Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

Veritas79

Großmeister-Architekt
8. November 2012
1.280
Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?
Sind die USA kein richtiger Staat, sondern eine Aktiengesellschaft?

Die USA hat weltweit Botschaften. Jedoch sitzt nicht in jedem
Land eine richtige Botschaft (embassy) sondern eine Diplomatic Mission,
also eine Vertretung. Der Iran hat sogar eine virtuelle Botschaft während der
Irak eine richtige Botschaft hat.

In Deutschland gibt es lediglich eine Diplomatic Mission (Diplomatische Vertretung) in Berlin, sowie in Polen und Italien.
Also keine richtige Botschaft.

Des weiteren gibt es in München, Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Frankfurt
jeweils ein Generalkonsulat, Leipzig hat dabei nur ein Konsulat.
Konsulate sind Außenposten der Botschaft.

Nun wird man in anderen „souveränen“ Staaten wie Dänemark, Luxemburg,
Österreich, Finnland usw eine "embassy" finden, also Botschaft.
Die Staaten, die keine „embassy“ haben sind: Deutschland, Italien und Polen.

Warum ???
Kann man anhand der Bezeichnungen der Botschaften erkennen, ob ein Staat
besetzt oder nicht souverän ist??

Welche Staaten der Siegermächte der Alliierten weist noch diese Besonderheiten
auf? Großbritannien unterhält in Polen, Italien und Deutschland eine „Botschaft“.
Das ist zunächst ein Widerspruch. Aber es könnte sein, das die Namensgebungen
der Botschaften und deren Außenstellen etwas über den Status das Endsendeland sagen,
in dem Fall den USA. Es gibt einige die behaupten, die USA hätte den Status; Aktiengesellschaft!!
Angeblich sind die USA seit 1871 eine Aktiengesellschaft:

Der Akt von 1871- Die USA ist eine Aktiengesellschaft «

Könnte es nun sein, das auf Grund der unterschiedlichen Namensgebung in
den besagten drei Ländern, etwas mit den Ländern nicht stimmt?

Anscheinend ist Deutschland nach wie vor besetzt, auch wenn die Alliierten das
so nicht sagen würden. Polen und Italien haben gerade mal den Befreiten-Status.
Wobei Israel den Status hat: kein richtiger Alliierter aber kein Feind.
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

Das kannst du ja den Botschafter per email selbst fragen, die Adresse findet sich auf dieser Seite der EMBASSY.
Startseite | DIPLOMATISCHE VERTRETUNGEN DER USA DEUTSCHLAND
mehr Lesestoff, hier: Botschaft der Vereinigten Staaten in Berlin

Nebenbei bemerkt bin ich für ein sofortiges Verbot sämtliche Fantasy-Filme in ganz Deutschland. Es ist wie bei Satire, alles wird für bare Münze genommen; Verbot, bevor noch ein Unheil daraus entsteht!
In Klammern: :ironie:
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.431
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

OK, nehmen wir an wir sind besetzt...

Welche besonderen Pflichten hat die Besatzungsmacht dem deutschen Volk gegenüber?
Und mit welchen Mitteln wollen die Besatzer Stabilität in unser nicht funtionierendes Staatssystem bringen?

Gruss Grubi
 

Geronimo aus Frisco

Geheimer Meister
9. Dezember 2012
430
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

Welche besonderen Pflichten hat die Besatzungsmacht dem deutschen Volk gegenüber?
Und mit welchen Mitteln wollen die Besatzer Stabilität in unser nicht funtionierendes Staatssystem bringen?

Keine.

Mit keinen. Die Destabilität funktioniert so gut, dass es destruktiv wäre, Stabilität herbeizuführen.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.641
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

Das kannst du ja den Botschafter per email selbst fragen, die Adresse findet sich auf dieser Seite der EMBASSY.
Startseite | DIPLOMATISCHE VERTRETUNGEN DER USA DEUTSCHLAND
mehr Lesestoff, hier: Botschaft der Vereinigten Staaten in Berlin

Nun, wenn Du die Seite der Botschaft auf Englisch umschalten wolltest, dann könntest Du in der Kopfzeile lesen: United States Diplomatic Mission to Germany. Da hat Veritas schon ganz recht.
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

Sie nennt sich aber auf der Seite selbst Botschaft/Embassy. Ich halte das für Haarspalterei; deshalb ja der Hinweis auf Email.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

Hi,

Sie nennt sich aber auf der Seite selbst Botschaft/Embassy. Ich halte das für Haarspalterei; deshalb ja der Hinweis auf Email.

Tante Wiki sagt dazu: Botschaft der Vereinigten Staaten in Berlin
Die Botschaft der Vereinigten Staaten in Berlin ist der Sitz der diplomatischen Vertretung der Vereinigten Staaten von Amerika (USA) in Deutschland

Eine diplomatische Vertretung ist: Auslandsvertretung
Auslandsvertretungen (auch Missionen genannt) sind dauerhaft eingerichtete völkerrechtliche Vertretungen eines Staates im Ausland.

@Veritas79
Dein Wissen um die hiesigen rechtlichen Formen von Unternehmen sind katastrophal. Willst du dich nicht einmal sachkundig machen? Oder welche Informationen hast du, um die USA als Aktiengesellschaft zu bezeichnen?

LEAM
 

Veritas79

Großmeister-Architekt
8. November 2012
1.280
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

Dein Wissen um die hiesigen rechtlichen Formen von Unternehmen sind katastrophal. Willst du dich nicht einmal sachkundig machen? Oder welche Informationen hast du, um die USA als Aktiengesellschaft zu bezeichnen?

US Rechtsformen wurden im BWL Studium nicht behandelt....und ehrlich gesagt interssieren sie mich auch nicht allzu sehr, weil ich heute in einem ganz anderem Bereich arbeite.
Aber wenn du so wissbegierig scheinst, wirst du es wohl wissen, dann klär mich auf, anstatt mich mit unnötigen Analysen meiner Person zu belästigen.
Falls das nicht der Fall ist, so bitte ich dich, infomier dich gefälligst selbt!!!
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.641
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

BWL wird auch immer flacher... Wie dem auch sei, ich bitte um einen respektvolleren Umgang miteinander! Das gilt für beide!

Jäger, Mod
 

Veritas79

Großmeister-Architekt
8. November 2012
1.280
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

BWL wird tatsächlich immer flacher...ist wohl so gewollt, deswegen habe ich nicht zu ende studiert.
Ich wollte keinen derben Schlagabtausch starten, aber es sind irgendwie immer die selben Personen,
die ihre Argumente mit nicht nötigen Spitzen garnieren....find ich doof :highnoon:
 

Veritas79

Großmeister-Architekt
8. November 2012
1.280
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

Und mit welchen Mitteln wollen die Besatzer Stabilität in unser nicht funtionierendes Staatssystem bringen?

Gruss Grubi

die Frage müsste heißen: mit welchen Mitteln destabilisieren sie diesen Staat und welchen Nutzen ziehen sie daraus?
Und welche Dienste müssen wir dem Friedensbringer erweisen?
 
Zuletzt bearbeitet:

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

Die Frage sehe ich nicht. Schau mal über den Teich, und dann frage dich mal selbst, wo es funktioniert und wo eher nicht.
Wenn Amerikaner etwas destabilisieren, ist es das eigene Land...
 

Comander

Großmeister
13. Dezember 2012
80
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

die Frage müsste heißen: mit welchen Mitteln destabilisieren sie diesen Staat und welchen Nutzen ziehen sie daraus? Und welche Dienste müssen wir dem Friedensbringer erweisen?

Noch genauer wäre: Wenn wir einen Nutzen daraus ziehen können, destabilisieren wir diesen Staat gnadelos, müssen aber darauf achten, dass wir nach außen die Guten sind. Und wenn der Nutzen sehr groß ist, ist uns auch ein Krieg recht.
 

Veritas79

Großmeister-Architekt
8. November 2012
1.280
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

Die Frage sehe ich nicht. Schau mal über den Teich, und dann frage dich mal selbst, wo es funktioniert und wo eher nicht.
Wenn Amerikaner etwas destabilisieren, ist es das eigene Land...

Nun ja einige sehen es und andere wieder nicht.
Manche sehen es wenn man es ihnen zeigt und wieder
andere wollen Nichts sehen.... zum Thema USA habe ich aber
bereits in anderen Threats geschrieben!
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

Dann schreib' doch mal, was man sehen sollte!
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

Den Teufel, den manche an die Wand malen, um sich dann darüber zu entsetzen? ;-)
 

Veritas79

Großmeister-Architekt
8. November 2012
1.280
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

Den Teufel, den manche an die Wand malen, um sich dann darüber zu entsetzen?

natürlich auch möglich in mancher Hinsicht, aber im Großen und Ganzen ist das was die USA betreibt:
Finanzkrieg, Waffenkrieg, geostrategischer Krieg, Demozid usw....UND Geheimnisse sollte eine Demokratie
vor seinem Volk nicht haben, das allein ist schon ein Wiederspruch in sich....aber was ist schon Demokratie,
ein leeres Wortkontstrukt ohne Inhalt das als Deckmäntelchen der Geheimgesellschaften dient.
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

Wir erinnern uns mal, da es so gern vergessen wird:
Die USA haben sich nicht darum gerissen, zum Weltpolizisten zu werden. Das Land war isolationistisch und hielt sich ganz gern aus europäischen oder asiatischen Streitetereien heraus.
dann wurde es zweimal in Kriege heineingezwungen, die von Europa ausgingen, und hat furchtbaren Blutzoll gezahlt für sein Eingreifen - ohne das wäre Europa wohl einer menschenfeindlichen Diktatur zum Opfer gefallen. Oder zweien.

Dann haben die USA eine diese Diktaturen in Schach gehalten, jahrzehntelang. Das hat das Land verändert, nicht zu seinem Vorteil, aber bitte: war die Welt etwa bereit, die Verantwortung für den Weltfrieden auf viele Schultern zu verteilen, anstatt sie einer Großmacht zu überlassen? Ist sie heute bereit dazu, oder blockiert sie die dafür geschaffene Einrichtung namens UN immer noch?

Ist es die Schuld der USA, daß die Welt noch so unreif ist? Haben sie es verursacht?

Gerade aus Europa heraus sollte man sich an die eigene Nase fassen, anstatt den zu kritisieren, der anstelle der streitlustigen europäischen und asiatischen Mittelmächte dafür gesorgt hat, daß uns der Laden nicht um die Ohren geflogen ist.

Nein, sie haben nicht alles richtig gemacht. Aber wir bzw. unsere Väter und Großväter, haben alles falsch gemacht. Wir sind nicht berechtigt das Buhmann-Spiel aufzumachen. Besser wäre es, konstruktiv an Lösungen zu arbeiten...
 

Veritas79

Großmeister-Architekt
8. November 2012
1.280
AW: Die USA und ihre Botschaften - ist daran abzulesen, welchen Status ein Land hat?

dann wurde es zweimal in Kriege heineingezwungen

hätte die Koalition ja nicht eingehen brauchen...
zudem: Verschwörungstheorien zum Angriff auf Pearl Harbor
Und hätte A.H. Europa überfallen, wäre Stalin über uns her gefallen,
aber das führt jetzt vom Thema zu weit weg....

Besser wäre es, konstruktiv an Lösungen zu arbeiten...

ein weiser Gedanke den alle Länder vor allem die Regierungen beherzigen sollten,
dennoch wird es eine Illusion bleiben.

oder blockiert sie die dafür geschaffene Einrichtung namens UN immer noch?


sicherlich eine sinnvolle Einrichtung. ABER dann frage ich mich warum die USA sich hat eeeewig Zeit gelassen als in
Ex-Jugoslawien der Krieg ausbrach. Es liegt auf der Hand. Land = uninterssant
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten