Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Chip im Euro

Tortenhuber

Meister vom Königlichen Gewölbe
10. April 2002
1.490
http://www.das-gibts-doch-nicht.de/seite881.htm

Interessant sind für mich an der Stelle die möglichen Gegenmaßnahmen: wie gut verträgt der Chip eigentlich 800W Mikrowellenstrahlung? *g* Oder wenn bekannt wird, wo er sitzt, kann man ihn doch sicher mit einer Nadel entfernen, ohne sichtbaren Schaden anzurichten.
 

QuadWord

Vollkommener Meister
16. Juli 2002
542
sehr cool. ein paar jahre später gibts noch nen sound chip und microboxen dazu, damit mir mein geld auch sagen kann, wofür ichs ausgeben darf :-) jipiehh ... nie mehr denken ! :-)

- QuadWord

p.s.: kann sonst nichts dazu sagen. spätestens mit einsatz der "nanositen" sollte sich das "problem" natur erledigt haben .... :evil:
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
QuadWord schrieb:
sehr cool. ein paar jahre später gibts noch nen sound chip und microboxen dazu, damit mir mein geld auch sagen kann, wofür ichs ausgeben darf :-) jipiehh ... nie mehr denken ! :-)

- QuadWord

p.s.: kann sonst nichts dazu sagen. spätestens mit einsatz der "nanositen" sollte sich das "problem" natur erledigt haben .... :evil:

:lol: :lol: :D

jau... toll

also mehr fällt mir dazu wirklich nicht mehr ein...

chips in meiner knete... was geht denn hier????...

das mit den soundboxen ist generell ne coole idee...aber wozu braucht mich mein geld dann noch... ich mein bauen wir für die knete einfach noch ein kleines vehikel und dann kanns auch alleine konsumieren...


wann war noch mal der asylantenflug zum sirius geplant??? ich will unbedingt mit
:wink:
 

QuadWord

Vollkommener Meister
16. Juli 2002
542
tortenhuber: in der nanotechnologie geht es darum, winzige dinge zu entwickeln, die nur noch die nötigste anzahl von atomen haben. ein kleines beispiel (und da sind wir nahe dran) ist ein kleines "u-boot", dass durch deine adern flitzt, und keime, bakterien oder sonstiges beseitigt.

sehr interessant ist der momentane entwicklungsstand. google wird dir da sicher das eine oder andere beängstigende abenteuer auftischen.

fehlt hier eh noch :-). dazu gibts dann auch noch gleich verschwoerungs bzw. ausserirdischentheorien, weil bei ausgrabungen zum teil gegenstände gefunden wurden, die mal im microskop untersuchte und dabei feststellte, dass sie wohl kuenstlich mit einer technologie erstellt sein mussten, die unserem nanotechnologiestand noch ein wenig vorraus ist (perfekte windungen und flächen auf atomarer ebene).

- QuadWord

p.s.: nanositen sind der abgeleitete sci-fi begriff fuer diese programmierte "roboter", die in einer anzahl von millionen gerade mal als "staubwölkchen" erkennbar wären. dagegen ist ne milbe n dinosaurier !
 

ilek

Geheimer Meister
18. Mai 2002
266
ach, wozu bargeld, der chip sollte direkt nach der geburt (da ist die Schädeldecke ja noch schön zart und dünn) ins Sprachzentrum des Gehirns eingenistet werden! Über Funk wird dann der Chip aktiviert, die Information fließt zum Sprachzentrum, von dort aus zum Sprechorgan und aus dir kommt der Satz vor dem Verkäufer:" Ich habe 560€ Guthaben" --- Betrug gibts dann nicht mehr...
(sorry, die Phantasie ist mit mir durchgegangen :D )
 

abulafia

Geheimer Meister
11. April 2002
360
QuadWord schrieb:
.......

fehlt hier eh noch :-). dazu gibts dann auch noch gleich verschwoerungs bzw. ausserirdischentheorien, weil bei ausgrabungen zum teil gegenstände gefunden wurden, die mal im microskop untersuchte und dabei feststellte, dass sie wohl kuenstlich mit einer technologie erstellt sein mussten, die unserem nanotechnologiestand noch ein wenig vorraus ist (perfekte windungen und flächen auf atomarer ebene).
.........
Spannend, wäre es möglich, hierzu einige Links zu nennen, bitte?
 

QuadWord

Vollkommener Meister
16. Juli 2002
542
sorry. gerne wuerde ich dir hierzu eine quelle nennen. allerdings habe ich mich damit nicht näher befasst. den spärlichen hinweis auf fundstücke habe ich aus büchern, die ich "vor ort" im buchhandel dürchgeblättert habe. da waren ein paar abbildungen von mikroskop-aufnahmen drin, die perfekte spiralwindungen (wie bei schrauben) und "Stifte" (Cylinder) mit perfekter oberfläche zeigten. datierung: ein paar jahrhunderte/tausende zurück. im groben ging es um rätselhafte funde in der ARCHEOLOGIE.

- QuadWord

p.s.: hab doch was gefunden :-) :

http://de.geocities.com/raistlinbardon/nanotechnik/nanotechnik.htm
 
Oben Unten