Machen wir uns slebst kaputt?

Dieses Thema im Forum "Philosophisches und Grundsätzliches" wurde erstellt von metropolis, 18. Mai 2002.

  1. metropolis

    metropolis Geheimer Meister

    Beiträge:
    346
    Registriert seit:
    25. April 2002
    So, viele Leute prophezeien den Weltuntergang, manche denken, die Welt würde durch Asteroiden und andere Himmelskörper zerstört! Und andere wiederum glauben, der Mensch wird es schon irgendwie schaffen seinen Heimatplaneten kaputt zu machen!
    Vielleicht durch Kriege, Atombomben oder schlimmere Vernichtungswaffen! Oder wird der Mensch gar nichts damit zu tun haben und einfach nur ein Opfer sein?

    Was glaubt Ihr??
     
  2. Gwen

    Gwen Großmeister

    Beiträge:
    52
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Habe hunderte von Gehirnen untersucht und nie einen Gedanken gefunden! :wink:
     
  3. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    vielleicht machen sie sich roboter slebstdenkende, die merken dann wi schlecht die menschen sind und zerstören ihre Schöpfer o.ä. ihr kennt das ja alles aus science fiction ...
     
  4. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.846
    Registriert seit:
    10. April 2002
    hm.. ich finde, die frage ist falsch formuliert.

    besser wäre es: "wird der mensch noch rechtzeitig aufhören, die erde zu zerstören?"

    dann antworte ich allerdings mit JA - soviel optimismus hab ich einfach :-)

    es grüsst
    das zauberweib
     
  5. metropolis

    metropolis Geheimer Meister

    Beiträge:
    346
    Registriert seit:
    25. April 2002
    @ Imion

    Wie in Matrix! Naja, das ist vielleicht noch was anderes! Aber ich denke, so könnte es zB. auch passieren! Irgendwie wird der Mensch es schon schaffen sich und die Erde "verkommen zu lassen"!
    Oder vielleicht kommen wie in Independence Day irgendwelche Außerirdischen die ohne Grund alles in Schutt und Asche legen wollen :lol: (wohl ehr nicht, was?!)
     
  6. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    oda vielleicht sind wir schon in der matrix, wer weiss ? :D
     
  7. metropolis

    metropolis Geheimer Meister

    Beiträge:
    346
    Registriert seit:
    25. April 2002
    Das glaub ich nicht, owbohl der Film sehr überzeugend ist ... :lol:
     
  8. Wowbagger

    Wowbagger Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    800
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Ähem...

    Wenn die Erde vor die Hunde gegangen ist, ist es doch völlig egal, ob der Mensch die Ursache war, oder eine "Naturkatastrophe"... oder "Gottes Gericht" von mir aus auch noch!!!

    Mal angenommen, die liebe Menschheit bekäme noch die Kurve.
    Die geschundene Umwelt wäre auf dem Weg der Besserung - und alles müsste total super werden müssen, weil der Weg tatsächlich vollkommen richtig wäre!!!

    Zack!!!
    Meteoriteneinschlag... Schluss, aus, vorbei!!!

    Also, warum sollte sich irgendwer darüber den Kopf zerbrechen???

    Grüße.......
     
  9. Choronzon

    Choronzon Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    704
    Registriert seit:
    21. April 2002
    8) Na ja ,Wow,du hast ja immer noch notfalls deine "Flügel"!.... :wink:
     
  10. Wowbagger

    Wowbagger Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    800
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Genau!!! Und ich werde feist grinsend eine Extrarunde über den Ruinen der ehemals überflüssigen Stadt drehen... 8)

    Grüß Dich, CHO :wink:
     
  11. fiznay

    fiznay Großmeister

    Beiträge:
    84
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Ich glaube (bzw. hoffe) eher, dass die Erde die Menschheit vernichten wird :lol:
     
  12. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    ich denke die erde hält vielmehr aus, als uns gesagt wird, die menschehit wird sich selbst zerstören, aber die erde wird bestehen bleiben und nach 5000jahren (schon) hat sie sich wieder erholt und die nächste zivilistaion steht vor dem atomkrieg, so denke ich, hier nochn interresantes thema dazu:
    http://www.weltverschwoerung.de/phpBB2/viewtopic.php?t=990
     
