Darf für eine bessere Zunkunft der gemordet werden?

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
Die Neue Weltordnung ist seit 1989 in seiner Entwicklung. Präsident Busch ( der Vater vom jetzigen ) hat anfang der 90er diesen Begriff geprägt. Es haben sich also einige Regierungen ( oder auch die übergeordneten Instanzen ) auf eine Weltregierung geeinigt. Hierzu sind einige Gruppen willkommen, andere werden wegen Ihere Ablehnung oder Anderartigkeit bekämpft. Es werden Kriege geführt und Menschen geopfert und ermordet. Für eine bessere Zukunft wird dieses in Kauf genommen.
Aber, darf mann für das Ziel einer besseren Zukunft morden?
Deutschland ist doch ein gutes Beispiel oder Japan. Solte man die ganze Welt ähnlich deutschland amerikanisieren ( oder gleichschalten? ) um ihnen in 40 Jahren eine bessere Zukunft zu ermöglichen?
Da ich persönlich nicht an die Gutmütigkeit der Mächtigen glaube, stellt sich die Frage nach dem Sinn einer Weltregierung.
 

Imion

Auserwählter Meister der Neun
für eine weltregierung ist die menschheit nochnicht bereit, da das heutige denken doch auf einer Monarchy basieret, man müsste komplett umdenken, sozusagen kommunistisch, aba das ist unmöglich neben einer monarchich-parlamentarischen terror-herrschaft, was bush vorhat (tut) ist die weltherschaft an sich zu REISEN, da sist tyranei, da sist der falsche weg ...
 

cyriel

Großmeister
well, ich glaube es geht nicht, durch gewalt eine bessere zukunft zu schaffen,
da wenn man mordet, oder allgemein gesagt andere Stimmen unterdrückt,
wird es nicht besser sein als es jetzt ist.

gleiches bringt oft gleiches hervor, ich denke mit gewalt kann man zwar
andere willen brechen, aber es ist aus meiner sicht blödsinnig,
denn was ich verändern wollen würde ist,
dass sich die menschen keine gewalt mehr antun und friedlich leben (weiss es ist utopisch),
und deswegen meine meinung: keine gewalt
 

Amrei

Geheimer Meister
mh es ist eigenartig, einerseits ja anererseits nein. ich habe trotzdem für ja gestimmt.

warum ich das tat? Naja wenn man unterdrückt wird, selbst täglich gewat erfährt und keinen ausweg mehrt kennt, wer kann das dann noch verurteilen?

andererseits, ist leben nehmen immer schlecht... mh wie gesagt es kommt immer drauf an, auf

wie
warum
weshalb


liebe grüße
 
A

Anonymous

Gast
Ich war mit Freunden auf´nem Fest.

Mein Kollege wurde direkt vor mir, von ´nem Typen ins Gesicht geschlagen und dann habe ich den Typen ´nen Frontkick gegeben und er ist gestolper und dann hat mein Kollege den Typen noch ´nen Tritt verpasst und der war gleich K.O.

Das waren etwa 3 Sekunden.

Den aus dem Augenwinkel anstürmenden Typen vergesse ich aber nie!

Ein Tritt, ein zweiter und K.O.

WAS HAB´ICH GETAN???


Kennt ihr das Gefühl wenn der Typ vor euch liegt und sich nicht mehr bewegt???

Ich erklär mal die Gedanken:

Warum ist sein ganzer Körper so verdreht?

Verdammt ist der Tod?

Aber er ist nach ´ner Minute wieder aufgewacht... :wink:


...und dann später beim davon rennen...

WOHER KAM DER TYP???

WARUM SCHLÄGT ER LOS???

...bis heute nicht geklärt.





Gewalt ist keine Lösung.

Aber wie begegne ich Leuten die keine Lösung suchen sondern Gewalt???




Ich glaube man sollte hier mal zitieren...
 

kND

Großer Auserwählter
......

so sehe ich das auch

gewalt ist nie ne lösung ;-)

es ist wie das böse

es gibt n kriegerisch der regelt alles mit fäusten aber der andere benutzt den verstand;-)

naja ;-)

ich hasse gewalt aber wenns nicht anders geht füge ich mich immer.....

aber innere ruhe gibt mir immer mein chi
 

Planetar

Geheimer Meister
Re: ......

Das Schwert zum Grusse,

grundsätzlich vertrete ich auch den Standpunkt, dass Gewalt keine Lösung ist. Leider werde ich in unserer Welt aber immer wieder eines besseren belehrt. Ich persönlich mache oftmals die Erfahrung, dass es einige Menschen gibt, denen man mit Worten einfach nicht entgegentreten kann. Selbst wenn man ihnen hundertmal erklärt, dass es einem Leid tu, was auch immer. Irgendwann wird man dann zu dem Punkt gedrängt wo es heisst "Wer nicht hören will, muss fühlen", oder man kneifft den Schwanz ein...was ich persönlich überhaupt nicht einsehe! Gut das liegt wohl daran, dass ich auf der Strasse in nem Ghetto aufgewachsen bin, wo "reden" eher selten war....Nicht dass es nicht versucht wurde, aber es brachte einfach nichts...Also stehste irgendwann vor der Wahl "Der oder Du?" und fällt die Wahl natürlich nicht schwer...

Ich denke Gewalt liegt in der Natur des Menschen und ist so tief verwurzelt, dass man es auch nicht einfach abstellen kann.



es gibt n kriegerisch der regelt alles mit fäusten aber der andere benutzt den verstand;-)

Daher ist der gefährlichere Krieger der, der beide Punkte in sich vereinigt...

Farewell and Hammers high...
Planetar
 

Vril-Eulenspiegel

Geheimer Meister
es wird doch schon fröhlich und legal vor sich hingemordet.stichwort abtreibung.dadurch wurde die geburtsrat auf derweil 1,3 kinder pro frau gesenkt (gilt für deutschland). das wikt sich natürlich auch stark auf das bevölkerungswachstum aus.irgendwie erinnert mich das an den kaufmann plan
 

Imion

Auserwählter Meister der Neun
hmm, ja die ganze gesellschaft müsste sich ändern, d.h. ein kollektivbewusstsein wäre DIE Lösung, aber da sist unmöglich, da unsere gedanken zu verschieden sind, ich persönlich finde es komisch, das es immerwieder leute gibt die anderer Meinung sind als ich, und durch solche meinungsvershciedenheiten entsteht gewalt (ich prügele mich sogut wie nie, trotz meiner ziemlich individuellen einstellungen) ! Hmm klingt für mich wie ein vorrausgeplanter PLAN !
btw nennt man das nicht demokratie ?
 
Oben Unten