Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Die Chaos Theorie

Cac1

Geselle
15. April 2003
34
Hallo

Also was denkt ihr über die Chaos Theorie?

Wie zb. wenn hier ein Schmetterling seine Flügel schlägt wird in Frankreich ein Sturm ausgelöst.

Schreibt bitte was ihr davon haltet.

(wenn es soeinen Post schon gibt, was ich mir denke, schreibt bitte den link. Den ich bin beim suchen zu keinem Ergebnis gekommen)
 

Draghkar

Geheimer Meister
29. September 2002
199
nun, das chaos soll der ordnung ja überlegen sein, da es besser organisiert ist :)
 

Trial

Geheimer Meister
10. März 2003
318
Siehe Bush, den Chaot. es ist einfacher Ordnung zu zerstören als sie wiederherzustellen, wobei das nicht immer zutrifft.
 

astraton2001

Großmeister
9. Mai 2002
98
chaos, was ist schon chaos... blos weil die wissenschaft das chaos heute
noch nicht durchblickt, heisst das noch lange nicht das es kein system darin gibt.
über dieses schachsinnige beispiel aus jurassic park 1 könnte ich mich heute noch aufregen.
wenn man nicht alle faktoren berücksichtig kann man auch kein system darin finden.
oder die sache mit der quantentheorie, und das quanten das einzige sein sollen, was sich zufällig bewegt.
das ist typisch für unsere grosskotzigen wissenschaftler, oder sollte man sie besser wissensunterdrücker nennen?
blos weil man nicht sieht was hinter einer wand ist, heisst das doch nicht, das es dahinter nichts gibt.
also ich bin jedenfalls zu dem schluss gekommen, das es kein chaos bzw. keine zufälle gibt. auch wenn man bei vielen dingen noch nicht weiss warum sie passieren, oder die faktoren die etwas verursachen nicht überschauen kann, zufällig passieren sie jedenfalls nicht.
alles hat ursachen und gründe, die man eben suchen muss um sie zu verstehen. wer das einmal verstanden hat, der wird auch die weltverschwörungstheorien mit ganz anderen augen sehen. denn es sind
tatsächlich wir, die wir für diesen ganzen schlamassel verantwortlich sind.
bush z.b. ist auch nur ein ergebnis, das verschiedene ursachen hat.

hmm, welchen film empfehle ich denn jetzt mal zu weiterbildenden zwecken ? :wink:
vielleicht 'das glücksprinzip'
obwohl er immer auf ziemliche ablehnung stösst, hat er eine sehr
existenzielle botschaft. und erstaunlicherweise ist es eigentlich genau das
was z.b. auch im 1.vampirjäger-buch am ende als lösungen vorgeschlagen wird. (wo auch immer der das abgeschrieben hat :lol: )
aber die meisten die den film sehen, verstehen ihn gar nicht.
sie sehen nur eine langweilige kindergeschichte. :?
 

Sweeper

Geselle
11. Juni 2003
21
@astraton2001

ich stimme dir in den meisten Fällen zu,....
Chaos ist das andere wort für Wissenschaftler die was nciht erklären bzw. erforschen können.
Es gibt mit sicherheit für alles eine Lösung,wenn man nciht nur immer nach den alten Sachen sucht und sie mit neuen verbindet.
Wörter wie Glück,Schicksal oder Chaos sind nur Begriffe die man gebraucht damit mit man unwissen und hilflosigkeit verstecken kann,....

Schicksal ist einfach eine andere Form um zu sagen,.....die Dinge sind unabwendbar,....man kann sein eigenes Leben beeinflussen und kontrolieren wenn man es will.
Sonst wäre es nicht unser Leben,......sondern das Leben was einem Vorgeschlagen bzw. befehlt wird,.....
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Nun, die Quantentheorie darf man wohl getrost als belegt ansehen
Von daher passt der Vergleich irgendwie nicht.
 

deLaval

Auserwählter Meister der Neun
13. März 2003
914
semball schrieb:
Nun, die Quantentheorie darf man wohl getrost als belegt ansehen
Von daher passt der Vergleich irgendwie nicht.
Im Prinzip schon, aber wenn ich da nicht etwas völlig mißverstanden habe, werden in der Quantenmechanik Wahrscheinlichkeiten errechnet, weil es (uns zur Zeit) nicht möglich ist alle Faktoren zu kennen, ohne darauf einzuwirken.
In Sofern ist die Zufallsfrage noch nicht letzten Endes geklärt.
 

Satanarchist

Geselle
26. Februar 2003
42
Ein Beispiel ist z.b.

Beim Billardspiel kannst du alles vorausberechnen.

Aber nur ein kleiner Kratzer bringt das gesamte System ins Wanken.


Das Chaos der Chaostheorie ist kien Chaos, sondern beschreibt dir Kompliziertheit von physikalischen Voraussagen
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
deLaval schrieb:
semball schrieb:
Nun, die Quantentheorie darf man wohl getrost als belegt ansehen
Von daher passt der Vergleich irgendwie nicht.
Im Prinzip schon, aber wenn ich da nicht etwas völlig mißverstanden habe, werden in der Quantenmechanik Wahrscheinlichkeiten errechnet, weil es (uns zur Zeit) nicht möglich ist alle Faktoren zu kennen, ohne darauf einzuwirken.
In Sofern ist die Zufallsfrage noch nicht letzten Endes geklärt.
Jupp, das ganze Quantenzeug hat ´ne enorme Bedeutung für die Unschärferelation (daher die "Wahrscheinlichkeit") die grundlegend für mikrokosmische Vorgänge ist.

Allerdings bin ich kein Astronom oder Physiker sondern ein interessierter Laie, der diese Sache mal erklärt bekommen hat. :oops:
 

Ariniel

Geselle
11. Juni 2003
38
8) ich glaube, das chaos ist wieder eine typische erfindung der menschen, um für irgendwelche dinge eine erklärung zu finden, welche aber viel zu einfach und falsch ist. früher waren götter dafür verantwortlich, wenn die leute gewitter und ähnliches nicht verstanden haben. beim chaos ist das genau so. wir verstehen dinge nicht, also muss ein sündenbock dafür herhalten: das liebe kleine chaos.
aber wie sagte mal eine weise person? nur das genie überblickt das chaos? :twisted: muhahahahahahahahahahahahahaha
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
Draghkar schrieb:
nun, das chaos soll der ordnung ja überlegen sein, da es besser organisiert ist :)
Nö, das Chaos ist die Ordnung. Man schaue sich einfach nur mal das Universum an. Tod&Zerstörung aber ebenso auch Geburt&Erschaffung.
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Solange eine Billardkugel nicht auf den absoluten Nullpunkt heruntergekühlt wird, ist sie nichts weiter als eine im statistischen Mittel nahezu kugelförmige Wolke von Atomen.
Genauso verhält es sich mit der ebenen Fläche, auf der sie rollt, mal abgesehen von den herstellungsbedingt unvermeidlichen Unebenheiten.
Deswegen wird es nie ein vollständiges mathematisches Modell geben, mit welchem man den Weg einer rollenden Kugel mit einer gegen Unendlich strebenden Genauigkeit berechnen kann.
Ein bisschen Chaos bleibt immer.
 
Oben Unten