Gab es je einen Adam Weisshaupt???

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von Anonymous, 20. Mai 2002.

  1. ojinaga

    ojinaga Großmeister

    Beiträge:
    52
    Registriert seit:
    30. November 2002
    :lol:
    ok.
    ich bin gar nich offiziell.
    ne,ich hab das mal im spiegel oder stern gelesen.
    nichts für ungut.
     
  2. ojinaga

    ojinaga Großmeister

    Beiträge:
    52
    Registriert seit:
    30. November 2002
    obwohl.
    eigentlich bin ich doch offizieller erdenbürger.und somit ein glaubwürdiger berichterstatter.(hab sogar ne geburtsurkunde :p
    glaubt mir einfach mal,und alles wird gut. :twisted:
     
  3. Eingeweihter

    Eingeweihter Geheimer Meister

    Beiträge:
    337
    Registriert seit:
    24. April 2003
    "Spiegel oder Stern" sind offizielle Quellen?

    ...und weiter: ich behaupte, wenn man in den Archiven von Spiegel oder Stern mal (natürlich erfolglos) nachforschen würde, würdest Du es wieder relativieren und wir wären dann bereits auf der Ebene "Nö, es war doch in der Schülerzeitung gestanden".

    Wie hiess es da doch ursprünglich in deinem Posting:

    :lol: :lol: :lol:
     
  4. ojinaga

    ojinaga Großmeister

    Beiträge:
    52
    Registriert seit:
    30. November 2002
    behaupte ruhig.
    und wenn du nachforschen würdest(natürlich erfolgreich)könntest du deine meinung relativieren.
    mein freund :wink:
     
  5. okami187

    okami187 Lehrling

    Beiträge:
    4
    Registriert seit:
    9. März 2004
    Laut den Freimauren selber hat es ihn gegeben ...

    Hier leute das sagen die Freimaurer selber über Adam Weishaupt :

    http://www.masonica.de/seiten/spezielles/S5-10.html
    (das ist die quelle eine offizielle seite der freimauer)


    ILLUMINATEN

    Diese Bewegung gründete in den 70er Jahren des 18. Jahrhunderts in Bayern der Ingolstädter Professor Adam Weishaupt (1748-1830). Die Idee kam ihm, als er das Wirken der Rosenkreuzer unter seinen Studenten sah. Weishaupt hatte das Jesuiten-Kollegium und die Rechtsfakultät der Universität Ingolstadt absolviert und wollte eine Geheime Weisheitsschule ins Leben rufen; deshalb gründete er am 1. Mai 1776 mit vier Mitgliedern den Orden der Illuminaten.
    Die Mitglieder gaben sich Pseudonyme. Der Orden wuchs schnell heran und zählte schließlich zu seinen Mitgliedern Goethe, den Herzog Karl August von Weimar, den Herzog Ferdinand von Braunschweig, Graf Mirabeau, den Freiherrn von Dalberg, den Generalpostmeister von Thurn und Taxis etc.

    Weishaupt wurde erst 1777 in eine Freimaurerloge aufgenommen und traf dann auf den Freiherrn Adolph von Knigge, der bald eine führende Rolle bei den Illuminaten spielte. Knigge schuf einen neuen Ordensplan, der verschiedene Stufen umfaßte. Bald setzte ein Kesseltreiben gegen die Illuminaten ein, man bedachte sie mit allen möglichen Verdächtigungen.

    Weishaupts Nachfolger, Graf Stolberg, verfügte die Einstellung der Ordenstätigkeit; 1785 erlosch der Orden. 1906 gründete auf Initiative von Theodor Engel, dem Historiker, der über den Illuminaten-Orden geschrieben hatte, Theodor Reuss den Neuen Illuminaten-Orden und schuf dessen Lehrplan und Organisation. Zunächst wurde das Brauchtum vom alten Illuminaten-Orden übernommen, doch gründete Engel schon bald unabhängige, sogenannte frei arbeitende Illuminaten-Logen, etwa die Loge Adam Weishaupt zur Pyramide in Berlin-Schöneberg.

    Diese Logen hatten mit Freimaurerlogen nichts zu tun.In die höheren Grade wurden allerdings nur Freimaurermeister aufgenommen. Ein abgespaltener, nordamerikanischer Zweig des Ordens lehnte jede Verbindung mit Freimaurerorganisationen ab.

    Ordenssitz war Berlin mit Theodor Engel als Ordensmeister. 1933 wurde der Illuminaten-Orden aufgelöst. Heute bearbeitet noch eine Gruppe in der Schweiz die Illuminatengrade.
     
  6. argos

    argos Geheimer Meister

    Beiträge:
    346
    Registriert seit:
    28. August 2002
    Also das mit dem genauen Todestag und Stadt ist mir neu gewesen. War das nicht ungeklärt?
     

Diese Seite empfehlen