Helfen Schuluniformen gegen Gewalt in der Schule?

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von abulafia, 1. Mai 2002.

  1. abulafia

    abulafia Geheimer Meister

    Beiträge:
    360
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Guten Tag.

    In Anschluß an die Gewaltdiskussion erinnnerte ich mich an einen Aufsatz, den wir damals schreiben mußten: Vor- und Nachteile der Schuluniformen (oä).

    These heute: Konsumdruck begünstigt soziale Ausgrenzung und somit Gewalt, begünstigt Neidgefühle und das "Abziehen" von Markenkleidung.

    Beispiel: bei der JugendStA hatte ich "Kunden" mit 70 oder 80 Gewaltdelikten (16-Jährige), Raub mit Waffen usw; Begründungen immer wieder: man wolle auch die xy-Schuhe oder Jacken.

    Würde diese Kriminalität (und Weiterungen) gemindert, wenn alle Schuluniformen zu tragen hätten?

    Und wenn ja, beeiträchtigte dieses Gebot die Persönlichkeitsrechte der Schüler unverhältnismäßig?

    Allen gute Wege.
     
  2. Eireannach

    Eireannach Geheimer Meister

    Beiträge:
    333
    Registriert seit:
    10. April 2002
    m.m.n. würde sich die gewalt nur verlagern, von "klamottenraub" hin zu gelderpressung oder anderen sachen.

    abgesehen davon würdn zumindest mich "uniformen" absolut ankotzen und somit wahrscheinlich auch negativ gestimmt oder sogar aggressiv machen.


    gruß eire
     
  3. Anonymous

    Anonymous Gast

    ich denke dass das motiv "ey du deine klamotten find isch häßlisch du krisst auf maul ey" wegfallen würde...
    und wenn die uniformen elitär genug aussehen würden hätt ich auch nix dagegen;)(gegen sowas wie in england schon!)
    aber scherz beiseite - ich finds so schon besser...
     
  4. Yoda

    Yoda Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    782
    Registriert seit:
    10. April 2002
    *zustimm*
     
  5. Lief2k

    Lief2k Geheimer Meister

    Beiträge:
    240
    Registriert seit:
    13. April 2002
    Ich würde mich durch ein Uniformform nicht eingeschränkt fühlen! Aber ein Problem ist aber auch das es nicht immer nur um kleidung geht sondern auch um Macht,etc. .

    mfg Lief
     
  6. Amrei

    Amrei Geheimer Meister

    Beiträge:
    375
    Registriert seit:
    10. April 2002
    mh ich dneke Teile der gewaltbereitschaft würden verschwinden. es ist schon häufig in Dokumentarfilmen darüber berichtet worden, dass ein/e schüler/schülerin nur wegen ihrer Klamotten gemobbt wurde. ich fände eine Schuluniformeinführung sehr gut, jedoch sollte man darauf achten dass sie nicht aussieht wie beim Militär.

    liebe grüße
     
  7. Eireannach

    Eireannach Geheimer Meister

    Beiträge:
    333
    Registriert seit:
    10. April 2002
    also amrei,
    du hast die wahl zwischen:

    a) militär
    b) kloster
    c) beerdigung
    d) pfadfinder



    :D
     
  8. Amrei

    Amrei Geheimer Meister

    Beiträge:
    375
    Registriert seit:
    10. April 2002
    *lol* ne es gibt auch ganz schöne anzüge die nicht so danach aussehen!

    liebe Grüße
     
  9. Anonymous

    Anonymous Gast

    an einer gemeinsamen Schule für protestantische und katholische Kinder
    in Nordirland herrscht Uniformpflicht, da schon das tragen eines Fussballtrikots (z.Bsp. Celtic Glasgow) die Zugehörigkeit zur einen oder anderen Konfession darstellt.

    Ein gutes Beispiel für die Vorteile der Uniformpflicht...
     
  10. Lief2k

    Lief2k Geheimer Meister

    Beiträge:
    240
    Registriert seit:
    13. April 2002
    Schuluniformen sind todschick!

    Aber da gibt da schon mehr Auswahl als nur a) - d).
    Ich finde jedenfalls einige der Schuluniform die ich in England gesehen habe sehr modisch! Wobei ich schon welche gesehen habe die man auch zur Beerdingung tragen könnte. (Aber schwarz sieht eigentlich auch immer gut aus, ist so zu sagen todschick!)

    mit freiheitlichen Grüssen Lief
     
  11. Konteradmiral

    Konteradmiral Geheimer Meister

    Beiträge:
    177
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Es mag ja sein, dass die Kleidungsproblematik hier und da eine gewisse Rolle spielt, aber ich glaube, so wichtig ist es nun doch nicht.
    Ich bin jedenfalls einige Jahre in einem eher "sozial schwachen" Stadtteil in München in die Schule gegangen, teilweise mit abstruser Kleidung und hatte nie irgendwelche Probleme, genauso wie die anderen Leute, die ich kenne, auch. Im Gegenteil, ich habe mich immer köstlich (und öffentlich) über FUBU-Hosen und Fila-Daunenjacken, die nach dem ersten Waschen wegen dem aufgestickten Logo einen leichten Schlag ins Rosa bekommen haben, amüsiert. Genauso über die völlig sinnlosen Aufschriften auf Pullovern, ein absolutes Highlight war: "Reptiles are great. They are the toast of the town. There is always fun if a reptile is around."
    Und diese grandiose Komik würde doch durch die Einführung von Schuluniformen verloren gehen...
    (Wobei, wenn sie wirklich erhaben aussehen, und man auch Orden bekommt und so, dann könnte man nochmal drüber reden.)
     
  12. Bundeskanzler

    Bundeskanzler Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    991
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Schuluniformen sind ein Relikt aus dem letzten Jahrhundert und passen nicht mehr in die heutige Zeit. Gerade in der aus meiner Sicht "freiesten" Demokratie der Welt halte ich so etwas für völlig daneben.

    Es müssten Vorschriften gebastelt werden, die zum Beispiel das Nicht-Tragen sanktionieren. Wer soll die Uniformen bezahlen? Die Eltern? Und wenn die Kinder die Schule wechseln? Neue Uniformen? Und wenn die Kinder rauswachsen? Wer kommt für Schäden auf? Wieviele Uniformen braucht man, da eine immer in der Wäsche ist? Man müsste das System der Bundeswehr dann auf Schulen übetragen: Schulpflicht => Pflicht der Schulen, die Uniformen zu stellen und zu waschen. Also, die Kohle kann man bestimmt besser anlegen.

    Deutschland ist nicht England (gut so!) und nicht USA. Man kann andere nationale und teils historisch gewachsene Verhältnisse nicht einfach auf Deutschland übertragen.

    Ich halte diesen Vorschlag genauso wenig für auch nur im Ansatz diskussionswürdig (hier schon, aber nicht in der Politik) wie die Heraufsetzung der Volljährigkeit von 18 auf 21. Immer diese ewige Suche nach Schuldigen und dieser alberne Aktionismus von Leuten, etwas tun zu müssen..., aber das nur Rande, hat mit der Diskussion hier nichts zu tun :lol:
     
  13. Eriâwen

    Eriâwen Großmeister

    Beiträge:
    80
    Registriert seit:
    10. April 2002
    In Hinsicht Kleidung würde das schon was ändern. Dieser Faktor würde dann ja wegfallen. Aber es ist schon eine arge Einschränkung der persönlichen Freiheit. Und soviel würde es glaube ich auch nicht bringen.
    Das Beispiel mit der nordirländischen Schule ist aber echt gut, ich denke in solchen Fällen ist es einfach zwingend notwendig, weil es dort echt zu arger Gewalt kommen würde.
     
  14. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Oooch, wenn die Uniformen im Star Trek Stil wären, hätte ich da nichts dagegen. So ein Klingonenoutfit verschafft schon Respekt.
     
  15. ][r0nF*st

    ][r0nF*st Lehrling

    Beiträge:
    4
    Registriert seit:
    13. Mai 2002
    Schuluniform

    Na schön, wenn ich schon nicht mit meinen "coolen" Markenklamotten angeben kann, dann eben mit meinem Handy, Roller....
    :twisted:
     

Diese Seite empfehlen