Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Bush will Kuba demokratisieren

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
Bush will Kuba demokratisieren

Um bei der Präsidentschaftswahl unter Exilkubanern in Florida abzusahnen, will sich US-Präsident Bush Kuba vorknüpfen. Ein Beraterstab soll Empfehlungen für einen Regimewechsel auf der Karibikinsel erarbeiten.
link: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,269156,00.html
Ob da mal wieder Exilkubaner für eine mißglückte Militäroperation in der Schweinebucht herhalten müssen?
Oder wird die CIA, mal wieder, einen Regierungspräsidenten stürzen lassen, wie Chile´s Allende.

gruß

trashy
 

Woppadaq

Großmeister-Architekt
2. August 2003
1.228
Nicht so sehr wie die Iraker !

Castro ist nicht Saddam. Kuba war schon immer von Amerika bedroht, anders als der Irak.
 

JimmyBond

Einsamer Schütze
7. Mai 2003
1.593
es gibt mittlerweile ueber 600 bekannte von der cia finanzierte anschlaege auf fidel castro. entweder wollen sie ihn nicht wirklich toeten oder castro ist einfach zu gut fuer die amis. aufjeden fall wird sich castro nicht einfach ergeben, das heisst es gibt KRIEG!!!!!

ausserdem sollte bush erstmal bei sich die demokratie einfuehren lassen bevor er es anderen aufzwingen will.

bald ist es soweit und deutschland wird von bush als sicherheitsproblem eingestuft und was dann?????
 

BigDaddy

Großmeister
13. April 2002
97
er hat uns ja mit Kuba auf die gleiche Linie gestellt!

oh verdamt Deutschland will er vielleicht auch demokratisieren, gabs da nicht mal letztes Jahr so ein Artikel, wo drin steht das CIA Agenten in deutschland sind, die achssssssssssoooo Schläferzellen ausfindig machen sollen, oder sie bereiten einen Putsch gegen Schröder vor!
 

Yoda

Vorsteher und Richter
10. April 2002
781
kriegt bush denn nicht mit,...
- dass sein vorgehen im irak nur weitere probleme geschafft hat
- dass der frieden im nahen osten damit noch unwahrscheinlicher wurde
- dass tagtäglich us-soldaten sterben
- dass die usa täglich an anerkennung verliert, und sogar die "kleinen" staaten afrikas gegen die usa aufbegehren
usw.

(nicht nur) ich glaube kaum, dass er sich einen weiteren krisenherd leisten kann.
vielleicht sieht er kuba ja als "leichte beute", sodass er bei der nächsten Präsi-wahl was vorzeigbares hat...
 

chrimeto

Lehrling
31. August 2003
3
Fidel

Ich denke, wenn Kubas Staatsoberhaupt Fidel Castro nicht mehr am leben ist, werden die Amis irgendwie versuchen Kuba zu "erobern". Dies war ja schon zu Zeiten des klassischen Imperialismus der Fall.
 

Venceremos

Geselle
5. Oktober 2003
7
@ yoda

Natürlich kriegt er das mit, aber vielleicht war ja auch alles SO geplant?
Eins meiner Lieblingszitate:

"In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf diese Weise geplant war."

(F. D. Roosevelt)


UND DER WIRDS WOHL WISSEN!
 

Yoda

Vorsteher und Richter
10. April 2002
781
natürlich ist das so geplant. und bush kriegt das auch mit. das ist ja gerade das schlimme daran
 

BrettonWoods

Geheimer Meister
5. Juni 2003
304
Erst Belgrad, nun Havanna?
US-Präsident George W. Bush kündigt »Wechsel auf Kuba« an – nach Drohungen des kubanischen Exils!
Mit Beginn der Präsidentschaftskampagne für die Wahlen 2004 zeigt sich in aller Deutlichkeit, daß die extreme Rechte des kubanischen Exils zu den Kräften gehört, die das politische Geschehen in den USA fest im Griff haben. Weder Jeb noch George W. Bush werden sich aus der Umklammerung der Exilanten befreien können, denn schon jetzt warten die demokratischen Gegenkandidaten Jeb Bushs mit Zusicherungen an die »Gemeinde« auf, die Blockade gegen Kuba ohne Wenn und Aber zu unterstützen. Jeder »falsche« Schritt der Regierung würde einen Stimmenverlust an das gegnerische Lager bedeuten.

ganzer Artikel hier:
http://www.jungewelt.de/2003/10-13/005.php
 

Azariel

Geheimer Meister
23. August 2003
257
Würde mich wunder wenn er noch vor der nächsten Wahl damit anfangen würde. Momentan kommen ja sogar 08/15-Amis auf den Trichter, dass Krieg nicht immer die Lösung ist, bzw. sie merken, dass die "grossartigste Nation der Welt" eben nicht alles kann.
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
er hat uns ja mit Kuba auf die gleiche Linie gestellt!
hat er nie getan!

oh verdamt Deutschland will er vielleicht auch demokratisieren, gabs da nicht mal letztes Jahr so ein Artikel, wo drin steht das CIA Agenten in deutschland sind, die achssssssssssoooo Schläferzellen ausfindig machen sollen, oder sie bereiten einen Putsch gegen Schröder vor!
PRUUUUUUUUUUST :lol:
der Joke war jez aber echt 1A...du solltest echt Comedian werden
 

BrettonWoods

Geheimer Meister
5. Juni 2003
304

BrettonWoods

Geheimer Meister
5. Juni 2003
304
Technoir schrieb:
oh verdamt Deutschland will er vielleicht auch demokratisieren, gabs da nicht mal letztes Jahr so ein Artikel, wo drin steht das CIA Agenten in deutschland sind, die achssssssssssoooo Schläferzellen ausfindig machen sollen, oder sie bereiten einen Putsch gegen Schröder vor!
PRUUUUUUUUUUST :lol:
der Joke war jez aber echt 1A...du solltest echt Comedian werden
Berlin - Amerikanische Spezialagenten mit einer "Lizenz zum Töten" sollen islamische Terroristen auch in Deutschland jagen. Wie die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf deutsche Geheimdienstkreise schreibt, soll es sich um zwölf Agenten des US-Auslandsgeheimdienstes CIA handeln. Deutsche Stellen seien über den Einsatz bislang offiziell nicht unterrichtet worden.
http://www.abendblatt.de/daten/2003/08/08/194573.html
 

DerKrieger

Geselle
23. Januar 2003
12
ok mal ganz allgemein, die amis sind böse, das wissen wir ja alle, aber dennoch glaube ich, dass das regime in kuba alles andere als "gut" ist, oder seid ihr hier wirklich so blauäugig um dies zu übersehen????
 
Oben Unten