GWUP? Wie skeptisch sind die Skeptiker?

Dieses Thema im Forum "Verschwörungen, Verschwörungstheorien und NWO" wurde erstellt von polylux, 24. April 2005.

  1. Woppadaq

    Woppadaq Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.228
    Registriert seit:
    2. August 2003
    Er ist nur unerklärlich, wenn man die Astrologie ausschließlich auf die Zukunftsvorhersage beschränkt, was nun wirklich der wackligste Teil von allen ist. Würde man mal die Wirtschaftsprognostik derart durchleuchten wie die Astrologie, würde sie ganz schnell auch unter Parawissenschaften fallen.

    Es ist auch unerklärlich, wenn man die Tatsache, daß sich ein - selbst bei der geringen Anzahl von Astrologen in Deutschland - verschwindend geringer Teil zu riskanten Vorhersagen verführen läßt, die dann nicht eintreffen, zum Anlaß nimmt, gleich von "der Astrologie" oder "den Astrologen schlechthin" zu sprechen, also alle über einen Kamm zu scheren. Würde man jeden theoretisch waghalsigen und am Ende daneben liegenden Wissenschaftler zum Anlaß nehmen, gleich einen ganzen Wissenszweig zu diskreditieren, wäre Physik auch eine Pseudowissenschaft.

    Noch was zu Behauptungen auf eurer Seite:
    .....was zu beweisen wäre.

    Ich lag mit meiner Einschätzung des Sternzeichens anhand von Avatars oder Fotos fast immer falsch, bei meiner Analyse aufgrund des Geburtsdatums/-ortes hingegen größtenteils richtig.

    Nachzusehn hier: Umfrage zu euren Sternzeichen

    Eigentlich frag ich mich das auch. Aber die Studien und wissenschaftlichen Belege konzentrieren sich nur darauf, das Gegenteil zu beweisen, mit Methoden, die dann auch auf nichts anderes hinauslaufen und auf deren Schwachpunkte ein vernünftiger Astrologe eigentlich hinweisen müßte.

    Die meisten tuns nur deshalb nicht, weil sie befürchten, daß ihr selbst zusammengezimmertes Astrologie-Bild sich dann an konkreten, harten Fakten orientieren müßte. Astrologie wird heutzutage größtenteils von Leuten gemacht, die menschlich und nicht technisch orientiert sind, die also gewissermaßen das schwammige, nicht greifbare daran interessiert. Das muß jedoch nicht zwangsläufig bedeuten, daß Astrologie nicht greifbar sein kann.
     
  2. agentP

    agentP Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.368
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Aha, dann lass uns mal die Themen im aktuellen Skeptiker ansehen, was für Hobbyfrickler sich da so mit den Themen auseinandersetzen:
    Prof. em. Dr. rer. nat. habil. Roland Glaser ist emeriterter Professor in Biophysik. Promoviert und habilitiert hat er auf dem Gebiet der Radioökologie. Von 1993 -1998 war Mitglied der Strahlenschutzkommission beim BfU als Sachverständiger für nichtionisierende Strahlen

    Dr. Gerald Woerlee ist seit 23 Jahren Dozent für Medizin und Anästhesie an der Universität Leiden.

    Brigitte Frizzoni ist Germanistin und Filmwissenschaftlerin und Dozentin am Volkskundliches Seminar der Universität Zürich


    Der Wissenschaftsrat der GWUP setzt sich wie folgt zusammen:

    Hobbyfrickler würde ich das nicht wirklich nennen. :roll:
     
  3. Angel of Seven

    Angel of Seven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.930
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ich sprach hier nicht vom "Skeptiker" sondern die Themenbehandlung auf der Gwup-Seite, genau hier wurde ja der Hömöopathie-Bericht von Polylux angesprochen.
    Da steht bei Themen kein Verfasser darunter, außer mal ein Bernd Harder der Politikwissenschaften studiert hat und sich zb. über Tonbandstimmen ausläßt.
    Und genau diese Themenbehandlung ist es die ich kritisiere, sehe zb. Astrologie...wenn das ein Wissenschaftler verfaßt hat, dann pfeife ich auf die Wissenschaft.

    LG


    AoS
     
  4. agentP

    agentP Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.368
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Um genau zu sein sprachst du nicht von der GWUP-Seite, sondern von der GWUP im Allgemeinen und deren primäres Medium ist nunmal der Skeptiker und nicht die Homepage. Ganz abgesehen davon, daß auf der Seite klipp und klar folgendes zu finden ist:
    :roll:
     
  5. Angel of Seven

    Angel of Seven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.930
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    :roll:

    Erklär das doch bitte Polylux, das er den erwähnten Artikel nicht so ernst nehmen soll (und dadurch in ein Gewissenskonflikt gerät, nämlich ein Medikament welches ihm der behandelnde Arzt empfiehlt, nicht einzunehmen) und von keinem Wissenschaftler verfasst ist. Und die Linkliste nicht vergessen, die er komischerweise übersehen hat, anscheinend ist sie nicht besonders informativ, da einseitig.
    Oft eine direktverlinkung zur CSICOP, andere "skeptische" Seiten oder ein Autor der zur Gwup gehört und deren Bücher man gleich bei Amazon bestellen kann. Dort findet man auch die anderen Gwup-Unterstützer, schön in Reih und Glied bei Amazon vertreten. Ach,.... und da ist ja auch Bernd Harder wieder. :lol:
    Der Politikwissenschaftler zieht über die Astrologie her. :D

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3406494692/websitedergesell/302-8609563-7999215


    LG


    AoS
     
  6. agentP

    agentP Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.368
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Wenn du lieber Physiker, Biologen, Mathematiker und Psychologen hättest, die sich über Astrologie auslassen, dann kann ich dir gerne Literaturangaben zukommen lassen. Ganz nebenbei, wo du doch die Kompetenz eines Politologen in Zweifel ziehst: Was für eine wissenschaftliche Laufbahn qualifiziert dich denn Aussagen zu diesen Themen zu machen ?
     
  7. Angel of Seven

    Angel of Seven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.930
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Jeder darf zu jedem Thema eine Aussage machen.
    Nur wer angeblich streng wissenschaftlich handelt , sollte bei seinen beworbenen Publikationen doch eine gewisse wissenschaftliche Sorgfalt walten lassen. Ein Politikwissenschaftler ist nun mal noch nichtmals astronomisch ausgebildet, geschweige den physikalisch. Wenn man eine jahrtausendalte Thematik wie die Astrologie, öffentlich wiederlegen möchte, so sollte doch eine entsprechender Backround bestehen, oder meinst du nicht?


    LG


    AoS
     
  8. Woppadaq

    Woppadaq Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.228
    Registriert seit:
    2. August 2003
    Nun mal langsam, jeder sagt hier nur seine Meinung.

    Mir ist es egal, wer die Beweisführung macht, ist sie schlecht oder subjektiv gemacht, kann mich auch ein Nobelpreisträger nicht überzeugen.
     
  9. antimagnet

    antimagnet Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.888
    Registriert seit:
    10. April 2002
    also, was gibts denn daran auszusetzen, aos?

    :gruebel:


    bringt sie nicht wirklich in misskredit, so bei amazon erhältlich zu sein. die rezensionen auch nicht...

    Lambecks Buch macht sehr gut deutlich, inwiefern alternative Medizin (Homöopathie nach Samuel Hahnemann, esoterische Heilverfahren, anthroposophische erweiterte Heilverfahren), Parapsychologie (geistiges Heilen) und Erdstrahlen-verursachte Krankheiten (Erdstrahlen, Wünschelruten, Pendel und Feng Shui) sowie alternative physikalisch-medizinische Verfahren (Heiko Lasseks Orgonakkumulator; die Elektroakkupunkturdiagnose nach Voll (EAV); EAV und Bluttest nach Aschoff) die Vollständigkeit der heutigen Physik in Frage stellen könnten, da diese medizinischen Verfahren Kräfte und Vorgänge voraussetzen, die der heutigen Physik (Atomlehre; Vierkräftelehre) unbekannt sind.

    manchmal reichen auch kenntnisse in logik und wissenschaftstheorie. wobei ich jetzt nicht beurteilen kann, ob der die hat.

    *nachles*

    naja, die rezension von harder ist tatsächlich mau...

    gruß,
    antimagnet :wink:
     
  10. Angel of Seven

    Angel of Seven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.930
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Um Tonbandstimmen identifizieren zu können muß man sich ganz gut mit Elektromagnetismus und deren Frequenzen usw. auskennen. Nur dann kann man nämlich auf die Quelle schließen um außersinnliche Phänomene
    evt. sogar auszuschließen.

    Warum sind alle geballt dort präsentiert?

    Sag ich doch! :twisted:
    Ist das streng wissenschaftlich vom Vorstandsmitglied der Gwup und verantwortlichen Redakteur des Skeptiker?


    LG


    AoS
     
  11. antimagnet

    antimagnet Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.888
    Registriert seit:
    10. April 2002
    :gruebel:

    wieso sollte der denn jetzt tonbandstimmen identifizieren müssen? harder berichtet doch nur darüber... weiter unten wertet er dann...

    weil die amazon so zusammensortiert. weil die ähnliche themen beackern. weil die leut gern gleich mehrere dieser bücher kaufen. weil sie recht haben. oder vielleicht auch unrecht. aber das massierte auftreten bei amazon heißt doch nur, dass das irgendwie zusammengehört.


    weiß ich nicht. hab den harder ja nicht gelesen. die rezension ist mau, aber das kann auch durchaus am rezensenten lesen. elaborierter code ist das jedenfalls nicht.


    gruß zurück. :wink:
     
  12. agentP

    agentP Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.368
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Sag ich doch. AoS ist doch der, der dem Kerl die Kompetenz abspricht, weil er "nur" Politologe ist.
     
  13. Angel of Seven

    Angel of Seven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.930
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    @antimagnet


    Das ist mir schon klar, nur verstehe ich so etwas nicht unter weitergehende Informationen. Wo sind die Quellen wo man sich wirklich infomieren kann? Man sieht doch an Polylux das die Info-Strategie der Gwup einseitig ist und nicht aufgeht.


