Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Ist der Mensch Abfall....

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.451
Arthuro's Abfalltheorie kenn ich. Die allerselbe Theorie wurde mir von meiner älteren Schwester als möglichen Ursprung der Menschheit genannt , nur ist das mindestens schon 15 Jahre her. Aber genau dasselbe mit der vergessenen Biomüllkippe einer fremden Lebensform, ich bin nur über die exaktheit verwundert , deshalb.
 

Basicburn

Geselle
28. Januar 2003
21
Arthuro2 schrieb:
Bei diesen Postings kommt mir unweigerlich der Gedanke, das man hier wohl erst dann ernst genommen wird, wenn man einen IQ von unter 50 hat??
Zumindest seid ihr untereinander in guter Gesellschaft...ist ja auch schon was !!

Gruss A!
Lieber Arthuro2: Die Menschliche Intelligenz kann man nur schlecht messen, da (fast) jeder Mensch eine Intelligenz besitzt. Den IQ den du meinst, ist der Mathematisch- logischeIQ. es gibt aber auch z.B Musikalischen IQ! z.B. kann jemand total blöd sien, sorichtig STROHDUMM und trotzdem ein musikalisches Genie sein! Also hätte er eigentlich einen effektiven MusikIQ von über 100! Also sind ALLE IQ tests absolut tendenziös!!!!!!! Und wenn man die Rechtschreibung in den Antworten von diesem Topic liest, dann könnte man denken dass man nur für diese Leute hier Minuszahlen in der IQ Skala einführen sollte

um auf die Frage dieses Topics zu abtworten
Ist der Mensch nur Abfall...
... JIP!
 

geschmackloss

Geheimer Meister
11. Dezember 2002
384
hallo also ich würd den mensch nicht als abfall bezeichnen aber auch nicht höher stelln als irgend ein anderes lebewesen
und das der mensche aus einer bio müllkippe entstanden ist finde ich zeimlich unwahrscheinlich und selbst wenn spielt es keine rolle wie leben entstanden ist ob nun aus einer stinkenden schwefelbrühe oder aus einer müllkippe
?? Verbunden mit der Frage, ob jeder Mensch Abfall ist, oder ob es da abstufen nach "der unten hin offenen Qualitätsskala" gibt ???
1. hatte er blos eine frage gestellt
2 steht da nirgends was von rassen oder sonstwas

ich denke aber auch das alles leben gleichwetig ist und somit kiene abstufungen vorhanden sind
 

LordGosar

Geheimer Meister
29. März 2003
463
Hehe, na da bin ich ja mal gespannt, ob eine ein Jahr alte Diskussion wieder anfängt zu LEBEN!
:twisted:
 

Lightning-Angel

Geheimer Sekretär
16. Mai 2002
698
Jep fängt sie *g* nur das A! nicht mehr da ist... :twisted:

Hm aber sowas derartiges wäre doch dennoch denkbar...ich kann mir halt nicht erklären wie organische Stoffe auf unseren Planeten gekommen sind... kann man eigentlich aus Anorganischen Stoffen Organische Stoffe basteln? Eigentlich doch net, oder?
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
30. September 2002
1.434
gelöscht weil schwachsinn, hatte nicht gesehen, dass die diskussion schon so alt ist...
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Erstaunlich was für Fossilien hier gefunden werden. *Staun*


Aber besser so, als tausend gleiche Threads zu eröffnen.


Don
 

Kaisar

Geheimer Meister
23. Februar 2003
258
Ich denke der Mensch ist einfach nur Mensch. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn er Abfall sein soll...
Gut, so sei es ! Aber was für Abfall ?
  • Kompost ?
  • Schrott ?
  • Bauschutt ?
  • Recyclebarer Reststoff ?
  • Sondermüll ?
  • Atommüll ?

Da wir alle aus den gleichen Bestandteilen bestehen, gibt es keine Abstufungen.
:)
 

KeepCool

Geheimer Meister
8. Mai 2002
370
Die Frage währe: "Ist der Mensch Abfall, da er aus Abfall entstanden ist?".

Außerdem verlagert sich dann die Frage von "Wie ist Leben auf der Erde entstanden?" zu "Wie ist Leben generell entstanden?".


- KC
 

Diskordias Legionär

Geheimer Sekretär
25. April 2002
606
Fragender schrieb:
Hier muss ich zB Gilgamesch Recht geben. Allein die Idee scheint mir ja aus einer ziemlich braunen Ecke zu stammen
Sorry, aber mir kommt es vor, als ob Menschen diese Frage nie beantworten wollen, Angst davor haben oder sonstiges....und sie deswegen in die rechte Ecke stellen......aber sich über Klischees beklagen....STELLT EUCH DOCH???
 

Diskordias Legionär

Geheimer Sekretär
25. April 2002
606
Fragender schrieb:
Hier muss ich zB Gilgamesch Recht geben. Allein die Idee scheint mir ja aus einer ziemlich braunen Ecke zu stammen
Sorry, aber mir kommt es vor, als ob Menschen diese Frage nie beantworten wollen, Angst davor haben oder sonstiges....und sie deswegen in die rechte Ecke stellen......aber sich über Klischees beklagen....STELLT EUCH DOCH!
 

Karoline

Geselle
16. Februar 2005
22
Kaisar schrieb:
Ich denke der Mensch ist einfach nur Mensch. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn er Abfall sein soll...
Gut, so sei es ! Aber was für Abfall ?
  • Kompost ?
  • Schrott ?
  • Bauschutt ?
  • Recyclebarer Reststoff ?
  • Sondermüll ?
  • Atommüll ?

Da wir alle aus den gleichen Bestandteilen bestehen, gibt es keine Abstufungen.
:)
Kompost glaube ich eher nicht , weil das ja impliziert, das der Mensch recyclingfähig wäre. Bei den ganzen künstlichen zusätzen ;)

Schrott: naja, weil Schrott kann man ja wiederverwerten .

Bauschutt: interessanter Gedanke

Sondermüll passt meiner Meinung am besten .

Hm sollte nur so eine Idee sein .
Aber interessant ist die Frage allemal .

Bussi Karoline
 

Wowbagger

Intendant der Gebäude
12. April 2002
800
Hmmm...

Wie viel Langeweile muss jemand mit sich rumtragen, um derart tief zu graben... (?)
Nichts für ungut, aber ich bin sowas von baff!

Beste Grüße.......
 

InsularMind

Geheimer Sekretär
9. Dezember 2003
644
Jo.

Trotz einiger Ansätze von Ansätzen zum Ansatz einer Überlegung hält sich die Diskussionsebene hier eher höhlenmäßig rustikal. :wink:


Menschen als Ergebnis der Verkompostierung der Hinterlassenschaften einer anderen reisenden Spezies? Warum nicht? Möglich ist Vieles, geht man ein paar Größenordnungen oder Zeitbegriffe höher, ist vielleicht die gesamte Erdgeschichte nur ein Furz zwischen zweimal Supernova.
Und alles kommt uns so endlos wichtig und beständig vor.

Ach ja, wer kennt das noch? Da gab's mal so nen interessanten kurzen Animationsfilm zu diesem Thema, und dazu lief Bolero von Ravel. Gibt's den Film noch?
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.451
Letztendlich würde das doch bedeuten , daß nichts unbrauchbares ab-fällt und somit kein Abfall ist , wenn daraus etwas entstehen kann.
Abfall ist nur das was der Mensch in seiner eingeschränkten Sichtweise nicht mehr benötigt,....und es somit als jenes bezeichnet.Und wenn Menschen mit etwas nichts mehr anfangen können , muß das nicht für andere Lebewesen gelten.
 

Karoline

Geselle
16. Februar 2005
22
@Zerch
Letztendlich würde das doch bedeuten , daß nichts unbrauchbares ab-fällt und somit kein Abfall ist , wenn daraus etwas entstehen kann.
Du hast recht . Das erklärt auch den Umstand , dass Menschen ab und an im Müll herumwühlen , um brauchbares zu finden.
Danke für diese Einsicht. Hat mich sehr weitergebracht .

Bussi Karoline
 
Oben Unten