Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Bush schließt weitere Präventivkriege nicht aus

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
ha/dpa schrieb:
Washington/Bagdad - US-Präsident George W. Bush will auch in Zukunft mit Präventivkriegen auf Bedrohungen gegen die USA reagieren. Man werde die Feinde der USA weiter jagen und stellen, bevor sie zuschlagen können, sagte Bush in einer Rundfunkansprache. Der Krieg gegen den Terror gehe auch nach dem Erfolg im Irak-Krieg weiter, sagte Bush. Es gebe nach wie vor Terror-Komplotte, und die Weiterverbreitungen von Massenvernichtungswaffen bleibe eine ernste Gefahr.
Und keiner sagt was dagegen :wink: Ich habe meine Meinung geändert: Ich finde das alles nun nicht mehr traurig, ärgerlich oder dämlich, sondern nur noch lächerlich. Schorsch, der ist für dich: :lol:
 

JohnDoe-therealone

Geheimer Meister
24. Dezember 2002
348
klares taktisches kalkuel, man moechte gegner abschrecken, ohne ueberhaupt aktion wirklich in betracht zu ziehen. ist eigentlich logisch. was ist daran jetzt so toll?
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Ja, vielleicht so, wie sie auch den Irak abschrecken wollten. Da ist ja auch nichts weiter passiert.
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Daran ist so toll, dass sich die Amis damit das Recht nehmen, völlig ohne Legitimation jedes Land der Erde unter dem Vorwand der "Terrorbekämpfung" zu erobern. Also ich würde das durchaus als "toll" bezeichnen! Dadurch wird niemand abgeschreckt, sondern alle erschreckt. Die Länder die sich dadurch bedroht fühlen, werde bestimmt versuchen an strategische oder unkonventionelle taktische Waffen zu kommen, um sich damit zu verteidigen. Friedlicher und Sicherer wird die Welt so auf keinen Fall nicht. Beliebt macht man sich so auch nicht, also wird die Terrorgefahr auch nicht sinken... undsoweiter
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
In diesen Zeiten gibt es letztendlich nur einen einzigen sicheren Schutz vor den USA: Die Atombombe. Je mehr Bush also droht und schimpft, desto mehr Staaten werden versuchen, an Massenvernichtungswaffen zu gelangen. Wird dadurch die Welt sicherer? Ja.

Und noch etwas ist toll: Wenn die USA so einen Mist labern, regt sich niemand mehr darüber auf, es ist ja nichts Neues. Stell dir vor, Schröder würde folgendes sagen: "Die Bedrohung durch die Schweiz nimmt täglich zu. Durch eine für andere Staaten undurchsichtige Verteidigungspolitik dieses Landes kann niemand mehr sicher sein, nicht schon morgen angegriffen zu werden. Deshalb können wir einen Präventivkrieg gegen die Schweiz nicht ausschließen." Wäre geil, oder?
 

Hammerhand

Geheimer Meister
9. März 2003
232
Imperium Amerikanum von Gottes gnaden!

Juhu! Lass uns die Welt bombardieren.

Heulen kann man darüber nicht mehr, ebenso wenig erschreckt einen diese Nachricht heutzugtage noch - das einzige, was einem bleibt ist zu lachen - aus vollem Herzen zu lachen!
 

dubio

Geselle
28. April 2003
25
da kannst sagen was willst, de USA geht ihren weg. Der Weg ist ja eigenlicht aus der Sicht der USA genial.

Sie sichern sich de Öl-REserven, gewinnen in Laufe der Jahrzehnte neue "Kolonien" wo sie pro-amerikanische Führer einsetzen um den Einfluss zu vergrößern und sich die Vorherrschaft sichern. Zuerst werden diese zerstört, zerbombt, dann mit Hilfe der "großzügigen" USA aufgebaut. De Staaten san dann wirtschaftlich abhängig von der USA.
So langsam haben sie bald de ganzen arabischen länder unter ihrem kommando.

Aus aktuellem Anlass auch: Nukleare Sprengköpfe darf ihrer meinung nach niemand besitzen, außer ihnen . Nordkoreo ist gefährlich weil sie diese besitezn, daher müssen diese Sprengköpfe weg, aber das kleine Israel, wo es daurend unruhen gibt und unsicher ist besitzt bis zu 300 spregköpfe. Grund eindeutig: Pro-Amerikanisch, oder besser unter Kontrolle der USA.
Ihre Ideen und Vorstellungen müssen verwirklicht werden. Wie bei der Israel-Palästinenser-Frage.


Zu den "Pventivkriegen": Da gibts ja genug auswahl an Ländern die besondere Reserven besitezn, oder die de "Befehel der USA ignorieren. Syrien, Nordkorea, afrikansiche Länder, wo sich die Al-Quaida aufhalten könnte um sich die Gold und Edelsteinreserven zu sichern, usw.

Es gebe noch mehr aufzuzählen aber das wär dann etwas zu langwierig.


Ich bin zwar absolut gegen de Politik der Amerikaner, betrachte diese aber auch als genial.
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
nordkorea wagt angesichts dieser aussichten mal wieder die flucht nach vorn und hat angekündigt, im falle eines angriffs oder wirtschaftssanktionen die USA mit atomwaffen anzugreifen:

>>Reaktion auf Angriff oder Wirtschaftssanktionen

Nordkorea droht USA mit Atomangriff

Strikte Bewachung der Grenzen Nordkoreas. Zum Schutz des Landes stehen in Kellern offenbar auch Atombomben bereit. Mit einem Atomwaffenangriff hat ein nordkoreanischer Regierungsexperte am Sonntag den USA gedroht. Sollte Washington das Land angreifen oder neue Wirtschaftssanktionen gegen Pjöngjang verhängen.<<

weiter hier:

http://www.rp-online.de/news/politik/2003-0504/nordkorea_atom.html

derweil bereist ja powell unermüdlich den nahen osten, nach syrien war er auch im libanon.

>>US-Außenminister Powell hat die libanesische Regierung dazu angehalten, die schiitische Hisbollah- Miliz auszuschalten. Außerdem solle die syrische Armee aus dem Land abziehen.
"...Er habe der libanesischen Führung die «tiefe Beunruhigung» der US-Regierung über die Hisbollah übermittelt, sagte der US-Außenminister.
Sie stelle insbesondere für Nordisrael eine Bedrohung dar, begründete Powell seine Forderung. Die pro-syrische Regierung in Beirut weigert sich bislang, mit der Armee gegen die Hisbollah vorzugehen, solange das Nachbarland Israel sich nicht von den umstrittenen Schebaa-Farmen im Grenzgebiet zurückzieht.<<

was diese "tiefe beunruhigung" nach sich ziehen kann, haben wir beim irak gesehen.

>>Zudem sagte der US-Chefdiplomat, «ausländische Streitkräfte» sollten Libanon verlassen. Damit spielte er auf die syrischen Truppen mit einer Personalstärke von rund 20.000 Mann an, die in Libanon stationiert sind und das Land faktisch zu einem Protektorat Syriens machen. Die USA unterstützten ein «unabhängiges Libanon», betonte Powell.<<

gott, der mann hat wirklich humor, wenn gerade er von einem protektorat spricht. :lol:
und was die USA unter "unabhängigen" staaten versteht, da muss man wohl kein wort mehr drüber verlieren...

http://www.netzeitung.de/servlets/page?section=543&item=237730


"seltsamer" weise lehnen die USA, in ihrem nimmermüden kampf gegen terror und MVW, den syrischen "Entwurf für eine UN-Resolution, die einen Verzicht auf Massenvernichtungswaffen im gesamten Nahen Osten erreichen will", ab.

da sind wohl die israelis vor, die ja eben diese waffen besitzen, aber das sind ja die "guten".

"Prinzipiell seien die USA damit zwar einverstanden, sagte Powell am Samstag vor einem Treffen mit dem syrischen Staatschef Baschar al Assad in Damaskus. Es sei jetzt aber nicht der richtige Zeitpunkt für ein solches Vorhaben."

http://www.netzeitung.de/servlets/page?section=543&item=237703

ah ja, wann ist denn wohl der richtige zeitpunkt???
das stimmt doch hinten und vorne nicht...
einerseits wird von amerikanischer seite immer wieder auf die gefährlichkeit dieser waffen hingewiesen und wenn dann mal ein konkreter vorschlag kommt, dann wird die gefahr mit zweierlei maß gemessen.
heuchler!
 

