Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Kirche oder Moschee oder beides?

Manesse

Groß-Pontifex
3. Oktober 2010
2.862
Kirche oder Moschee oder beides?
Ein interessanter Fall.
Fast wie gemacht für eine Sendung: "Wie würden Sie entscheiden?"
Ich war übrigens selber auch schon in jener Mezquita-Kathedrale.
Durch ein abstruses Gesetz konnte sich die katholische Kirche in Spanien eine der größten Sehenswürdigkeiten des Landes unter den Nagel reißen: die Mezquita-Kathedrale. Nun machen Bürger und Wissenschaftler aus aller Welt ihrer Empörung Luft.
Mehr dazu: Mezquita-Kathedrale in Córdoba: Katholischer Besitz, muslimische Wurzeln - SPIEGEL ONLINE
Und - wie würden Sie entscheiden? Bzw. wie würdet ihr entscheiden?
 

bibu

Geheimer Meister
24. Dezember 2010
449
AW: Kirche oder Moschee oder beides?

Darf ich wählen?

Keins bitte ;)

Jede Religion nimmt immer mehr an Anhänger ab.
Bei den Moslems ist zwar kontinuierlich ein Zuwachs zu erkennen aber das wird sich nicht durchsetzen und ist nur von kurzer Dauer.

Tendenziell werden Religionen nur noch eine Randerscheinung haben wo nur noch der Kommerz praktiziert wird in Namen des Konsums ;)

Frauen die freiwillig eine Religion wählen können nicht hübsch sein. Es liegt in der Natur der Frau ihre Schönheit zu präsentieren und genau da bremst die Religion die Schönheit der Frau.

Thema Nonnen ect. ;)
 

Michael Berg

Geselle
30. Dezember 2015
8
AW: Kirche oder Moschee oder beides?

Hallo :)

Frauen die freiwillig eine Religion wählen, können nicht hübsch sein? *lacht* Ich hab ja schon viele Vorurteile und Verallgemeinerungen gehört, aber das ist eins/eine der am schlechtest getarntesten...

Heißt im Umkehrschluss: Frauen, die körperbetont agieren und sich und ihre Reize gerne in Szene setzen sind also grundsätzlich nicht in der Lage, ihre Religion frei(willig) zu wählen?
Suchen sie sich deswegen vielleicht so oft Männer aus, die sie nur wegen ihres Aussehens begehren und ansonsten nicht für voll nehmen? ;)

Ich glaube nicht, dass es in der Natur der Frau oder des Mannes liegt, äußere Schönheit zu präsentieren. Wäre dem so, dann wäre das, was in unserer Zeit in den Medien "präsentiert" wird ein "natürlicher" Vorgang...

Ist die Masse der Menschen so? Ich glaube nein.

Und dass Religion immer mehr Anhänger verliert, könnte eine Frage der Definition von "Religion" sein. Immer mehr Menschen wählen eine freie Religions-/Glaubensausübung.
Eine spirituelle Ausrichtung scheint aber für viele von großer Bedeutung zu sein.

Wahrscheinlich würde auch fast niemand mehr in die Rentenkasse einzahlen, wenn er/sie die Wahl hätte... was aber nicht bedeutet, dass wir nicht ein Bedürfnis nach Absicherung im Alter haben, lediglich das "System" passt uns nicht...

So könnte man nun auch die Frage nach dem Ort der Glaubensübung sehen:
benötige ich ein Gebäude, wo ich mich mit anderen Menschen treffe - oder genügt mir ein ruhiges Zimmer, in dem ich meinem Schöpfer gegenübertrete und meine "Religion" übe?

Würden wir alle Menschen und alle Gebäude als gleich ansehen, ohne ein System hinein zu interpretieren, wäre es wahrscheinlich egal, ob das Gebäude früher einmal "Moschee" oder "Kirche" hieß, so wie es egal wäre, ob der Adressat unseres Glaubens Allah, Gott oder Krishna ist...

Bei einem Urlaub vor einigen Jahren in der Türkei sagte unser Reiseführer sinngemäß: Wenn ich in Deutschland bin, gehe ich in eine Kirche. Hier in die Moschee. Beides sind Orte, um Gott zu begegnen. Warum sollte ich noch eine Moschee errichten, wo es schon eine Kirche gibt?

Die einzige Erklärung ist wohl leider die, dass wir Menschen zu sehr mit den Augen und zu wenig mit dem Herzen bei der Sache (Mitmensch, Religion, Glaube) sind...

Herzliche Grüße

Michael
Eingang Michael Berg - Michael Berg
 

Manesse

Groß-Pontifex
3. Oktober 2010
2.862
AW: Kirche oder Moschee oder beides?

Weiß jemand, wie der Fall in Spanien ausgegangen ist?
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten