Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

gesund zunehmen?

Harakiri

Geheimer Meister
10. April 2002
286
hallo

ich bin etwa 188 groß und wiege jämmerliche 70 kilo, was ich für meinen geschmack zu wenig finde.
Daher würde ich gerne wissen, wie man es schafft, ohne totes tier, zuzunehmen .


mfg
 

Seifenigel

Geheimer Meister
14. Januar 2003
172
Wenn du wirklich gesund zunehmen willst würde ich dir Kraftsport in verbindung mit gesunder Ernährung empfeglen (viel Eiweiss für den Muskelaufbau, hochwertige Kohlenhydrate zur Energiegewinnung usw.)

Für genauere Anweisungen schau mal auf die vielen Webseiten oder frage deinen örtlichen Fitnesstrainer :wink:

Und komm nicht auf die Idee "gesund" ohne Sport zunehmen zu wollen, da wirst du nur fett bei :)
 

Der_Fugger

Großmeister
9. Dezember 2002
68
Tach Leudde,

@ Harakiri

also bei mir haben Erdnüsse angeschlagen ohne Ende! Aber ich hab allerdings auch bis zu einer Tüte pro Abend verdrückt!! :oops:
Das war eher ein ungewollter Effekt, aber egal!
Aber VORSICHT SUCHTGEFAHR :!: :!:


Gehabet Euch wohl!
 

petrosilius_zwackelmann

Geheimer Meister
15. September 2002
120
Harakiri schrieb:
ich bin etwa 188 groß und wiege jämmerliche 70 kilo, was ich für meinen geschmack zu wenig finde.
Daher würde ich gerne wissen, wie man es schafft, ohne totes tier, zuzunehmen.
Also erstmal: Es gibt verschiedene Körpertypen. Der eine ist dicker, der andere dünner, und dazu gehörst Du offensichtlich. Das nennt man dann den eher ektomorphen Typ (im unterschied zu endo- und mesomorph).

Zunehmen ohne auf tote Tiere zurückzugreifen ist schwierig, aber nicht unmöglich. Zuallererst würde ich Dir raten, ein Krafttraining zu beginnen, um Muskelmasse aufzubauen. Das wird Dir eher schwer fallen, weil Du eben mehr der dünne Typ bist, aber irgendwas geht ja bekanntlich immer. Zusätzlich rate ich zu eiweißhaltiger Kost (Sojaprodukte), allerdings nicht zu vermehrter Fettaufnahme!

Der umgekehrte Weg wäre, sich ein paar Wochen gar nicht aus dem Sessel zu bewegen und möglichst nur Chips in sich reinzustopfen, aber das wäre schlußendlich mehr so ein Pyrrhus-Sieg.

Nachtrag: Toll! Gerade den Beitrag zu Ende geschrieben, da sehe ich, dass mir der blöde Seifenigel zuvorgekommen ist! :evil:
 

HanzGuckInDieLuft

Geheimer Meister
17. Mai 2002
373
Seifenigel und petrosilius_zwackelmann haben absolut recht! Nimm auf keinen Fall ohne Sport zu, also auf keinen fall fett füttern! Davon wirst du nur träge, mal abgesehn davon das es ungesund ist. Eiweiß ist zum Muskelaufbau zwingend nötig, am effektivsten ist es, es in Pulverform zu sich zu nehmen. Gesünder ist es wohl durch die Ernährung den Eiweißbedarf zu decken, Putenfleisch ist da besonders gut, leider stehst du ja nicht auf tote Tiere :wink: . Vor dem Muskeltraining sollte man 30g Eiweiß, mit 300g Milch gemixt zu sich nehmen, also am besten zum Mittagessen. Wenn du jedoch zu viel Eiweiß zu dir nimmst und zu wenig trainierst bekommst du nen kleinen Bierbauch. Andrerseits sollte man auch nicht zu viel trainieren, damit kannst du sogar Muskelabbau hervorrufen.
Geh besser ins Fitnesstudio und lass dich beraten!
 

Seifenigel

Geheimer Meister
14. Januar 2003
172
Mal eine kleine Zusammenstellung sinniger vegetarischer Nahrung für ein gutes Training

Eiweiss, setzt sich an die Muskelfasern und fördert so das Wachstum:
Sojaprodukte, z.B. Tofu, Sojasauce, Soja Brotaufstrich, Sojamilch
Dringend zu beachten bei vegetarischem Brotaufstrich ist der Fettgehalt

Milchprodukte: Milch selber (sollte die mit 1.5% Fett sein, die mit 0.3 schmeckt einfach nur nach Wasser.....), Hüttenkäse (TOP! Mit Tomate und Vollkornbrot einfach lecker), Magerquark (in verbindung mit zwei Bananen und Magermilch im Mixer DER Eiweiss/Kohlenhydrate Shake)

Obst/Gemüse: (gekochte) Tomaten, Kernobst, Zitrusfrüchte, Mangos, Papaya, Melone, Kiwi...



Kohlenhydrate, aus deren Spaltung der Körper Energie gewinnt (vereinfacht gesagt):
Getreide (je "dunkler" desto besser): Vollkornbrot, Vollkornmüsli, Vollkornnudeln (auch lecker da nach dem kochen etwas süssliger), Grieß

Obst/Gemüse: Kartoffeln (Top), Kohl, Bananen (auch Top, der Powerrigel für zwischendurch :wink: ), Nüsse (haben auch wichtiges pflanzliches Fett)



Als Vegetarier solltest du keine Probleme haben etwas Muskeln aufzubauen, Fleisch ist zwar als Eiweisslieferant für Sportler aufgrund schnelleren Umsatzes um einiges geeigneter, aber jeder muss selbst sehn wie er an seine Muskeln kommt 8)
Schlimmer ist es allerdings wenn du Veganer bist, dann kannst du die ganze Sache eigendlich gleich lassen

Wichtig ist auch das du viel (allerdings das Richtige) und regelmässig ißt. Hast du mal keine Zeit tuts ein Proteinshake auch (wie oben beschrieben). Fett ist wichtig, allerdings in maßen, und es sollte Pflanzlich sein, was bei dir ja eh selbstverständlich ist... Hmm ja ansonsten wirklich mal ins Fitnessstudio gehen. Wenn man keinen motivationsgrund hat fällt der Anfang wirklich schwer, aber irgendwann wird das auch zur Sucht, und so 10 Kg kriegt man am anfang schnell drauf, bei mir hat es gerade mal 8 Monate gedauert, bei einem nicht mal besonders intensivem Training
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
Harakiri schrieb:
hallo

ich bin etwa 188 groß und wiege jämmerliche 70 kilo, was ich für meinen geschmack zu wenig finde.
Daher würde ich gerne wissen, wie man es schafft, ohne totes tier, zuzunehmen .


mfg
vegetarier? LoL.

egal dafür gibts so protein und kohlenhydrat zeugs... is wie nen milchshake und baut fett/muskeln auf.

naja ich würd sagen ohne ( steig auf fleisch um ) esse soviel wie du kannst, prüfe voher ob du nich vielleicht genetisch dazzu veranlagt bist weniger mit dir rumzuschleppen.
 

Seifenigel

Geheimer Meister
14. Januar 2003
172
SentByGod schrieb:
naja ich würd sagen ohne ( steig auf fleisch um ) esse soviel wie du kannst, prüfe voher ob du nich vielleicht genetisch dazzu veranlagt bist weniger mit dir rumzuschleppen.
Also das mit dem genetisch nicht für Muskelaufbau veranlagt zu sein halt ich für ehr unwahrscheinlich... Sicher wird nicht jeder mal so aussehen wie Arnold Schwarzenegger (schon gar nicht ohne Steroide...), aber ein athletischer Körperbau wird sicher für jeden drin sein, hängt von den vier Fakturen der Ernährung, des Training, des Trainingspausen sowie (aber auch nur zum Teil!) der Genetik ab.
Schonmal auch die angesprochenen Körpferformen, Mesomorph, Ektomorph und Endomorph in der Natur auch nicht als Reinform, sondern nur als Mischform vorkommen
 

gloeckle

Geheimer Sekretär
20. Oktober 2002
699
Hossa!

Nach knapp einem Jahr Krafttraining wiege ich 73 KG bei 1,88 m.

Die angesprochene Methode, einfach mehr essen hat bei mir nur zu einem fetten Bauch geführt, der bei meinem schmalen Körper doppelt sch***e aussieht.

Wenn du jedoch zu viel Eiweiß zu dir nimmst und zu wenig trainierst bekommst du nen kleinen Bierbauch.
Stimmt nicht, der Körper scheidet ungenutztes Eiweiß einfach wieder aus.
Von den Proteindrinks halte ich nicht sooo viel, obwohl ich ab und zu einen NACH dem Training drinke (habe da halt so Gutscheine die weg müssen :lol:)
Besser ist es auf jeden Fall, Eiweiß durch die tägliche Nahrung aufzunehmen. Es gibt da auch eine Faustregel für den täglichen Eiweißverbrauch, die ich leider nicht auswendig weis (0,5 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht?).

