echt kein absturz???

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von Anonymous, 7. Mai 2002.

  1. Trixxx

    Trixxx Großmeister

    Beiträge:
    84
    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    @ WzP


    lol willst du damit andeuten das Pearl Harbor inszeniert war um einen Krieg herbeizurufen??????????????????
     
  2. gon_freaks

    gon_freaks Geselle

    Beiträge:
    12
    Registriert seit:
    11. August 2002
    Des mit nem krieg anzetteln könnt scho sein. genauso wie die mondlandung inszeniert sein sollte um die moral der amis zu stärken und die der russen zu schwächen. solche sachen gabs ja öfters. die ham ja bilder von getöteten kindern gezeigt um ihre armee gegen die vietnamesen anzustacheln.
     
  3. ^SpAWn^

    ^SpAWn^ Geheimer Meister

    Beiträge:
    364
    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Wieso ist dann die Mehrheit der Amis gegen Krieg ? Es war sicher kein "inszenierter" Anschlag , um die Amis "willig" zu machen.

    Hätten die Terroristen eine massvie LKW-Bombe benutzt um eines der World Trade Center einstürzen zu lassen , und durch Zufall fällt der Turm auf den Anderen , würdet ihr dann auch an eine Verschwörung ausgehend von der USA , nicht gegen die USA , denken ?

    Allein die Tatsache , dass Flugzeuge benutzt wurden , lässt die meisten schon an eine Verschwörung denken. Das ist viel zu unkonventionell für eine Verschwörung gegen die Moslems , von der USA. Die amerikanische Regierung , hätte wirklich eine "funktionierende" Autobombe benutzt , um die World Trade Center einstürtzen zu lassen. Nicht so was völlig "neues" wie Flugzeuge. Da wird doch sofort hinterfragt , so war es ja auch , wie konnten die Flugzeuge so gut geflogen werden. Das fragt man sich heute noch. Die Amis sind doch nicht so blöd , und lassen korrekt Flugzeuge in die WTC fliegen , und schieben es dann Terroristen in die Schuhe.

    Ich meine , ihr wisst worauf ich hinaus will ? Leute wie von der CIA , NSA oder andere Organisationen , die das eurer Meinung nach hätten getan , hätten es eher getan wie 1993 , mit einer Autobombe in der Tiefgarage. Halt etwas konvetionelles , dass jeder schon mal gesehen hat. Wo man sofort sagt , ja stimmt ... Terroristen. Wenn man Flugzeuge benutzt kauft denen das keiner ab. Am Anfang war es auch so. Da dachte niemand an Terroristen , obwohl Bush direkt nach den Anschlägen , noch vor dem Pentagon-Anschlag gesagt hat , das war ein "foreign terrorist attack".

    Also , denkt mal drüber nach.
     
  4. forcemagick

    forcemagick Ritter der Sonne

    Beiträge:
    4.641
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    nein also dass die amerikaner konkret leute geheuert haben, die die flugzeuge dann in die türme steuern glaub ich nicht....

    aber... und das ist einigermaßen gut belegt... die amerikanischen geheimdienste wurden mehrfach gewarnt vor einem bevorstehendem anschlag genau dieser art... und sie haben alle warnungen in den wind geschlagen....

    dieser umstand wurde von der regierung vertuscht ohne ende...

    tatsache ist, dass osama bin laden noch bis kurz vor den anschlägen kontakte mit der cia hatte....

    das meiste davon ist nachzulesen bei heise/telepolis unter wtc conspiracy...

    aber sogar im spiegel waren da schon mal serien, die sich mit dieser thematik beschäftigten....

    was ich der amerikanischen administration schon zutraue und eigentlich sogar unterstelle... ist, dass sie die anschläge haben geschehen lassen, weil ein "reichstagsbrand" einfach gelegen kommt um den präsidenten mit sondervollmachten auszustatten....

    dass die amerikaner seit dem zusammenbruch der udssr ein problem hatten ist ja eigentlich klar... es fehlte das feindbild...