  13. cristsend

    cristsend Geheimer Meister

    Beiträge:
    128
    Registriert seit:
    12. April 2002
    mir erscheint die frage von zauberweib auch besser:
    meine antwort ist jedoch trotzdem nicht ganz eindeutig. es ist möglich, dass der mensch die erde zerstört, denn in jedem von uns steckt ein kleiner mörder und er kann auch zu einem mächtigen mörder heranwachsen. wenn er sich in allen menschen manifestiert wird die erde untergehen. und vielleicht wird auch der mensch mit ihr untergehen - möglich ist auch das, denn jeder von uns kann durch seine fehlern sein dieseitiges leben zu einem "früheren" zeitpunkt verlieren. wenn also so alle menschen davon überzeugt werden das "falsche" zu tun.... JA, dann würde die erde mit uns untergehen.
    oder:
    wir schaffen es nicth die erde zu retten, schaffen es jedoch noch rechtzeitig unsere sachen zu packen und zu verschwinden... die erde geht unter wir verlieren unser heim und suchen im universum... ich denke, auch das wäre möglich (man siehe die planungen hinsichtlich des marses). dann haben wir wohl viel mist gebaut, jedoch noch die möglichkeit bekommen daraus zu lernen.
    oder:
    wir schaffen es noch rechtzeitig zu erkennen, wie wir in völliger symbiose mit der erde leben... so lange; bis wir erkennen, dass wir nicht mehr von der erde abhängig sind und wir packen möglicherweise auch dann unsere sachen, oder zuerst einige von uns und starten ins all.... auf der suche nach "lernstoff".
    oder:
    wir schaffen es uns gar wirklich mies zu entwickeln und hauen uns selbst ein auf den schädel (z.B. atomkrieg) und sind futsch... die erde existiert weiter ohne uns plagegeister.
    oder:
    es ersticht uns am leib unserer mutter erde ein aussenstehender einfluss (meteorid... oder so sonst was) und wir haben solch ein pech, sind ebenfalls futsch (vergleich dinos) und unser heim erde wird von anderem leben besiedelt.
    dies alles wäre für mich denkbar... jedoch bin auch ich ein optimist und glaube, wir können die erde mit uns retten, leben in einigermaßen feiner symbiose und entwickeln uns weiter.
    also: JA! :wink:
     
  14. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.846
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @christsend

    was mich nachdenklich stimmt, ist dass der mensch nachdem er diesen planeten einigermassen zu schrott gewirtschaftet hat, nun sich auf in neue welten machten - um anderen planeten dasselbe grausame schicksal zuzumuten?

    wäre es nicht schlauer, zeit, geld und energie die für z.b. das marsprojekt invesitert werden, in ein projekt für unseren planeten zu stecken?

    wenn unsummen für die erforschung fremder welten und / oder für die genmanipulierung von lebewesen um in diesen fremden welten leben zu können, ausgegeben werden,
    wie soll es dann so abwegig sein, ähnliche summen mal ausnahmsweise für den erhalt unseres planeten aufzuwenden? auch wenn nix dabei rauspringt.? ausser der rettung des planeten.. natürlich?

    es grüsst
    das zauberweib
     
  15. Penelope

    Penelope Großmeister

    Beiträge:
    57
    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    :wink:
     
  16. metropolis

    metropolis Geheimer Meister

    Beiträge:
    346
    Registriert seit:
    25. April 2002
    Die Menschheit wird solange von Planet zu Planet fliehen (wenn es überhaupt noch dazu kommen sollte), bis sich die Sonne so, ich sage jetzt mal "aufgebläht hat, bis sie unser Sonnensystem vernichtet hat und zu einem schwarzen Loch wird!
    Dann wird der Mensch seinen Weg ohnehin nicht mehr fortsetzen können, da das nächste Sonnensystem zig Lichjahre entfernt ist!!
     
  17. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    da gibts doch noch die möglichkeit des wurmloches und der überlichtgeschwindigkeit, das ist bald kein hinderniss mehr in der forschung denke ich ...
     
  18. Lemonstar

    Lemonstar Gast

    Ich würde sogar sagen, dass "Machen wir uns selbst kaputt?" wesentlich mehr Sinn macht.
     
  19. cyriel

    cyriel Großmeister

    Beiträge:
    54
    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    den Ansatz von penelope finde ich ganz interessant, denn alle lebewesen auf diesem planeten leben in einem gleichgewicht miteinander,
    ausser der Mensch.

    wenn er nun gar kein teil der natur ist, sondern einfach hineingesetzt wurde ? dann wäre er dass alien.

    was dagegenspricht, ist in meiner sicht, die existenz von naturvölkern und indianer und solche welche, die wohl ziemlich im einklang der natur leben ohne sie zu zerstören, sie lieben die natur sogar.

    ist der mensch trotzdem ein alien ?
    er kämpft gegen die natur um seinen willen durchzubringen, holzt bäume um, baut sich häuser, höhlt berge aus um die für ihn wichtigen Metalle herauszuholen. Der Mensch herrscht über die erde, er hat sich so aus ihr heraus isoliert, das viele seiner taten der natur schaden, ohne das er es bewusst will. Ich glaube der Mensch hat sich zum Alien entwickelt.

    aber ob er auch die macht hat, oder noch bekommt, seinen willen durchzusetzen gegen die natur, ohne sie und damit sich selbst zu zerstören, das ist eine andere frage...
     
  20. Amrei

    Amrei Geheimer Meister

    Beiträge:
    375
    Registriert seit:
    10. April 2002
    mh ich kann es irgendwie nicht glauben dass man den Menschen mit einem alien vergleichen kann.

    Nein.. eher als einen ausenseiter der angst davor hat in der Natur unterzugehn.. warum weiß ich nicht.

    Die Naturvölker, sind noch so natürlich, weil sie abgelenkt sind. Sie müssen (mußten) sich um ihr täglich Brot noch sorgen oder sich wegen ihrer Religion von wissenschaften fern halten. heute ist dies nicht mehr so.

    wohl wahr die menschheit wurde zu ihrem eigenen feind. sehr bedacht von der Natur, dass sich ihr Virus selbst zerstört...

    liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen