1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der nächste Weltuntergang

Dieses Thema im Forum "Weltuntergangstheorien" wurde erstellt von Manesse, 28. Juli 2017.

  1. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    Das kommt davon wenn man so leichtgläubig ist.lol

    Der nächste kommt am 12. October, wenn ein hausgroßer Asteroid in 44tsd km Höhe an der Erde vorbei rauscht. Seine Winde werden alles vernichten.:D
     
  2. Lupo

    Lupo Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.190
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Wieso? Was hat er denn gegessen?
     
    dtrainer gefällt das.
  3. almende

    almende Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.254
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2017
  4. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2017
  5. LEAM

    LEAM Groß-Pontifex

    Beiträge:
    2.883
    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    Nein, es wären 380000 km, somit die Entfernung Erde Mond. Seine nicht existierenden "Winde" sind auch nicht weiter beachtenswert, da es dort keine Luft gibt.
     
  6. almende

    almende Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.254
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Am kommenden Donnerstagmorgen (12. Oktober) wird der Asteroid 2012 TC4 die Erde nur knapp verfehlen - wobei "knapp" rund 44.000 Kilometer bedeutet. Zum Vergleich: Der Abstand Erde-Mond beträgt rund 400.000 Kilometer.

    In 44.000 km Höhe gibt es leider keinerlei Atmosphäre und 2012 TC4 hat auch keine eigene.
    Bei einem Durchmesser von 12 - 27 Metern ist dies auch nur ein Winzling. Also wieder keine
    Apokalypse - Weiter Tee trinken und abwarten.
     
  7. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.538
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Apokalypse bedeutet eigtl. Offenbarung, nur mal so angemerkt...
     
  8. Lupo

    Lupo Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.190
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Laut Wiki (https://de.m.wikipedia.org/wiki/2012_TC4) wird die Distanz vom Erdmittelpunkt aus gemessen. Die 44 000 km zur Erdoberfläche passen also ganz gut. Interessant auch, dass die Einstufung als potentiell gefährlicher Asteroid wieder aufgehoben wurde. Noch interessanter, dass man dieses mit 10...30 m Durchmesser recht winzige Objekt bereits 2012 entdeckt hat und Bilder existieren - während der angeblich mindestens jupitergroße angebliche Nibiru, der sich ja angeblich auch schon in unmittelbarer Nähe herumtreiben soll, sich hartnäckig jeder Beobachtung entzieht. (Von billigen Handykameras und Pixelartefakten mal abgesehen).


    Aber man kann ja mal ein bisschen ohne youtube spintisieren - was wäre wenn:

    Angenommen, 2012 TC4 bestünde aus Eisen (Dichte ca. 8000 kg/m^3) und habe einen Durchmesser von 20 m. Dann wäre das Volumen (pi * d^3/6) etwa 4000 m^3, das Gewicht als 32 000 t. Bei einer Relativgeschwindigkeit zur Erde von 7642 m/s hätte es folglich eine kinetische Energie (E = 0,5 mv^2) von 9,3 x 10^14 J.

    Das entspricht etwa der 11-fachen Energie der Nagasaki-Atombombe (8,4 x 10^13 J (aus:https://de.m.wikipedia.org/wiki/Größenordnung_(Energie))).

    Das als worst-case. Wenn das Ding aus Stein bestünde und nur die Hälfte wöge, wäre es entsprechend weniger. Ebenso, wenn ein Teil des Gewichts durch die Reibung in der Atmosphäre verdampfte. Und drastisch weniger, wenn die Luftreibung die Geschwindigkeit reduzierte. Alles schön im Konjunktiv - aber wohl immer in der Größenordnung von Kernexplosionen.

    Also - nicht der nächste Weltuntergang, aber dennoch ziemlich übel, wenn es über bewohntem Gebiet runter käme.
     
  9. Luchs

    Luchs Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.016
    Registriert seit:
    26. Januar 2010
    https://de.wikipedia.org/wiki/Barringer-Krater

    Wenn der Brocken aus Eisen bestünde, wäre der Impaktkrater in etwa halb so groß wie der Barringer Krater, bestünde er aus lockerem Gestein, wäre es ziemlich wahrscheinlich das er in der Atmosphäre explosionsartig zerplatzen würde, siehe Tscheljabinsk.
    Das hinge aber auch davon ab in welchem Winkel der Brocken in die Atmosphäre hereinkäme und welche Strecke dieser in derselben bis zur oberfläche durchpflügen müsste.
    Meistens sind das ja Asteroiden aus der Ekliptikebene, es ist so ziemlich unwahrscheinlich das die Erde aus dieser Ebene heraus steiler als 45° getroffen wird.
     
  10. Manesse

    Manesse Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.133
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Wir werden also noch einmal knapp davonkommen!
     
  11. almende

    almende Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.254
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    ja das wird ganz knapp - puuh - das sollte man/sie dann ausgiebig feiern.
    #cheers# auf´s Leben
     
  12. Manesse

    Manesse Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.133
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Ja, nun können wir feiern, dass wir davon gekommen sind! :idea: :king: :D
     
  13. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.610
    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Ein wunder, dass "unsere" Berechnungen den ankommenden Trümmer doch so genau berechnen konnten.
    Nibuhu können wir ja leider nicht mit unseren Naturwissenschaften berechnen.
     
    LEAM gefällt das.
  14. Aurum

    Aurum Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.477
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Der nächste Weltuntergang hat begonnen!

    Was zum Teufel war das soeben?
    Hoch oben weitstrahlige horizontale Himmelsblitze! Wolkenfetzen darunter.
    Und zweimal innert 30 Sekunden helle Lichter wie Sternschnuppen, aber in niedrigerer Höhe, pfeilschnell "UFO"
    STAR WARS! Raketen von West Richtung Ost, lautlos.

    Satelliten-Trümmer verglüht?
    So extrem schnell... Höhe sehr schwer einzuschätzen, vielleicht zw. 3000-7'000 Meter, extrem helle Punke deutlich sichtbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2017
  15. Zerch

    Zerch Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.101
    Registriert seit:
    10. April 2002
  16. Aurum

    Aurum Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.477
    Registriert seit:
    26. September 2015
    und jetzt wird es schwarz...Regen setzt zum Sturm ein - die Sonne ist explodiert

    ...und ein Knall
     
  17. Zerch

    Zerch Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.101
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Bis auf den gewöhnlichen Zivilisationslärm ist es bei mir gerade ruhig , und es wird langsam hell. Mehr grau als blau , aber immerhin schon etwas.
     
  18. Aurum

    Aurum Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.477
    Registriert seit:
    26. September 2015
    vielleicht doch nur Strahlfeuer von Überschall-Jets, auf der Flucht vor dem Regensturm

    Und die Himmelsblitze normales Gewitter hoch oben.
    Soeben nochmals am Horizont ein mächtig helles Blitzleuchten
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2017
  19. Aurum

    Aurum Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.477
    Registriert seit:
    26. September 2015
    jetzt folgt der weisse Fallout

    wäre ich Prepper, hätte ich ein Tafel Nussschokolade
     
  20. Zerch

    Zerch Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.101
    Registriert seit:
    10. April 2002

Diese Seite empfehlen