Katholiken fordern einen Neu-Anfang

Dieses Thema im Forum "Glaube und Religion" wurde erstellt von Manesse, 3. Februar 2019.

  1. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.738
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Katholiken fordern Neuanfang von der Kirche

    Mehr dazu: http://www.spiegel.de/panorama/kath...e-katholiken-fordern-neuanfang-a-1251346.html

    *mit-forder*
     
  2. Popocatepetl

    Popocatepetl Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.051
    Registriert seit:
    27. August 2013
    dann könnt ihr ja gleich protestanten werden :)
     
  3. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.738
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Ich halte u. a. diese 2 Forderungen für sehr berechtigt:

    a) Katholische Priester sollen heiraten dürfen, ohne ihr Amt zu verlieren
    b) Frauen sollen alle kirchlichen Ämter der kath. Kirche ebenfalls innehaben dürfen
     
  4. Viminal

    Viminal Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.730
    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    Mir persönlich ist das egal. Ich denke das kann sowohl positive wie auch negative Auswirkungen auf die Mitgliedszahlen haben.

    Was ich nicht verstehe ist, warum heute noch irgendjemand in der kath. Kirche bleibt obwohl ihm/ihr die Organisation nicht gefällt. Es ist ja nicht so als gäbe es noch irgendeinen Zwang dazu und den Glauben ausüben geht auch ohne kath. Kirche. Konkurrenzangebote gibt es ebenso in Massen, wenn man unbedingt einen organisierten Rahmen für den Glauben braucht. Wieso Energie aufwenden um etwas zu ändern dass man gar nicht braucht?
     
    Osterhase gefällt das.
  5. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.586
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Äußeren Zwang gibt es nicht mehr, richtig, aber Inneren "lieber Gott, mach mich fromm, daß ich in den Himmel komm" so wird schon Kindern eingeimpft, sie müßten Wohlverhalten zeigen, um etwas zu bekommen. Wir hatten hier mal einen User, der das sehr stark vertreten-da wird die Angst geschürt, nicht zu genügen, gar zu versagen. Sitzt mir so eine Angst im Nacken, ähnelt das schon einem Zwang. Sagt man da "Unsinn, das ist rational Quatsch", greift man zu kurz. Schön wärs ja, wenn das nur ein rationaler Gedanke wäre.
     
    a-roy gefällt das.
  6. die Kriegerin

    die Kriegerin Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.743
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Wisst ihr wie schwierig es ist, ein Kind ohne irgendeiner Organistion zu erziehen?
    Besonders bei den jungen KINDERGARTENKINDER/Schülern.
    Versuche im hlg. Land einen anderen Glauben - als als Katholik zu leben...ich war eine Heidin...obwohl mich mein Vater EV. angemeldet hatte.
    Mitterlerweile gibt es allerdings eben auch schon eine Moschee und einen Königssaal - etc.
     
  7. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.738
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Was meinst du mit hlg. Land?
    Das Heilige Land?
    Palästina also?
     
  8. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    10.365
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Da geb ich dir vollkommen recht, dtrainer:
    Ich bin katholisch erzogen worden (Schule&Kirche, meine Eltern sahen das nicht so eng, mussten aber als Kaufmänner inner kath.Gemeinde lebend jeden Sonntag, ich natürlich auch, in die Kirche gehen!) und brauchte Jahre, um mich von diesem strafenden Gott (schlechtes Gewissen haben ist schon goil!) zu lösen, allerdings hab ich immer noch meinen 'lieben Gott'.
     
  9. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.738
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Ist das nicht eher evangelikal?
     
  10. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.586
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Dieses unsägliche "Gebet" wird vielen christlichen Kindern beigebracht, unabhängig von der Konfession. Möglich, daß Evangelikale da noch mehr Gemeinheiten drauf haben, weiß ich nicht.
     