    --------------------------------------------------------------------------






    Moment mal, wer hat den hier sämtliche Titel aufgelistet als es um die wissenschaftlichkeit der Gwup ging?
    Ich hatte behauptet das die Themengebiete der Gwup-seite nicht von Wissenschaftlern verfaßt sind, du haust mir sämtliche Vorzeigediplome des Skeptiker um die Ohren, ich sage das die Befähigung eines Polititologen um zb. die Astrologie zu wiederlegen dürftig sind, und nun habe ich wieder den schwarzen Peter, weil ich ihm angeblich die Kompetenz abspreche. Ich sage nur das es nicht so ist wie du es hier fälschlicherweise darzustellen versuchst, nämlich das über jedes Themengebiet ein renommierter Wissenschaftler referiert.

    Außerdem habe ich es satt das du dir immer nur die leicht zu kritisierenden Punkte eines Posts herauspickst und auf die anderen Sachen überhaupt nicht eingehst. Kennt man ja diese Vorgehensweise........... und wenn dann nichts mehr geht etwas persönlich werden:

    Den nötigen Sprung als "Vorzeigeskeptiker" auch skeptische Vereine skeptisch zu sehen wirst du nie schaffen. :D

    trotzdem LG


    AoS
     
  14. Angel of Seven

    Angel of Seven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.930
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Nun.... darüber bin ich anderer Aufassung, ZB. Radiofrequenzen als Quelle sollten ausgeschlossen sein. Was nützt eine abschließende Wertung wenn ich ein Mittelwellensender als Geist kritisiere? :roll:


    LG


    AoS
     
  15. agentP

    agentP Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.368
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich habe keine Titel aufgelistet "als es um die wissenschaftlichkeit der Gwup ging", sondern ich habe lediglich deine wie so oft pauschalisierende Aussage, daß "die Artikel nicht von Wissenschaftlern verfasst werden sondern von besonders skeptischen Hobbyfricklern." anhand von konkreten Beispielen widerlegt. Die Liste diente ebenfalls nur dazu zu zeigen, daß sich in dem Verein auch ein paar "Profis" und nicht nur "Hobbyfrickler" rumtreiben.

    Eine Behauptung die nach wie vor falsch ist, denn es gibt durchaus Beiträge, die von Fachwissenschaftlern verfasst sind. Daß es andere Beiträge gibt, die von Fachfremden verfasst sind, habe ich nicht bestritten, sondern lediglich darauf hingewiesen, daß das alleine nichts über deren Qualität aussagt. Von der Gwup-seite alleine hast du nicht gesprochen, sondern von der GWUP im Allgemeinen. Du hast deine Aussage erst auf die GWUP-Seite beschränkt, nachdem ich GWUP-Artikel angeführt habe, die von Fachwissenschaftlern verfasst wurden, aber halt nicht auf der HP zu finden sind.

    Bitte zitiere die Stelle an der ich behauptet habe, daß "über jedes Themengebiet ein renommierter Wissenschaftler referiert".

    Auch hier würde mich das entsprechende Zitat meinerseits brennend interessieren.

    Oh, ich sehe die GWUP durchaus skeptisch, aber das bedeutet ja nicht, daß ich jede indifferente, pauschale oder nachweislich falsche Aussage über diesen Verein so hinnehmen muß oder ihn gar in Sippenhaft nehmen muß weil manche Texte möglicherweise nicht so fundiert sind wie andere. Das ist ein Vorgehen, daß ich gerne den Fundamentalisten überlassen.
     
  16. Aphorismus

    Aphorismus Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.466
    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Wenn einem hier schon die deutsche Version des "Committee for the Scientific Investigation of Claim of the Paranormal" (CSICOP) begenet frage ich mich, wo eigentlich die Leute von CSICON - "Committee for the Scientific Investigation of Claims of the Normal" - sind. :)

    Die Zeitschrift finde ich übrigens gar nicht schlecht, auch wenn ich nur die Ausgabe über Hypnose kenne und auf dem Gebiet kein Fachmann bin. Die Art der Darstellung der Themen fand ich zumindest in dieser einen Ausgabe die ich kenne sehr ansprechend.
     
  17. Angel of Seven

    Angel of Seven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.930
    Registriert seit:
    23. Juli 2002

    Das sollte man vielleicht erwähnen (dürfen?).



    LG


    AoS
     
  18. agentP

    agentP Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.368
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Wow, doch so aktuell ! :roll:
     
  19. Angel of Seven

    Angel of Seven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.930
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Natürlich hat sich die CSICOP bis heute in deinem Sinne stark verändert. Kannst ja daran glauben wenn du möchtest.
     
  20. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Ritter des Heiligen Andreas von Schottland

    Beiträge:
    4.926
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Und wenn sie eine wäre? Wahrscheinlich ist der gesamte Mainstream der Wirtschaftswissenschaften gewaltig auf dem Holzweg.
     

Diese Seite empfehlen