Idi Amin ist Tot

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von croles, 16. August 2003.

  1. croles

    croles Großmeister

    Beiträge:
    57
    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Der Schlächter von Afrika ist tot!


    Der Schlächter von Afrika ist tot! Idi Amin, der 78 alt gewesen sein soll, starb am Samstag in einem Krankenhaus in Saudi-Arabien. Zwischen 1971 und 1979 ließ der grausame Diktator im ostafrikanischen Land Uganda eine halbe Million Menschen umbringen. Unzählige wurden gefoltert und landeten in den den Verliesen von Idi Amins Schergen.
    Idi Amin putschte sich 1971 in Uganda an die Macht. Zuvor war der Ex-Schwergewichtsboxer Generalstabschef der ugandischen Armee. Schon wenige Tage nach der Machtübernahme verschwanden Hunderte oppositioneller Offiziere, Richter und Intellektuelle spurlos, dann ließ der Schlächter ganze Dörfer dem Erdboden gleichmachen und die Bewohner massakrieren. Grund: Die Menschen zählten zur Gefolgschaft des früheren ugandischen Präsidenten Obote.

    In den folgenden Jahren installierte Idi Amin ein brutales Terror-Regime: Gut eine halbe Million Menschen wurden ermordet, mehr als 70.000 mussten das Land verlassen. Mit Vorliebe schaute sich der Diktator öffentliche Hinrichtungen im Fußballstadion der Hauptstadt Kampala an. Um seine Macht nach außen zu demonstrieren, ließ Amin weiße Einwohner der Hauptstadt von seiner Geheimpolizei heranschleppen – die mussten dann vor ihm niederknien und ihre Treue schwören.

    Der Analphabet Idi Amin war ein gerissener Stratege: Er führte schwungvollen Handel mit dem Westen und kaufte mit diesem Geld Waffen in der Sowjetunion. Trotzdem richtete er das blühende Land, das als „Perle Afrikas“ galt, wirtschaftlich zugrunde – während er selbst in Saus und Braus lebte. 1978 überfiel er das Nachbarland Tansania, doch dieses Mal hatte sich der Diktator überschätzt: Wenige Monate später verjagten ihn feindliche Truppen aus Kampala.

    Amin floh ins Exil nach Saudi-Arabien, schwelgte weiter im Luxus. Zuletzt war er schwer krank, wartete verzweifelt auf eine Spenderniere.

    Über seinen Tod werden nur wenige eine Träne vergießen.
    (Text von Bild.de)


    Quellen:

    http://www.bild.t-online.de/BTO/news/2003/08/16/idi__amin/idi__amin,templateId=renderKomplett.html
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,261535,00.html
     
  2. Lindwurm

    Lindwurm Geheimer Meister

    Beiträge:
    406
    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Weiss nicht ich hab ja immer Probleme mit solchen reisserischen Bezeichnungen wie "Schlächter" und "massakrieren". Das nimmt dem ganzen irgendwie die eigentliche Objektivität die die Presse haben sollte. Auch angesichts solchen Dingen. Aber ich sach nur BILD - DIR UNSERE MEINUNG :lol:
     
  3. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Saudi-Arabien nimmt immer wieder einen merkwürdigen Status ein. Es ist ein Terroristen- und ein Staatsterroristen'hort' (wie das aktuelle Beispiel des Ex-Diktators aus Uganda zeigt), streng fundamentalistisch - ein islamischer Gottesstaat - (ergo Menschenrechte tretend in jeder Hinsicht) mit interessanten Verbindungen zu den USA.
    Wie ist denn das Exil eines Despoten wie Idi Amin begründet? Durch Solidarität. Idi Amin - "Schlächter von Afrika"
     
  4. Onkel_Hotte

    Onkel_Hotte Geheimer Meister

    Beiträge:
    151
    Registriert seit:
    29. April 2003
    "Schlächter" ist in diesem Fall eine objektive Bezeichnung weil der Kerl wirklich ne richtig fiese sadistische Dreckssau war. Daher find ich die Bezeichnung "Schlächter" hier korrekt. Wenn Bush dagegen zum Beispiel als Schlächter von Bagdad bezeichnet wird, kann man da sicher drüber streiten obwohl dieser "Titel" ja auch nicht von ungefähr kommen würde.
     
  5. Lindwurm

    Lindwurm Geheimer Meister

    Beiträge:
    406
    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Das Amin ein grausamer Menschenverachtender Diktator war will ich gar nicht anzweifeln, nur unter Schlächter stelle ich mir einen Kerl mit einem Hackebeil vor der Menschen die Köpfe in Massen abhackt...
    Die Bezeichnung Massenmörder finde ich da besser, kann aber sein das es nur mir so geht.
     