    es gab da mal nen einigermaßen lustigen film.. aus den neunzigern glaub ich... interessanterweise hatte der genau das thema... die amerikanische regierung brauchte einen feind... aus wirtschaftlichen gründen schon allein... um die moral im land zu heben.. um den geheimdiensten eine existenzberechtigung zu verschaffen... man lud führer ehemaliger sovietrepubliken ein um mit ihnen zu verhandeln ob man nicht ein bisschen krieg führen könnte.. nur so.. damits halt ein bisschen feind gibt... doch die wollten nicht...
    dann hat man überlegt, ob man nicht den internationalen terrorismus auftischen könnte... aber irgendwie klappte das auch nicht wirklich ... gelandet sind sie dann bei kanada..

    naja however...

    filme wie dieser...oder wie whag the dog belegen eigentlich dass das problem schon seit einiger zeit durch die gehirne einiger amerikaner weht... ich denke die filme, die in einer nation gedreht werden zeigen ja dennoch immer etwas vom gemütszustand dieser nation.. zur jeweiligen zeit...

    interessant ist der umstand, wie bereitwillig bush einen feind aus dem boden stampfen konnte, der so nicht existiert... es gibt keinen internationalen terrorismus geleitet von einem einzigen bösen dr. no ... es gibt nur viele kleine terroristische organisationen, die sich verbunden sehen durch einen gemeinsamen großen feind....

    es sind da kaum größere terroristenarmeen, die man bekämpfen könnte.. die taliban sind schlicht die ausnahme und bei denen ist nach wie vor nicht sicher, dass sie selbst terroristen waren.. vertreter eines beschissenen regimes ja... aber eine terrorarmee?

    die al quaida kämpfer waren vielleicht eine echte ausnahme....

    die abu sayaf sind ja auch nicht all zu viele.. und das wars...

    die konstruktionen gegen den irak... vielleicht später gegen den iran... gegen nordkorea und unter umständen demnächst auch gegen die saudis... das ist einfach ein hinbiegen der gegebenheiten um einen militärisch greifbaren gegner zu schaffen....

    terrorismus findet in wohnungen in irgendwelchen städten irgendwelcher nationen stadt... da kann man nicht bomben....
     
  5. ^SpAWn^

    ^SpAWn^ Geheimer Meister

    Beiträge:
    364
    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Welche "Terrororganisation" vollkommen unterschätzt wird , meiner Meinung nach , ist "Aum Shinri Kyo". Das ist die einzigste Gruppierung , die jemals eine "ganze" Stadt angegriffen hat ... und das mit chemikalischen Waffen. Und deren Intentionen sind auch nicht lobenswert. Erst Japan einnehmen , und dann den Rest der Welt.

    Naja , das nur nebenbei ;)

    PS : Aber die wirtschaftlichen Verluste der USA , und das Vertrauen in die Regierung wird man nie durch ein paar Kriege kompensieren können. Heute hat z.B irgendeine Fluggesellschaft , American Airways glaub ich , konkurs angemeldet.
     
  6. forcemagick

    forcemagick Ritter der Sonne

    Beiträge:
    4.641
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    ja ist wahr.. die aum seke ist schon auch ein exquesiter verein..... allerdings sind mir die jungs und mädels von dem laden noch weniger begreiflich als die islamistischen terroristen....

    was den erstatz pleitegehender unternehmen angeht...

    naja der landsoldier der zunkunft wird equipment brauchen... ein paar raptoren noch schnell gebaut...
     
  7. ^SpAWn^

    ^SpAWn^ Geheimer Meister

    Beiträge:
    364
    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Jo , die laufen bald alle mit nem Computer rum , mit so einem coolen Future-Headset , und mit Grosskalibergewehren , die Homingmissiles abfeuern können ;)

    Ein paar Boeings wurden auch schon umgebaut , damit man sie mit Laserwaffen bestücken kann.

    PS : Vor ein paar Jahren , hab ich bei "Welt der Wunder" , einen von der US Army entwickelten "invisibility suit" gesehen. Ein General , oder so , hat das im Film Predator gesehen , und ein Ingenieur hat den ma eben so nachgebaut ;) Hat schon ziemlich krass funktioniert das Teil. Würde gern wissen , was die da heute schon für Technologien haben.
     
  8. Sir T. Six

    Sir T. Six Geheimer Meister

    Beiträge:
    110
    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Hallo?

    Alles VERARSCHUNG!!!

    Osama und der CIA.....Bush und das Öl.......blablabla

    Welch eine geheime Verschwörung... :p


    Es geht nicht um Öl.

    Auch nicht um Bin Laden.

    Vergeltung? Ja.

    Aber Afgahnistan???????


    Amerika ist nicht auf diesen Schlag der anderen Seite vorbereitet gewesen und jetzt haben sie den effektivsten Stützpunkt gewählt.

    Zwischen den Russen und Arabern.

    Und ich hörte eine weitere Supermacht will Taiwan plattmachen.

    Na, Happy Birthday!

    Ohne Deutschland?

    Was wäre wenn UNSERE deutschen Soldaten in Afgahnistan von einem LAND angegriffen werden?



    Keine weiteren Fragen.

    Der Zeuge gehört ihnen.
     
  9. WzP

    WzP Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    735
    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    @Trixxx, entschuldige meine Abwesenheit.

    Nein, Pearl Harbour wurde nicht inszeniert, es wurde in Kauf genommen.
    Die Amis haben Japan von PH aus mit einer Seeblockade umgeben, sie also in Zugzwang gebracht, da Japan von der Schiffahrt abhängig ist.

    Sie wussten sehr wohl, dass ein Schlag gegen PH bevorsteht, und der Präsident (damals Roosevelt) hat das in Kauf genommen, die Soldaten verrecken lassen.
    Nur so hatte er die Unterstützung der Bevölkerung, um im Krieg mitzumischen.
    Sonst wär das dem amerikanischen Volk doch alles scheissegal gewesen.

    So gesehen im Detail nicht gleich, da der 11.9. inszeniert war.
    Ich zweifle sogar, ob es die Flugzeuge überhaupt gab, oder ob das nicht nur Sprengungen waren.
    Flugzeuge in ein Video reinzuprojezieren ist null Problem.
     
  10. zian

    zian Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    664
    Registriert seit:
    14. April 2002
    nur das verdammt viele leute auf den zweiten turm geschaut haben, als das "projezierte" flugzeug darin explodiert ist...
     
  11. WzP

    WzP Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    735
    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Hm...ich will mich ungern auf diese Hegenbart-Seite berufen... und eigentlich wollte ich längst ins Bett.

    Nur mal so...WENN das wirklich so war, dass das alles inszeniert war usw., wäre es kein Problem, ein paar kritische Stimmen mehr oder weniger verschwinden zu lassen...darauf kommts nicht mehr an.....

    NY ist ein Hochhausdschungel und die Flieger waren angeblich sehr schnell, das heisst, wer auf den Turm sah, sah ne Rauchwolke, Explosion, und konnte sich prima erklären, warum er das Flugzeug grade nicht sah.

    Und nach all dem Medienrummel würde sich eh keine Sau mehr hinstellen und was anderes behaupten...
    "Wie, du warst in NY am 11.9., beim WTC und hast das Flugzeug nicht gesehen???"

    Natürlich hat dann auf einmal jeder Dorfdepp alles ganz genau beobachtet.

    Und für ganz Hartnäckige bleibt noch Alternative A (siehe oben)

    warum ist eigentlich keiner von Flugzeugtrümmern erschlagen worden, wie an der Hauswand herabfielen?Gab es denn welche?
     
  12. Trixxx

    Trixxx Großmeister

    Beiträge:
    84
    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    naja...natürlich wäre es technisch machbar sowas zu faken.....aber ich kann mir bei bestem wille nicht vorstellen das das zumindest mit dem WTC! gefaked war....das pentagon & Co. is ja wieder was anderes. Die 9483943784384747 Zeugen um das WTC werden ja wohl kaum haluzinationen gehabt haben....
     
  13. Eskapismus

    Eskapismus Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.212
    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Ich denke auch das die Flugzeuge existiert haben (obwohl von den 4 Voicerecorder und 4 Blackboxen von sämtlichen Flugzeugen kein einziger auswertbar war usw.). Es sollte für einen CIA kein Problem sein ein par Selbstmordattentäter zu finden (gibt auch die Theorie der Fernsteuerung).

    Erste Möglichkeit: Ein CIA Agent, gibt sich als oberfanatischer Taliban aus und bequatscht ein par potentielle Märtyrer (Die haben ja genug solche in ihren Datenbanken).

    Zweite Möglichkeit: Wer ein Ahnung vom Mossad hat, weiss, das man dort auch ohne Probleme jemanden finden würde, der genug gebildet und trainiert ist, eine solche Meisterleistung zu vollbringen. Fanatisch genug sind sie ja. Wieso ein Israeli das machen sollte? Ein Tag nach den Attentaten in der USA hat Israel, zünftig aufgeräumt in palästinensischen Gebieten, aber keine Zeitung hat sich dafür interessiert...

    PS: Sorry wenn ich schon wieder mit USA-Israel usw. beginne, aber das wollte ich noch los werden...
     
  14. WzP

    WzP Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    735
    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Ich glaube ihr haltet die meisten Menschen für zu objektiv...

    Ich behaupte, dass ich ein solches Geschehniss kostruieren kann, völlig ohne Flugzeuge!!!

    Ich zeige Flugzeuge auf einem Video, erzähle es wären welche da gewesen, und JEDER wird es glauben!!!

    Besonders die, die anwesend waren!!!
    Die reden sich das selbst ein "Das waren die bösen Taliban, mit geklauten Flugzeugen, weil sie böse Teufel sind und wir die Freiheit symbolisieren und verteidigen!"

    Und am Ende glauben sie es selbst.
     
  15. Trixxx

    Trixxx Großmeister

    Beiträge:
    84
    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    @ WzP


    Du kannst aber nicht die Aussage derjenigen leugnen die es mit EIGENEN Augen direkt aus nächster Distanz gesehn haben?!?!?!?! .... :roll:
     
  16. WzP

    WzP Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    735
    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Wenn ich mich hinstelle und behaupte, ich habe genau gesehen, dass gar keine Flugzeuge da waren, wer glaubt mir? und keiner kanns beweisen...

    Wie gesagt, sie reden es sich selbst ein!
    sie brauchen eine einfache Erklärung, wie das passieren konnte, und das ist sie!
     
  17. Zissel

    Zissel Geheimer Meister

    Beiträge:
    232
    Registriert seit:
    14. Juli 2002
    Wo ist denn mein Affe? Oh! Soweit vorne...


    Ich kann auch alle Leute in meinem Telefonbuch anrufen und behaupten ich bin Du. Bin ich es nicht?
     
  18. zian

    zian Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    664
    Registriert seit:
    14. April 2002
    die ist sehr stark pseudowissenschaftlich
     
  19. zian

    zian Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    664
    Registriert seit:
    14. April 2002
    genauso wie man behaupten kann, das das WTC eigentlich noch immer steht...
     
  20. WzP

    WzP Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    735
    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    na, ich muss sagen, sie ist nicht pseudowissenschaftlicher als das meiste, was man sonst zu dieser Sache hört.

    die Theorie mit der Grösse der Einschlaglöcher ist schlüssig, und ebenso, dass man keine Trümmer findet.

    Es werden übrigens immernoch Menschen wegen dem "Anschlag" festgehalten, weiss jemand, um was für Leute es sich da handelt?
     

Diese Seite empfehlen