Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Global Consiousness Project

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
Ich habe noch was interessantes gefunden.

Es gibt da ein Projekt namens *Global Consiousness Project*

In diesem Projekt werden duch die Analyse von Zufallszahlen Realitätsänderung aufgezeichnet. Das hört sich im Augenblick zwar etwas unseriös an, basiert aber auf der Theorie, dass große Ereignisse den Raum, die Zeit und die Realität beeinflussen.
Weltweit wird in den führenden Universitäten seit jahren diese Kurve beobachtet, die eben bei großen Ereignissen ausschlägt.

Große Ereignisse können z.B. die Silvesterfeier sein, Fusball-WM, Olympiade, Unglücke, religiöse Feiertage usw...!

In Amerika ist es die Princeton-Universität, die sich dem Projekt widmet.
Schaut euch mal den 11. September an, ganz besonders die zweite Grafik auf der folgenden Seite:

http://noosphere.princeton.edu/terror.html

Die Kurve zeigt, dass bis vier Uhr morgens des 11.September die Kurve normal um den Nullpunkt herum sich zufällig verteilt. Wie die Tage und Monate davor, wo eben nichts besonderes auf der Welt passiert.

Um 5 Uhr jedoch, beginnt diese plötzlich anzusteigen.
Die Realität wirft also ihren Schatten in die Vergangenheit voraus und findet ihren Höhepunkt zu den einstürzenden Türmen.

Ich deute diese Kurve so, das mit 5 Uhr Morgens Ereignisse ausgelöst wurden, die bei den vermutlichen Terroranschlägen endeten.
Ich gehe sogar noch weiter und behaupte, dass mit 5 Uhr Morgens das Projekt 911 verschwörerisch gestartet wurde und man die Anschläge inszeniert hat. Die Kurve zeigt somit den Beginn der Inszenierung an diesem Tage an!

Ich finde das interssant und wir sollten es zu den Akten nehmen!

:arrow: Gilgamesh
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
@gilga : dieses projekt ist hochinteressant !

aber deine rückschlüsse sind mehr als gewagt, denn die "world events" auf der website betrachtet, werden auch gruppenmeditationen und ähnliche ereignisse (gebete) überraschend deutlich gemessen.

der anstieg ab 5 uhr könnte ebenso gut ein gruppengebet von (eingeweihten) arabern sein ....
 

Lord_Wind

Geheimer Meister
14. Januar 2003
269
Von diesem Projekt habe ich auch schon gehört, es ist wirklich sehr interessant.
Wenn man sich überlegt, was man für Möglichkeiten hätte, wenn es richtig erforscht werden würde. Ob es jetzt gut oder schlecht wäre, sei dahingestellt.
 

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
Theoretisch geht es hier im geistige Energie, Willenskraft und Emotionen, die diese Kurve beeinflussen.

Es kann natürlich sein, das eine Handvoll Terroristen so einen Ausschlag hervorrufen können. Jedoch müssten diese starke geistige Energie aufbringen, was bedeuten würde, dass sie alle zu mehr als 100% davon überzeugt sein müßten, dass nämlich alle Anschläge ohne Probleme verlaufen.

Nicht hoffen, sondern wissen, ist hier die Macht!
Deswegen denke ich, dass Wissende diese Kurve beeinflussen und somit eine Gruppe, die es mehr als gründlich inszeniert hat und auch fest daran geglaubt hat, dass es funktioniert!

Somit denke ich, dass eine große Maschinerie in Gang gesetzt wurde um 5 Uhr Morgens, der bei den WTC-Anschlägen seinen Höhepunkt fand.

:arrow: Gilgamesh
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
Gilgamesh schrieb:
Es kann natürlich sein, das eine Handvoll Terroristen so einen Ausschlag hervorrufen können. Jedoch müssten diese starke geistige Energie aufbringen, was bedeuten würde, dass sie alle zu mehr als 100% davon überzeugt sein müßten, dass nämlich alle Anschläge ohne Probleme verlaufen.
das impliziert bereits wieder, dass es nur ca 20 terroristen waren, was aber von den verschwörungsanhängern als argument vorgebracht wird, dass ein solcher anschlag gar nicht von "nur" 20 terroristen organisiert werden kann.

die messungen könnten dahingehend ebensogut dafür sprechen, dass ein grössere terroristengruppe hinter den anschlägen steckt. und den anschlag zu inszenieren oder durchzuführen macht im hinblick auf geistiger energie keinerlei unterschied, im gegenteil, bei religiösem hintergrund und als angreifer "von aussen" wären die emotionen meines erachtens stärker, da inszenierung mehr von kalkül als von emotionen ausgeht.
 

moleman

Geheimer Meister
24. August 2002
125
ich bin wirklich schwer begeistert.
Diese Theorie ist höchst interessant !


Ich habe neulich einen Bericht gesehen zum Thema Hellsehen.

Dort wurde bei Testreihen mit Karten herausgefunden,
daß bei den Testpersonen eine Veränderung der Hirnströme feststellbar war, kurz bevor die richtige Karte zum Vorschein kam.

Schlussfogerung auch hier:

"Die Realität wirft also ihren Schatten in die Vergangenheit voraus "

Erklärungstheorie:

In den Nervenzellen befindetsich ein eigenes Netzwerk aus, ich nenne es jetzt mal laienhaft: Nanonervenzellen.
An dieser Stelle wird eine Verbindung in die Welt der Quanten vermutet.

Dadurch kann der Mensch über seinen Geist die Realität beinflussen.
(Es gibt keinen Löffel)

Erwähnt wurde auch dass ein Unterbrechen dieser Nanoaktivität in den Nervenzellen
das Phänomen der Narkose erklären könnet.
Ein Zustand bei dem die Lebenserhaltungsfunktionen des Körpers (Atmung, Organtätigkeit) aktiv sind,
Bewusstsein und Schmerzempfinden aber abgeschaltet sind.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
aha... das ist wirklich spannend...

ich werd mir das mal genauer antun...

besonders interessant finde ich auch die vorstellung mit den "nanonervenzellen" mit ihrer verbindung hin in die quantenebene der existenz... hast du da mehr material dazu?
 

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
@CaptainFuture

Es ist richtig, das der Ausschlag nicht auf die Ursache hinweist.
Es könnten die Terroristen sein, es könnten aber auch die Amerikaner selber sein.

Tatsache ist, dass ein reales Ereigniss mit einen geistigen Resonanzpunkt in der Vergangenheit verknüpft ist. Warum das möglich ist, ist noch nicht gänzlich geklärt.

Einige deuten auf Morphogenetische Felder hin, andere auf Quanteneffekte, wieder andere sehen darin eine Störung in der Matrix!

Wissenschaftlich betrachtet, ist es ein Effekt, der mit unserem Gehirn korreliert. Ein begeistertes Gehirn kann die umgebende Realität verändern. Bei einer unmenge von begeisterten Gehirnen, ist der Effekt um so stärker.

Es gab vor einiger Zeit tatsächlich eine Sendung, die sich mit Vorhersagen beschäftigte. Die Wissenschaftler vermuteten, dass die Neurotubili der Nervenzellen selber quanteneffekte hervorufen können.
In der Sendung wurde auch gezeigt, dass diese unmengen an Neurotubili in einem regelmäßigen Zeitabstand eine kollektive Energie-Explosion abgeben, die etwas mit diesen Effekten zu tun haben sollen.
An den Namen der Sendung erinnere ich mich leider nicht mehr. Ist auch schon 1-2 Jahre her!

Im Falle des WTC, hat ein kollektives Trauergefühl diesen Ausschlag verursacht.