Fazit: Training und eine gesunde, ausgewogene Ernährung führen zu Aufbau von Muskelmasse (man kann auch auf Kraft traininern, was ich erstmal lasen würde da anderes Ziel) und Wohlbefinden :D

Gruß, gloeckle
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
unnützes Eiweiß wird nicht einfach wieder ausgeschieden, sondern lagert sich (nach verstoffwechselung) in Form von Säuren, im Körper ab. Größtenteils und als erstes im Bindegewebe.
Namaste
Lilly
 

Der Nager

Geheimer Meister
21. August 2002
438
Hey, das kenn ich auch. Einst 1,86 groß und 68 Kilo schwer, mittlerweile 72 Kilo, trend aufwärts. Mein Muskelaufbautrainig funzt gut, bei vegetarischer Ernährung, wohlgemerkt, das ist kein Problem.
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Komisch, ich trainiere nun wirklich nach Maß und das nun so zwei Jahre, ernähre mich ordentlich und der Effekt ist etwa 1kg Zunahme, so dass ich jetzt bei 1,95 72kg wiege. Sehr gut erklärt, wirklich! :evil:
 

Seifenigel

Geheimer Meister
14. Januar 2003
172
Tizian schrieb:
Komisch, ich trainiere nun wirklich nach Maß und das nun so zwei Jahre, ernähre mich ordentlich und der Effekt ist etwa 1kg Zunahme, so dass ich jetzt bei 1,95 72kg wiege. Sehr gut erklärt, wirklich! :evil:
Wie trainierst du denn? Auf Masse (ca 8 Wiederholungen = Erschöpfung), Ausdauer (15-20 Wiederholungen) oder Kraft (4-6Wiederholungen)?

Wenn du nicht auf Masse trainierst dann nimmt dein Körpergewicht auch nicht besonders zu, aber 2 Jahre und nur 1 Kg? :(
 

HanzGuckInDieLuft

Geheimer Meister
17. Mai 2002
373
@Tizian

Egal wie du dich ernährst, es muss immer einen "Überschuss" an Energie geben. Wer während des Trainings nicht mehr futtert als normal kann sogar abnehmen(bei "untergewichtigen Personen") ! So weit ich weiß sollte man ca 15% mehr Nahrung als normal aufnehmen.
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Ach wirklich. Ich kann essen was ich will und es hat keinen Effekt - nie!

Und ich trainiere auf Masse, früher auf Ausdauer, aber davon habe ich genug! :evil:
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
Seifenigel schrieb:
SentByGod schrieb:
naja ich würd sagen ohne ( steig auf fleisch um ) esse soviel wie du kannst, prüfe voher ob du nich vielleicht genetisch dazzu veranlagt bist weniger mit dir rumzuschleppen.
Also das mit dem genetisch nicht für Muskelaufbau veranlagt zu sein halt ich für ehr unwahrscheinlich... Sicher wird nicht jeder mal so aussehen wie Arnold Schwarzenegger (schon gar nicht ohne Steroide...), aber ein athletischer Körperbau wird sicher für jeden drin sein, hängt von den vier Fakturen der Ernährung, des Training, des Trainingspausen sowie (aber auch nur zum Teil!) der Genetik ab.
Schonmal auch die angesprochenen Körpferformen, Mesomorph, Ektomorph und Endomorph in der Natur auch nicht als Reinform, sondern nur als Mischform vorkommen

im bezug auf den menschen - NEIN
 

Der Nager

Geheimer Meister
21. August 2002
438
Also das mit dem genetisch nicht für Muskelaufbau veranlagt zu sein halt ich für ehr unwahrscheinlich... Sicher wird nicht jeder mal so aussehen wie Arnold Schwarzenegger (schon gar nicht ohne Steroide...), aber ein athletischer Körperbau wird sicher für jeden drin sein, hängt von den vier Fakturen der Ernährung, des Training, des Trainingspausen sowie (aber auch nur zum Teil!) der Genetik ab.
Schonmal auch die angesprochenen Körpferformen, Mesomorph, Ektomorph und Endomorph in der Natur auch nicht als Reinform, sondern nur als Mischform vorkommen.

Eben. Mit Trainig kann jeder Fortschritte erzielen.


im bezug auf den menschen - NEIN
 

Myron

Lehrling
23. November 2002
4
Habe innerhalb von 6 Wochen 18 Kilo zugenommen...
:arrow: 3 Warme Mahlzeiten am Tag + Süßigkeiten + Normale Nahrungsaufnahme...

Kann ich dir aber nicht empfehlen, da ich bei 1,95 mit 65 Kg SEHR dünn war.....

Viel Glück bei deinem Vorhaben!!!!
 
Oben Unten