Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Bush erobert IRAK

DieToteMutter

Geselle
7. Januar 2003
8
Ich habe mit meinen Freunden mal etwas rumgesponnen und sind auf folgendes ergebniss gekommen:

George W. Bush arbeitet insgeheim mit Osama Bin Laden zusammen.. Bush hat arrangiert das Osama das Attentat auf den World Trade Center ausübt.. jetzt lässt er ihn verstecken.. CIA und der Rest der geheimagenten bestätigen dass Osama im Irak ist.. Bush kämpft also gegen den Irak.. Osama ist mittlerweile nicht mehr wichtig.. Als neues Motiv gilt Saddam Hussein.. Bush erobert den Irak.. wird sein Krieg weitergehen?? will er die Welt erobern? habt ihr euch derartige Sachen schonmal gefragt?
 

Horusauge

Großmeister
18. Oktober 2002
50
Mehrmals täglich .... :roll:




Ölgeil is der liebe Bushy ... und Saddy hat jede menge davon.
Öl ist ein direkter Schlüssel zu Macht und Einfluss.
Das weiss man schon länger... nur redet kaum wer davon.

Ein bisserl Angst hab ich nur vor der möglichkeit das Saddy wenn Bushy zum Angriff bläst die Nerven wegschmeisst und so viel wie möglich mit in den Abgrund reissen will.
Er hat ja schliesslich schon mal seine eigenen Ölfelder angezündet als es kritisch wurde. Dann stellt euch mal vor wie er auszucken wird wenn erst mal der Feind vor der Tür steht und ihm persönlich an die Wäsche will...
Nicht auszudenken zu was er fähig wäre. (vor allem wenn sich dann die Vermutungen über chemische und biologische Waffen bestätigen )
 
11. Dezember 2002
5
Meiner Meinung nach wird es Krieg geben ,auch wenn der Irak keine
ABC-Waffen besitzen sollte.
1) Will Bush mit seiner Kriegspolitik die Probleme in seinem eigenem Land verstecken.
2) Will Bush den Amerikanische Öl-Bedarf selbst decken um Kosten zu Sparen (Gewinne> Kriegskosten)
:lol: 3) Ist es nur eine logische Reaktion um die fast Monopolstellung der Öpeg
zu destabilizieren. (Rache für die große Ölkriese) :oops:
4)Muss Bush gegenüber Sadam reagieren um zu vertuschen , dass
er der Schöpfer des "Monsters" Sadam ist. (Iran Krise) :twisted:

Alles in allem kann ich diese einstellung verstehen kann die Amerikanische Politik aber schon seit Jahren nicht ausstehen.
Was sagt ihr dazu? :?:
 

DasUntier

Geselle
16. Dezember 2002
25
ich persönlich glaube , das die juden die amerikanische regieren kontrollieren ( was teilweise bekannt ist)
und das amerika den irak platt macht , damit dieser israelisches territorium werden kann

aber das ist wage .. sehr wage
 

antimarionette

Geheimer Meister
19. Mai 2002
275
Bushi

Ich glaube das Thema "neuer Lebensraum" für Israel steht nicht im Vordergrund der Bemühungen. In erster Linie geht es, wie bereits die anderen oben geschrieben haben, nur um das Öl. Anstatt den Ölverbrauch im eigenen Land einmal zu überprüfen und umzustellen, wird jetzt einfach die Hand nach großen Ölreserven ausgestreckt. Damit könnte Bush drastische Änderungen in der Energiepolitik der USA vermeiden und gleichzeitig das Werk seines Vaters zu Ende führen. Darüberhinaus hätten die Amerikaner einen weiteren Staat unter Ihrer Kontrolle und würden damit ihre Vormachtstellung in der Welt strategisch sinnvoll ausbauen. Leider gibt es im Moment keinen, der sich "Adolf" Bush in den Weg stellt. Ich hätte von den arabischen Staaten etwas mehr Zusammenhalt erwartet, aber die USA sind einfach zu mächtig und bestimmen die Geschicke dieser Welt. Lauter kleine Satellitenstaaten, die sich um die grosse USA drehen. Es ist nicht verwunderlich, dass der Hass auf die Amerikaner wächst und irgendwann endet das ganze im Chaos.
 

spriessling

Vorsteher und Richter
11. April 2002
769
Wenn es wirklich um die Massenvernichtungswaffen gehen würde, dann wäre die USA wohl eher in Nordkorea einmarschiert, die arbeiten ja tatsächlich an der Atombombe. Experten zu folge wird der Irak Krieg die Amis mindestens 120000000000 USD kosten. Die gibt man nicht mal so eben aus. Der Irak hat jedoch die zweitgrößten Erdölreserven der Welt und so kommt genug wieder rein. Ich frage mich nur, ob das den amerik. G.I.'s auch bewußt und trotzdem egal ist.
 

