Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Reise ins Innere Der Welt

HBmalte

Geselle
13. Februar 2003
29
Nachdem ich das Interview mit dem Reptiloidem Wesen gelesen habe, habe ich mich ein wenig auf der Homeage umgeschaut und Zeitschriften im Shop gefunden, die interessante Themen vorweisen...
Sehr interessieren würde mich der Artikel aus "ZeitenSchrift" Nummer 1, der Bericht heisst:
Die Erde ist hohl. 1829: Zwei Norweger reisen ins Innere der Welt
Habe nichts zu dem Thema im Internet weiter gefunden, hat jemand von euch Information darüber oder kann mir was dazu erzählen??
Vielen Dank...
 

DrAbgah

Geheimer Meister
13. Januar 2003
258
moinsen
den artikel findest du unter http://members.tripod.com/~Benji_3/f_hohlerde.html
oder
http://www.alien.de/ufonautic/greufo/hopla/artikel/zeitenschrift.htm
weitere informationen auch unter www.hohle-erde.de

alles von google...weitere informationen (bilder) sind da auch zu finden...
 

HBmalte

Geselle
13. Februar 2003
29
danke für die infos, werd mich dort mal umschauen...
hatte bei google schon geguckt aber weiss auch nich, wohl nuich intensiv genug.. :D
 

-Fr35h-

Großmeister
24. Februar 2003
80
Is ja echt verdammt interessant das ganze, aber schade dasses eigentlich nur spekulationen sind, und man keine 100% beweiße hat.. da muss man wohl selber mal hin um rauszufinden ob was wahres dran ist..
 

LtHinterheimer

Geheimer Meister
7. Januar 2003
494
Imo war das mal eine story von Jules Verne und ein alchemystsiches symbol, nämlich VITRIOL. visita interiora terrae rectificando invenies occultum lapidem, besuchet das innere der erde, in ihrem inneren werdet ihr leuterung finden. Das meint, sich selbst zu erkennen durch innenschau-meditation.

Wenn ich eine Pyramide mit einem Auge, oder etwas das auch nur annährend so ausschaut auf meiner was-auch-immer-HP anzeigen lasse, habe ich damit automagisch mehr besucher, weil ihr drauf abfahrt wie die fliegen. *löl* Und einen grund für eine verschwörung würdet ihr darin sicher finden. selbst wenn es keinen gibt.

Jetzt braucht ihr blos noch zu schreiben, daß ihr blos spass macht und ich das nicht kapiere, daß ihr blos spass macht.

Natürlich hat eine pyramide mit einem Auge eine bedeutung. Die ist aber einfach und das letzt mal als ich die nannte, wolltet ihr die wahrheit garnicht wissen. zitat von euch "Es gibt ja eigentlich keine wahrheit. Man kann sie überall und nirgends nicht finden."

Letztendlich bleibt das gefunde ein Spiegel der eigenen eigenschaften. Die Realität mein magischer Ausdruck meines Seins, die ich bin, bewirkt durch meine selbstbewußte aktivität, schöpferisch.

details, siehe hp im profil

ps: schon das sams hat gesungen "herr rosenkohl ist innen hohl, herr rosenkohl ist innen hohl"
 

rorriM

Geheimer Meister
2. Juni 2003
175
ah gut, dass ich doch noch nen thread zu dem thema gefunden habe.. wäre ja auch komisch wenn es keinen geben würde.. bin eben über den link hier gestolpert, habe mir allerdings da noch nichts durchgelesen usw..

http://www.hohle-erde.de/home.html

edit: gibts ja gar nicht, oben wurd schon der hohle erde link gepostet.. ach scheisse.. alles ist doof :?
 

blutkuss

Großmeister
12. Juni 2003
75
wenn dem so sein sollte, warum gibt es dann einen horizont?

dürfte ja dann nicht sein, wenn die krümmung andersrum wäre..

wenn die erde eine scheibe wäre, könnten wir weiter schauen, wenn wir auf der innenkugel leben würden, nochmals viel weiter..
 

GreatForrest

Geheimer Meister
2. Mai 2002
289
Wer weiß woher die Annahme kam, damals, daß man am Ende der Welt (also der Scheibe) hinunterfällt.....

Vielleicht war das nur Nord Süd bezogen und dait die Polöffnungen gemeint. Da das allerdings ja geheim ist, meinten die Nichteingeweihten das sei das Ende dieser Scheibe. Die Eingweihten liessen sie in dem Glauben die Erde sei eine Scheibe, da dies die beste Erklärung für die Öffnungen war ohne die Innere Erde bekannt zu geben.

Klar ich weiß daß man bei den Öffnungen (sofern es sie gibt) nicht einfach "hineinfällt" sondern man das ggf. gar nicht mal merkt - aber vielleicht gobt es ja auch an den Öffnungen Abgründe bzw. sehr steile Stellen?????
 

Zweifler

Geheimer Meister
14. Oktober 2002
356
Moppel schrieb:
....tausend Satellitenfotos können nicht lügen.... :wink:

Alles Lüge! Und "Space Night" ist nur Propaganda!

Oh mann, kein Wunder, dass es so lange gedauert hat bis mittelalterliche Ansichten ersetzt wurden... :roll:
 

Tetsuo

Geheimer Sekretär
9. Juli 2003
649
Ich frag mich bei sowas immer ob die Leute die diese Thesen aufstellen das wirklich selber glauben. Kann ja sein das da wieder so ein Par Witzbolde was ins Netz gestellt haben.
Haben wir auch schon mal gemacht.
Haben nen par UFO Bilder gefaked und in der Stadt verteilt (zufällig verloren).
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
GreatForrest schrieb:
Wer weiß woher die Annahme kam, damals, daß man am Ende der Welt (also der Scheibe) hinunterfällt.....

Vielleicht war das nur Nord Süd bezogen und dait die Polöffnungen gemeint. Da das allerdings ja geheim ist, meinten die Nichteingeweihten das sei das Ende dieser Scheibe. Die Eingweihten liessen sie in dem Glauben die Erde sei eine Scheibe, da dies die beste Erklärung für die Öffnungen war ohne die Innere Erde bekannt zu geben.

Klar ich weiß daß man bei den Öffnungen (sofern es sie gibt) nicht einfach "hineinfällt" sondern man das ggf. gar nicht mal merkt - aber vielleicht gobt es ja auch an den Öffnungen Abgründe bzw. sehr steile Stellen?????

Also, reisetechnisch war die Ausrüstung damals nicht weit her.
Große Strecken legte man nicht so einfach zurück.
Siehst in allen Richtungen irgendwo den Horizont und wegen des großen Erddurchmesser, wirkt alles doch relativ gerade.
Der Rest ist einfaches Beobachten, stellst was auf ne Platte, bleibt es drauf stehen, daneben oder unter der Platte fällt es auf den Boden.
Deine Welt hat also ein Ende (den Horizont) ist flach (die Scheibe) unter der Scheibe scheint nichts zu sein ( Sonne "bewegt" sich über und unter die Scheibe hinweg), ergo kommt man ans Ende der Welt, fällt man nach unten.
 

GreatForrest

Geheimer Meister
2. Mai 2002
289
Sicher nahm man zunächst an die Erde sei eine Scheibe, weil sie durch Horizont etc. eben gerade ausschaut. Große Strecken legte man zwar ncith so einfach zurück, aber man legte sie zurück, und klar weil niemand merkte daß er eine Kugel umsegelt, umwandert oder sonstwas weil es eben alles gerade war, nahm man dies an.

Gibt es aber nicht die Möglichkeit, daß eben dieser Fakt daß die beiden Polöffnungen da waren die These vom Ende der Welt untermauerten?

Die Kirche dürfte ja gewusst haben daß die Erde in Wirklichkeit eine Kugel ist, ebenso wie sie dann von der Inneren Erde wusste - Es passte doch also, es als Ende der Welt sein zu lassen oder nicht?
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
GreatForrest: Die Kirche dürfte ja gewusst haben daß die Erde in Wirklichkeit eine Kugel ist, ebenso wie sie dann von der Inneren Erde wusste - Es passte doch also, es als Ende der Welt sein zu lassen oder nicht?
Zumindest tauchten die Schiffe schon zu antiken Zeiten 'aus dem Ozean auf'. Das ist echt ein besonderes Phänomen in der Geschichte: Warum hat sich die gottesfürchtige Kirche (bezüglich der Kugelform der Erde) im Namen eines scheinbar auf Wahrheit bestehenden Gottes so hart gegen die Wahrheit gesträubt?
Übrigens: Woher kommt das Wort 'Weltuntergang'? ;->
 

spriessling

Vorsteher und Richter
11. April 2002
769
@streicher:
Yggdrasil, altnordische Sage: die Weltesche, die den Mittelpunkt der Welt bildet und deren Zweige sich über die ganze Welt ausstrecken. Beim Weltuntergang ( Ragnarök) fällt sie.
 

zeskwetsch

Geheimer Meister
27. Dezember 2002
238
spriessling schrieb:
@streicher:
Yggdrasil, altnordische Sage: die Weltesche, die den Mittelpunkt der Welt bildet und deren Zweige sich über die ganze Welt ausstrecken. Beim Weltuntergang ( Ragnarök) fällt sie.
Nö. Sie steht weiter da. Ragnarök ist nicht der Weltuntergang, sondern die Götterdämmerung. Danach beginnt alles von neuem.

Nachzulesen in der Liederedda.
 

bon0r

Geselle
1. Juli 2003
12
im prinzip könnte doch alles möglich sein...

ich glaub wohl nicht daran aber wie gesagt.. sein könnte es...


das mit Neuschwabenland find ich sehr interresant..
vor allem mit der Expedition der Amerikaner und Russen in dieses Gebiet mit was weis ich wieviel Militär...um den Nordpol neu zu vermessen :idea: :?: :!: :?:

8O
 

daywalker

Geselle
4. April 2003
19
bon0r schrieb:
im prinzip könnte doch alles möglich sein...

ich glaub wohl nicht daran aber wie gesagt.. sein könnte es...


das mit Neuschwabenland find ich sehr interresant..
vor allem mit der Expedition der Amerikaner und Russen in dieses Gebiet mit was weis ich wieviel Militär...um den Nordpol neu zu vermessen :idea: :?: :!: :?:

8O

ich irgendwo auch mal eine grafik gesehen, wo die amerikanischen und russischen wetterstationen am nordpol sind; rund um den geographischen nordpol. um als normal-sterblicher in form einer expedition dort hin zu gelangen wird wohl nicht so einfach sein...

irgendwas ist da...das ist sicher. sonst würden die amis kein so großes geheimnis drum machen. aber es könnte natürlich auch nichts sein. die amis versuchen ja grundsätzlich alles zu verheimlichen...
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten