Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Die Lügen Scharon's

Oxigen

Geheimer Meister
10. Mai 2003
462
Scharon rät Siedlern zum Weiterbauen.

TEL AVIV- Laut der israelischen Zeitung "Jediot Achronot" hat der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon jüdischen Siedlern geraten, "stillschweigend" weiterzubauen. Gemäss Bericht sagte Scharon in einer Regierungssitzung: "Wir können weiterbauen, jedoch nicht darüber sprechen, und es ist auch nicht notwendig, jedes Mal öffentliche Freudentänze aufzuführen, wenn eine Baugenehmigung erteilt wird." Mit dieser Aussage verstösst Scharon gegen den internationalen Friedensplan, welcher in der ersten Phase einen vollständigen Baustopp in den Siedlungen und die Räumung nicht genehmigter Aussenposten vorsieht. Gemäss US-Aussenminister Colin Powell verbleiben noch 2 Wochen zur Rettung des Plans. Die kommenden Tage seinen daher von "kritischer Bedeutung".

Bild dir deine Meinung... :evil:
 

TheFreeman

Geheimer Meister
20. Juni 2003
424
Meine Meinung zu diesem Konflikt dort unten ist die radikale, nämlich dass die sich doch alle endlich gegenseitig abknallen sollen. Dann ist endlich Ruhe. Seit Ewigkeiten versuchen Politiker aus aller Welt eine Lösung für den nicht enden wollenden Konflikt zu finden...vergebens ! Es starben schon tausende, und es werden fast täglich mehr. Wenn man so bescheuert ist, sich um nen größtenteils vertrockneten Streifen Land zu zoffen, und das seit Generationen, hat man echt nix andres verdient, als bei irgend ner Aktion draufzugehen. Es gibt Wichtigeres im Leben....und in der Welt !
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.488
"wir können weiterbauen , jedoch nicht darüber sprechen"<---hat sharon diesen tip von den usa?
 

TheFreeman

Geheimer Meister
20. Juni 2003
424
Das ist viel besser als irgendwelche Dokusoaops auf RTL II, wo man sich irgendwelche Idioten anschauen kann, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben, aber trotzdem versuchen, irgendwas zurecht zu zimmern ;)
 

Oxigen

Geheimer Meister
10. Mai 2003
462
freeman schrieb:
...dass die sich doch alle endlich gegenseitig abknallen sollen.

Dazu wird es nicht kommen, die einzigen, die über die Mittel für einen Genozid verfügen, sind die Israelis (vwg. WMDs). Es werden also vielleicht einfach alle Palis "abgeknallt". Wenn es nicht vorher zu einer Invasion der UNO mit einem Kriegsverbrechertribunal kommt. Aber Scharon würde wohl vorher eher die Atombombe zünden.
 

Lyle

Vorsteher und Richter
16. Februar 2003
777
Gibt es zu dieser angeblichen Aussage Sharons auch Belege? Ich hab das zwar auch irgendwo gelesen, aber nicht alles was über den Ticker kommt ist auch zuverlässig.
 

biowolf

Geheimer Meister
29. Januar 2003
249
Seit Ewigkeiten versuchen Politiker aus aller Welt eine Lösung für den nicht enden wollenden Konflikt zu finden...vergebens ! Es starben schon tausende, und es werden fast täglich mehr. Wenn man so bescheuert ist, sich um nen größtenteils vertrockneten Streifen Land zu zoffen,

Ach,die Leute begreifen es immer noch nicht,es geht nicht um dieses wirklich lächerlich kleine Stück Land,es ist ein Kampf der Zivilisationen,od einfacher mal ausgedrückt,es ist ein Kampf der arab.Staaten gegen das Existieren von dem Staat Israel.Die haben es mit Kriegen versucht,böse auf die Fresse bekommen und ihre Taktik geändert,ein Palivolk künstlich geschaffen und setzten diesen als Waffe im Kampf gegen Israel.

westliche Politiker können noch 100 Jahre vermitteln,solange sie davon ausgehen,dass es um Streit 2 Völker um ein Stück Land geht kommen sie nicht in ihren Bemühungen weiter.
 

Oxigen

Geheimer Meister
10. Mai 2003
462
Möglicherweise ist es eine Erfindung der Zeitung "Jediot Achronot".

Edit: Erstaunlich, wie schnell dieser Thread im Desinteresse versinkt. :cry:
 
26. Juni 2003
10
biowolf schrieb:
Die haben es mit Kriegen versucht,böse auf die Fresse bekommen und ihre Taktik geändert,ein Palivolk künstlich geschaffen und setzten diesen als Waffe im Kampf gegen Israel.

blödsinn, israel wurde künstlich geschaffen. vorher lebten araber und juden zusammen in einem großen palästina.
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
und davor lebten die juden und allerlei stämme (zB die samariter) in judäa. palästina ist genauso künstlich wie israel, da gibt es keine unterschiede!
 

HanzGuckInDieLuft

Geheimer Meister
17. Mai 2002
373
Der Unterschied ist, das das eine das andere Volk unterdrückt, ihm kein eigenes Land eingesteht.
Die Hardcore-Juden sind doch genauso fanatisch wie die Palästinenser. Nur auf Grund einiger Zeilen die in einem sau alten Buch stehen, nimmt man sich das Recht über dieses Land zu bestimmen. Nur weil in diesem Buch steht das die Juden immer weiter siedeln sollen, ergeben sich neue Konflikte. Sind diese Siedlungen auch nur in geringster Weise nachzuvollziehen ? Hat die jüdische Bevölkerung etwa so hohe Geburtsraten, das kein Platz mehr da ist ?
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
HanzGuckInDieLuft schrieb:
Der Unterschied ist, das das eine das andere Volk unterdrückt, ihm kein eigenes Land eingesteht.

die römer, die judäa in palästina umbenannten, haben die juden ebenfalls vertrieben. und die araber sind auch durch eroberung in besitz dieses landsstrichs gekommen.
was ich meinte war lediglich, dass dieses land schon immer der schauplatz von krieg zwischen völkern gewesen ist.
 

jones

Geheimer Meister
6. Oktober 2002
218
MAL so ganz langsam:
1. die siedlungen sind doch wohl auf pal. gebiet oder?
2. weil die Römer den landstrich in palästina umbenannt haben ist es doch nicht künstlich, was aber künstlich ist, ist israel.
3. das "palivolk" ist nicht künstlich zusammengewürfelt, das sinc dann doch eher die judis.
4. in dem Friedensvertrag stehen 2 wichtige dinge: Ende des terrors, und ende der siedlungen.
5. so eine wohnraumknappheit gibt es innerhalb israels nicht eher das gegenteil es gibt in tel aviv und haifa ganze strassenzuge, die leerstehen. Aber die siedlungen sind einfach da um die armee zu rechtfertigen.

Sharon ist halt ein verbrecher und damit hat es sich für mich.
 

jones

Geheimer Meister
6. Oktober 2002
218
Ach ja zu der siedler logik ich verdeutsche die mal eben wenn ich darf, :twisted:

Kalinigrad- Königsberg Siedlung bauen bundeswehr dahin und russen ruhig stellen.

Ostpreußen, Schlesien und so weiter schmeißt die leute,, die da jetz wohnen raus, bzw pfercht sie zusammen und baut Siedlungen und stellt ein paar armeen dort auf.

NA WIE WÄR DAS?
 

Oxigen

Geheimer Meister
10. Mai 2003
462
Guter Vergleich. Ich hab mir eh schon überlegt, ich könnte jenseits der Grenze auf der Po-Ebende in Italien eine befestigte Siedlung bauen.
:lol:
 

Lyle

Vorsteher und Richter
16. Februar 2003
777
1. die siedlungen sind doch wohl auf pal. gebiet oder?

Kommt doch drauf an was Du als palästinensisches Gebiet bezeichnest, bzw. was ihnen "rechtmäßig" zusteht und darüber gibt es unterschiedliche Ansichten.

2. weil die Römer den landstrich in palästina umbenannt haben ist es doch nicht künstlich, was aber künstlich ist, ist israel.

Nur dummerweise hat es in Palästina nur einmal in der Geschichte etwas gegeben, was ich als Palästinenser-Staat bezeichnen würde. Dieser entstand bei der Aufteilung Palästinas im 20. Jh. und nennt sich heute Jordanien. Sein Existenzrecht wird in der Regel nicht angezweifelt sondern akzeptiert.

3. das "palivolk" ist nicht künstlich zusammengewürfelt, das sinc dann doch eher die judis.
Dann informiere Dich mal darüber woher die Leute kommen, die heute als Palästinenser bezeichnet werden.

Ich könnte fortfahren aber hiermit soll erst mal Schluss sein. Bevor Ich falsch verstanden werde. Ich möchte im Moment die Siedlungen weder verurteilen noch gutheißen. Ich möchte jetzt auch weder die Israelis als die Guten proklamieren und alle Palästinenser als böse Terroristen, noch die Palästineser als die armen Opfer und die Israelis als Staatsterroristen. Ich will nur sagen:
So einfach ist die Sache nicht. Und so simpel kann auch die Lösung nicht sein.
 

sdrulezagain

Geheimer Meister
3. Mai 2003
275
hmmm was wär denn die beste lösung?
alle religionen verbieten den landstrich entvölkern und dort ein riesiges naturschutzgebiet errichten das wär mal was sinnvolles...
 

jones

Geheimer Meister
6. Oktober 2002
218
1. die siedlungen sind doch wohl auf pal. gebiet oder?

Kommt doch drauf an was Du als palästinensisches Gebiet bezeichnest, bzw. was ihnen "rechtmäßig" zusteht und darüber gibt es unterschiedliche Ansichten.

ok, aber auf keinen fall stehen sie auf israelischem gebiet, es ist besetztes land, genauso wie auch die wehrmacht land besetzt hatte um neue lenbensräume zu schaffen.


Nur dummerweise hat es in Palästina nur einmal in der Geschichte etwas gegeben, was ich als Palästinenser-Staat bezeichnen würde. Dieser entstand bei der Aufteilung Palästinas im 20. Jh. und nennt sich heute Jordanien. Sein Existenzrecht wird in der Regel nicht angezweifelt sondern akzeptiert.

und wie oft hat es einen jüdischen staat gegeben?
Wie oft gab es denn bisher die brd, usa, die republik frankreich etc. ?

Aber es ging ja am anfang nicht darum, wer wo warum was für einen staat hat, sondern, daß der saubere Herr sharon gar nicht bereit ist, die illegalen siedlungen zu stoppen oder aufzulösen, obwohl er genau das der ganuzen welt hoch und heilig versprochen hat.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten