Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Geld - Eine okkulte Technologie?

Epic

Geheimer Meister
1. Dezember 2012
131
Was ist Geld?

Die übereinkunft einiger Affen (MeToo) einem Haufen Papier einen Wert beizumessen. Welchen Wert? Gold und Silber ist weit darunter, nicht mehr als Wertung existent, da niemals mehr gleichbedeutent. Also sind wir, du und ich, einem Trugschluss erlegen? Ist Geld eine Art Bannkreis oder rote Linie die wir uns nicht zu hinterfragen, zu übertreten trauen?! Ein Pentagramm, ein Bannkreis?

Ist Geld eine okkulte Technik? Yeah, it is...

Oder???
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Geld - Eine okkulte Technologie?

Ich antworte da gerne wieder mal sinngemäß mit R.A.Wilson:
Die Primaten auf dem Planeten Erde machten ihr Wohlbefinden von 'grünen Scheinen' abhängig. Wenn man nicht genug davon hatte, wurden sofort Existenzängste manifest.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.024
AW: Geld - Eine okkulte Technologie?

Zum Thema gibts ein schönes Buch (wie ich finde)
Geld und Magie

..und ich habe selber mal was in meinem Blog dazu verfasst: Money, Art and Time

Das "magische" am Geld ist meiner Meinung nach die Anleihe an der Zukunft.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.024
AW: Geld - Eine okkulte Technologie?

Das Geld von heute bezieht (soweit ich das verstehe) seinen Wert aus der Arbeitskraft der Zukunft.

Ganz einfach etwa so:
Du hast eine Goldmine und buddelst dort Gold im Werte von 10€ am Tag aus.
Jetzt benötigst Du einen neuen Spaten für 50€, bist aber nicht flüssig. Nun nimmst Du ein Blatt Papier und schreibst drauf
das Du das Gold im Werte von 50€ das Du in den nächsten Tagen ausbuddelst dem Spatenverkäufer gibst
(mit Unterschrift ist das dann ein Schuldschein)

Du hast also in die Zukunft gegriffen, Dein Wohlstand (Spaten) von heute kommt aus der Zukunft.

Beim Geld tut der Staat ganz grob(!) genau das.
 

Veritas79

Großmeister-Architekt
8. November 2012
1.280
AW: Geld - Eine okkulte Technologie?

Das Geld von heute bezieht (soweit ich das verstehe) seinen Wert aus der Arbeitskraft der Zukunft.
Klingt nach Schuldsystem!
Jetzt benötigst Du einen neuen Spaten für 50€, bist aber nicht flüssig
und dann kam der grandiose Einfall hinzu: das "verzinste" Geldsystem.

sehr interessant:
Bilanzaufstellung (Schulden, Zinsen, schaffen von Geld) erklärt von Andreas Popp
ab 31:30min
Ihr lernt das, was Ihr wissen dürft, und nicht das, was Ihr nicht wissen solltet. Ganz einfach! - YouTube
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Geld - Eine okkulte Technologie?

Ich sehe ja triftige Gründe, diesem Andreas Popp nicht zu trauen, sich nicht auf ihn zu berufen, seine Aussagen als interessenbestimmt zu betrachten...
Andreas Popp
Bis 2010 war Popp Aufsichtsratsvorsitzender der L’or capital fine art AG (vormals Popp AG) in Nienburg (Niedersachsen), einem Anbieter von Edelmetall-Investmentfonds. Er ist Vorsitzender eines eingetragenen Vereins namens "Internationale Föderation für Humanökonomie" in Walsrode. .../
Als Anlagemodell setzt Popp auf ein "Triple Value Concept", nach dem eigener Kapitalbesitz sich optimal verzinst, wenn Anlagen zu einem Drittel je in Edelmetalle, unternehmerische Beteiligungen sowie in Auslandsimmobilien in einem "sicheren" Land wie Kanada aufgeteilt werden.[2] Bekanntlich werden von Edelmetallanbietern häufig finanzapokalyptische Ansichten verbreitet, die verunsichterte Anleger zum Kauf von Edelmetallen wie Gold verleiten können.
"Zufällig" empfiehlt er Modelle, die seinem Geschäft nutzen, und ebenso zufällig lobt er das Land in dem er ein Grundstück hat...
Zuviel Zufall für meinen Geschmack. Von den Medien in denen er publiziert, mal ganz zu schweigen.
 

Veritas79

Großmeister-Architekt
8. November 2012
1.280
AW: Geld - Eine okkulte Technologie?

Ja das stimmt trainer, Andreas Popp war tatsächlich Vorsitzender eines Unternehmens. Dies betont er auch immer wieder.
Für mich ist dies kein K.O.-Kriterium, weil er das Lager gewechselt hat. Wenn jemand zu einer anderen Religion konvertiert,
wird er auch nicht gleichzeitig zu einem suspekten Objekt oder?
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Geld - Eine okkulte Technologie?

Sicher nicht, Veritas. Ich betrachte aber seine Aktivitäten nicht isoliert, Unternehmer stelle ich nicht unter Generalverdacht, nur: wer rechtslastige Tendenzen unterstützt, die provisorische Reichsregierung lobt und der Neuen germanischen Medizin zuhält, dessen Urteilsvermögen beeindruckt mich wirklich nicht...
 

Veritas79

Großmeister-Architekt
8. November 2012
1.280
AW: Geld - Eine okkulte Technologie?

Den Teil über die "provisorische Reichsregierung" würde ich gerne lesen, hast du einen Link?
Die Geschichte hat gezeigt, das man Menschen, die versuchen etwas aufzudecken, entweder aus dem Weg räumt
oder wie es heute beliebt ist, ein Negativ-Image anzuheften.
 

Veritas79

Großmeister-Architekt
8. November 2012
1.280
AW: Geld - Eine okkulte Technologie?

Zurück zum Thema
Ist Geld eine okkulte Technik?
Also wenn man das hiesige Geldsystem als Schuldsystem anerkennt, "könnte" man es im weitesten Sinne/philosophischer Sicht als
eine Religion/okkult betrachten.
„Der Kapitalismus ist eine auf Schuldanerkennung basierte Ökonomie. Die Schulden bzw. das Geld sind die zentrale Nabe, der Schlüssel, um die sich die Ökonomie und daraus folgend, die ganze Kultur, dreht. Da die Schuld „ex nihilo“ aus dem Nichts, d.h. durch Schuldanerkennung der Allgemeinheit, entsteht, handelt es sich nicht, wie viele glauben, um einen rationalen Akt, sondern um einen rituellen. Die moderne Geldschöpfung hat damit einen okkult-religiösen Charakter.“ Geldsystem als okkulte Religion

Setzt man dies nun mit dem Schuldbekenntnis/Schuldanerkennung aus der Bibel ( Schuldbekenntnis) gleich, wäre das Geld ein okkultes System.
Wie gesagt im äußerst weitesten Sinne und aus philosophischer Sicht betrachtet.
 
Zuletzt bearbeitet:

rambaldi

Intendant der Gebäude
7. Mai 2008
854
AW: Geld - Eine okkulte Technologie?

Kann es sein, daß ihr Geld allgemein und Zinsen schon wieder mal in einen Topf werft?
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.879
AW: Geld - Eine okkulte Technologie?

Popp ist imho nicht "rechtslastig". Popp ist imho apolitisch, ein reiner Verkäufer, und als geschickter Verkäufer biedert er sich bei seiner Kundschaft an. Da sein Geschäft "Penunsen in Sicherheit bringen" heißt, ist seine Kundschaft konservativ, und da er unseriös ist, ist seine Kundschaft die hellste nicht. Daraus ergibt sich zwanglos eine Überscheidung mit Reichsdeutschen, Germanenmedizinern und Antisemiten, die sich sowieso überall finden, wo gegen Wallstreet und Ostküste vom Leder gezogen wird.

Seine Schuld- und Zinstheorie ist hochgradig abwegig. Schulden und Zinsen gehören zu einer funktionierenden Wirtschaft selbstverständlich dazu.
 

Veritas79

Großmeister-Architekt
8. November 2012
1.280
AW: Geld - Eine okkulte Technologie?

:mrgreen: ist auch egal, man kann sich schließlich nicht für alles interssieren!
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.054
AW: Geld - Eine okkulte Technologie?

ja Geld ist Okkultismus
daher gebt es mir und Eure Seele ist nicht beim Teufel :))
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten