Friedmann , Spiegel auch Illuminaten??

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von ilek, 18. Mai 2002.

  1. ilek

    ilek Geheimer Meister

    Beiträge:
    268
    Registriert seit:
    18. Mai 2002
    der Zentralrat der Juden ist in Deutschland scheinbar eine sehr politisch einflussreiche Einrichtung. Nicht nur in der Presse, sondern auch im Fernsehen (vorallem in der Tagesschau) kritisieren sie öffentlich Politiker und Politik wann sie wollen... Friedmann (2.Vorsitzende) hat sogar seit längerem eine eigene Sendung, um direkt den Politikern auf den Zahn zu fühlen ! Wer macht in Deutschland Politik :?: Was sagt ihr dazu? Ist euch noch mehr aufgefallen? 8O Ist der Vorstand des Zentalrates mit den Illuminaten unter einer Decke???
     
  2. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    ja
     
  3. Gaara

    Gaara Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.398
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Nicht immer so ausführlich antworten :D
     
  4. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    manchmal sagen 2 buchstaben mehr als 2 zeilen !
     
  5. EvilEden

    EvilEden Geheimer Meister

    Beiträge:
    421
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @ imon:

    deine signatur gefällt mir :wink:
     
  6. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    ja, denn wir haben ihn getötet ! Naja wahrscheinlich ich, hauptsache er is tot, nietsche versteh ich eh nit ...
     
  7. Asgard

    Asgard Geheimer Meister

    Beiträge:
    251
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Der Zentralrat ist definitiv ein Handlanger der NWO.
     
  8. Amrei

    Amrei Geheimer Meister

    Beiträge:
    375
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ich mag den friedmann sowieso nicht.. der ist mir irgendwie so schleimig und hinterrücks. also kann ich das auch nicht objektiv entscheiden, da ich eine persönliche Abart gegen diesen typen habe *schauder* wiederlicher mann..

    liebe Grüße
     
  9. Tarvoc

    Tarvoc Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.559
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich habe das Gefühl, dass diese Seite immer stärker rechtslastig wird. Immer öfter treten in Threads die Begriffe "Juden" und "NWO" im gemeinsamen Kontext auf! Ich kann das einfach nicht akzeptieren!

    Leute, Juden sind nicht schlechter oder machtgieriger als andere Menschen. Es mag ja sein, dass manche Juden die NWO unterstützen und vielleicht sogar Mitglieder in hohen Rängen sind (obwohl sie in Weishaupts Orden keine Mitglieder werden konnten), aber das sind Christen und wahrscheinlich auch Moslems (Bin Laden, Saddam, etc.) auch! Also was soll diese Hetze gegen Juden?
     
  10. Wowbagger

    Wowbagger Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    800
    Registriert seit:
    12. April 2002
    @ Tarvoc

    Danke, dass Du schneller warst!!! :wink:

    Diese ganzen "Judentexte" in der letzten Zeit sind wirklich nicht schön anzuschauen...
    Nebenbei... ich mag Friedmann auch nicht!
    Aber gewisse Zusammenhänge sind einfach wahllos aus der Luft gegriffen!!!

    Die Bezeichnung "POLEMIK" drängt sich förmlich auf...
    Wenn man beachtet, dass sich hier Menschen austauschen, die etwas weiter, als bis zur nächsten Currywurstbude denken, dann ist das schon ´ne herbe Enttäuschung!!!

    gehirnschonende Grüße.......
     
  11. ilek

    ilek Geheimer Meister

    Beiträge:
    268
    Registriert seit:
    18. Mai 2002
    @ tarvoc und WOWBAGGER
    Seid nicht zu schnell mit euer Urteil, dass diese Seite rechtslastig sei! Es wurden hier weder gegen die jüdische Religion noch gegen das jüdische Volk auch nur ein Hauch von Kritik ausgeübt!!! ich wiederhole mich zwar nicht gerne, aber nochmal für euch beiden etwas klarer:
    Die Einrichtung DER ZENTRALRAT DER JUDEN hat einen PRÄSIDENTEN namens SPIEGEL. Der VIZEPRÄSIDENT MIT eigener Politshow ist der Herr FRIEDMANN. So..bis dahin alles noch in Ordnung, ne! Diese beiden Herren nun versuchen oft rechtspopulistische Meinungen zu verurteilen. Das find ich GUT und habe da auch keine Einwende. Nur frage ich mich, warum diese beiden Herren eine Art Kontrollinstanz unserer Politik sind und die Medien mit Erfolg an sich ziehen und dort sich über alles auslassen, was ihnen nicht gefällt! Sie machen über die Medien Politik gegen Parteien und für ihre Interessen (zB gegen FDP, obwohl Spiegel selbst mal FDP'ler war, und beschimpfen Möllemann als Antisemiten oder verharmlosen in der Öffentlichkeit die Nahost-Politik der Amis und Sharon's usw.) So was ist daran nun Antisemitisch... Ein Tipp: Erst denken , dann schreiben
     
  12. ilek

    ilek Geheimer Meister

    Beiträge:
    268
    Registriert seit:
    18. Mai 2002
    Ausserdem ist hier ein Denkfehler:
    Friedmann = Jude?
    Spiegel = Jude?
    Bush = Jude?
    Sharon = Jude?
    oder doch alles Zionisten
     
  13. forcemagick

    forcemagick Ritter der Sonne

    Beiträge:
    4.641
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    also auch wenn ich noch nie der mensch war, der andere wegen ihrer religion oder ihrer hautfarbe oder herkunft verurteilt hat...

    ich finde inzwischen schon auch, dass da irgendwas schief läuft.... es ist wohl wahr, dass juden über generationen hinweg verfolgt und getötet worden sind...... dafür gibt es eine vielzahl von gründen, zum teil liegt es wohl auch einfach daran, dass die christen in den juden eine durch ihre bräuche leicht identifzierbare gruppe fanden, denen man so schön alles mögliche zuordnen konnte, was man selbst nicht gern machte oder nicht durfte...also geldgeschäfte und was weiß ich nicht alles und ansonsten natürlich die rolle des sündenbocks....

    weder schön noch gut..

    inzwischen jedoch, nachdem die zionistische idee sich einen staat zurechtbomben konnte ( und die zionisten haben gebombt wie verrückt als sie sich ihren staat erzwangen ) und nachdem ihnen der holocaust widerfahren ist, scheint es, als würden manche juden (nicht israelis, denn friedmann und spiegel sind ja deutsche, auch wenn ich mich gerade bei herrn friedmann frage, ob er nicht doch eher seinen platz in israel hätte, so pausenlos wie er die gerechte sache der regierung sharon verteidigt) etwas falsch wahrnehmen....

    der holocaust ist vorbei... das dritte reich existiert nicht mehr ( zumindest nicht mehr so ) und bis auf ein paar extremisten hat in deutschland eigentlich auch niemand was gegen jüdische deutsche.... herr friedmann und einige andere jedoch scheinen der meinung zu sein, dass immer noch jeder was gegen alle juden haben würde und dass er deswegen permanent in der verteidigung sei.....

    inzwischen ist der antisemitismus zur keule der political correctness geworden... alles und jeden kann man mundtot schlagen indem man ihm irgendwie beweißt, dass er/sie ein antisemit sei... womit natürlich ausschließlich gemeint ist, dass man was gegen juden hat... andere semiten sind dann immer nicht mit eingeschlossen....

    als besonders antisemitisch gilt es kritik an ariel sharon dem glorreichen führer zu üben, oder ersatzteile für panzer zu liefern, oder es an der zahlungsmoral mangeln zu lassen... schließlich müssen wir ja immer noch entschädigen.... oder auch nur drüber nachzudenken, ob wir noch was dafür können ( ich selbst bin jahrgang 75... hab also ganz wenig juden verfolgt eigentlich... und verdammt ich sehs nicht ein, dass meine steuergelder ständig mit verwendet werden um einen staat im nahen osten zu finanzieren )

    also ehrlich gesagt, ohne ein antisemit zu sein, denn ich hab absolut nichts gegen irgendjemanden, der aus dieser gegend oder sonst einer gegend kommt ( meine antipathie ziehen sich menschen durch ihre taten zu, nicht durch ihre geburt oder ihrem persönlichen glauben, oder ihre herkunft)

    finde ich es schon verwunderlich, dass keinerlei thematisierung dieser umstände stattfinden kann, ohne dass gleich der anti-antisemiten-reflex anspringt....

