Kein Schwein essen...?

Dieses Thema im Forum "Glaube und Religion" wurde erstellt von Dotzdoc-1, 29. September 2002.

  1. Giro

    Giro Geheimer Meister

    Beiträge:
    191
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @Cybergreen

    Mag sein, aber Schwein fressen Scheisse. Schau dir doch mal die Menschen an, die Leben lang Schwein gegessen haben. Bestes Beispiel Helmut Kohl, der Typ hat doch gar kein Hals mehr. Fakt ist das Schweine den gleichen Zellaufbau haben wie Menschen, das siehst du auch daran das in der Medizin Orane von Schweinen in die Körper von Menschen eingesetzt werden.

    Bei Schweinefleischgenuß wird allmählich das Bindegewebe des Menschen, indem es zusätzlich mit Schweinefett angereichert wird, so daß die Schweinefleischgenießer bald selbst den Tieren, die sie verspeisen, äußerlich ähnlich werden. Bekannt ist das Sprichwort. Der Mensch ist, was er ißt. :wink:
     
  2. Cybergreen

    Cybergreen Großmeister

    Beiträge:
    57
    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    ich wusste das früher das insulin aus schweinen gewonnen wurde (bis es durch gentechnisch hergestelltes, humanes insulin ersetzt wurde), aber dass schweineorgane in menschen transplantiert wurden ist mir neu. hast du eine quelle?
     
  3. WzP

    WzP Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    735
    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Also, Arthuro (TM), unser Forumsjude, hat mir im Chat unter Zeugen mal erklärt, (ich wollte Jude werden) dass man Fische ohne Schuppen auch nicht essen darf, da diese Trefe (unkoscher) sind.

    Ich denke, dass Fleischgenuss generell schlecht ist.

    Irgendwann in der Eiszeit, als man nicht in der LAge war, besonders wählerisch zu sein und froh war überhaupt etwas zu finden, war Fleisch mit Sicherheit eine top Nahrungsergänzung, und mit Sicherheit für das Überleben unserer Spezies wichtig (ätsch Evolution, selber schuld!).

    Aber heutzutage hat der Mensch kein Fleisch mehr nötig, da das Nahrungsangebot in vielen Ländern der Nordhalbkugel derart reichhaltig ist, dass Fleischessen eine reine Angewohnheit geworden ist und am Ende doch nur ungesund.

    Schau man sich doch mal einen alten Metzger an, der sich wahrscheinlich nur von toter Sau ernährt hat...
    Aufgeschwemmt, verfettet, meist herzkrank, und irgendwie echt hässlich...

    Und als Paradebeispiel einer Vegetarierin...ihr wisst es... NENA!!!
    mit 40 Jahren so schön wie ein Teenie!

    Falls ich mal Fleisch esse, dann ist das meist nut Wild, von dem ich weiss, dass es noch rumgesprungen ist und von der Natur gefressen hat, bevor es in der Pfanne gelandet ist.
    Aber da Weihnachten ansteht, wird es echt schwierig, Fleisch zu umgehen...wünscht mir Glück!
     
  4. Giro

    Giro Geheimer Meister

    Beiträge:
    191
    Registriert seit:
    10. April 2002
  5. Cybergreen

    Cybergreen Großmeister

    Beiträge:
    57
    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    @Giro

    vielen dank, wirklich interessant. ich gebe mich geschlagen, allerdings müssen laut text die herzklappen mit menschlichen zellen beschichtet werden um nich vom immunsystem abgestossen zu werden. es ist also mehr die form und grösse der organe als die zelluläre struktur die hier passt. ich glaube jetzt entfernen wir uns vom thema.
     
  6. fumarat

    fumarat Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.133
    Registriert seit:
    21. Januar 2003
    @Giro
    Vegetarier werdem micht älter, sie sehen nur älter aus. :lol:
     
  7. gloeckle

    gloeckle Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    699
    Registriert seit:
    20. Oktober 2002
    Ich weis nicht...

    Fakt ist doch, dass Vegetarier größere Schwierigkeiten haben, alle wichtigen Vitamine, Säuren, Eiweiß etc. durch ihre fleischlose Nahrung zu gewinnen als Fleischesser. Vielleicht hat sich der Mensch im Laufe der Jahrtausende vom Pflanzen- zum Fleischesser gewandelt?

    Gruß, gloeckle
     
  8. WzP

    WzP Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    735
    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    ähem...Vitamine in Fleisch..hab ich was verpasst???

    Nunja, egal.

    Du, gutes Gloeckle, scheinst den Stoffwechsel unseres Körpers zu missverstehen, er ist nämlich ein äusserst komplexes und felxibles System, dass vor allem einen Vorteil hat:
    Er handelt logisch und passt sich an.

    Also erstmal sei gesagt, dass in Fleisch nur Eiweiss und Fett reichhaltiger sind als in vegetarischem, im Vergleich zu vielen Pflanzen kommen noch Kalzium, Eisen und einige Mineralien hinzu.

    FAKT ist, dass die meissten wertvollen Stoffe im Gemüse durch die Zubereitung vernichtet werden, und Fleisch deshalb wertvoller erscheint.

    FAKT ist ebenso, dass die Konzentration einzelner Stoffe weniger wichtig ist, weil unser Stoffwechsel sich geschwind darauf einstellen kann, dass von manchen Stoffen einfach weniger angeliefert wird.

    Beispiel: der sogenannte JoJo-Effekt.
    Du gibst deinem Körper weniger Brennwert, also gewöhnt er sich daran, mit weniger Brennwert auszukommen.
    Wenn du dann ein einziges Mal wieder "normal", also mit ähnlich vielen Kalorien isst wie zuvor, setzt das noch viel schneller als Fett an, weil der Bedarf des Körpers schneller gesättigt ist und so weniger benötigt wird.

    Ist dir denn noch nie aufgefallen, dass die meisten Genussfleischesser ziemlich fett und eklig sind?

    Das liegt schlicht daran, dass, wenn deine Hauptmalzeiten aus Geschmacksgründen oder was auch immer aus weniger Gemüse und mehr Fleisch bestehen, du mehr essen musst um deine Vitamine und Ballaststoffe reinzuholen. Dabei futterst du aber viel mehr Fett und Eiweiss als dein Körper braucht.

    So gesehen futterst du lieber viel zuviel Gemüse, und nimmst dabei zuviele Mineralstoffe in dich auf, die dann über den Darm ausgeschieden werden.
     
  9. spriessling

    spriessling Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    769
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Vieleicht war ja der Vetter, von dem der sich damals die Regel ausgedacht hat Rinderzüchter, sein Widersacher war Schweinezüchter und deshalb die Regel.
     
  10. fumarat

    fumarat Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.133
    Registriert seit:
    21. Januar 2003
    Hab mal zusammengeschrieben was der Koran über Schweinefeisch sagt:

    Verboten hat er euch nur Fleisch von verendeten Tieren, Blut, Schweinefleisch und Fleisch, worüber (beim Schlachten) ein anderes Wesen als Allah angerufen worden ist. Aber wenn einer sich in einer Zwangslage befindet, ohne (von sich aus etwas Verbotenes) zu begehren oder eine Übertretung zu begehen, trifft ihn keine Schuld. Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.
    (Sure 2:173)


    Verboten ist euch (der Genuß von) Fleisch von verendeten Tieren, Blut, Schweinefleisch und (von) Fleisch, worüber (beim Schlachten) ein anderes Wesen als Allah angerufen worden ist, und was erstickt, (zu Tod) geschlagen, (zu Tod) gestürzt oder (von einem anderen Tier zu Tod) gestoßen ist, und was ein wildes Tier angefressen hat - es sei denn, ihr schächtet es (indem ihr es nachträglich ausbluten laßt) -, und was auf einem (heidnischen) Opferstein (nusub) geschlachtet worden ist, und (ferner ist euch verboten) mit Pfeilen zu losen. So etwas (zu tun) ist Frevel. - Heute haben diejenigen, die ungläubig sind, hinsichtlich eurer Religion nichts mehr zu hoffen (da sie nichts mehr dagegen ausrichten können). Darum fürchtet nicht sie, sondern mich! Heute habe ich euch eure Religion vervollständigt (so daß nichts mehr daran fehlt) und meine Gnade an euch vollendet, und den Islam als Religion gutgeheißen. - Und wenn einer (von euch) aus Hunger sich in einer Zwangslage befindet (und aus diesem Grund gegen ein Speisegebot verstößt), ohne sich (bewußt) einer Sünde zuzuneigen, so ist Allah barmherzig und bereit zu vergeben.
    (Sure 5:3)


    Sag: In dem, was mir (als Offenbarung) eingegeben worden ist, finde ich nicht, daß etwas für jemand zu essen verboten wäre, es sei denn Fleisch von verendeten Tieren, oder Blut, das (beim Schlachten) ausgeflossen ist, oder Schweinefleisch - das ist Unreinheit -, oder Greuel (fisq) (nämlich Fleisch), worüber (beim Schlachten) ein anderes Wesen als Allah angerufen worden ist. Aber wenn einer sich in einer Zwangslage befindet, ohne (von sich aus etwas Verbotenes) zu begehren oder eine Übertretung zu begehen (trifft ihn keine Schuld). Dein Herr ist barmherzig und bereit zu vergeben.
    (Sure 6:145)


    Derdaraufolgende Ves bezieht sich auf die Juden:

    Und denen, die dem Judentum angehören, haben wir alles (zu essen) verboten, was Krallen (da fällt mir grad die Strichcodethematik ein:)) hat. Und von den Rindern und vom Kleinvieh haben wir ihnen das Fett (zu essen) verboten, außer dem, was ihnen am Rücken oder an den Eingeweiden sitzt, oder was mit Knochen verwachsen ist. Damit haben wir ihnen für ihre Auflehnung vergolten. Wir sagen die Wahrheit.
    (Sure 6:146)

    Verboten hat er euch nur Fleisch von verendeten Tieren, Blut, Schweinefleisch und Fleisch, worüber (beim Schlachten) ein anderes Wesen als Allah angerufen worden ist. Aber wenn einer sich in einer Zwangslage befindet, ohne (von sich aus etwas Verbotenes) zu begehren oder eine Übertretung zu begehen (trifft ihn keine Schuld). Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.
    Sure16/115)

    Die Begründung der Gelehrten beinhaltet meist folgende Punkte:

    -Da das Schwein Kot und Abfall frißt ist es dem Menschen natürlicherweise widerwärtig.

    -die neue medizinische Forschung zeigt uns daß Schweinefleisch ungesund ist: Parasiten (Trichinen), Ähnlichkeit zu menschichem Organismus und damit Übertragbarkeit von Krankheiten;Im Rahmen der Prionerkrankungen (BSE) wird derzeit geforscht da Schweine Fleisch (Tiermehl) fressen und somit auch als Überträger fungieren könnten...

    -schließlich sagen manche Gelehrten, daß der Verzehr von Schweinefleisch das Schamgefühl herabsetzt.
     
  11. milktoast

    milktoast Geheimer Meister

    Beiträge:
    201
    Registriert seit:
    1. Dezember 2002
    @WzP:
    >>ähem...Vitamine in Fleisch..hab ich was verpasst???
    JA!!
    Zitat:
    "Vitamin B12 (Cobalamin)
    Vitamin B12 ist wichtig für Blutbildung, Nerven, Eisenaufnahme, und Sauerstofftransport außerdem steigert es den Appetit und wird deshalb häufig von Bodybuildern verwendet. Außerdem wirkt es bei der Bildung von RNS (Ribonukleinsäure) und DNS (Desoxyribonukleinsäure) mit.
    Empfohlene Tagesdosis für Bodybuilder: 10-12 µg
    Natürliche Quellen: Lebensmittel tierischer Herkunft (Fleisch, Leber, Nieren, Fisch, Austern, Eigelb, Milch und Milchprodukte, Käse) "
    quelle: http://www.bodybuilding-online.de/start/supplements/vitamine.html naja ;-) hab einfach die 1. Beste genommen.

    Ist also bei Vegetariern nich wirklich ein Mangel sofern er nicht völlig Vegan lebt (in Käse gibbet das ja auch). Ist wahrscheinlich auch für den normalsterblichen nicht soo wichtig wie für Bodybuilder, aber Blutbildung is ja auch für uns nix falsches.

    >Beispiel: der sogenannte JoJo-Effekt.
    >Du gibst deinem Körper weniger Brennwert, also gewöhnt er sich daran,
    >mit weniger Brennwert auszukommen.

    Das tut er nicht wirklich. Der Körper kommt nicht mit den Brennwert aus den man ihn gibt. Sonst würde kein ja Abbau von Fettzellen stattfinden. Der Körper hungert. Und wenn er diese Erfahrung gemacht hat, dann will er sich für die nächsten schlechten Zeiten vorbereiten und legt deshalb Fettvorräte an.

    >Ist dir denn noch nie aufgefallen, dass die meisten Genussfleischesser
    >ziemlich fett und eklig sind?

    Gerade bei diesen fällt mir das nicht auf. Wenn man mit Genuss ist dann "frisst"man nicht.
    Zum Thema schlanke Vegetarier:
    War ich auch mal. Habs aber geschafft in 6 Jahren als Vegetarier 15 kg zuzunehmen. Bin dadurch aber nicht wirklich "fett" geworden. Und auch seit dem ich wieder Fleisch esse hat sich mein gewicht nicht sehr deutlich nach oben entwickelt. Und ich esse gerne und viel Fleisch.
    Ich sehe beim besten Willen kein Verhältniss zwischen fleischloser Ernährung und "schlank sein". Ich hab bis heute noch niemanden kennengelernt der durchs Vegetariersein Abgenommen hätte. Bei Veganern is das was anderes, die sind immer sehr schlank, sehen aber nicht wirklich "gesund" aus.

    cu
     
  12. sillyLilly

    sillyLilly graues WV- Urgestein

    Beiträge:
    3.272
    Registriert seit:
    14. September 2002
    Nein ist mir überhaupt nicht.
    ich bin auch so eine *g* und ich kenne jede menge von solchen Genuß_Fleischessern.

    Irgendwo oben wurde gesagt das die zelluläre Struktur von Schweinefleisch der Menschlichen Zellstruktur sehr ähnlich ist.
    Das kann ich nur unterstützen ... habe ich auch so gelernt.

    Inwieweit vielleicht die Schreiber der Bibel einfach tieferes ...oder es kann ja auch intuitiveres .... Wissen über solche medizinischen Grundlagen hatten ...
    die wir teilweise erst heutzutage erforscht haben........ könne wir heute kaum noch herausbekommen.

    Namaste
    Lilly
     
  13. dimbo

    dimbo Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.434
    Registriert seit:
    30. September 2002
    Hi!

    Wieso ich kein/oder nur sehr wenig und selten Schweinefleisch esse, hat für mich mehr mit meinen eigenen Beobachtungen zu tun.

    Wenn ich ein Filetsteak einer Kuh esse, dann fühle ich mich danach einfach tierisch wohl. Es ist fast so, als würde da, wo sonst in meinem Kopf der Stress sitzt, ein große fröhliches Muuuuuuuh erschallen :D.

    Bei Schweinefleisch merke ich einfach nur, dass ich mich satt fühle und das wars - dirkete negative Nebeneffekte bemerke ich zwar nicht, aber das Hauptkriterium für mich, das daürber entscheidet, was ich esse und was nicht, ist so oder so der Zustand des rohen Fleisches.

    Rohes Schweinefleisch stinkt - rohes Rinderfleisch duftet (z.B. Carpaccio, eines meiner Lieblingsgerichte *lecka*).

    Abgesehen davon sterben diese Tiere auf völlig unterschiedliche Arten. Wer schon einmal gesehen hat, wie ein Schwein gegen den Tod ankämpft, wie es quiekt und schreit und mit fast menschlicher Feigheit um sein Leben kämpft, der wird nur ungern das nächste Nürnberger Rostbratwürstchen ungebraten und ohne Senf anfassen wollen.

    Eine Kuh ist da viel gelassener. Die muht nichtmal, wenn man ihr den Kopf ins Bolzenschußgerät einspannt - der ist es glaube ich meistens wirklich von innen her scheißegal! Alles, was die Augen einer Kuh im letzten Moment ihrer Existenz zu sagen scheinen, ist: "Hi! Mach wozu du Bock hast! Schneide dirn Steak aus mir raus und reite mit dem Rest nach Hause, wenn du Lust hast, oder niete mich direkt um - mir ists Latte, Muuuuuuuh!" :D

    Und noch eins: Geht mal in euren Edeka/Aldi/Penny/Spar oder was auch immer in die Wurstabteilung und schaut mal nach, wie wenig Würste und AUfschnittsorten es gibt, die kein Schweinefleisch entahlten! Wahrscheinlich nicht eine einzige!!! Wir sind ja schon soweit, dass selbst Sachen wie Putenaufschnitt vom Öko-Bauern zu nem Viertel aus Schweinefleisch bestehen!

    Diese Punkte alle zusammengenommen, plus das intuitive Gefühl, dass Schweine einfach widerliche Tiere sind mit denen ich nix zus schaffen haben will (außer Hausschweinen, das ist was gaaaanz anderes, die sind sehr stubenrein! :D) und die Überzeugung, dass Religionen (wenn auch zweifelhafte) ihre Gründe für Dogmen haben die (zumindest bei Punkten wie der Nahrungsaufnahme) dem Wohle des jeweiligen Anhängers dienen sollen, haben mich dazu gebracht Schweinefleisch weitestgehend aus dem Weg zu gehen. Das einzige, was mich ab und zu rückfällig macht, sind von Zeit zu Zeit Frikadellen und Bratwürste, aber da kommt halt ein deutscher Archetyp durch, der auch seine Berechtigung hat!

    Ich persönlich bin auch kein großer Geflügel-Fan, eigentlich versuche ich weitestgehend Rind oder Wild zu essen. wenn es um Fleisch geht!

    Wie gesagt, nicht fundiert und nur eine subjektive Meinung :wink:!

    :D

    dimbo.
     
  14. jausa

    jausa Geselle

    Beiträge:
    34
    Registriert seit:
    7. Juli 2002
    vieleicht ist es nur ein statement gegen kanibalismus.

    es gibt soviele schweine auf der welt.....
     
  15. muhman

    muhman Geheimer Meister

    Beiträge:
    225
    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Hi
    Ich persönlich esse auch kein Schweinefleisch. Ich bin mal vier Jahre Vegetarier gewesen und habe nur aus gesundheitlichen Gründen wieder mit Fleisch essen angefangen. Aber bei Schweinefleisch habe ich dann eine Grenze gezogen, weil ein Tier das in Dreck herumwühlt wirklich nicht besonders Gesund sein kann. Aber es hat auch etwas mit Ekel zu tun.
    Um die Frage zu verdeutlichen, ob man Schweinefleisch essen sollte: Würdet ihr Ratten essen?
     
  16. LtHinterheimer

    LtHinterheimer Geheimer Meister

    Beiträge:
    494
    Registriert seit:
    7. Januar 2003
    Es gibt Sachen, die isst kein Schwein...
     
  17. muhman

    muhman Geheimer Meister

    Beiträge:
    225
    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Mag schon sein, dass es Sachen gibt die Schweine nicht fressen, aber die Dinge die es frisst reichen schon.
    Ich finde nicht, dass man irgendjemanden vorschreiben kann kein Schweinefleisch zu essen. Aber für mich ist es eben nichts.
     
  18. HamsterofDeath

    HamsterofDeath Geheimer Meister

    Beiträge:
    335
    Registriert seit:
    18. März 2003
    b12 :
    kellogs frosties
    hohes c multivitaminsaft / frühstückssaft, sowie nzählge andere fruchtsäfte. tiere können übrigens kein b12 selbst herstellen. die einzigen, die das können, sind kleine bazillen. somit hab ich als veganer auch keinen b12-mangel ich brauche nur diese fruchsäfte zu trinken oder möhren aus dem boden zu ziehen wo zu bazillen drankleben und die dann essen. das bisschen erde schadet nicht. ich könnte ahrscheinlich auch die blätter von bäumen lutschen, und hätte meinen b12-bedarf gedeckt.
     
  19. zeskwetsch

    zeskwetsch Geheimer Meister

    Beiträge:
    238
    Registriert seit:
    27. Dezember 2002
    Korrekt wäre: Raubtiere können kein B12 selber herstellen.
    Sie beziehen dieses aus dem Fleisch der Pflanzenfresser, von denen sie sich ernähren.
     
  20. sillyLilly

    sillyLilly graues WV- Urgestein

    Beiträge:
    3.272
    Registriert seit:
    14. September 2002
    "inaktives" B12 ...das z.B. Fruchtsäften zugesetzt ist, hat nicht die selbe Verwertbarkeit, soweit ich informiert bin.
    Im vollen Korn ist der Vitamin B komplex ... und Algen (z.B. spirulina) helfen auch den Bedarf an B Vitaminen zu decken.

    Namaste
    Lilly
     

Diese Seite empfehlen