottteile der Brummer entielten.Oma war nicht so sehr begeistert. Einen Tag im Stehen essen und auf dem Bauch schlafen.............
 

Shishachilla

Gesperrter Benutzer
10. April 2002
4.639
In unwserer Kindheit gabs die Brummer in rauhen Mengen. Wir dachten ir tun was gutes und sammelten diese in Plastiktueten und Deckelkoerben um sie dann in den Huehnergarten zu entlassen.
Da war die Hoelle los, auch als nach einigen Tagen, oder so, die Eier Fuhlerfaecher und andere Schrottteile der Brummer entielten.Oma war nicht so sehr begeistert. Einen Tag im Stehen essen und auf dem Bauch schlafen.............
:?!?:
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.349
Ich habe früher schon selbst Hühner gefüttert und ihnen die Eier geklaut, im Futter waren stets ganze getrocknete Krabben, die Hühner konnten ihren Speiseplan stets durch Käfer und Insekten bereichern, ich habe noch nie Chitinreste in den Eiern oder der Schale eingewachsen gesehen.
OK, Vögel sind Kloakentiere, ein Kanal für alles was da rauskommt, ich will das nicht ausschliessen, habe aber noch nie davon gehört...

Gruss Grubi
 

Shishachilla

Gesperrter Benutzer
10. April 2002
4.639
chitin ist nicht gerade leicht verdaulich.
Ja, das mag sein.
Habe gehört, dass in Südamerika ein Kind mit Hähnchenschlegeln am Brustkorb geboren wurde, da die Mutter in der Schwangerschaft zu viel Huhn gegessen hatte. :depp:

Manchmal frag ich mich wieso sich die Alten über die immer dümmer werdende Jugend beschweren während sie selbst gleichzeitig solche Storys glauben.
Wahnsinn.

@Grubi: wenn das Ei in die Kloake kommt ist es bereits fertig. Wenn da noch was durch die Schale kommt ist sie danach zerstört. Kann ja auch nicht anders sein, sonst würde man mit jedem Ei haufenweise Hühnerkot essen.
Die Natur hat da schon mitgedacht.
 
Oben Unten