Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Erleuchtete Vampire ?

VladTepesIII

Geselle
4. November 2002
6
Hail...

ich habe letzte Nacht eine Theorie aufgestellt und wüsste gerne was ihr davon haltet...Meiner Meinung nach sind die Illuminaten eine Organisation die von Vampiren geleitet wird (wie in Blade I und in Blade II noch extremer angedeutet)...Hassan i Sabbah der die Ur-Illuminaten ins Leben rufte ist die gleiche Person wie auch Adam Weishaupt...Hassan hat sich gut 780 Jahre im Hintergrund bewegt um dann in Bayern (das land mit der höchsten anzahl weißer Rassistischer Männer...hehe) die Illuminaten neu auzurufen...wie wir ja alle wissen ging er dann in die USA und nahm den Platz von George Washington ein...Ich vermute das eine Handvoll mächtiger Vampire weltweit die Fäden in der Hand hat und die Welt über sogenannte Blutsverwandte und Sklaven regiert...Mit diesem Hintergrund solltet ihr euch den Film Blade II nocheinmal ansehen...


Ich freue mich auf eure Antworten...

:evil:

 

VladTepesIII

Geselle
4. November 2002
6
Hails...

ich hatte die Theorie schon vorher...aber als ich den Film Blade II sah wurde mir klar das die Idee gar nicht so abwegig ist...genau wie bei den leuten die von der matrix sprachen und sich dann den film angesehen haben...
 

Deimos

Geheimer Meister
23. September 2002
341
hmmm...kenn mich in der ganzen vampir-thematik nicht besonders aus, das ganze erinnert mich aber an den mysteriösen grafen st.germain, welcher ebenfalls (als verschiedene personen) durch die weltgeschichte "gereist" sein soll.

das vampir-thema mit den illuminaten und filmen wie blade zu vermischen ist etwas gar weit hergeholt.

vampire (als blutsaugende, zu ewigen leben verdammte gestalten) halte ich für eine legende, die wohl einerseits aus der blutigen geschichte des vlad und andererseits aus der wichtigen bedeutung des blutes in okkulten/magischen zirkeln entstanden ist.

gruss
deimos
 

VladTepesIII

Geselle
4. November 2002
6
Hails...

ich befasse mich seit geraumer Zeit mit dem Thema "Vampir" und ich muss dir sagen, das es sie gibt/gab und weiterhin geben wird...Natürlich ist die Geschichte des Pfählers und die Bedeutung des Bluts im Okkulten ein Faktor der das Thema geprägt hat, aber die Untoten wandeln unter uns...du solltest dir das Buch "Vampire unter uns von K. Ramsland" zu gemüte führen, ein Insiderbericht über die Vampire von New York (die Autorin verschwand unter sehr mysteriösen Umstände)...Ich bereue es Blade mit in meine Erleuterung einzubinden...aber es gibt genügend Indikatoren für diese Theorie...
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Also die einzigen Vampire, die ich akzeptiere, sind die von Anne Rice. Nicht diese widerlichen, sabbernden Draculas, die irgendwo in Rumänien rumhopsen.
 

Wissender?!

Geheimer Meister
3. Juli 2002
183
wieso hängt ihr alle an der "alten" vorstellung von vampiren, ich meine das sie untote sind die ewig leben und die sonnen hassen weil sie sonst zu eienr mega grillparty eingeladen werten. ich meine es gibt genügend beispiele in der menschlichen geschichte das bestimmte gruppen immer wieder blut tranken um mit dem anderen verbunden zu sein, genauso wie es immer wieer vorkommt das nach einer herztransplanation menschen gewissen leute wiedererkennen bzw. sie vermissen oder sich an sie erinnern obwohl sie sie nciht kennen / kannten, sondern nur der kerl von dem das neue herz stammt diese person kannte, das passiert immer wieder. ich glaube das vampire, wie wir sie nennen, nichts anderes sind als ein uralter okkulter orden von menschen die blut trinken um dadurch eine unzentrennliche verbindung zu einander aufzubauen und vielleicht dadurch die erleuchtung erlangen wollen... wir sollten das alte bild von vampiren vergessen denn das ist völlig unrealistisch, es sind uralte ängste, es ist bewiesen das man früher von vampiren sprach wenn jemand die tollwut hatte (gesteigertes sex verlangen, gesteigerte stärke, mein zeigt sprichwörtlich nur die zähne und erhöhte gewaltbereitschaft und besonders die gesteigerte empfindlichkeit gegenüber licht) das is bewiesen!
 

Doppelhelix

Großmeister
3. November 2002
98
höhö, was hast du denn für lustiges werkzeug? :lol:

naja, also meiner ansicht nach ist deine theorie etwas zu utopisch, was nicht heisst, dass sie mir nicht gefällt...
hm, also mal angenommen, alle staatsbosse wären vampire, dann müssten sie ja irgendwo ihr blut herbekommen, meines wissens nach ist das das liebste nahrungsmittel eines vampires :roll:
meinst du nicht, man hätte schonmal davon gehört, dass zb. george bush, oder gerhard schröder frau meier aus b. an die gurgel gegangen sins um ihr blut zu trinken?
gäbe es dann nicht noch viiiel mehr vampire? wer sind denn alles vampire, nur die absoltuen bosse, oder auch "abgeordnete"??
ich hab ne tante, die is bundestagsabgeordnete, die is kein vampir, dass wüsste ich :D
 

Doppelhelix

Großmeister
3. November 2002
98
aber die blöde prinzessin mit ihrem harkon (harkorn?) is bestimmt ein vampir, oder weshalb hat die sonst verbrennungen zweiten und dritten grades gehabt, als sie ein interview gegeben hat?? :mrgreen:
 

VladTepesIII

Geselle
4. November 2002
6
Hails...

Ich habe nicht behauptet das die Staatsmänner Vampire sind...es wäre ja auch zu auffällig wenn Gerhard nur Nachts arbeiten könnte...hehe...nein ich meinte es so: Die Vampire sitzen in der Schaltzentrale und benutzen die "gewählten" "Staatsmänner" als Marionetten...
 

Dotzdoc-1

Geheimer Meister
20. September 2002
260
Vlad Tepes a.k.a. "Dracul" vom Drachenorden.

Er hat 20.000 Osmanen aufspießen lassen.

Wenn das kein Vampir ist, verdammt, WAS dann...?
 

Diskordias Legionär

Geheimer Sekretär
25. April 2002
606
@Dotzdoc-1

Vlad Tepes hat Räuber gepfählt zur Abschreckung, und Türken, die Geldeintreiben wollten! Das auch zur Abschreckung! Und er war 100%ig nicht der einzige........das war mehr oder minder Üblich in der Zeit!
 

Dotzdoc-1

Geheimer Meister
20. September 2002
260
Nur eine meiner Geschichten...


"Es waren einst Sumerische Priester bei denen alles begann. In anbetung an die Unsterblichkeit, dem höchsten aller Meistergrade, schufen sie das Unendliche. Die 13 ausführenden Schwarzmagier, im Glauben die Seele im zuge der Unsterblichkeit nie an den beschworenen Dämon zu verlieren, vollzogen den Pakt mit dem Dämon des Erdreiches.Der Zauber wirkte.Es geschah ihnen wie das Buch der lebenden Toten es prophezeite. Die 13 Summerischen Schwarzmagier fielen in den Todesschlaf, einer wie der andere lagen sie am Boden, nach Luft schnappent um an ihrer Gier zu ersticken. Sie wurden am folgenden Morgen von den 5 verbliebenen Großmagiern ihres Ordens entdeckt. Sie lagen tot am Boden der Gebetskammer und auf dem Altar das Buch.Das Necronomicon. Eine Hinterlist wie Sie unter Brüdern der weißen Magie nie hätte passieren dürfen. Auch nach ihrem Tode der Schatten Hexerei angeklagt, wurden die 13 Körper, gemäß den Satzungen des Ordens, Mumifiziert, in Totengewänder gehüllt und auf den 7. Kontinent gebracht, wo sie verdammt für alle Zeit ruhen sollten.Doch schon am 13. Tage nach ihrem Tode, nach dem 3.Tage der Überführung, zerbrach der getrocknete Lein auf ihrem Körper und alle 13 an der Zahl erhoben sich aus dem Tode in die Finsternis ihrer Umgebung.Sie standen alle samt aufrecht und sie wußten wo sie waren. Sie kannten die Satzungen ihres Ordens und auch wußten sie alle was geschehen war. . Sie fühlten nichts, keinen Hunger, keinen Durst und gar nicht einmal die Kälte auf ihrer Haut. Es war als wären sie nie gestorben. Aber das waren sie. Und auch das wußten sie. Sie hatten alle samt ein lächeln auf den Lippen und ohne ein Wort zu verschwenden zogen sie fort in die tiefen der Eiswüßte. Sie schritten tagelang ohne zu rasten oder zu schlafen. Es gab jetzt nichts mehr was ihren Scharfsinn hätte trüben können denn da waren keine Triebe mehr sondern nur noch der Instinkt der sie führte. Gehüllt in die blauen Totengewänder des Ordens schritten sie umher und kamen schließlich nach 2 Jahren an den Ort ihrer Heiligen Stätte. Es war ein Höhleneingang 2 Meter über dem Meeresspiegel der sie tief in das Erdreich des Südpols brachte. Im Inneren des geflechts aus Tunneln und Höhlen erschiehn ihnen ein nie gedachtes Bild. Am Ende ihres Pfades bot sich ihnen ein Anblick der auch sie erschrecken ließ. Eine Urwald-Fläche, in den Lüften waren Vögel und Insekten. Der schrei eines Primaten hallte durch den Dschungel. Waren sie erst erschrocken so waren sie jetzt schon wieder gefasst und ihrem Instinkt folgend. Sie stießen noch am selben Tag im Herzen des Urwaldes auf einen Menschen. Der kleine Einwohner war nicht grösser als 3,5 Fuß und er war sehr erschrocken. Er wante gleich seinen Blick erfürchtig zu Boden und kniete vor den 13 Priestern nieder. Er führte die Dämonen zu seinem Volke wo sie empfangen wurden wie die Götter. Man machte ihnen alles erdenkliche zum Geschenk doch waren sie nicht Hungrig oder gar Durstig. Doch sie blieben bei den Einwohner und sie ließen sich am "Berge zum Licht" einen großen Tempel von ihnen erichten. Jetzt war die Zeit gekommen ihr Dämonen Geschlecht zu waren und sich mächtige Nachfahren zu schaffen. Die 13 Dämonen forderten 13 Jungfrauen als Opfergabe von den Menschen und so brachte man ihnen jedem eine Frau zum Tempel. Es waren 13 Monate da gebaren die Frauen jedem der Dämonen ein Zwillingspaar. Jedem ein Junge und ein Mädchen. Doch waren sie nicht wie ihre Väter, die Dämonen, noch waren sie wie ihre Mütter, die Menschen. Sie hatten blondes Haar und tiefblaue Augen, ihre Haut war schneeweiß und so taufte man sie die "Kinder des Wasserkristalls". Man schickte die Frauen zurück zu ihrem Volke und versiegelte die Wahrheit mit einem Zauber an den Frauen. Doch waren die "Kinder des Wasserkristalls" keineswegs normal wie sie ausehen. Sie spühren keinen Schmerz. Sie kennen keine Liebe und keinen Hass. Man kann sie verletzen doch bluten sie nicht. Sie altern in einem Jahr um 13 Jahre ihres Körpers, jedoch nur bis 117 Jahre ihres Körpers. Ihre Zahl ist die 13 mal des Menschen. Man kann sie nicht töten, nur das Sonnenlicht an der Oberfläche der Antarktis vermag sie dahinzustrecken denn es verbrennt ihre Haut bis zum Tode und es lässt sie erblinden.Dies ist der Fluch der Unsterblichkeit. Die Dämonen gründeten den Orden zur wahrung des Geschlechts ihrer Kinder , die "Bruderschaft der Schwarzen Sonne". Fortan regierten die 13 Dämonen und lehrten ihrem Volke die Wahrheit über den Fluch ihres Ursprungs. Sie wurden erzogen sich selber zu lehren und sie erbauten die Stadt "Lilith". Doch da war nichts außer ihr Instinkt und der Drang die Welt am rande der Finsternis zu betreten und so ist dies ihr einzigstes bestreben."


Part 2

"1106 n.Ch. drangen TempelRitter ,gesand von der Kirche das Ende der Welt aufzusuchen, auf den 7. Kontinent vor. Sie streiften Monate lang durch das Eis. Als erste ungewöhnlichkeit entdeckten sie unmengen von Pinguin-Kadavern. Bis jetzt hatten sie Vögel, Wale, Robben und Pinguine in den tiefen des Eises regestriert jedoch kein Raubtier und erst recht nicht eines welches so eine Menge von Tieren verspeisen würde. Sie waren gut gewappnet und trugen jeder ihr Schwert aber dieses Bild ließ sie wachsamer werden. Gab es vielleicht sogar Menschen die hier lebten? Sie setzten ihre Reise unbeirrt fort und sie entdeckten in den folgenden Tagen mehr und mehr Kadaver bis sie endlich fanden was sie alle schon ahnten. Es war der Eingang in eine Höhle und an den Seiten zum eintritt waren die Schädel zweier Königs-Pinguine auf Zwei Pfählen gestoßen. Es gab also Menschen in dieser Wüßte des Eises. Sie betraten die Höhle. Ein 3 Mann starker Trupp beschloss alleine in die Höhle vorzudringen. Ausgerüstet mit Petrolium Lampen und ihren Schwertern machten sie sich auf den Weg in das Innere der Höhle. Es war finster und die Umgebung erschiehn unberührt und so schritten sie immer weiter und weiter, bis sie zu einem Pfad gelangten der einer Hauptstrasse glich. Die Drei Mannen standen in einem seitenpfad der einem zubringer zu dieser Strasse glich. Da waren hunderte dieser Seitenpfade und alle schnitten sie sich an dieser Strasse. Es war definitiv eine Strasse denn war sie hell erleuchtet vom Feuer und waren auch die Fussabdrücke vieler Menschen zu sehen, jedoch war nichts zu beobachten.Da hörten sie schritte und gingen sofort zu Boden in die Deckung, und da kahm er. Er war hoch gewachsen wohl an die 7 Fuss, er hatte lange Blonde Haare und tiefblaue Augen. Er war gewand in einen Körperlangen Schwarzen Ledermantel der nur um den Bauch herum geschnürt war. Er ging schnellen Schrittes als plötzlich einer der Mannen auf ihn zu sprang und sich vor ihn stellte. Der Blonde schlug den Mannen reflexartig zu Boden da kahmen ihm die 2 Gefährten zur Hilfe. Sie schlugen von hinten auf den Blonden ein so das er in die Ohnmacht fiel. Er war Tod. Er hatte keinen Puls mehr und er atmete nicht mehr. Sie nahmen ihn zu zweit an den Händen und Füßen um ihn wegzuschaffen bevor ein anderer seines Volkes den Mord bemerkte und schafften ihn zum Ausgang der Höhle. Sie standen wieder mit den verbliebenen Mannen am Ausgang zusammen und berieten sich, da geschah es ihnen wie nie zuvor, der Blonde der Tod zu ihren Füßen lag, bewegte sich und stöhnte. Der erste Manne kniete sich hinunter und fragte nach dem Befangen da stieß der Blonde mit einem Satz hinauf so das der Erste Manne hinweg geschleudert wurde. Er sprang auf den Zweiten hinzu jedoch der führte die Klinge so elegant das er dem Blonden den rechten Arm abschlug. Der Blonde jedoch blutete nicht und er schien auch keine Schmerzen zu haben. Er sackte zu Boden und lag wie bewegungslos da. Der erste Manne war gefallen doch die anderen hatten eine chance zu entkommen. Sie rannten alle samt 5 stunden und gingen dann alle samt 2 Tage am stück ohne schlaf. Sie sollten schließlich 1110 n. Ch., 3 Jahre später wieder in ihrer Heimat ankommen.Den Tod an Deck ihres Schiffes."

Wie geht es weiter?
 

Dotzdoc-1

Geheimer Meister
20. September 2002
260
Diskordias Legionär schrieb:
@Dotzdoc-1

Vlad Tepes hat Räuber gepfählt zur Abschreckung, und Türken, die Geldeintreiben wollten! Das auch zur Abschreckung! Und er war 100%ig nicht der einzige........das war mehr oder minder Üblich in der Zeit!
Fühlt sich da ein Bruder in den Schmutz gezogen... :wink:

Wenn das mit den 20.000 Osmanen zur abschreckung diente dann wäre ich jetzt resozialisiert...

Er war aber auch in Kriegsgefangenschaft bzw. Pfand von seinem Vater und mußte angeblich in Osmanischer Gefangenschaft Kot und ratten essen. Ich glaube da steckt noch mehr dahinter.
 

Doppelhelix

Großmeister
3. November 2002
98
achso, dann dann war das mein fehler! :oops:

hm, gut, aber liesse sich das nicht ganz einfach herausfinden?
ich meine, du hast doch bestimmt ne idee, wo die sich so rumtreiben, die guten vampirschä, oder? :D
obwohl...wahrscheinlich liesse sich das nicht so einfach herausfinden...
meinst du die staatsoberhäupter wissen, dass sie marionetten sind?(das sind sie natürlich ohnehin, aber nicht unbedingt für das fabelwesen vampir)
 

Diskordias Legionär

Geheimer Sekretär
25. April 2002
606
Fühlt sich da ein Bruder in den Schmutz gezogen...
Warum das???

Übrigens: in Rumänien kannte vor 10 Jahren kein Mensch "Drakula" oder irgendwas!

Er war aber auch in Kriegsgefangenschaft bzw. Pfand von seinem Vater und mußte angeblich in Osmanischer Gefangenschaft Kot und ratten essen. Ich glaube da steckt noch mehr dahinter.
Das war damals normal, das Fürsten ihre Kinder "abgeben" mussten, welche dann "Türkisch" erzogen wurden und dann zurückgegeben wurden, damit sie in ihren Ländern so regierten, wie ihre "ZiehEltern" es wollten!
 

VladTepesIII

Geselle
4. November 2002
6
Hail...

ich denke schon das Bush, Schröder und Co. wissen mit wem sie es zu tun haben...das ewige leben ist für die die es nicht leben müssen ja immer verlockend...meiner Theorie nach ist das auch das "Gehalt" das die Leute bekommen, ewiges Leben...oder Warum denkst du leben Castro, Saddam und Co noch...hehe...

@Legionär...

das bis vor 10 Jahren in Rumänien keiner Drakula kannte ist flasch...Vlad Tepes II (Drakul) und Vlad Tepes III (Drakula) werden dort seit je her veerhert...ich denke mal nicht in ganz Rumönien, aber wenn du nach Siebenbürgen fährst und du fragst wie du zu seiner Burg kommst...naja...die leute verfluchen dich, er ist sowas wie eine Gottheit da unten...deshalb darf man auch als aussenstehender die Burg nicht betreten...
 

Wissender?!

Geheimer Meister
3. Juli 2002
183
das muss ich dracula recht geben, bin mit meinen eltern durch rumänien gefahren und in der nähe von siebenbürgen hab ich aus spaß gefragt ob hier das schloss von vlad tepes iss...........reaktion: der typ (um die 30 ) hat mich mit irgendwas angeschrieen und als er gemerkt hat das ich nxi verstehe hat er mit derb schlechten deutsch gesagt ich solle sofort beten sonst wäre ich verflucht..............was da damals passiert iss für die leute heute noch aktuell, aber ich widersprechen dracula..ich glaube kaum das die "vampire" hinter jedem politiker und so weiter stecken, oder das sie unsterblich sind, ich glaube sie leben nur überdurchschnittlih lang durch den blut konsum aber mehr nicht....es iss sozusagen ne art radikaler enegy drink wenn nicht sogar sowas wie ein jungbrunnen in abgeschwächter formn, schlieslich enthält blut viele mineralien usw die der körper braucht! (denk drann: nur eure blutgruppe drinken :wink: )
naja muss zugeben das ich glaube das diese ........... etwas älteren herren wahrscheinlich shcon viel macht haben aber nicht das sie hinter allem stecken..... vieleicht sind sie ja mit den illuminaten verbunden, oder sie sind selbst die illus oder eine spaltgruppe oder eine schwester organisation.iss ja auch egal........
 

Dotzdoc-1

Geheimer Meister
20. September 2002
260
Diskordias Legionär schrieb:
Fühlt sich da ein Bruder in den Schmutz gezogen...
Warum das???
Nur ´nen Spruch weil du PFÄHLEREI verteidigt hast... :D



Ich glaube bzw. ich denke "Dracul" war sein Name innerhalb des Ordens demnach kannte man ihn früher wohl eher unter Vlad Tepes 3., zumal ein Fürstentitel abschreckender wirkt, obwohl das Volk ihn ja zu lebzeiten schon Blutfürst nannte und "Dracul" heißt ja so etwas also was weiss ich...
 
Oben Unten