Omni-Scii

Geheimer Meister
26. November 2002
214
Lieber ein Amerikanisches Vasallen Volk wie Deutschland oder Japan als ein dritte Welt Land was leidet!
 

shadow

Geselle
5. Januar 2003
16
Öl

Aber ich glaube nicht das er nur öl will. WEnn er den Irak einnehmen würde dann hätte er 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
1. Er hätte Öl (Geld) :)


2. Da sich die europäischen Länder jetzt mehr und mehr zusammen schliessen könnte Europa bald ein Ebenwürtiger gegner America`s sein
und somit wird die Weltbeherrschung schwerer. Also warum nicht den Irak einnehmen und so näher am geschehen sein.

meine meinung. Denn wenn es ihm nur um die schurkenstaaten gehen würde so müsste er auch nord-korea angreifen !
 

Gaara

Meister vom Königlichen Gewölbe
7. Mai 2002
1.398
Einen Scheiss ! Wenn du da wärst, würdest du sicher anders denken...
 

Niks Te Maken

Geheimer Meister
29. Juli 2002
459
Omni-Scii schrieb:
Lieber ein Amerikanisches Vasallen Volk wie Deutschland oder Japan als ein dritte Welt Land was leidet!
NEIN!!!!

Und zwar aus 3 Gründen ist das für mich ganz klar so zu beantworten:
1. Normalerweise sollte es doch für jeden Menschen ersichtlich sein, dass das höchste Gut eines Volk seine Unabhängigkeit und Feiheit ist. Sonst würde doch heute die europäischen Kolonien bestehen. In England, Deutschland, Frankreich, Südkorea, Taiwan, Kuwait, etc. wird dem Volk dies jedoch nur vorgegaukelt, da maximal ein Semi-Unabhängigkeit besteht. Sei es dadurch, dass die USA diese Regierungen tatsächlich kontrollieren (GB, Kuwait,...), dass man einfach aus falscher Dankbarkeit, Angst(?) spurt (Deutschland, Südkorea) oder dass den jeweiligen Staat einfach die wirtschaftliche Abhängigkeit dazu treibt. Das spielt keine Rolle, solange ein Volk kein volle Kontrolle über sich hat, ist es nur ein Schatten seiner selbst!
2. Besonders nicht bei der amerikanischen Politik! Du magst Spass daran haben, dass die unterlegene Staaten nach belieben kontrollieren bzw. andernfalls militärisch unterwerfen und sie dann wirtschaftlich auszubeuten...ich nicht!!! Ich will nicht, dass unser Land nach Kriegsabenteuern der USA, wenn sie dann die Lust verlieren oder ihren Willen durchgesetzt haben, den Mist da aufräumen muss. Ich will auch nicht, dass man von einem sogenannten "Freund" sofort was auf den Deckel bekommt, sobald man mit der Politik nicht einverstanden ist (Irak-Krieg 2002), noch weniger Lust habe ich auf Scheckbuchpolitik, bei der Amerika nicht nur seine gesamten Kosten reinholt, sondern sogar Gewinn macht (Irak-krieg 1991). Auch sehe ich nicht ein, dass Amerika hier nach 50 Jahren Besatzungsmacht seine Militärposten noch vergrößert.
3. Als Land der dritten Welt hat man (theoretisch) ja die Chance sich wirtschaftlich zu verbessern! Zwar ist der Lebensstandard gering, aber mit einer ordentlichen (stark wird hier ja immer falsch aufgefasst) Regierung, einem geeinten Volk und einer sicheren Wirtschaft steht guten Handelsbeziehungen und damit auch dem stetigem (wenn auch langsamen) Aufstieg nichts im Wege.
 

MadCow

Geheimer Meister
2. Oktober 2002
381
ich könnte mir gut vorstellen das Bush den irak eventuell als waffenmüllhalde benutzt.

während dem Krieg schaffen die Amis dort ihre unmenschlichsten aber veralteten waffen hin, und sagen es hat dem irak gehört. So ständen die amis wieder super da als die die Saddam daren gehindert hat "seine" waffen einzusetzten.
 

faustus

Geselle
19. Dezember 2002
26
ich bin der meinung, daß der mögliche krieg zwei ziele verfolgt ...
1. das wirtschaftliche ziel, da es ja im irak noch gnügend ölreserven gibt und die amerikanische waffenlobby endlich wieder neue waffen produzieren kann wenn die vorräte verschossen sind, was der amerikanischen wirtschaft einen beachtlichen aufschwung gibt
2. die verhinderung der weiteren ausbreitung des islams in der westlichen welt; wobei daß nicht unbedingt mit dem terror gleichzusetzen ist, aber ihn indirekt beinhaltet
 

Odium

Geselle
5. Januar 2003
24
@ niks te maken endlich einer der gründlich nachdenkt und es auch versteht

deine drei gründe finde ich echt deep(cool!!!) es wäre schön wenns noch mehr menschen geben würde die so denken!!!
 

Der Nager

Geheimer Meister
21. August 2002
438
Also, faustus, ein Krieg im Irak wird die Ausbreitung des Islams in der westlichen Welt nicht verhindern, der Irak ist kein islamischer Staat.
 

Omni-Scii

Geheimer Meister
26. November 2002
214
@Niks de Maken:
Du sagst es ja selber! Europa musste erst ein Vasall der Amerikaner werden und kann sich jetzt theoretisch wehren. Es hat eine starke Wirtschaft und das Militär wird immer stärker. Noch eins, ein Land wie Irak kann sich nicht weiter entwickeln, weil es nicht die Möglichkeit hat, weil die Amerikaner sie nicht lassen! Entweder wirst du von Amerika fertig gemacht oder du bist einer ihrer Vasallen! Warst du jemals im Irak? Nein und vertrau mir ich weiß wie es in solchen Ländern ist. Aber weißt du was guck ruhig weiter fern!
 

Niks Te Maken

Geheimer Meister
29. Juli 2002
459
@OS

Deutschland musst nicht erst US-Satellitenstaat werden! Was die uns an Material, Wissenschaftlern, Patenten, Technologie, etc. genommen haben, haben wir in 50 Jahren noch nicht wieder reingeholt durch die bundesdeutsche Unterwürfigkeit.

Nebenbei muss sich nicht ganz Europa wehren. Aus dem einfachen Grund, dass ein geeintes Europa nicht funktioniert. Ein starkes Russland, China oder Deutschland würde reichen. Und ob das Militär immer stärker wird, wage ich zu bezweifeln. Die Amerikaner sind dem Rest der Welt um mindestens 20 Jahre vorraus, fast wie die Deutschen vor dem 2. Weltkrieg. Nebenbei muss man ja keine miltärische Lösung anstreben. Ein Staat(enbund) von ähnlicher Macht (wirtschaftlich, politisch, technologisch) wie die USA (ohne Kalten Krieg) würde reichen, um zu verhindern, dass sie sich als Herren der Welt aufspielen.

Beim Weiterentwickeln ist der Irak natürlich ein Sonderfall. Das der durch die unsinnigen UN-Beschränkungen keine Chance hat, ist mir auch klar. Aber wenn man jetzt noch einen Krieg vermeiden könnte (wohl aussichtslos) und er sich ruhig verhalten würde, würde das Embargo irgendwann wegfallen. Excellente Handelsbeziehungen zu Russland und Deutschland sind ja schon gegeben. Schau dir China an, ein Land, dass sich von der dritten Welt zu einer Weltmacht entwickelt. Verfolge das mal noch 15 Jahre, dann weißt du, wie fix das gehen kann.

Nein, ich war wirklich noch nicht im Irak, aber glaube mir, dass ich mich deswegen nicht durch CNN-Propaganda verblöden lasse. Mir ist schon klar, dass Saddam Hussein sein Volk nicht gerade mit reichtümern überschüttet, aber bei einer friedlichen Entwicklung des Irak ohne Handelsembargo würde das irakische Volk auch unter Saddam binnen kürzester Zeit zum wohlhabenderen Drittel der Welt gehören.
 
Oben Unten