1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Intelligent Design, Forschung oder Glaube?

Dieses Thema im Forum "Glaube und Religion" wurde erstellt von Ein wilder Jäger, 18. Dezember 2017.

  1. die Kriegerin

    die Kriegerin Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    660
    Registriert seit:
    19. September 2017
    So wie ich auf IHRE links warte...warten sie auf meine...is halt so

    beweisen SIE mal, wie recht SIE haben

    die Physik ist halt mal paranormal...Mensch kann nur falsifizieren...
    obwohl die klassische Physik schon verifiziert...-da haben sie Recht...
    da geh ich halt mit SIR POPPER

     
  2. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.700
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Wollt Ihr nicht einen neuen Faden machen?
    Ich finde ID rundweg dumm und es interessiert mich nicht. Die GOttes frage die hier vorher sinnvoll diskutiert wurde aber schon.
     
  3. Feuerseele

    Feuerseele Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.091
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Was wenn das Alte nur durch dem Neuen zu beweisen ist?
    Das Alte besteht doch nur aus altem Wissen.
     
  4. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.842
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    ...bist Du eh auf dem Holzweg. Es geht um Glauben, nicht um Wissen. Wer da etwas beweisen will, hat ohnehin etwas falsch verstanden. Glaube ist nicht beweisbar und entsteht auch nicht aus Wissen. Was die IDler da treiben, ist für die Katz.
     
  5. Feuerseele

    Feuerseele Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.091
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Mein Holzweg sieht so aus:
    ID meint m.W. dass die Evolution einer Intellienz folgt. Bin damit auf einem Holzweg?
    Wenn die Evollution einer Inteligenz folgt, wer oder was ist diese Intelligenz?
    Wenn e shier um Wissen geht, geht es also auch um den Glaube an Gott, der ja für diese Intelligenz steht und auch für diese Intelligenz stehen kann WEIL es keine Beweise dagegen gibt.
    Nicht beweisbar ist nur eine endgültige Sicherheit über den Glauben. Und wirkliches Wissens erfordert logisch auch Beweise.
    Hier etwas beweisen zu wollen oder zu fordern ist unintelligent. Dieses "Objekt" des Beweises reicht über das Irdische hinaus und bleibt somit unbeweisbar. Wissenschaftler wissen sicherlich dass ALLE irdischen Beweise sowieso nie die notwendigen Beweise sein können. Gläubige die Gott beweisen wollen, würden ihr Glauben können verlieren, es würde keinen glauben mehr geben wenn man Gott bewiesen hätte.
    Was würde passieren? Wenn Gott wirklich förmlich höchstpersönlich da wäre, so hätten wir kein andere Wahl als ihm zu gehorchen. Wir hätten ihn ja dann beweisbar vor uns. Will die Menschheit das wirklich? Es gäbe dann ja keine Möglichkeit des Glaubens mehr.
    Das wäre doch so wie wenn die Welt ein einzigen Weltherrscher hätte. Würden die Menschen alle glücklich über einen Weltherrscher sein?

    Warum hat sich Gott versteckt?
    Hat er gewusst dass wir nur so die volle Freiheit im Geiste unserers eigenen Tun und Denken haben können?
    Hat Gott sich versteckt weil er uns keine Vorschriften machen will, und weil er weiß dass wenn er da wäre, wir Vorschriften von ihm erwarten würden? ER müsste ja dann für uns Entscheiden, was wir tun und lassen sollen usw., aber was wenn er genau dass nicht will.
    Würde sich Gott verstecken müssen?
    Wäre Gott da nicht sehr intellegent wenn er sich so versteckt, dass man ihn niemals finden kann?
    Vielleicht versteckt er sich dort wo ihn alle Menschen finden können aber nicht als Gott erkennen können. Selbst wenn wir Gott am richtigen Ort vermuten könnten wir nie mit Sicherheit Wissen ob das Gott ist, wir könnten es nur Glauben.
    Was wenn Gott UNS in sich versteckt hat um sich zu verstecken? Und wäre dann Gott nicht zudem auch in jedem Atom versteckt, und somit überall im Kleinen und dem Großem All über uns.

    ID
    Intelligentes.
    Intelligentes entsteht durch die Leistung des Hirns, dass per Synapsenverbindungsarbeit Informationsdaten verknüpft, sucht und findet. Durch diese Verknüpfung entsteht Erinnerung. Ein Wort kann eine Erinnerung auslösen.
    Also kann man wenn man an einem Wissen denkt, eine Verbindung zu einem anderen Wissen herstellen. Das ist eine intelligente Herangehensweise des Hirnes. Würde es die gesammte Wissenschaft ebenso machen wie die Synabsen, also diese intelligente Art und Weise des Hirnes nachahmen, so könnten sie ihr Wissen untereinander harmonisch austauschen durch harmonische Kommunikation und dass ganz ohne Konkurenzkampf, sondern eher wie ein Sysnapsen-Spring-Tanz.
    Bin ich damit auf dem Holzweg?

    Die Natur kennt keine Lücken und etwas Hüpfen und Springen liegt ja in der Natur der Dinge.
    Der Mensch kann ja auch Springen und er kann Laufen was ja sowas wie Mini-Sprüge sind.
    Bin ich damit auf einem Holzweg?

    Intelligenz
    Das lösen von Kreuzwörträtseln fördert die Intelligenz, heißt es an mancher Stelle. Allerdings nur weil durch Wiederholung ein Wissen verfestigt und schneller zugänglich gemacht wird. Neues Wissen entsteht durch die Verknüfung noch nicht.
    Wenn Intelligenz nur ein Abrufen durch Synapsensprünge ist, was ist dann die Entwicklunge einer Idee die noch nie gedacht wurde, sie also ein erstes mal gedacht wird? Oder bestehen alle denkbaren Ideen bereits irgendwo?
    Ist die Kreativität auch Intelligenz?
    Keationen können hochkomplexe Objekte sein. Und die kreirenden Künstler die verrücktesten Ideen haben.
    Wo hat sich Gott versteckt? Wo ist das Orginalbild? Das erste Cluster-Muster oder wie das ding heißen könnte. Welchen Namen trägt das erste Bild, oder die erste Situation? Situationen sind ja auch nur Bilder, nur dass sie sich zusätzlich bewegen.

    Wo könnte Gott gleichzeitig überall sein, alles wissen können, allmächtig wirksam sein und sehr wahrscheinlich den Wunsch haben dass man nie einen Beweis in der Hand hält?
    Glaubt der Mensch wirklich er könne Gott beweisen wenn Gott das nicht will?
    Selbst seine intelligentesten Kreationen unter den Menschen würde das dann doch nicht können können.
    ID hin oder her, die Evolution ist jedenfalls sehr intelligent. Wie auch immer sie das macht.
    Die Evolution hat mich auf diesen "Holzweg" geführt, und ich werde ihn weiter gehen.
    Du hast nur keine Ahnung wie gut das Holz ist.
     
    die Kriegerin gefällt das.
  6. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.842
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Glaube und Wissen sind zwei verschiedene Dinge, und daran ändert ein noch so großer Wortschwall gar nichts.
     
  7. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.649
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Wenn IDler nicht forschen, nicht in Fachzeitschriften publizieren und keine Lehrstühle besetzen, gibt es auch nichts, worauf ich verlinken könnte. Wenn sie dagegen Forschungsergebnisse vorzuweisen haben, kann man sehr leicht darauf verlinken.
     
  8. DaMan

    DaMan Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.187
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    So ungefähr, im wesentlichen geht die I.D. von einem höheren Wesen aus, das die Evolution und das Leben erfunden hat. Bis hierhin besteht hier auch kein Widerspruch zwischen Religion (oder ID) und ET.

    Was, wenn sie es nicht tut?
    Glauben und Wissen schließen sich gegenseitig aus, entweder glaubt man, oder man weiß etwas.

    Das ist der lediglich klassische religiöse Gottesbeweis und ein Zirkelschluß. Das Problem besteht darin, dass es auch keinen Beweis für die Existenz dieses Gottes gibt. Was bedeutet, dass es weder (einen nicht führbaren) Beweis dagegen und auch nicht das geringste Indiz dafür gibt. Spätestens hier löst sich doch das ganze Konstrukt in Nichts auf - zumindest auf einer rationalen Ebene.

    Richtig, weil es Glauben ist und kein Wissen.

    Doch, "irdische" Beweise sind vollkommen ausreichend, wir betreiben schließlich harte Wissenschaft und keine Esoterik
     
  9. almende

    almende Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.299
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    die unbeschreibliche und unübertreffliche Logik einer Schöpfer-Intelligenz.
    .. War da nicht mal was .. ??
     
  10. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.842
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Eine Umschreibung für "wir wissen es nicht", auch wenn Manden nicht müde wurde, die Formel zu wiederholen. Da wollen IDler beweisen daß die Genesis wahr ist. Woher stammt die? Wissen wir nicht. Wir sollten uns das eingestehen - etwas nicht zu wissen, ist völlig normal. Vor allem dann, wenn es um Vorgänge geht, die passierten, als es noch gar keine Menschen gab. Woher sollten wir etwas darüber wissen? Wissen wir nicht...:lol:
     
  11. die Kriegerin

    die Kriegerin Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    660
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Der sagte folgendes: aber der wilde Jäger..v. Nicht Design...und macht sich nicht mal die Mühe...Das ist Recherche!!! Vom Feinsten...
    Doch ich habe mir die Mühe gemacht
    Ich schrieb nie vom ID mit Kreationismus...da mir die Bibel zu abgekupfert ist

    Erwähne ich so nebenbei: sollte es euch nicht passen...löscht es einfach...(den Prozess in den US gegen das ID MIT Kreationismus..könnte ich auch anbieten...bei euch könnte das aber zu sehr OT sein).
    Plötzlich ist sie NACHWEISBAR...die Gravitation, von der uns Einstein schon berichtete davor...100 Jahre später - gelang es plötzlich am 14. September 2015 - der erste direkte Nachweis von Gravitationswellen mit den Advanced-LIGO-Detektoren in den USA.
     
  12. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.842
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Mit oder ohne Kreationismus, egal. Du redest wirres Zeug, weißt Du noch, was hier das Thema ist? Physik? Religion? Dein Gedankenchaos?
     
  13. die Kriegerin

    die Kriegerin Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    660
    Registriert seit:
    19. September 2017
    ICH SCHON....du nicht...LOL....die Trennung


    aber ich weiß, auskennen tust du dich nicht besonders...aber blöd schreiben...sensationell ! !!

    Beschreib nur ..was ist der Unterschied...weißt du es....eher nit
    mit od. ohne Kreationismus...
     
  14. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.649
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Vielen Dank. Ich hatte allerdings nicht um eine Liste von Wissenschaftlern gebeten, die an ID glauben, sondern um einige Forschungsprojekte auf dem Feld der ID.
     
  15. Grubi

    Grubi Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.089
    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Hat schon hier schon jemand was über Intelligent Design erzählt und auf Forschungsergebnisse verlinkt?
    Hier siehts ja wieder aus wie in einer Messibude...

    LG
     
  16. DaMan

    DaMan Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.187
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Ja (ich) und nein, weil es keine gibt. ID beansprucht die Forschungsergebnisse der Biologie und behauptet dann "Gott wars!".
     
  17. Grubi

    Grubi Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.089
    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Ja das hatte ich nicht übersehen, wir haben also bisher keine ID Forschung zur Hand.

    Ich bin bei der Recherche auf einen bekennenden überkonfessionellen Christen gestossen der an einen Schöpfer glaubt und das Thema ziemlich offen angeht.

    Hier ist seine Heimseite: http://www.siegfriedscherer.de/persoenlich.html
    daraus :
    "Als experimentell arbeitender Naturwissenschaftler leite ich den Lehrstuhl für Mikrobielle Ökologie am Department für Grundlagen der Biowissenschaften der Technischen Universität München. Mit meinen Mitarbeitern studiere ich Mikroorganismen und ihre Interaktionen miteinander und mit ihrer Umwelt auf ökologischer, biochemischer und genetischer Ebene. Dabei suchen wir nach natürlichen (= durch Naturgesetze beschreibbaren) Ursachen für die in Labor und Natur beobachtbaren Erscheinungen. Eines meiner Forschungsgebiete befasst sich mit Taxonomie und Evolution."

    Er ist also ein ernstzunehmender Wissenschaftler.

    Er führt ein paar Paar Punkte bezüglich ID an.
    http://www.siegfriedscherer.de/id.html

    Zusammenfassend schreibt er:
    "Intelligent Design will zeigen, dass die Entstehung nichtreduzierbar komplexer biologischer Strukturen durch Evolution nicht erklärbar ist und leitet u.a. daraus die Notwendigkeit ab, auf einen Designer zu schließen."

    Als bekennender Christ ist er für die Idee eines Schöpfers ziemlich offen, geht aber nicht von der von IDler postulierten Vorgehensweise eines Schöpfers aus, wenn ich ihn richtig verstehe.

    Er führt ausserdem an:
    "(4) ID kritisiert evolutionsbiologische Theorien mit naturwissenschaftlichen Argumenten und weist auf ungelöste Probleme hin. Auf dieser Ebene arbeitet ID innerhalb der Naturwissenschaft und regt weitere evolutionsbiologische Forschung an."

    IDler regen also zur Forschung an, eigene Forschungsergebnisse entstehen eher nicht.
    Das ist sehr wenig Verhandlungsmasse für so eine starke Position...

    Gruss Grubi
     
  18. die Kriegerin

    die Kriegerin Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    660
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Sehr gut...war-ist interssant.

    ID - schau dir nur die Perfektion einer Sonnenblume an.
    Sicher EVOLUTION - nur wer hat ausgestattet?
     
  19. Grubi

    Grubi Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.089
    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Die Sonnenblume sieht perfekt aus weil sie rund ist.
    Runde Formen kommen in der Natur häufig vor, man kann sich fragen warum Planeten und Sonnen immer eine Kugelform annehmen oder warum sich sehr viele Blüten in einer Runden Form finden lassen.

    Planeten werden nicht kugelförmig geplant, grosse Massen nehmen im All immer diese Form an, das bedingt die Schwerkraft.
    Kreisförmige Blüten und Fruchtstände ordnen sich aus Gründen der Effizienz genau so an, solange sich keine Polleneinträger oder Samenverbreiter finden die sich für die unförmigen nicht runden oder auch andersfarbigen Mutationen interessieren, bleiben diese Blüten wohl auch rund.
    Am Strand findet man gleichmässige Wellenmuster, die muss niemand entwerfen damit sie entstehen, sie sind ein Produkt der Naturgesetze, ob diese von einem Schöpfer erdacht und geplant wurden kann man auch wieder nur behaupten.

    Das ist die Idee hinter Intelligent Design, egal was man in der Natur beobachtet, der Urgrund wird auf einen Schöpfer zurückgeführt, mangels Alternativen, die aber noch erforscht werden können, beim Schöpfer selber ist immer Schluss mit Forschung er gilt als die Letztbeantwortung.

    Gruss Grubi
     
  20. die Kriegerin

    die Kriegerin Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    660
    Registriert seit:
    19. September 2017
    ja ja -die runde milkyway - schwarze Löcher...
    das auch?? okay

    [​IMG]
    https://upload.wikimedia.org/wikipe...-Asio.JPG/220px-Pflanze-Sonnenblume1-Asio.JPG
     

Diese Seite empfehlen