Deutschland ist deutschfeindlich

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Anonymous, 10. April 2002.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

    Hi Leute! :lol:

    Könnt Ihr Euch an dieses Thema erinnern?? War eine heißes Thema!
    Ich glaube wir haben es nicht zu Ende geführt.
    Also was ist los?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Gast

    Hallo Roswell...

    "Deutschland ist Deutschlandfeindlich" schriebst du ..


    das ist zwar korrekt aber nicht allumfassend . ICh finde ..." Deutschland ist MEnschenfeindlich " richtiger !!!


    A!
     
  3. sboyli

    sboyli Großmeister

    Beiträge:
    87
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Wir Deutschen werden leider als Menschenfeindlich hingestellt. Nur weil ein paar Leute der Meinung sind uns das einreden zu müssen.
    Wir sind es aber nicht, bis auf ein paar Irre und die gibt es überall.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Gast

    @syboli: stimmt.
    und um der diskussion mal wieder schub zu geben: ich bin in keinster weise dafur verantwortlich, was mein urgrossvater getan hat!
    ich bin deutscher, ich habe nichts gegen auslaender, sogar mehrere freunde unter ihnen, aber ich habe doch eine gewisse portion nationalstaolz. nicht auf die mittlere vergangenheit, wohl aber auf das, was aus diesem land, politisch gesehen, nach dem 2. wk. geworden ist.
    nationalstolz mag zwar falsch sein, ich wuerde aber auch nicht fuer d. sterben wollen, soweit geht er nichtm, er zeigt sich eher im sportlichen bereich ;)
     
  5. Atlan

    Atlan Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    752
    Registriert seit:
    10. April 2002
    können wir das thema nicht lassen?? es würde (siehe archiv) schon sehr breit geredet.... bitte!!!
     
  6. agentP

    agentP Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.368
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Warst Du denn an dem beteiligt, was aus Deutschland nach dem 2.WK geworden ist ? Nein, wohl eher Dein Vater und Dein Grossvater.
    Dafür kannst Du doch auch nichts. Was gibt Dir also das Recht darauf stolz zu sein ? Entweder Du schämst Dich für Deinen Urgroßvater, dann kannst Du auch auf Papa und Opa stolz sein, oder Du ignorierst Deinen Uropa, aber dann schmücke Dich auch nicht mit den Federn deines Vaters oder Großvaters. Rosinen rauspicken gilt nicht.
    Ich verstehe ohnehin nicht, wie man auf etwas stolz sein kann, das man selber nicht geschaffen hat (genausowenig, wie ich verstehe, wie man sich für etwas schämen kann, das man selber nicht getan hat).
    Wie soll ich denn stolz drauf sein ein Deutscher zu sein ? Kann ich was dafür, daß ich Deutscher bin ? Habe ich was dazu getan ?
    In einem gebe ich Dir allerdings Recht: Wenn in ein paar Monaten die Fußball-WM kommt, werde ich mich für ein paar Wochen aufführen wie der schlimmste Chauvinist. :-)
     
  7. BigIgnazion

    BigIgnazion Großmeister

    Beiträge:
    81
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @agent p

    !!!daumen hoch !!! endlich hat es mal jemand auf den punkt gebracht
     
  8. Anonymous

    Anonymous Gast

    Danke - das spart mir viele Worte! :!:

    aber nur so lange, bis "unsere" Jungs vor dem Viertelfinale heimfahren... :wink:
     
  9. agentP

    agentP Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.368
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Jo ! Aber wenn dann bitte wieder die Kroaten ! Ich habe viele Bekannte von da und auf die Art konnte ich schon beim letzten mal trotzdem eine geile Party haben. :p
     
  10. Anonymous

    Anonymous Gast

    Wenn das Nationalteam gewinnt, dann haben "WIR gewonnen".

    Wenn es aber verliert, dann haben "DIE schlecht gespielt und deshalb verloren"

    So sieht es doch aus ... *g*
     
  11. agentP

    agentP Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.368
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Jo, ist bei meinem Sohn dasselbe: Wenn er lieb ist ist er mein Sohn, macht er Unfug ist er der Sohn seiner Mutter. :D
     
  12. Anonymous

    Anonymous Gast

    Hey, das gehört aber ins "Sie, Er und Es-Forum" ... :lol:
     
  13. Sephiroth

    Sephiroth Geheimer Meister

    Beiträge:
    253
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Alles Gute kommt zurück!

    Zu diesem Thema haben wir ja nun schon viel geschrieben, und die Diskussionsrunde aus dem alten Forum kriegen wir auch nicht mehr zusammen. Das wird auch zu umständlich, wenn alle „Neuen“ sich jetzt erst die 6 Seiten aus dem alten Forum anschauen müssen, um richtig mitreden zu können.

    Ich schlage vor, wir lassen das Thema ruhen. Das gibt sonst nur Frust, wenn jemand Sachen fragt und alte Streitigkeiten neu entzündet, weil er sich die Sachen aus dem alten Forum nicht ohne Schwierigkeiten anschauen kann, um zu wissen, was schon geklärt wurde, oder in Übereinkunft begraben wurde.

    Ich für meinen Teil nehme im neuen Forum nicht mehr an dieser Diskussion teil, außer ich werde persönlich angesprochen in einem Beitrag. Meine Gegner mag es freuen, jedoch ist mir dies gleichgültig.

    Mit freundlichen Grüßen
    Sephiroth
     
  14. Lief2k

    Lief2k Geheimer Meister

    Beiträge:
    240
    Registriert seit:
    13. April 2002
    Und wenn man sich nicht für seinen (Ur)opa schämt!?

    Oder meint ihr tatsächlich, dass alle zu dieser Zeit "Verbrecher" waren!
    Sicherlich waren die meisten bei der Wehrmacht (aber nicht alle freiwillig!) , aber sie waren keinesfalls schlimmer als die Russen oder Engländer oder Amerikaner! Ja sicherlich gab es welche die sich nicht an den Ehrenkodex gehalten haben, nur wird die auf deutscher Seite hoch gepuscht und auf alliierter Seite vertuscht! (Ist halt die Geschichte der Sieger!)
    Aber da ist noch ein weiter Punkt wo behauptet wir die Wehrmacht hätte Zivilist hingerichtet, aber es wird oft vergessen das es sich dabei um Partisanenkämpfer gehandelt hatte!
    Und diese "Verbrecher" Rensma (WEST) zieht da noch über unser (Ur)- und Großväter her! ...

    mit freiheitlichen Grüssen

    euer Freidenker Lief
     
  15. Magna

    Magna Vollkommener Meister

    Beiträge:
    527
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Nicht so ganz...

    Stimmt nicht ganz. Ich bin zufällig aus persönlichen Gründen an einem von vielen Verfahren besonders interessiert gewesen, als ein Mann namens Priebke in Italien verurteilt wurde 335 (legt mich nicht auf die genaue Zahl fest, könnten auch 334 gewesen sein) Zivilisten erschossen zu haben.
    Warum? Weil Partisanen 33 deutsche Soldaten getötet hatten. Priebke entschuldigte das damit, dass Befehl war die zehnfache Zahl an Zivilisten erschiessen zu lassen. Das es dann doch mehr waren liegt daran, dass man dadurch schneller aufstieg, kurz: Alle fandens toll.
    Was diese Männer, an vorderster Front auch mein Opa, den ich nie kennengelernt habe, damals getan haben war definitiv unrecht und zwar mehr unrecht, als die Gegenpartei überhaupt haben konnte. Ich sehe nicht ein, warum da jemand etwas beschönigen sollte oder möchte.
    Liebe Grüße,
    Magna

    Übrigens: Wie wärs mit "stolz, ein Mensch zu sein und sich auch so zu verhalten"?
     
  16. Lief2k

    Lief2k Geheimer Meister

    Beiträge:
    240
    Registriert seit:
    13. April 2002
    Schade um deinen Opa!

    Meine beiden Opa sind glücklicher Weise nicht im Krieg umgekommen so das ich von ihnen noch dioe Wahrheit erfahren konnte! Einer der beiden der jetzt noch lebt, hatte Glück und und überstand diese Zeit unbeschadt (dieser lebt zur Zeit auch noch! - er hat sich sogar als der Krieg verloren war noch seinen Tribut gezollt in dem er Zwangsarbeit leisten musste)!
    Der andere aber wurde von Patisanen zum Krüppel geschossen als das Gebiet eigenlich schon besetzt war! (Glücklicherweise hat er überlebt!)

    Im übrigen bin ich nicht stolz darauf!

    mit freiheitlichen Grüssen

    euer Freidenker Lief
     
  17. Sephiroth

    Sephiroth Geheimer Meister

    Beiträge:
    253
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Unrecht gibt´s auf beiden Seiten.
    Nur die Verfolgung, die ist stark einseitig.

    Aber dazu hatte ich ja einen Thread im alten Forum eröffnet...
     

Diese Seite empfehlen