Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Gibt es die Al Quida wirklich ??

Wanderer

Geheimer Meister
26. Dezember 2002
211
ich habe ein paar simple fragen an euch.

1.
gibt es dieses weltweite superorganisierte terrornetzwerk wirklich ?

2.
ist osama wirklich der führer ? der superterrorist der alle an der nase rumführt ?

3.
warum habe ich noch nie einen araber gesehen der offizell die existenz der al quida bestätigt hat ?

kann jemand zweifelsfrei einen beweis erbringen ??

contra :
wenn es so ein superterrornetzwerk ist warum haben die dann dem roten kreuz in afgahistan die funkgeräte geklaut um sich untereinander verständigen zu können....
ich denke die haben soviel geld + superausstattung...
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Zu 2: Wenn Du schon so vertraut bist, daß Du ihn beim Vornamen nennst, dann solltest Du das am besten wissen

Zu 3: Warum bitte muß das ein Araber sein ? Wieso sollte jeder Araber wissen ob es die gibt ? Wieviele Araber hast Du in letzter Zeit gesehen ?Ich kann mich auch nicht erinnern, daß ich in den siebzigern einen Deutschen gesehen habe, der die Existenz der Baader-Meinhoff-Bande offiziell bestätigt hat.
Das kann immer 2 Gründe haben: Entweder gibt es die Organisation nicht oder die Existenz ist für die Leute so offensichtlich, daß man das nicht noch mal explizit "bestätigen" muß.

Zu contra: Weil es vielleicht von der Logistik her einfacher ist, Funkgeräte vor Ort zu klauen, als sie von weit her zu importieren und damit womöglich auch noch eine Spur zu hinterlassen ?
 

deLaval

Auserwählter Meister der Neun
13. März 2003
914
Geben wird es diese Organisation schon, was aber nicht heißt, daß alle Informationen, die wir über sie haben korrekt sind.
Wie sagt man so schön, wo Rauch ist, da ist auch Feuer.
 

Wanderer

Geheimer Meister
26. Dezember 2002
211
agentp schrieb:
Zu 2: Wenn Du schon so vertraut bist, daß Du ihn beim Vornamen nennst, dann solltest Du das am besten wissen?
sehr witzig.... ;)

agentp schrieb:
Zu 3: Warum bitte muß das ein Araber sein ? Wieso sollte jeder Araber wissen ob es die gibt ? Wieviele Araber hast Du in letzter Zeit gesehen ?Ich kann mich auch nicht erinnern, daß ich in den siebzigern einen Deutschen gesehen habe, der die Existenz der Baader-Meinhoff-Bande offiziell bestätigt hat.
Das kann immer 2 Gründe haben: Entweder gibt es die Organisation nicht oder die Existenz ist für die Leute so offensichtlich, daß man das nicht noch mal explizit "bestätigen" muß.

Zu contra: Weil es vielleicht von der Logistik her einfacher ist, Funkgeräte vor Ort zu klauen, als sie von weit her zu importieren und damit womöglich auch noch eine Spur zu hinterlassen ?
es geht um die offensichtliche existenz...
jeder hat sofort die existenz der gruppe hingenommen.
wo bitte ist der beweis ?
die bmg ist sehr wohl an die öffentlichkeit getreten...
die al quadia nie...
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
wo bitte ist der beweis ?
die bmg ist sehr wohl an die öffentlichkeit getreten...
die al quadia nie...
Natürlich ist sie an die Öffentlichkeit getreten.
Es gibt ca. ein Dutzend Interviews mit Osama bzw. seiner Offiziersriege, jede Menge Veröffentlichungen der AlQuaeda in Schrift und Bild.
Was brauchst du noch?
 

Wanderer

Geheimer Meister
26. Dezember 2002
211
Technoir schrieb:
wo bitte ist der beweis ?
die bmg ist sehr wohl an die öffentlichkeit getreten...
die al quadia nie...
Natürlich ist sie an die Öffentlichkeit getreten.
Es gibt ca. ein Dutzend Interviews mit Osama bzw. seiner Offiziersriege, jede Menge Veröffentlichungen der AlQuaeda in Schrift und Bild.
Was brauchst du noch?
wo werden die dort erwähnt ?
in den übersetzungen die ich kenne, spricht keiner von denen von pber die besagte gruppe... nur allgemein über terror + böse amis u.s.w.
 

truth-searcher

Vollkommener Meister
17. April 2002
565
Die Al-Qaida ist die Organisation, die mit saudischer und amerikanischer Hilfe die Kämpfer in Afghanistan gegen die Sowjets koordinierte.

Usama Bin Laden war einer der Führer.

Er hat sich gegen amerikanische Truppenstationierung in Saudi-Arabien ausgesprochen, die im Laufe des Irakkriegs 1991 stattfand und bis jetzt andauert.

Um die Amerikaner aus S.-Arabien zu vertreiben soll er Anschläge auf amerikanische Gebäude (Khobar Towers, am. Botschaft) und ein amerikanisches Kriegsschiff veranlasst haben.

Als Gegenreaktion schickte Präsident Clinton ein paar Kampfbomber, die in Afghanistan ein Lager der Al-Qaida bombardierten. Mysteriöserweise hatte Bin Laden kurz vor dem Angriff das Lager bereits verlassen.

Die Anschläge vom 11.9.01 wurden von den amerikanischen Behörden ebenfalls der Al-Qaida zur Last gelegt, es gab jedoch nie eine diesbezügliche Bekennerbotschaft. Im Gegenteil erklärte Bin Laden kurz nach dem 11.9.01, dass er nicht dafür verantwortlich gewesen sei.

In der Folge erschienen ein paar dubiose Videobänder, deren Aathentizität und Aussagekraft höchst umstritten sind.

Das es die Al-Qaida gibt, oder zumindest mal gab, dürfte gesichert sein.

Welche Möglichkeiten sie aber hat, und wer sie tatsächlich kontrolliert (und vor allem mit welchem wirklichen Ziel) ist nicht gesichert.

Die Bushadministration versucht immer wieder, sie als ultrabösen Allroundgegner, als ultimative Bedrohung der Freiheit darzustellen, um so weitere Kriege zur globalen Machtsicherung (Afghanistan, Irak, demnächst Iran und Saudi-Arabien) zu rechtfertigen.

Grüsse,
truth-searcher
 

NamenloserPhilosoph

Großmeister
15. Februar 2003
70
HiHo
man kann sagen das wirklich NICHTS bewiesen ist. (alle beweise könne gefälscht sein)
ich denke , das es eine terorgruppe al-quaida gibt , udn ich glaube das bin laden einer ihrer füher war und immernoch ist.
Mehr denke ich jedoch nicht über sie , da mir einfach informationen fehlen

MfG Namenloser
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
Die Al-Qaida ist die Organisation, die mit saudischer und amerikanischer Hilfe die Kämpfer in Afghanistan gegen die Sowjets koordinierte.
das ist so nicht ganz richtig.
Die Amis sponsorten seinerzeit "nur" die Stinger.
Die größte Unterstützung bekamen die afghanischen Mudschaheddin vom pakistanischen Geheimdienst ISI, da Pakistan es nicht gerne gesehen hätte, wenn sich gleich nebenan ein kommunistisches Regime breitgemacht hätte. Letztendlich ist die Taliban Bewegung ein Produkt des ISI, bzw. einiger Generäle.
Aus SaudiArabien kam das Geld sowie die Mehrzahl der tausenden Freiwillige für den Kampf gegen die Russen.

Er hat sich gegen amerikanische Truppenstationierung in Saudi-Arabien ausgesprochen, die im Laufe des Irakkriegs 1991 stattfand und bis jetzt andauert.
Nun ja, er ist in seinen Begründungen für den Terror ebenso flexibel wie Bush mit seinen Begründungen für den Irakkrieg.
Je nachdem wen er erreichen will sind seine Argumente die US-Truppen in SA, dann wieder das verruchte westliche Wertesystem, mal der Nahostkonflikt, dann wieder die Armut in der Welt, dann der Vorwurf des Versuchs den Islam auszurotten etc...

Als Gegenreaktion schickte Präsident Clinton ein paar Kampfbomber, die in Afghanistan ein Lager der Al-Qaida bombardierten. Mysteriöserweise hatte Bin Laden kurz vor dem Angriff das Lager bereits verlassen.
Angeblich wurde ihm der bevorstehende Angriff von einem Mitglied des ISI gesteckt, so dass er grad noch dem Tode von der Schippe springen konnte.
Nach diesem Angriff hat er sein Satellitenhandy übrigens weggeworfen und hat zur Nachrichtenübermitlung abgerichtete Falken eingesetzt.

Tatsächlich ist die AlQuaeda ein Teil der sogenannten "islamischen Legion", einem Zusammenschluss mehrerer islamistischer Terrorgruppen.
Die AQ ist darin jener Teil, der für bewaffneten Kampf und Terror zuständig ist. Sie übernimmt auch Rekrutierung und Ausbildung der Freiwilligen
 

truth-searcher

Vollkommener Meister
17. April 2002
565
@ Namenloser Philosoph

Das sehe ich auch so. Bewiesen ist gar nichts! Am allerwenigsten ist bisher stichhaltig bewiesen, dass die Al-Qaida hinter dem 11.9.01 steckt.

Alle vermeintlichen Informationen, insbesondere die, die hier Technoir aufzählt, sind reine Behauptungen. Ob und inwieweit das alles stimmt ist für uns nicht überprüfbar, die bisherige öffentliche Beweisführung ist höchst unvollständig und widersprüchlich.

Grüsse,
truth-searcher
 

BigDaddy

Großmeister
13. April 2002
97
Bin Laden zog nach Saudi Arabien.
Nachdem die Amerikaner mit ein paar Kampfjets saudi arabien angegriffen haben(Bill Clinton war damals Präsident)
setzte er sich wieder nach Afghanistan ab, und erklärte den USA den "heiligen Krieg"(war glaub ich 1995).
In afghanistan konnte er sich mithilfe des dort herrschenden Talibanregime sehr sicher fühlen.
Seine Ziele waren ab da an die vertreibung der "Ungläubigen" aus Saudi arabien und später aus der ganzen Golfregion.
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
Alle vermeintlichen Informationen, insbesondere die, die hier Technoir aufzählt, sind reine Behauptungen. Ob und inwieweit das alles stimmt ist für uns nicht überprüfbar, die bisherige öffentliche Beweisführung ist höchst unvollständig und widersprüchlich.
Nene Kollege, das sind harte Fakten :wink:

Nachdem die Amerikaner mit ein paar Kampfjets saudi arabien angegriffen haben(Bill Clinton war damals Präsident)
Saudi Arabien angegriffen? :lol:
1996 hat die saudischee Führung ihn zur persona non grata erklärt udn ihm die saudische Staatsbürgerschaft aberkannt.
Du meinst sicherlich den Sudan.
OBL musste von dort ausreisen, da die USA den Druck auf die sudanesische Führung derbe erhöht hatte.
OBL musste quasi über Nacht verschwinden und ist dann zurück nach Afghanistan gegangen, wo er sich für 50 Millionen US$ den Schutz der Taliban erkauft hat.
 

ParaM!nd

Geheimer Meister
23. Mai 2002
320
Also, meine persönliche Sicht der Dinge:
Wanderer schrieb:
1.
gibt es dieses weltweite superorganisierte terrornetzwerk wirklich ?
Man kann davon ausgehen, auch allein aus dem Grund, das niemand etwas frei erfinden würde, wenn man eine so geschickte Grundlage hat.
Die abgebliche Stärke dieser Org halte ich für volksverdummende Gespenstergeschichten. Ich habe mir überlegt, wieviel Schaden ich mit ein wenig Fantasie anrichten könnte, zählt man spezielle Ausbildung und Material dazu, könnten die einhundert Schläfer aus Deutschland Europa in Schutt und Asche legen, und hätten es aufgrund der Ereignisse auch getan.
2.
ist osama wirklich der führer ? der superterrorist der alle an der nase rumführt ?
Warum nicht, weil er zufällig einen aussprechbaren Namen hat ? Darauf kommts irgendwie gar nicht an, finde ich.
3.
warum habe ich noch nie einen araber gesehen der offizell die existenz der al quida bestätigt hat ?
Das leuchtet durchaus ein, insbesondere da es sich um eine Terrorgruppe handelt, die von der ganzen Welt gejagt wird, und wie hier schon erwähnt, jeder Moslem weiß nicht über Existenz oder Identität der Al Quaida bescheid.
kann jemand zweifelsfrei einen beweis erbringen ??
Was bitte würdest du als Beweis anerkennen ?
contra :
wenn es so ein superterrornetzwerk ist warum haben die dann dem roten kreuz in afgahistan die funkgeräte geklaut um sich untereinander verständigen zu können....
ich denke die haben soviel geld + superausstattung...
Das Geld zur Bestimmungsperson zu transferrieren hinterläßt spuren, der Erwerb jeglicher verdächtiger Waren auch, bei Diebstahl wir nur wegen Diebstahl ermittelt - und nicht gleich von der NSA.

ParaM!nd
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
Also dieser Technoir ist so richtig geil drauf mit seinen Pseudoinfos herrumzuhacken. :lol:

OBL musste quasi über Nacht verschwinden und ist dann zurück nach Afghanistan gegangen, wo er sich für 50 Millionen US$ den Schutz der Taliban erkauft hat.
Wer hat dir diesen Betrag verraten? Mullah Omar? :lol:

Die hätten vom Milliardär OBL wohl weit mehr Schutzgeld verlangt, als dieses Taschengeld, wenn es ihnen ums Geld gegangen wäre.

Grüße fumarat
 

StephiKrycek

Geheimer Meister
26. Januar 2003
359
Es ist sogar noch umstritten,ob es Osama bin Laden überhaupt gibt...

Ansonsten kann ich nur sagen,dass ich mal in einem 'Lexikon' nachgesehen habe, um die Bedeutung von Al Qaida herauszufinden.
Es heißt so viel wie 'Die Basis'.
Ich zerbreche mir zur Zeit nur den Kopf darüber, inwiefern der Name/die Organisation mit dem ganzen zusammenhängt...
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
Wer hat dir diesen Betrag verraten? Mullah Omar?
Darf ich mal fragen wie alt Du bist?

Es ist sogar noch umstritten,ob es Osama bin Laden überhaupt gibt... /quote]

Also ich wüßte jetzt auf Anhieb niemanden, der bin Ladens Existenz und Lebenslauf anzweifelt. Zumindest Niemand, der halbwegs seriös ist und ausreichend in der Thematik drin ist.

Der Name "Basis" rührt noch aus der Zeit, als AlQuaeda als Anlaufstelle für die freiwilligen Kämpfer gegen die russische Besatzung fungierte.
Es wurden für die Rekrutierung der sogenannten "arabischen Afghanen" in SaudiArabien, Pakistan und einigen anderen islamischen Ländern Büros aufgemacht, wo sich Kampfwillige melden konnten. Von dort wurden Sie dann in Gruppen zu den Ausbildungslagern gebracht, von wo sie dann später an die "Front" gebracht wurden.
Nach Abzug der Russen wurden diese Verbindungskanäle und die Infrastruktur jedoch leicht modifiziert beibehalten um Freiwillige für den von bin laden, Omar, Zawahiri und anderen ausgerufenen "heiligen Krieg gegen Juden und Kreuzfahrer" zu rekrutieren und auszubilden.
 

truth-searcher

Vollkommener Meister
17. April 2002
565
Der Name "Basis" rührt noch aus der Zeit, als AlQuaeda als Anlaufstelle für die freiwilligen Kämpfer gegen die russische Besatzung fungierte.
Es wurden für die Rekrutierung der sogenannten "arabischen Afghanen" in SaudiArabien, Pakistan und einigen anderen islamischen Ländern Büros aufgemacht, wo sich Kampfwillige melden konnten. Von dort wurden Sie dann in Gruppen zu den Ausbildungslagern gebracht, von wo sie dann später an die "Front" gebracht wurden.
Korrekt!

Dies geschah unter der Aufsicht, Ausbildung und Finanzierung der CIA! Die Strategie war, die UdSSR durch die Verwicklung in den Afghanistankrieg zu Fall zu bringen. Das hat ja auch gut funktioniert!

Nach Abzug der Russen wurden diese Verbindungskanäle und die Infrastruktur jedoch leicht modifiziert beibehalten um Freiwillige für den von bin laden, Omar, Zawahiri und anderen ausgerufenen "heiligen Krieg gegen Juden und Kreuzfahrer" zu rekrutieren und auszubilden.
Das ist die eine Version. Es gibt auch eine andere, nach der zumindest die Spitze der Al Qaida noch immer von der CIA genutzt wird. Die wahre Kontrolle hat man eben erst, wenn man beide Gegenpole kontrolliert.

Und der Grossteil des AQ-Fussvolks weiss gar nicht, für wen sie wirklich arbeiten, weil sie nach einem Zellensystem organisiert sind.

Welche Version wahr ist, kann keiner an diesem Board mit Sicherheit wissen. Jeder sieht es so, wie er es eben sehen will.

@ ParaM!nd

Also, meine persönliche Sicht der Dinge:
Wanderer hat folgendes geschrieben::

1.
gibt es dieses weltweite superorganisierte terrornetzwerk wirklich ?


Man kann davon ausgehen, auch allein aus dem Grund, das niemand etwas frei erfinden würde, wenn man eine so geschickte Grundlage hat.
Die abgebliche Stärke dieser Org halte ich für volksverdummende Gespenstergeschichten. Ich habe mir überlegt, wieviel Schaden ich mit ein wenig Fantasie anrichten könnte, zählt man spezielle Ausbildung und Material dazu, könnten die einhundert Schläfer aus Deutschland Europa in Schutt und Asche legen, und hätten es aufgrund der Ereignisse auch getan.
Du hast völlig recht, dass eine solche Organisation, wie sie uns in den Medien dargestellt wird, unermesslich grössere Schäden anrichten könnte, als die tatsächlich geschehenen. Die offiziellen Berichte über die Stärke der Al Qaida sind Angstpropaganda, um die Leute einzuschüchtern.

Mich wundert nur, dass Du den Gedanken nicht konsequent weiterdenkst. Wenn man schon über das Ausmass der Gefahr lügt, warum sollte sich diese Lüge nicht auch bereits auf die eigentliche Entstehung und Zielsetzung der AQ erstrecken? Wer würde jemals zugeben, dass die Al Qaida nur dem Buhmann-Effekt (vgl. Emmanuel Goldstein in Orwells 1984!) erfüllt? :wink:

Grüsse
truth-searcher
 

Wanderer

Geheimer Meister
26. Dezember 2002
211
truth-searcher schrieb:
Der Name "Basis" rührt noch aus der Zeit, als AlQuaeda als Anlaufstelle für die freiwilligen Kämpfer gegen die russische Besatzung fungierte.
Es wurden für die Rekrutierung der sogenannten "arabischen Afghanen" in SaudiArabien, Pakistan und einigen anderen islamischen Ländern Büros aufgemacht, wo sich Kampfwillige melden konnten. Von dort wurden Sie dann in Gruppen zu den Ausbildungslagern gebracht, von wo sie dann später an die "Front" gebracht wurden.
Korrekt!

Dies geschah unter der Aufsicht, Ausbildung und Finanzierung der CIA! Die Strategie war, die UdSSR durch die Verwicklung in den Afghanistankrieg zu Fall zu bringen. Das hat ja auch gut funktioniert!

Nach Abzug der Russen wurden diese Verbindungskanäle und die Infrastruktur jedoch leicht modifiziert beibehalten um Freiwillige für den von bin laden, Omar, Zawahiri und anderen ausgerufenen "heiligen Krieg gegen Juden und Kreuzfahrer" zu rekrutieren und auszubilden.
Das ist die eine Version. Es gibt auch eine andere, nach der zumindest die Spitze der Al Qaida noch immer von der CIA genutzt wird. Die wahre Kontrolle hat man eben erst, wenn man beide Gegenpole kontrolliert.

Und der Grossteil des AQ-Fussvolks weiss gar nicht, für wen sie wirklich arbeiten, weil sie nach einem Zellensystem organisiert sind.

Welche Version wahr ist, kann keiner an diesem Board mit Sicherheit wissen. Jeder sieht es so, wie er es eben sehen will.

@ ParaM!nd

Also, meine persönliche Sicht der Dinge:
Wanderer hat folgendes geschrieben::

1.
gibt es dieses weltweite superorganisierte terrornetzwerk wirklich ?


Man kann davon ausgehen, auch allein aus dem Grund, das niemand etwas frei erfinden würde, wenn man eine so geschickte Grundlage hat.
Die abgebliche Stärke dieser Org halte ich für volksverdummende Gespenstergeschichten. Ich habe mir überlegt, wieviel Schaden ich mit ein wenig Fantasie anrichten könnte, zählt man spezielle Ausbildung und Material dazu, könnten die einhundert Schläfer aus Deutschland Europa in Schutt und Asche legen, und hätten es aufgrund der Ereignisse auch getan.
Du hast völlig recht, dass eine solche Organisation, wie sie uns in den Medien dargestellt wird, unermesslich grössere Schäden anrichten könnte, als die tatsächlich geschehenen. Die offiziellen Berichte über die Stärke der Al Qaida sind Angstpropaganda, um die Leute einzuschüchtern.

Mich wundert nur, dass Du den Gedanken nicht konsequent weiterdenkst. Wenn man schon über das Ausmass der Gefahr lügt, warum sollte sich diese Lüge nicht auch bereits auf die eigentliche Entstehung und Zielsetzung der AQ erstrecken? Wer würde jemals zugeben, dass die Al Qaida nur dem Buhmann-Effekt (vgl. Emmanuel Goldstein in Orwells 1984!) erfüllt? :wink:

Grüsse
truth-searcher
tja, warum habe ich nicht weiter gedacht...
ich wolle erstmal rumhören ob meine logik nicht lücken hat. dazu fragt man erstmal ob es einen/mehrere unumstössliche beweise von verschiedenen quellen gibt. bis jetzt hat keiner ausser anschuldigungen, einen wirklichen beweis erbracht. dabei geht es mir nicht um einen araber der sich hinstellt und sagt es gibt die AQ. das war etwas falsch ausgedrückt...
meine vermutung ist, dass es sich einfach um ein camp (basis) handelte, dass von den zukünftig auszubildenen islamkämpfern basis genannt wurde. durch die superübersetzer bei der cia wurde aus dem einfachen wort die superterrororganisation gemacht. ich möchte von OBL nur hören das er sich zu dieser organisation bekennt. was er meiner meinung nach niemals gemacht hat oder ? er bekennt sich zum islam u.s.w. aber er hat kein wort von einem AQ-netzwerk gesagt.....
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
@Technoir:

Ich muß sagen, daß du mich bis jetzt leider nicht überzeugen konntest. Deine Argumentation besteht aus Behauptungen, es fehlen Beweise.

Du fragst mich nach meinem Alter. Fallen dir sonst keine Argumente mehr ein?

Ich frag dich was, was auch mit dem Thema zu tun hat. Hast du die kompletten Videos von Osama bin Laden und seinen Anhängern gesehen? Im arabischen Orginalton und mit vernünftiger Übersetzung. Wenn ja wo, auf welchem Sender? Oder hast du dir nur das Video vom CIA angekuckt, auf dem niemand wirklich zu sehen und hören war?

Grüße fumarat
 

Genocide

Geselle
26. Mai 2003
35
in sachen "terror videos" meine ich mich erinnern zu können, das die CIA übersetzungen von liberalen sprachexperten angezweifelt wurden (und das sicherlich nicht grundlos)
 
Oben Unten