  6. Mother_Shabubu

    Mother_Shabubu Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    622
    Registriert seit:
    3. Juli 2003
    Schlächter stimmt schon. Idi Amin hatte während seiner Herrschaft zwischen 1971 und 1979 ca. 400000 Menschenleben auf dem Gewissen und soll angeblich sogar Kannibalismus praktiziert haben. Weiteres siehe hier:http://www.ftd.de/pw/in/1061019380084.html?nv=5wn
    Allerdings war er nur ein kleiner Fisch im Vergleich zu Stalin, Hitler oder Mao.
     
  7. Guest

    Guest Gast

    LINDWURM: ...willst du Haare spalten, oder was?
     
  8. Lindwurm

    Lindwurm Geheimer Meister

    Beiträge:
    406
    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Naja das mit dem Kannibalismus lass ich mal so im Raum stehen..Tatsache ist allerdings das die Medien gerne aus grausamen gewissenlosen Menschen nahezu Abartige Dämonen kreieren. Verkauft sich einfach besser. Ich finde man sollte da auch mehr Hintergrund Infos einfliessen lassen bevor man mit solch gewaltsamen Wörtern um sich schmeisst. Meine Meinung ist einfach das kein Mensch böse geboren wird und nur darauf aus ist anderen Menschen leid zu zufügen. Aber wie gesagt ich hab eben gerne mehr Hintergrundwissen bevor ich Menschen die ich gar nicht kenne als Monster abstemple.

    Kleine Frage am Rande: Hat jemand den Film "Black Hawk Down" gesehen? Der spielte doch in Somalia 93 ? und hatte auch etwas mit Amin zu tun. Da der Film soweit ich weiss auf Tatsachen beruht wundert mich das nur ein bisschen, denn soweit ich mich errinnern kann war Amin dort der Bösewicht der seine Landsleute hat verhungern lassen.

    Falls ich Scheisse geschrieben habe bitte ich um Entschuldigung..ist nen halbes Jahr her, ich war nicht mehr ganz nüchtern und ausserdem war der Film auf Englisch :lol:
     
  9. Lindwurm

    Lindwurm Geheimer Meister

    Beiträge:
    406
    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Nein das ist nicht meine Absicht. Habe das in meinem vorherigen Post noch ein bisschen besser erklärt. Wie gesagt es gibt selbst bei den schlimmsten Menschen immer noch dieses gewisse Wort "Mensch".
     
  10. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Es ist echt interessant, darüber nachzudenken. Wenn man um Jahrhunderte oder Jahrtausende zurückdenkt, dann ist das Wort 'Schlächter' im wahrsten Sinne des Wortes nicht abwegig. Es ging blutig auf dem Feld zu, eben mit der Waffe in der Hand, sei es Schwert und Schild, Lanze, Speer oder Axt. Und damit lässt sich das Wort 'Schlacht' verknüpfen - denn es waren ja 'Schlachten'. Das Wort hat sich erhalten, denn man spricht noch immer von einer Seeschlacht, obwohl sich die Art der Kriegsführung geändert hat(te).

    Ähnlich ist es auch mit dem Begriff 'Opfer'. Ein Krieg fordert Opfer, also Tote und Verletzte. Bezeichnend ist, dass der Begriff 'Opfer' genauso ein Begriff im Bereich der Religionen ist: es werden/wurden Opfer dargebracht, die womöglich blutig sind, Leben gefordert haben.

    ...
     
  11. Little_Joe

    Little_Joe Geselle

    Beiträge:
    10
    Registriert seit:
    11. August 2003
    @Lindwurm: Ich kenne den Film nicht, aber wenn er in Somalia 1993 spielt und Idi Amin gleich mit verwurstet, kann der Plot nicht besonders authentisch sein. Lies doch mal den ersten Post: Amin war Diktatopr in Uganda von 1971 bis 1979.
     
  12. Sentinel

    Sentinel Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.222
    Registriert seit:
    31. Januar 2003
    *spam*
    Beim flüchtigen Lesen habe ich gesehen, "Der Admin ist tot". 8O
     
  13. Onkel_Hotte

    Onkel_Hotte Geheimer Meister

    Beiträge:
    151
    Registriert seit:
    29. April 2003
    Jo, der menschenverachtende Admin, der Schlächter von Afrika :D :D
     

Diese Seite empfehlen