Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

kannibale von hessen - nicht glaubhaft

seher

Geselle
19. Dezember 2002
14
Hallo zusammen

Ich finde die ganze Geschichte sehr unglaubhaft. Ich habe das Gefühl, dass es eine gebastelte Geschichte ist um zum einen den Deutschen klar zu machen, dass auch sie schlecht sind (nicht nur die amis) und um gegen die offene Haltung betreffend den Homosexuellen zu schiessen.

Habt ihr euch schon mal vorgestellt, wie einem lebenden Mann der Penis abgeschnitten werden soll! Das Opfer soll dann noch dreingebissen haben und auch noch gewartet haben bis er "blanchiert" ist.
Der versteht ja nichts vom Kochen, denn Fleisch und schon gar nicht zähes Fleisch, wird nicht blanchiert sondern stundenlang gekocht.

Ich suche schon lange auf dem Netz nach Infragestellungen dieser Geschichte, aber ich bin glaub der einzige Sehende.

Der vorhandene Beitrag zum Kannibalen von Hessen geht leider nicht auf das Thema ein.

Die Geschichte an und für sich finde ich nicht weltbewegend und haut mich auch nicht aus den Socken, soll der sich doch mit zähem Fleisch rumschlagen, ich bin sowieso Veganer.
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Ich suche schon lange auf dem Netz nach Infragestellungen dieser Geschichte, aber ich bin glaub der einzige Sehende.
Kennst Du die Geschichte von dem Mann, der auf der Autobahn fährt und im Radio die Meldung hört auf seinem Autobahnabschnitt sei ein Geisterfahrer unterwegs und der darauf sagt: "Einer ? Hunderte"


Ach ja: Wo ist denn eigentlich der Trottelindikator, wenn man ihn mal braucht ?
 

quersumme

Großmeister
26. Oktober 2002
56
seher schrieb:
Habt ihr euch schon mal vorgestellt, wie einem lebenden Mann der Penis abgeschnitten werden soll! Das Opfer soll dann noch dreingebissen haben und auch noch gewartet haben bis er "blanchiert" ist.
Soweit ich das gehört hab, ist der Typ Bewußtlos geworden bevor er das mit dem anderen essen bzw. probieren konnte. Find ich nachvollziehbar, dass man vorher Bewußtlos wird .... wenn einem der Penis abgeschnitten wird .... *iieeh wie eklig* :mrgreen:
 

J_ID

Großmeister
17. September 2002
74
seher schrieb:
Hallo zusammen

Ich finde die ganze Geschichte sehr unglaubhaft. Ich habe das Gefühl, dass es eine gebastelte Geschichte ist um zum einen den Deutschen klar zu machen, dass auch sie schlecht sind (nicht nur die amis) und um gegen die offene Haltung betreffend den Homosexuellen zu schiessen.

Habt ihr euch schon mal vorgestellt, wie einem lebenden Mann der Penis abgeschnitten werden soll! Das Opfer soll dann noch dreingebissen haben und auch noch gewartet haben bis er "blanchiert" ist.
Der versteht ja nichts vom Kochen, denn Fleisch und schon gar nicht zähes Fleisch, wird nicht blanchiert sondern stundenlang gekocht.

Ich suche schon lange auf dem Netz nach Infragestellungen dieser Geschichte, aber ich bin glaub der einzige Sehende.

Der vorhandene Beitrag zum Kannibalen von Hessen geht leider nicht auf das Thema ein.

Die Geschichte an und für sich finde ich nicht weltbewegend und haut mich auch nicht aus den Socken, soll der sich doch mit zähem Fleisch rumschlagen, ich bin sowieso Veganer.
Traurig wie blind doch auch "sehende" sein können :( Alles Verschwoerung gell :roll: Wahrscheinlich war es in deinen Augen die NSA oder sonst wer.....komm doch wieder runter! In Erfurt waren dann wohl auch alles Statisten gelle!? Und die "Opfer" leben jetzt alle in der hohlen Welt wo sie mit Nazischeiben um schwebende Mammuts fliegen.... :wink:
 

Dotzdoc-1

Geheimer Meister
20. September 2002
260
Ich denke es geht um die Kontrolle der Netz-Foren.

Erst waren wir bösen Antisemiten(Verschwörungstheoretiker.. :wink: ) in den Zeitungen und jetzt kommt dieser Genie-Streich.

Wartet es ab, ich gebe BECKSTEIN noch 2 Tage...
 

seher

Geselle
19. Dezember 2002
14
Ist euch denn diese Ansicht zu extrem? Habt ihr kein Interesse übers hypotetische diskutieren weiter zu kommen?

Ich stelle ja nur anscheinend klare Sachen in Frage um daran weiter zu kommen. Wenn ich zum Schluss komme, dass die offizielle Darstellung doch wahr, habe ich dadurch nichts verloren.

Für mich lautet der Trick so: Die Geschichte ist für den Ottonormalbürger so schockierend, dass er gar nicht auf die Idee kommt, es könnte was falsch sein daran. Daher gibt es auch wenige die an ein WTC-Fake glauben.

Gewisse Sachen kann ich durch Tatsachen belegen, andere nur durch Intuition, und letztere benebeln wir uns selber mit unserem geschulten Verstand. Ituition kann man nicht schulen, nur zulassen oder vernebeln.

Vieleicht bekomme ich im Esoterik-Forum freundichere Gesprächspartner.



@Dotzdoc-1
Worin siehst du einen Angriff auf das Forum? Ist meine Fragestellung so abartig, abartiger als der angebliche Kannibale?

@J_ID
Der Vergleich mit Erfurt find ich schlecht, da das Verbrechen nicht öffentlich geschah.

@quersumme
danke dass du auf meine Frage eingehst!
Ich denke auch, dass er bewusslos wurde, aber es wird eben nicht klar dargestellt. Nach aussage des Täters, versuchten sie beide den Penis zu essen.

Habt ihr euch schon mal Gedanken über den Fleischverzerr gemacht?

Wenn ich diese Aussagen höre, ergibt das bei mir nur Fragen.

Eine alte ausgediehnte Mutterkuh (10-15 Jahre) kann nur noch als Hack- oder Sudfleisch verwendet werden. Stellt euch doch vor wie das mit einem ca. 30-jährigen Menschen aussieht. Das ist kein zartes Plätzchen für auf den Grill.
Das ist doch alles so wiedersprüchlich.

Endet euer Wissen über Fleisch beim Vakuumpacket im Suppermarkt?

Es wird sich vieleicht noch zeigen wehr von uns sehender ist!
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Also denkst also tatsächlich jemand der pervers genug ist den Pimmel seines Tischgenossen zu essen interessiert sich dafür, ob das Ding korrekt gebraten ist oder nicht.
Sorry, aber an Deiner Theorie ist nichts radikales ausser daß sie radikal dünn ist und das war jetzt höflich ausgedrückt.
 

J_ID

Großmeister
17. September 2002
74
Also Du hast geschrieben, dass Du gewisse Sachen mit Tatsachen belegen kannst....nur zu ich bin ganz Ohr:...................

Ansonsten kann ich nur zustimmen: So eine perverse Person interessiert es wohl kaum, ob der Penis den Ansprüchen eines 5* Restaurants gerecht wird, da geht es wohl kaum um Gaumenschmaus eher um Auslebung eines krankhaften Triebes :roll:
 

Jerry24

Großmeister
19. Dezember 2002
90
Stimmt. Das war alles erfunden.

Das Opfer wollte dem Täter eins auswischen und ist einfach in seinen Keller gestürmt und hat sich die Nudel selber abgeraspelt... um dann so zu tun, als wenn er das Opfer sei. Dem Täter blieb leider nichts anderes übrig, als den Leichnam zu zersägen, damit keiner meint, er sei es gewesen...

Aber mal was anderes: Welches Forum war das denn?
 

Fetzy

Geheimer Meister
2. Juni 2002
204
Jerry24 schrieb:
Aber mal was anderes: Welches Forum war das denn?
Link entfernt!

Da haben Täter und Opfer inseriert.

Das Forum von dieser Seite ist aber z.Zt. geschlossen.

Anmerkung Mod:

Der Link wurde von mir entfernt, aufgrund pornografischer Darstellungen.
Bitte dran denken: Auf dieses Forum können auch User unter 18 zugreifen.

ATLAN
 

Dotzdoc-1

Geheimer Meister
20. September 2002
260
seher schrieb:
@Dotzdoc-1
Worin siehst du einen Angriff auf das Forum? Ist meine Fragestellung so abartig, abartiger als der angebliche Kannibale?
!
:?: :?: :?:

Hier noch mal für dich....

Ich denke es geht um die Kontrolle der Netz-Foren.

Erst waren wir bösen Antisemiten(Verschwörungstheoretiker.. ) in den Zeitungen und jetzt kommt dieser Genie-Streich, den kannibalismus so in den mittelpunkt zu stellen.

Wartet es ab, ich gebe BECKSTEIN noch 2 Tage......bis er eine Internet Polizei geformt hat.

Jetzt verstanden?
 
Oben Unten