Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Ist die Bibel verschlüsselt?

cyberwotan

Geheimer Meister
11. Oktober 2002
297
die jüdische mystik versteht die bibel ja als verschlüsseltes werk. namen und zahlen bezeichnen verschiedene bewusstseinszustände. zuerst hat mich das immer zu sehr an diesen komischen bibelcode erinnert, aber letztens habe ich mir mal die bibel zur hand genommen und ganz am anfang, bei der entstehungsgeschichte kommt ein teil wo es um adams söhne geht und wie alt sie geworden sind. da tauchen auf einmal wirklich merkwürdige zahlen und namen auf, die scheinbar garnich so wirklich in diesen zusammenhang passen. (scheint jedenfalls so) also altersangaben, wie 733 jahre und sachen in der art.
was haltet ihr denn davon?
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
cyberwotan schrieb:
die jüdische mystik versteht die bibel ja als verschlüsseltes werk. namen und zahlen bezeichnen verschiedene bewusstseinszustände. zuerst hat mich das immer zu sehr an diesen komischen bibelcode erinnert, aber letztens habe ich mir mal die bibel zur hand genommen und ganz am anfang, bei der entstehungsgeschichte kommt ein teil wo es um adams söhne geht und wie alt sie geworden sind. da tauchen auf einmal wirklich merkwürdige zahlen und namen auf, die scheinbar garnich so wirklich in diesen zusammenhang passen. (scheint jedenfalls so) also altersangaben, wie 733 jahre und sachen in der art.
was haltet ihr denn davon?

wie du selbst erwähnst - symbolik - 733 jahre heisst nicht mehr wie "sehr alt". im laufe der überlieferung sicher nicht nach unten korrigiert :p
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Wie ich bemerke weiß in diesem Forum wirklich keiner etwas über die sumerischen Schriften oder? (Falls es nicht so sein sollte, dann wäre es jetzt wirklich an der Zeit Euer Wissen auf dieses Thema loszulassen, denn das passt wirklich sehr gut :wink: ).

Also:
In den sumerischen Schriften geht es darum, wie die Außerirdischen, die Anunnaki, auf der Erde landen. Der Grund: Abbau von Gold, das sie zum Überleben auf ihrem Planeten dringend benötigen. Es werden verschiedene Städte gebaut, Gold wird abgebaut, doch wie immer kommt es zu einem Aufstand der Arbeiter und so wird überlegt, wie man einfache Arbeitsmaschinenen herstellt.
Die Lösung nennt sich Genforschung und so wird aus einer fortgeschrittenen Tierart (die den Anunnaki außerdem sehr ähnlich ist :idea: ) eine neue Spezies gezüchtet = der Mensch.
Doch einer der Genforschern arbeitet weiter, ohne das es der oberste Rat will: Der Mensch kann sich plötzlich fortpflanzen, wird intelligenter als zuvor und siehe da, er wird von den Anunnaki aus den Städten vertrieben :idea: !
Danach gibt es großen Streit um die Vorherrschaft bei den Anunnaki und so werden zwei große Städte durch eine Atombombe zerstört, die Sodom und Gomorrah genannt wurden (< die Einwirkung von Atombomben in dem Gebiet, wo die Städte liegen wurde außerdem bestätigt ...)!

Da sich der Heimatplanet der Anunnaki in einer Umlaufbahn von 3600 Jahren um eine Sonne befindet und er sich schließlich sehr weit von der Erde entfernt, beschließen die Außerirdischen, die Erde zu verlassen.

Jahwe sieht uns nicht mehr -
Jaweh hat die Erde verlassen.


Genau die gleiche Geschichte wird auch unter den Germanen erzählt: Die Götter bemerkten, dass ihre Heimatwelt der menschlichen immer weiter entfernt war und so beschlossen sie, die Menschen zu verlassen.

Was das mit den Jahreszahlen von 750 Jahren betrifft, kann ich nur die Geschichte des Gilgamesch erwähnen (wäre vielleicht gut, wenn Gilgamesch da selbst was zu erzählen würde, da ich da nicht soo viel von weiß, obwohl das Epos einen halben Meter von mir entfernt liegt :wink: ):

Es geht darum, dass Gilgamesch bemerkt, dass er bald sterben muss, da er aber ein halber Anunnaki ist, beschließt er, seinen Vater zu fragen, ob er nicht ins heilige Reich der Götter "fliegen" dürfe. Dieser lehnt das strikt ab und so beschließt Gilgamesch, zu einem Raumhafen zu ziehen um von dort aus ins Reich der Götter zu gelangen. Das schafft er sogar, kehrt aber wieder auf die Erde zurück und stirbt nach einer sehr, sehr, sehr langen Lebenszeit schließlich.

Was das mit den Verschlüsselungen betrifft: Derzeit hat man nur sehr wenig von den sumerischen Schriften entschlüsselt, da dies nur mit modernster Computertechnologie möglich ist. Man nimmt sogar an, dass die Anunnaki selbst diese Schriften hinterlassen haben, da sie vollkommen anders auf gebaut sind (von der SPrache her), als jede andere Schrift und Sprache.

Ich hoffe, Ihr habt Euch die Zeit genommen, diesen Beitrag zu lesen

:wink: Wenn ja, danke!

-metropolis
 

katharsis5

Großmeister
3. September 2002
99
Der Bibel-Code

Im Jahre 1994 warteten die Jerusalemer Hochschulprofessoren Elijahu Rips, Doron Witzum und Yoav Rosenberg mit einer Sensation auf (abgedruckt in: http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...ef=sr_1_2_1/028-6699293-0453327&tag=wv2020-21 Der Bibel-Code, von Michael Drosnin) , die binnen kürzester Zeit wie ein Lauffeuer den Erdball umrunden sollte.
Die israelischen Wissenschaftlern behaupteten, auf einen geheimnisumwitterten Nachrichtenschlüssel gestoßen zu sein, mit dem es möglich sein sollte, innerhalb der alttestamentarischen Überlieferungen des Judentums, vor allem in den Fünf Büchern Moses (Thora genannt), codierte Botschaften zu entdecken (Nur in Ausgaben in hebräischer Sprache möglich, nicht in den Übersetzungen!), welche den nachfolgenden Geschichtsverlauf bis auf unsere Tage mit exakter Genauigkeit voraussagten.
Diese Entdeckung und die damit gemachten Decodierungsversuche sind nach meinem Wissen unumstritten. Deshalb kann ein Atheist berechtigt diese Frage stellen: Ist die Bibel-Prophetie eine göttliche Fügung oder wurde sie von menschlischen Verschwörern als für viele Jahrhunderte gültige Verschwörer-Anweisung in die Bibel (Thora) eingearbeitet? Wird damit in der Bibel das Wirken und die Existenz Gottes unumstößlich bewiesen oder wird dort eine jüdische Weltverschwörung aufgedeckt?
Wer war in der Bibel am Werk?
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
metropolis schrieb:
Wie ich bemerke weiß in diesem Forum wirklich keiner etwas über die sumerischen Schriften oder? (Falls es nicht so sein sollte, dann wäre es jetzt wirklich an der Zeit Euer Wissen auf dieses Thema loszulassen, denn das passt wirklich sehr gut :wink: ).

Also:
In den sumerischen Schriften geht es darum, wie die Außerirdischen, die Anunnaki, auf der Erde landen. Der Grund: Abbau von Gold, das sie zum Überleben auf ihrem Planeten dringend benötigen. Es werden verschiedene Städte gebaut, Gold wird abgebaut, doch wie immer kommt es zu einem Aufstand der Arbeiter und so wird überlegt, wie man einfache Arbeitsmaschinenen herstellt.

zum einen steht das sicherlich NICHT in dem epos/den schriften, das ist nur eine interpretation von däniken und co.

zum anderen : wenn in 5000 jahren bei ausgrabungen bruchstücke des manuskripts für "independence day" gefunden werden, müssen dann die zukünftigen bewohner der erde annehmen, die erde wurde im jahre 1999 von ausserirdischen zerstört ?
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Nun gut, das letzte belächele ich ein wenig @CaptainFuture!

Damals gab es meiner Meinung nach noch kein Fernsehen und Kino und in 5000 Jahren wird es das - so Gott und die Menschen denn wollen - noch Kinos und solche Dinge geben! :lol:
Und die werden sicher nicht so doof sein und sowas glauben und die, die glauben, dass in der Bibel irgendwelche Prophezeiungen stehen, die wirklich eintreffen, die tun mir leid! Wenn es einen Gott gibt, dann will ich dem gar nicht mal mehr so skeptisch gegenüberstehen, aber ich glaube nicht, dass sich vor mehr als tausend Jahren ein Heini hingesetzt hat und Sachen prophezeit hat, die diese Leute einen Müll interessieren ...

Ja, das ist wirklich ein sehr schönes Märchen :wink: und ob ihr es glaubt oder nicht, so steht es leider in den Schriften!! Däniken hat nun ausnahmsweise mal keine Story abgelassen! Ich glaube zwar auch nicht daran, aber ... ich will jetzt mal Gilgamesch dazu hören, der weiß sicher mehr über die sumerischen Schriften und kann genau sagen, ob es da wirklich so steht ... :!:
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
metropolis schrieb:
Damals gab es meiner Meinung nach noch kein Fernsehen und Kino und in 5000 Jahren wird es das - so Gott und die Menschen denn wollen - noch Kinos und solche Dinge geben! :lol:

naja, ich hatte versucht, dir einen denkanstoss zu geben, dass heute nicht alles geschrieben den tatsachen entspricht und das auch in der vergangenheit nicht sein muss.

metropolis schrieb:
Und die werden sicher nicht so doof sein und sowas glauben und

... aber wir sind so doof und nehmen ein märchen für bare münze, dass vor 4000 jahren geschrieben wurde (nicht, dass ich jetzt behaupten will, alte schriften sind alle erdichtet, aber es besteht im einen oder anderen fall die möglichkeit, dass es sich nur um simples "entertainment" handelte) ...

metropolis schrieb:
Ja, das ist wirklich ein sehr schönes Märchen :wink: und ob ihr es glaubt oder nicht, so steht es leider in den Schriften!!

da musst du wohl nochmal nachlesen ...
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Mal als Gedanke: was ist, wenn der Bibelcode nicht Voraussagung ist, sondern eine Art Anleitung (auf die im Nachhinein rückbezogen wird)? :->
 

M-G-K

Geheimer Meister
3. Oktober 2002
100
Hm könnte doch ein das die Bibel einfach nur eine geschichte ist , die einer erzählt hat und dann in ein Buch geschrieben hat. Oda auch vielleicht ne art theater aufführung - einer sehr lange - oda was weiss ich.

Könnte das nich sein? Wär doch ganz Simpel
 

struppo_gong

Auserwählter Meister der Neun
27. September 2002
906
die jüdische mystik? soll es die immer noch geben? wurde das wissen um sie etwa von den illuminaten vertuscht? und warum sollte sie nicht genau so humug sein wie alle anderen religionen.
setz doch mal den typ von a beautiful mind vor ne bibel
 

Hulio

Geselle
31. Oktober 2002
11
Die Biebel ist nicht verschlüsselt sondern Quark! Alles schöne Märchen oder glaubt ihr an die Sinnflut?
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
die wissenschaft nimmt glaube ich zum heutigen stand an das die menschheit auf 5 millionen jahre entwicklungsgeschichte zurückblickt.
*nachdenk*
woher glaubst du zu wissen das es keine solche flut gab ??
(mal abgesehen von Noah )
 

struppo_gong

Auserwählter Meister der Neun
27. September 2002
906
weil es keine flut gibt die so umfassend ist , dass sie nur die lebewesen übrig lässt die auf einem schiff sind
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Hulio schrieb:
Die Biebel ist nicht verschlüsselt sondern Quark! Alles schöne Märchen oder glaubt ihr an die Sinnflut?

Die Sintflutgeschichte ist eine Erzählung, um eventuell eine (mehrere) tatsächlich gewesene Begebenheit(en) wiederzugeben. Man sollte die vielen Sintfluterzählungen nicht einfach kategorisch abtun: die in der Bibel ist nur eine Version und/oder eine von vielen.
 

struppo_gong

Auserwählter Meister der Neun
27. September 2002
906
man muss einfach die buchstaben der bibel neu kombinieren !
überall sind codes auch in eurer lieblingszeitung


aber jetzt noch mal im ernst- zum ersten thread -von wegen seltsame altersangaben in der bibel. du hast das glaub ich voll nicht gerafft.
früher haben die leute halt nicht 365-tage-jahre sondern kürzere gehabt ,dass musste damals erst noch erfunden bzw übernommen werden. ich weiss jetzt nicht wie lang damals ein jahr war aber die leude in dem buch sind nicht so alt gemeint wie es die zahlen vermuten lassen
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten