1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Startrek-Gesellschaft - Kommunismus oder Militarismus?

Dieses Thema im Forum "Philosophisches und Grundsätzliches" wurde erstellt von lava, 23. August 2013.

  1. lava

    lava Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.770
    Registriert seit:
    30. Mai 2011
    hmmm, du bist aber nicht zufällig ein bnd-nsa-spitzel ?
    sich eine gesellschaftsform wie in startrek zu wünschen ist eigentlich schon ziemlich grenzwertig,
    sehr grenzwertig,
    und jetzt hast du strammzustehen, so wie in startrek, das ist ein befehl !
     
  2. Garak

    Garak Geheimer Meister

    Beiträge:
    404
    Registriert seit:
    20. August 2013
    AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

    Ich darf dir nicht sagen, dass ich Angestellter der Regierung bin, sonst müsste ich dich danach sofort erschiessen. :highnoon:
    Wer sagt denn außerdem, dass ich Befehlsempfänger bin? 8)

    Mal ernsthaft, was ist an der Star Trek-Gesellschaft auszusetzen?
    Im Vergleich zu unserer finde ich sie keinen Deut schlechter…
     
  3. lava

    lava Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.770
    Registriert seit:
    30. Mai 2011
    AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

    erschießen ist altmodisch ...

    zu picards unterwürfigkeit evtl. neuer thread
     
  4. ThomasausBerlin

    ThomasausBerlin Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.119
    Registriert seit:
    14. Januar 2012
    AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

    Das Schöne an Star-Trek: Da hat jedes Raumschiff seinen eigenen Raketen-Abwehrschirm. Dumm nur - wenn der nicht hält was er verspricht.....
     
  5. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.937
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

    Ach, keine Sorge. Ich kann mir nicht vorstellen, daß Siemens eines Tages auch Raumschiffe baut.

    Und Star Trek... Obwohl ich davon wenig mitkriege, scheint mir z.B. das "verbindliches Nichteinmischungsprinzip in die internen Angelegenheiten anderer Zivilisationen" (Wiki), sowie auch einige andere Prinzipien, sehr zivilisiert.
     
  6. DaMan

    DaMan Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.184
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

    Dass es eine pseudedemokratische kommunistische Militaerherrschaft ist?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2013
  7. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.677
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

    Nix(pseudo)demokratisch, DaMan, aber im wahrsten Sinne kommunistisch!
     
  8. Garak

    Garak Geheimer Meister

    Beiträge:
    404
    Registriert seit:
    20. August 2013
    AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

    Kommunistisch im Sinne von "der Allgemeinheit dienend und gehörend", ja. Davon ausgehend, dass in der Föderation Geld und Reichtum keine Rolle spielt (Zitat suche bei Bedarf gerne raus) ist somit der Gier Grenzen gesetzt. Im Prinzip habe ich nichts dagegen einzuwenden. Mit der Erfahrung der Vergangenheit klingt das zugegebenermaßen blauäugig zu glauben, dass es funktionieren könnte. Gefällt mir dennoch, in den Serien wird die Gesellschaft als zufrieden dargestellt, ohne gebrainstormed zu wirken, finde ich.
     
  9. DaMan

    DaMan Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.184
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

    Die Diskussion ist ein bisschen nerdig...
    Ja, jein. Die Serien drehen sich fast ausschliesslich um das Offizierskorps des Militaers. Und das macht wozu es gerade lustig ist.
     
  10. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.641
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

    Um "Marine"-Offiziere auf abenteuerlicher Weltumseglung. Das ist selbst im Militär noch ein spezieller Spezialfall.
     
  11. ThomasausBerlin

    ThomasausBerlin Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.119
    Registriert seit:
    14. Januar 2012
    AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

    Wie im richtigen Leben auch: Heute schicken wir die Jungs mal nach Afghanistan, in den Irak, an die syrisch-türkische Grenze, morgen baun' se dann den Raketenschirm in Polen auf, und dann werden se nach Somalia abkommandiert - go inside the army and enjoy the world... oder so.....
     
  12. lava

    lava Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.770
    Registriert seit:
    30. Mai 2011
    AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

    in picards kommunismus-universum gibst keine materiellen probleme,
    das liegt aber nicht am kommunismus sondern an den replikatoren, damit kann jeder alles herstellen was er braucht, also absolute spinnerei,
    ohne replikatoren bricht der picard-kommunismus schnell zusammen,
    und dann gehts aufgerüsstet zur nächsten mission,
    picard rennt ja ständig in uniform rum, hmm... das ist nicht erstrebenswert

    und da wäre noch Q, der picard den spiegel vorhält,
    Q hat glaube ich nur in 11 von den paar hundert episoden mitgespielt,
    aber er hat die serie geprägt
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2013
  13. Sueder

    Sueder Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.177
    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

    Hat sich überhaupt mal jemand hier mit den Regierungsformen und der Wirtschaft in Star Trek beschäftigt?

    Selbst schon in dr Classic-Serie hat man sich schon mit Diktaturen, Sklaverei und den Faschismus auseinandergesetzt.
     
  14. DaMan

    DaMan Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.184
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

    Is ja nicht so als wäre das zwischen den Serien einheitlich.
     
  15. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.677
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

    Über die Regierungsform der Erde erfährt man nix, auch nicht, welchen Beschäftigungen die übrige Bevölkerung nachgeht.
     
  16. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.641
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Die Startrek-Gesellschaft - Kommunismus oder Militarismus?

    Hier abgetrennt. Jäger, Mod
     
  17. es könnte ja sein

    es könnte ja sein Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.578
    Registriert seit:
    22. September 2010
    AW: Die Startrek-Gesellschaft - Kommunismus oder Militarismus?

    eher zentralismus
     
  18. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.630
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Die NATO-Raketenabwehr -Gefahr für den Weltfrieden?

    Hallo a-roy;

    Doch schon, die Episoden spielen sich aber meistens im Raumschiff ab. Es ist aber immer wieder von der Föderation die Rede.

    Star Trek
     
  19. Viminal

    Viminal Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.570
    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    AW: Die Startrek-Gesellschaft - Kommunismus oder Militarismus?

    Soweit ich das verstehe widmet die normale Bevölkerung der Föderationsplaneten ihr Leben wissenschaftlichen, spirituellen oder künstlerischen Dingen oder geht solchen Hobby-Beschäftigungen wie Siskos Vater nach, der betreibt aus Spaß ein Restaurant. Ist an sich auch gar nicht so abwegig wenn es praktisch unendlich viel Energie und Replikatoren gibt und durch Besiedlung des Weltraums auch praktisch unendlich viel Platz - woher sollen dann noch großartige Streitigkeiten oder materielle Zwänge kommen?

    Was ich bei Star Trek nur nie verstanden habe ist die Motivation der niederen Ränge der Starfleet. Klar, Raumschiff-Kapitän zu werden ist ein Ziel dass jemand in seinem Leben anstreben kann. Aber warum in aller Welt soll jemand Techniker Müller auf Deck 12 werden, der nie groß was anderes machen wird als Schäden zu flicken oder Routinearbeiten durchzuführen, sich aber dafür in die Militärhierarchie einfügen muss, ständig in Lebensgefahr gerät und jahrelang durchs All fliegt ohne jemals auch nur an einer Aussenmission beteiligt zu sein? Warum sollte jemand das tun, wenn er außerhalb der Sternenflotte ein viel bequemeres Leben haben kann?
     
  20. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.677
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Die Startrek-Gesellschaft - Kommunismus oder Militarismus?

    Tja, + wenn schon der gute Gene erwähnt wird:
    Der hatte mit Tim Leary einen regen Gedankenaustausch + man kann sich überlegen, wer wen beeinflusst hat.
     

Diese Seite empfehlen