  11. Viminal

    Viminal Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.730
    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    Interessant. Ich bin ja komplett konfessionslos und atheistisch erzogen wurden. Die Kirchen und die Religion sind für mich komplett fremde Welten. Daher meine Verwirrung wenn z.B. Schwule oder Frauen es unbedingt durchsetzen wollen katholische Prietser-Innen zu werden. Für mich ist das vollkommen verwunderlich: Da ist eine Organisation - die jeder in Deutschland völlig ungestraft links liegen lassen kann - und die mehr oder weniger deutlich sagt dass sie nichts mit mir zu tun haben wollen oder mich gar für böse halten ... und mein größtes Ziel im Leben ist es ausgerechnet diese Leute zu verändern und von denen ein Amt zu erhalten? Warum?
    Ich kann zwar einerseits verstehen dass die Frauen und Schwulen eben glauben, dass die Auslegung des Christentums durch die kath. Kirche falsch ist und Gott es nicht als sündig oder falsch ansehen würde wenn sie auch Priester-Innen sein würden. Aber andererseits: Wozu der Aufwand? Dann macht halt eine eigene Kirche auf, dann habt ihr denselben Effekt - nur sogar sofort und ohne den ganzen Aufwand. Und vor allem: Wäre es nicht sogar sinnvoller was neues zu machen statt ausgerechnet die Organisation zu ändern, die dann schon fast 2000 Jahre lang gegen Gottes Wille agiert hat?

    Es ist merkwürdig. Einerseits verstehe ich es, aber andererseits auch nicht. Fazit: Does not compute.
     
  12. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.738
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Liegen denn da gesichterte Erkenntnisse vor, was genau denn Gottes Wille ist - so es einen solchen gibt? 8:)
     
  13. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    10.365
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Lol, Viminal, du schreibst, dass du konfessionslos-atheistisch erzogen worden bist und dann das:
    "die dann schon fast 2000 Jahre lang gegen Gottes Wille agiert hat?" (Viminal)
    Das Perfide an der RKK ist ja, dass es da die 10 Gebote und etliche Nebengebote gibt, da verstößt man automatisch dagegen, rennt regelmäßig zur Beichte, sündigt wieder, rennt zur Beichte...
    Und die Pfaffen wollen doch gar nicht heiraten (bringt doch Verpflichtungen mit sich), die haben doch ihre Haushälterinnen&Chorknaben.
    Und welche halbwegs intelligente Frau will Pfaffin werden, die schließen sich doch eher Wicca etc. an, oder?!
     
  14. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.738
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Die 10 Gebote sollen eine Spezialität der RKK sein?
    Da redet wohl ein Blinder von der Farbe.

    Ein dummes Klischee nach dem anderen.

    Ich habe noch nie jemanden "zur Beichte rennen" sehen.
     
  15. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    10.365
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Kann ja sein, dass es die 10 Gebote schon vor der RKK gegeben hat, ich kenn es halt nur so, dass Jesus die gegeben haben soll und die RKK die eben übernommen hat.
    Und mit 'zur Beichte rennen' wollte ich das schlechte Gewissen versinnbildlichen, mit dem man sich gezwungen sieht, zur Beichte zu gehen.
    Sinnbilder sind nicht deine Stärke, Manesse?!
     
  16. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.586
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Ja, der Dekalog ist älter als die Kirche, aber auch älter als Jesus:er wird Moses zugeschrieben. Es sind genau 10 Gebote, "Nebengebote" gibt es nicht- Es haben sich aber erst im Judentum, später in der Kirche, zusätzliche Vorschriften entwickelt. Mit den 10 Geboten haben sie aber nichts zu tun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2019
  17. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    10.365
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Aaaah, ja, da hab ich was durcheinander gebracht!
    Sry, Manesse, da hab ich dir unrecht getan!
     
  18. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.738
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Ist schon OK, a-roy.
    Ja, jene 10 Gebote soll damals Moses von Gott persönlich diktiert bekommen haben.

    Wenn du drüber nachlesen willst:

    >>>> https://www.evangelisch.de/inhalte/113429/19-03-2014/Die Zehn Gebote - wo kommen sie her?
     
  19. die Kriegerin

    die Kriegerin Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.743
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Geh @Manesse, miar senn no viel "HEILIGER":mrgreen:

    Tirol ist nach wie vor das Heilige Land Tirol, - sind die Kirchtürme bei euch auch nach Erzbischofstum gefärbt?
    Und da sagt noch einer - Kirche soll erneuert werden, bei uns haben die Pfarrer noch immer LEDIGE Kinder,
    gibt er es zu, muss er als Pfarrer/Priester die Kirche verlassen - Kinder sind ja erbberechtigt.
     
  20. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    10.365
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007

Diese Seite empfehlen