Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Das Innere Kind!

kND

Großer Auserwählter
12. Mai 2002
1.721
Ich habe damals was gefunden,was mich an mich erinnert!Weil, wenn ich mich über etwas freue, auch wenn es nur die kleinste Kleinigkeit wäre, mache ich Luftsprünge! Ich freue mich halt! Ich kann es auch nicht erklären,- ich fühle es...........

"Solange wir nicht, wie die Kinder,

Auch die komplizierten Dinge! in uns selber wieder einfach sehen

Wird alles Denken,

Alles Deuten,

Falsche Wege gehen!"


Auch Jesus sagt uns: Wenn Ihr nicht werdet wie die Kinder, so kommt Ihr nie ins Himmelreich.


Warum ist das so, was ist so wichtig am Kind-Sein?


Es ist die Verbindung zur Mutter, zu unserem Basis-Selbst. So zumindest erklärt es Drunvalo Melchizedek in seinem Buch "Die Blume des Lebens", Band 2.


Es gibt lt. Drunvalo drei Selbste, das niedere, das mittlere und das höhere Selbst.

Das niedere Selbst, das Basis-Selbst, ist unsere Verbindung zu Mutter Erde. Das Basis-Selbst ist das innere Kind.

Das ist der Teil in uns, der lachen, hüpfen, springen, tanzen will - es ist unsere Unschuld, unsere Naivität, unsere Freude... die unbändige, tanzende, lachende Freude, die Unbeschwertheit, das Vertrauen, das Glück...! Es ist aber vor allem die reine, unschuldige Liebe zu allem, was ist. Sie schenkt uns Harmonie und inneren Frieden.


Mir fehlen die Worte, um dieses Gefühl zu erklären - eigentlich gibt es da auch nichts zu erklären, bzw. es sollte da nichts zu erklären geben. Es gibt viel zu fühlen, ja - aber erklären???


Drunvalo Melchizedek gibt in seinem o.g. Buch einen guten Tip: Wenn Du nicht weißt, was mit dem inneren Kind gemeint ist, dann schau Dir den Film "Hook" mit Robin Williams an. Schau Dir an, wie sich Robin Williams im Laufe des Films von Peter Banning in Peter Pan verwandelt - dann weißt Du vielleicht, wie es gemeint ist.


Robin Williams ist meiner Meinung nach ein perfekter Schauspieler, wenn es um das innere Kind geht.


Vielleicht gehörst Du auch zu den Erwachsenen, die gern Kinderbücher (vor-)lesen. Pippi Langstrumpf zum Beispiel: Pippi, das ist das innere Kind. Thomas und Annika dagegen... erinnere Dich, oder lies es nach.

Viele von uns haben die Verbindung zu unserem inneren Kind verloren - aber es ist da, es wartet darauf, erweckt zu werden, es wartet darauf, daß wir die Verbindung wieder herstellen. Das innere Kind kann uns vieles zeigen und lehren. Es weiß, wie man spielt.
Vor allem aber weiß es, wie man Herzen öffnet.


Das Basis-Selbst und das Höhere Selbst gehören lt. Drunvalo zusammen. Wir finden den vollen Zugang zu unserem Höheren Selbst nur dann, wenn wir das Basis-Selbst wiedererlangt haben. Wir können erst dann zu den Sternen greifen, wenn wir eins sind mit Mutter Erde.


Ich weiß nicht, ob wir wirklich drei Selbste haben, wie es Drunvalo Melchizedek beschreibt. Aber ich weiß, daß der Aspekt des inneren Kindes wichtig ist. Ohne ihn sind wir nicht vollständig.


Mutter Erde spricht zu unserem Basis-Selbst, zu unserem inneren Kind. Das mittlere Selbst, unser körperliches Ich mit unserer Alltags-Identität, kann sie nicht verstehen, solange es nicht den Zugang zum inneren Kind wiedererlangt hat. Schau Dir die Erwachsenen in Deiner Umgebung an, und Du verstehst. Schau Dir die Kinder an, und Du verstehst.

Hüpfe, springe, lache, tanze...! Werde leicht!
Fühl das Kind in Dir!


Dir ist das zu albern? Das ist nicht albern. Es ist bloß kindlich. Nicht kindisch, sondern kindlich. Die unschuldige kindliche Liebe kennt keinen Zynismus, kein Ungleichgewicht, keine Disharmonie oder Angst. In diesem Zustand spürst Du die Harmonie des Universums in Dir und findest inneren Frieden. Dort liegt Deine Kraft. Es ist dieselbe Kraft, die das Universum trägt und erhält und Leben schenkt. Diese universelle Liebe liegt allem zugrunde, was ist. Sie ist nicht nur "da draußen". Sie ist auch in Dir, und sie wartet darauf, in Dir lebendig zu werden.

In diesen hektischen, zynischen Zeiten brauchen wir sie nötiger denn je. Und sie ist hier. Sie wartet darauf, daß wir sie finden. Das innere Kind möchte mit Dir spielen!

;-)
Auch wenn Du (noch) nichts mit dem obigen anfangen kannst: behalte das mit dem inneren Kind im Hinterkopf... oder meinetwegen vergiß es sofort wieder. Ich selbst habe Jahre gebraucht, und viele Tips und Hinweise. Wer weiß schon, wie es Dir gehen wird? Vielleicht bist Du ja auch schon dort - oder vielleicht gehst Du auch ganz woanders hin...?

Das hat mich so berührt, denn ich habe immer mein innerstes Kind,-.... in mir :!:
 

kND

Großer Auserwählter
12. Mai 2002
1.721
hm..danke!

Aber meistens kann ich nicht sagen,was ich sagen will!

Doch eines steht fest!Das Kind wird immer in mir sein........
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Hm, irgenwie erinnert mich das an Freud *mögeerewigleiden* :twisted: :wink:

Aber du hast recht, wir müssen uns unseren kindlichen Blick auf die Welt erhalten, denn Lachen verlängert das Leben, macht es leichter, verschönert es und macht positiven Eindruck auf andere (natürlich nur bei diesem natürlichen Lachen!). Meine Theorie ist: Je phantstischer und phantasievoller wir sind, um so eher gelingt es uns Kind zu bleiben (dazu gehört auch ganz alltägliche Philosophie wie Metaphorisierung und neue Wortschöpfungen) und man muss auch mit anderen sich freuen können! Ich zum Beispiel war am Sonnabend echt glücklich, weil es meinem Freundeskreis, mit dem ich den Abend verbrachte, echt super ging, wir haben richtig viel und ungekünstelt gelacht! :D

Darum an dieser Stelle: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
 

Wowbagger

Intendant der Gebäude
12. April 2002
800
Wenn der Geist leicht und unverdorben; nicht bekümmert und von Zwängen zerfressen und bdrückt ist...
Nur dann kann er "große Sprünge" machen!

Beste Grüße.......
 

kND

Großer Auserwählter
12. Mai 2002
1.721
Du wow.... ich kann die SPRÜNGE siehe mal *hupf* *grins* freu*
 

Wowbagger

Intendant der Gebäude
12. April 2002
800
junger Hüpfer... :wink:

Wie kann man nur so schnell antworten???
Beängstigend...

schwereloser Gruß.......
 

kND

Großer Auserwählter
12. Mai 2002
1.721
naja ;-) gehts schon. aber das beste beispiel ist echt peter pan!
befreie deinen geist und sehe was passiert!

;-)

Ich liebe es ein kiND zu sein ;-)
 
P

psst

Gast
Guter Text.

Ich frage euch :

Wann habt Ihr das letzte mal einen Baum brührt und
hattet Ihr nicht noch einmal das bedürfnis einen Baum zu erklimmen ?

wann haben eure nackten Füsse das Nasse grass gespürt und
kennt Ihr dieses Gefühl überhaupt noch ?

Wusstest du wenn du nachts länger als 10 Minuten in den Himmel schaust, dann wirst du eine Sternschnuppe entdecken ?

Es sind alles kleine Dinge, aber als Erwachsener schämen wir uns oft diese neu zu erleben.
 

kND

Großer Auserwählter
12. Mai 2002
1.721
*lach* nein ich bin nicht schwanger, aber ich habe jede minute das bedürfnis zu lachen mich zu freuen auch wenn nix da ist wozu man sich freuen kann und trotzdem freue ich mich, das strahlen in den augen, 8O *G*

;-)
 

kND

Großer Auserwählter
12. Mai 2002
1.721
Die einzigste Angst ist es beim Mensch, erwachsen zu sein und diese nicht gerecht zu werden,aber werdet doch erwachsen und bleibt doch Kind!

Das beste Beispiel ist der Film "Big"
mit Tom Hanks,der sich als Kind an einem Rummelplatz wünscht, gross zu sein. Als er es war, hats ihm doch gefallen und er ist sogar in der Firma aufgestiegen,weil er dachte wie ein Kind.Kreativ, mitdenkend und Phantasievoll! Er hatte immer freude und belebte sich selbst damit!
oder!?
 

Wowbagger

Intendant der Gebäude
12. April 2002
800
@ psst

Ich liebe "die Gesellschaft" von Bäumen!
Ich kenne das Gefühl ihres Lebens an meinen Händen...
Und so weiter.......

Das mit der "Sternschnuppengarantie" binnen 10 Minuten ist aber sehr gewagt; oder zumindest lokal unterschiedlich.

Aber ich warte oft auf sie... *seufz*

Grüße.......
 
P

psst

Gast
@WOWBAGGER

Das mit den Sternschnuppen hatte mir einmal vor längerer Zeit eine Freundin erzählt. Ich habe es mit ihr auch of ausprobiert und es hat wirklich fast immer geklappt. Vielleicht lag es auch daran, das vier Augen mehr sehen wie zwei :lol:

Die anderen Dinge sind mir im laufe meines Lebens aufgefallen. Naja man kann erst etwas ändern wenn man es bemerkt. :wink:
 

Wowbagger

Intendant der Gebäude
12. April 2002
800
Hmmm...

Mag auch davon abhängen, wie hell die jeweilige Gegend ist...
Wenn ich meinen Dad besuche, der am Arsch der Welt wohnt, ist der Himmel gaaanz anders!!!
Viiiel schöner...

Grüße.......
 
P

psst

Gast
Ja das stimmt. Ich kann auch nur von meiner Erfahrung sprechen. Muss aber zugeben, das der Himmel schon sternenklar sein muss. Also wenn man nix sieht wirds glaube ich auch nichts. Versuch es jetzt mal im sommer. 10 Minuten ist eigentlich auch eine recht lange Zeit. Danach tut dir der Nacken weh :lol: . Aber es wird sich lohnen. Du musst aber immer nur so in einer Richtung schauen.
 

Wowbagger

Intendant der Gebäude
12. April 2002
800
Im August ist doch immer Saison.
Da kommt doch dieser "wasweissichdenn"-Schauer in den Dunstkreis der Erde und beglückt uns mit vielen, vielen Schnuppen...

Ich freu mich schon drauf!!!

astronomische Grüße.......
 

kND

Großer Auserwählter
12. Mai 2002
1.721
du pssst ich kenne das ... letztes jahr es war ne herrliche nacht, ich legte mich einfach auf den board stein und schaute stundenlang mit einem grinsen in den himmel...und wieviele sternschnuppen ich sah konnte ich gar nicht mehr sagen es waren ne menge ;-)
 

Sir T. Six

Geheimer Meister
25. Mai 2002
110
Ich habe den ganzen Tag mit Freunden in der Sonne gelegen und geraucht und geraucht und geraucht... 8)

Wir hatten etwa 24° hier in Hamburg. :D



Ich habe manchmal das Gefühl wenn ich beraucht bin daß wenn ich auf meine Hände schaue ich mich mit dem Kopf vom Körper losgelöst bin.

Es läuft motorisch alles wie ich es "wünsche", aber mein Geist denkt sich diesen Text aus, Spielt mit dem Gefühl und meine Hände tippen und tippen und tippen....ist schon komisch aber kein psychosisches Entfremdungsgefühl oder sowas.

Ich bin ich.

Das reine Kind.

Nur habe ich ein größeren Brustumfang bekommen und fahre jetzt Auto.

So eine art Ich-war-gerade-noch-ein-Kind-und-habe-jetzt-einen-breiteren-Oberarm-als-mein-Vater-Gedanke.

Son´ne wahrnehmungs geschichte.

Ich kann mich nicht ausdrücken.

Gute Nacht

8)
 
Oben Unten