:arrow: Gilgamesh
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
bei dieser gelegenheit möchte ich wieder mal drauf hinweisen, dass ich ein persönliches und für mich unumstößliches erlebnis des vorhererinnerns hatte.. man könnte es auch präkognition nennen..

ich habe also für mich den beweis, dass es tatsächlich möglich ist aus der zukunft signale zu empfangen.. bzw. realität zu sehen, die in an einem zukünftigen punkt der zeitlinie liegt.

was mir im moment fehlt ist eine theorie dazu.

ich kann mir letztlich dieses erlebnis nicht erklären.

vielleicht kommen wir ja in dieser trauten runde zu einer möglichen erklärung solcher phänomene .

morphogenetische felder verstehe ich als generierende felder.. also könnte man sagen dass das ereignis dass eintreten wird seine vorläufer in bestimmten feldkonfigurationen findet.. das morphogenetische feld und das ereignis sind letztlich eins... das ereignis ist dann die fertige manifestation des feldes.... ich kann nun also aus der feldkonfiguration das entstehende ereignis vorherahnen... doch wie weit in die vergangenheit reicht ein spezifisches feld... bzw. kann man überhaupt von einem spezifischen feld sprechen oder ist nicht das ganze universum eine feldmatrix in der isolierte felder eine illusion sind während in wirklichkeit es sich lediglich um verschiedene regionen des gleichen feldes handelt.
 

moleman

Geheimer Meister
24. August 2002
125
Gilgamesh schrieb:
@CaptainFuture


Es gab vor einiger Zeit tatsächlich eine Sendung, die sich mit Vorhersagen beschäftigte. Die Wissenschaftler vermuteten, dass die Neurotubili der Nervenzellen selber quanteneffekte hervorufen können.
In der Sendung wurde auch gezeigt, dass diese unmengen an Neurotubili in einem regelmäßigen Zeitabstand eine kollektive Energie-Explosion abgeben, die etwas mit diesen Effekten zu tun haben sollen.
An den Namen der Sendung erinnere ich mich leider nicht mehr. Ist auch schon 1-2 Jahre her!

:arrow: Gilgamesh

Neurotubili - das wars...
Hört sich sehr nach der Sendung an, die ich meinte.
Wurde gerade erst wiederholt - ich erinnere mich leider auch nicht mehr.
BBC Doku auf XXP war's glaube ich.
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
Gilgamesh schrieb:
@CaptainFuture

Es ist richtig, das der Ausschlag nicht auf die Ursache hinweist.
Es könnten die Terroristen sein, es könnten aber auch die Amerikaner selber sein.

Tatsache ist, dass ein reales Ereigniss mit einen geistigen Resonanzpunkt in der Vergangenheit verknüpft ist. Warum das möglich ist, ist noch nicht gänzlich geklärt.

Einige deuten auf Morphogenetische Felder hin, andere auf Quanteneffekte, wieder andere sehen darin eine Störung in der Matrix!

Wissenschaftlich betrachtet, ist es ein Effekt, der mit unserem Gehirn korreliert. Ein begeistertes Gehirn kann die umgebende Realität verändern. Bei einer unmenge von begeisterten Gehirnen, ist der Effekt um so stärker.

Es gab vor einiger Zeit tatsächlich eine Sendung, die sich mit Vorhersagen beschäftigte. Die Wissenschaftler vermuteten, dass die Neurotubili der Nervenzellen selber quanteneffekte hervorufen können.
In der Sendung wurde auch gezeigt, dass diese unmengen an Neurotubili in einem regelmäßigen Zeitabstand eine kollektive Energie-Explosion abgeben, die etwas mit diesen Effekten zu tun haben sollen.
An den Namen der Sendung erinnere ich mich leider nicht mehr. Ist auch schon 1-2 Jahre her!

Im Falle des WTC, hat ein kollektives Trauergefühl diesen Ausschlag verursacht.

:arrow: Gilgamesh
durch die aufspaltung des threads ist nun meine argumentation etwas wtc-spezifisch geraten ;)

unabhängig von dem projekt und ohne es irgendwie belegen zu können, bin ich auch der meinung, dass die zeit nicht in der form linear ist, wie es sich viele vorstellen. ich denke, vergangenheit, zukunft und gegenwart sind eins in einer art dynamischem "jetzt". und die form dieses "jetzt" ist beeinflussbar.
fragt mich nicht, wie ich drauf gekommen bin, teils aus büchern, teils aus gedankenblitzen, auf jeden fall gibt es mehr und mehr hinweise in der physik, die das eigentlich mehr unterstützen, als widerlegen.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
das universum.. das sein.. wir.. ausformung eines dynamischen jetzt...

ich komme ein wenig ins schwärmen und gerate in gefahr poetisch zu werden anstatt andere worte zu finden, die sich vielleicht wissenschaftlicher anhören :)

ich finde es fühlt sich gut und irgendwie richtig an das so zu sehen.. es deckt sich mit erfahrungen und philosophischen überlegungen die ich gemacht habe oder gelesen habe.

ich bin gespannt wie sich das thema weiterentwickelt.. mir fehlen grad ein bisschen die worte wo mich dieser gedanke grade fesselt...
 

moleman

Geheimer Meister
24. August 2002
125
kann jemand den physikalischen Zusammenhang zwischen dieser Theorie
und den Zufallszahlen erklären ?


das ist mir zu hoch ... :?:
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
also ein ansatz dem ich anhänge wäre vielleicht, dass es keine wirkliche trennung zwischen den dingen gibt... somit wäre das gerät, dass die zufallsereignisse generiert nicht mehr unabhängig von dem geschehen aussenherum.

im gewissen sinne wäre es mit meiner, deiner, unserer energie verbunden.... die zufallsereignisse hören also auf zufällig zu sein und werden zu echos unseres seins....

gut das ist nun auch weniger physikalisch als philosophisch...

physikalisch gesehen könnte man vielleicht sagen, da wir energetisch mit allen dingen verwoben sind können modifikationen unseres energetischen status auch auf andere augenscheinlich von uns unabhängigen systemen wirken... man stelle sich vor wir sind so etwas wie verwirbelungen im wasser so wie alle dinge verwirbelungen im selben wasser sind... wenn ich jetzt hier wellen mache, dann beeinflusse ich die wirbelstruktur nebenan.

öhm...

so würde ich das jetzt mal ausdrücken.
 

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
Man kann es auch so deuten:

Der Zufall ist eigentlich die Summe unabhängiger Ereignisse.
Diese Ereignisse bilden mathematisch eine zufällige Streuung, die sich um einen Mittelwert schlingen.

Jedoch sind Ereignisse auch Informationsträger!
Zahlen sind Informationen, auch wenn diese nur zufällig sind!
Und genau diese Information wird beeinflußt, wenn unmengen an Gehirnen sich auf ein Thema fokussieren.

Wenn unser Zufallsgenerator würfeln würde und sich unmengen an Menschen auf die 6 konzentrieren, dann würde eine übermäßige Anzahl an sechsen gewürfelt werden.

Das wäre aber nur ganz einfach ausgedrückt, denn in der Tat muß das Gehirn hierüber keinen Wunsch äußern, er muß überzeugt sein, dass unmengen an sechsen folgen. Erst eine tiefe Überzeugung oder eine tiefe Rührung läßt diesen Effekt aufkommen.

Siehe auch im Esoterik-Bereich die Themen zur Realität!

Somit können bestimmte Bewustseinszustände nicht nur die Realität verändern (Zufallszahlen), sie wirken anscheinend auch noch in Zukunft und Vergangenheit hinein!

Was bedeutet das nun?
Das kann bedeuten, das ein Ausbruch der Zufallsreihe nur deswegen zu beobachten ist, weil es eine Information auffängt. Eine Information ist natürlich geordnet und nichtchaotisch, im Gegensatz zum Hintergrundrauschen.

Also könnte das bedeuten, dass sich in der aufsteigenden Kurve zum 11.9. Informationen zum Unglück wiederfinden. Informationen, die die Empfindungen der Massen wiedergeben.
Es wäre interessant hier zu schauen, ob solche Information in irgendeiner Art und Weise vorhanden sind.

Es folgt aber noch eine weitere interessante Schlußfolgerung:
Wenn nun viele normale Gehirne notwendig sind, um eine messbare Realitätsänderung zu bewirken, kann es dann nicht sein oder passieren, dass es Menschen (Gehirne) gibt, oder folgen könnten, die über ein höheres geistiges Potenzial verfügen und somit die Willenskraft unzähliger Menschen in sich vereinigen könnten?

Hier wird eine Überschneidung mit der Religion deutlich. Zeigt unsere religiöse Geschichte doch, das hin und wieder Menschen geboren werden, die eben über realitätsverändernde Kräfte verfügen und als Propheten angesehen werden.


:arrow: Gilgamesh
 

Azariel

Geheimer Meister
23. August 2003
257
Kleine Fragen: Wie werden diese Ausschläge gemessen? Mit was für einem Gerät? Auf welcher wissenschaftlichen Grundlage?

Wäre dankbar wenn mir das mal jmd. zusammenfassend erklären könnte, hab leider nicht die Zeit mir den ganzen Link durchzulesen...

THX schon mal
 

glurp

Geheimer Meister
6. Februar 2003
104
das ganze könnte auch einfach nur nen Fake von eienr kleinen Gruppe sein ....


wenn dies nicht der Fall wäre (was man untersuchen sollte) ....

ist das ganze SEHR interessant ...

Herr Gilgamensch .... => Gute Arbeit
 

Philipp

Geheimer Meister
8. Januar 2003
315
Hallo ich habe gestern einen bericht über dieses Phänomen gesehen. Das sind an sich anerkannte Forscher von Unis auf der ganzen Welt.

Soweit die Infos von gestern. Haben diese Forscher
über 75 Zufallsgeneratoren auf dem ganzen Globus (Amerika und EU lastig) installiert. Wie dies genau funken haben sie leider nicht gesagt.
Jedoch hatten sie z.B. eine Versuchsreihe in der sie schlafende Menschen mit einem Zufallsgesteuerten Roboter im Raum schlafen lassen. Dieser Roboter hat zufällig seine Richtung geändert und mit einem stift diesen weg aufgezeichnet. Da er dabei ein Geräusch machte "steuerten" die schlafenden anscheinend diesen, da sich die Zufallsmuster bei den versuchen mit schlafenden, vom zufälligen muster ohne schlafenden sehr unterschied. Nämlich so das der Roboter dort am meisten herumfuhr wo er vom schlafenden am weitesten weg war.

Leider war die Doku nicht sehr tiefgehend. Aber hat lust auf mehr gemacht.

Ich hab auch mal was davon gehört das unsere aktiv empfindbaren ebene 4 d sind also also die 3 dimensionen und die zeit. Aber es durchaus mehr dimensionen gibt. Lt. Dieser Theorie gibt es im menschen (angenommen wurde das hirn) ein sinnesorgan die diese 5te (wurde als quantendimension) titulierte Dimension wahrnehmen kann (anscheinend was sich mit den Neurotubili der Nervenzellen deckt)
In dieser Quantendimension soll aufgrund der verschiedensten Physikalischen Theorien und Fragen das vorhanden sein von PSI Kräften belegt werden.
 

gloeckle

Geheimer Sekretär
20. Oktober 2002
699
Habe die Doku auch angeschaut (hab sie auch im WV-Kalender gespeichert, ich hoffe ihr habts gesehen :) ). Fand die Videos mit der Russin wegen dem Blick AUF den Tisch nicht sehr beweiskräftig. Es gibt ja auch die Theorie, dass sich PSI-Phänomene nicht erklären bzw. beweisen lassen wollen. Kameras die just in dem wichtigen Augenblick ausgehen bzw. das Bild verschwimmt, etc. gibt es immer wieder...

Habe vor kurzem auch ein "Bilderbuch" zu den ganzen Themen gelesen, ist empfehlenswert (Wenn Tische plötzlich schweben - Die Macht des Geistes. Eberhard Bauer, Prisma-Verlag 1987). Vor allem die Theorie, dass sich die Umwelt durch Gedanken mehr als uns lieb ist beeinflussen lässt - jeder erschafft sich danach in der Tat sein eigenes Universum.

Link zum Thema Roboterbeeinflussung (hier allerdings durch Küken)
http://www.mtec-ag.de/dasneueste.asp?lang=de
 
Oben Unten