    und bitte.. wenn die amerikanischen regierungen einen staat seit jahren und gegen stärksten widerstand protegieren und finanzieren, in einer region in der die amerikaner sonst absolut keine sympathien haben, dann würd ich schon sagen, dass es ein hinweis darauf ist, dass dieser protegierte staat für die amerikaner eine gewisse bedeutung hat.. und wer sonst als die amerikaner beherrscht die welt?

    nun wirds wieder heißen antiamerikanismus....

    aber ich hab auch nicht gegen alle amerikaner was.. nur leute wie den bush kann ich nicht ausstehen, weil solche leute einfach zu mächtig sind und dabei zu kleingeistig....
     
  14. Rothschild

    Rothschild Großmeister

    Beiträge:
    86
    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Die ganze Familie Rothschild waren (sind) Juden, und haben im 2.Weltkrieg die ganzen Deutschen gegen ihr eigenes Volk aufgehetzt (natürlich im versteckten, Hitler war nur ihre Marionette...)

    Ist das besser?!?!

    Ich habe nichts gegen Juden, aber war das toll? Die machen sich doch selber kaputt, sie lassen ihre eigenen Leute töten, damit sie selber mehr macht bekommen......

    Aber die anderen Religionen sind auch nicht besser......*kopfschüttel*

    @ forcemagick

    Bush hat einen IQ von 90 (der Durchschnitt liegt bei 100...) :lol:
     
  15. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    nein ihre eigenen leute töten sie nicht, die zionisten haben nur die orthodoxen gekillt, damit war noch ein Feind weniger ! Jude ist nicht gleich Jude, denn Zionist ist nicht gleich Orthodox !
     
  16. Asgard

    Asgard Geheimer Meister

    Beiträge:
    251
    Registriert seit:
    10. April 2002
    8O Wenn man eine Gruppe von Juden zur NWO rechnet, was hat das bitte mit Antisemitismus zu tun. Ist es verboten jemanden zu kritisieren, weil er Jude ist? Wenn jemand von der Illuminaten Verschwörung redet, ist das dann Volksverhetzung gegen Deutsche, weil es ein bayrischer Orden war?
     
  17. Anonymous

    Anonymous Gast

    ich glaube nicht das man rechtslastig ist,wenn..........

    man etwas in frage stellt.es ist war das über 30 menschen in clintons regierung an führungspositionen besetzt waren mit jüdischem glauben-das ist nicht schlimm-aber wer sagt das der jüdische glauben sogenannt gut oder böse ist.jeder mensch der fest an etwas glaubt was nicht bewiesen ist ist leider eine gefahr.

    wir haben tausende die evang. oder katolisch denken nur die kreuzzüge sind 500 jahre her.wir leben in einer welt die macht geil und geld gierig sind.

    FRIEDMAN ist eine gefahr für die demokratie!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    wenn ein haider popolistisch ist was ist dan friedmann?
    möllemann seine aüßerung sind korekt über friedmann.
    wenn jemand recht ist und seine meinung so vertritt wird er eingespärt was auch richtig ist aber warum distanziert sich die cdu nicht von friedmann?

    ICH BIN KEIN ANTISEMIT nur weil ich eine problem habe wenn im jahre 2002 die juden in deutschland vor christlicher missionierung warnen.

    damit habe ich ein problem

    macht mal den fernseher aus für 100 std.
     
  18. TemplerMartin

    TemplerMartin Lehrling

    Beiträge:
    3
    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Was ist denn die NWO?
     
  19. ilek

    ilek Geheimer Meister

    Beiträge:
    268
    Registriert seit:
    18. Mai 2002
    New word Order : Die neue Weltordnung
     
  20. ilek

    ilek Geheimer Meister

    Beiträge:
    268
    Registriert seit:
    18. Mai 2002
    Der 2. Weltkrieg, den wir in der (staatlichen) Schule gelernt haben, hat vielleicht doch andere Hintergründe!!!! Hast du irgendwelche links?
     

Diese Seite empfehlen