Abbadon

Großmeister-Architekt
28. Juni 2002
1.295
kleiner Tip für den Titel des Threads: Der Kerl heißt Bush nicht Busch
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Ich ändere mal das Busch in Bush, bevot man hier noch weitere Recthschreibfehler bemängelt............................



............kopfschüttelnd euer Don
 

haruc

Vorsteher und Richter
16. Dezember 2002
776
Ich könnte mir vorstellen, dass die Drohung von Nordkorea auch nur eine leere Drohung ist. Vielleicht haben die 30 Sprengköpfe und zwei Mehrweg-Langstrecken-Raketen, die es überhaupt über den Pazifistik schaffen.
Andererseits: Wenn Nordkorea doch 300 Atomsprengköpfe hat? Dann gibts wohl bald ein Feuerwerk, wenn es die USA wieder mit ihrer Holzhacker-Methode probieren.
 

Yoda

Vorsteher und Richter
10. April 2002
781
..und eine szene auf einem weit entfernten planeten:

"oh, war das ein tolles feuerwerk"
"und wie schön der planet explodiert ist"
"hoffentlich machen die das bald wieder"
 

Agarthe

Vorsteher und Richter
10. April 2002
796
@Abbadon: an Rechtschreibfehler dieser und anderer Art wirst Du Dich wieder gewöhnen müssen. Aber erstmal: welcome back! :D

ähem...so, sehr schön hier, weitermachen...


:wink:
 

Abbadon

Großmeister-Architekt
28. Juni 2002
1.295
hmmm ich denke nicht, daß der Planet dann explodiert und wenn, dann könnten wir es schlecht nochmal machen :lol:
nee mal im Ernst.

Ich denke nicht dass die Bush-Administration SO dumm ist, das in Korea zu versuchen. Ich denke Syrien, Iran und Lybien sind vor Korea dran.
Mit etwas Glück haben wir dann den Imperial Overstretch und damit Ruhe.
Wahrscheinlicher ist jedoch, daß die Amerikaner das ganze für Off-Limits erklären und eine Hands-Off-Taktitk betreiben werden. Das hieße, dass die Koreaner das unter sich ausmachen dürfen.
Aber selbst wenn ein Atomkrieg zwischen den USA und Nordkorea ausbrechen sollte, geht davon die Welt nicht unter. (Sicher es wird vielleicht nicht mehr ganz so angenehm sein, aber für einen Nuklearen Winter oder ein aussterben der Menschheit reicht es ganz sicher nicht aus.) Zumal die nordkoreanischen Atomwaffen sicher kein Äquivalent zur SS-28 oder Minuteman III sind und mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht die Reichweite haben, Alaska, gescheige denn die tatsächlichen USA zu treffen.

Es sei denn natürlich, China greift ein....
 

Abbadon

Großmeister-Architekt
28. Juni 2002
1.295
@Agarthe

Thx :lol:
Ich bin aber erstmal nur "auf Probe" wieder hier. Eigentlich hatte ich ja die Nase gestrichen voll.
Vor Rechtschreibfehlern ist natürlich niemand gefeit, aber dieser Stach mir doch etwas sehr ins Auge... :wink:
 

JohnDoe-therealone

Geheimer Meister
24. Dezember 2002
348
wuerde ich ja tun, aber das ist mir im moment zu anstrengend. da muesste ich ja noch mal mit geschichtsunterricht ab klasse 8 beginnen, darauf habe ich keine lust.

aber naechste woche habe ich mal wieder mehr zeit, da werde ich mal einen anlauf wagen...
 

LordGosar

Geheimer Meister
29. März 2003
463
@Abbadon: Wobei Busch doch eigentlich auch passen würde...(um zwei Ecken gedacht :wink: )
 
Oben Unten