Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Bombenanschlag in Ansbach beim Musikfestival

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.057
AW: Bombenanschlag in Ansbach beim Musikfestival

Ich fasse es nicht. Wir sind noch ewig weit von einer nennenswerten Bedrohung entfernt, und schon plädieren Bürger für die Einschränkung ihrer Rechte? Mein Vorschlag: mal wieder eine Dokumentation über das Jahr 1933 anschauen...

Mein vorschlag: Einfach mal den Mund nicht soweit aufreißen wenn man selbst nicht zu den betroffenen zählt oder denkt: passiert ja alles gar nicht in meiner Nähe und sind ja alles nur psyisch kranke einzelfälle. Wenn deine Welt so heile ist dann freut mich das für dich und ich kann dir nur sagen wenn donald präsident ist und es auch in deiner welt die ein oder andere erschütterung gibt, dann kannst du nochmal kommen und mir versuchen zu erklären es ist keine nennenswerte bedrohung usw.

Bis dahin würde ich dir aber raten den Ball flach zu halten und eine Meinung als solche zuzulassen und zu respektieren.

Bin hier auch raus :don:
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Bombenanschlag in Ansbach beim Musikfestival

Mein vorschlag: Einfach mal den Mund nicht soweit aufreißen wenn man selbst nicht zu den betroffenen zählt oder denkt: passiert ja alles gar nicht in meiner Nähe und sind ja alles nur psyisch kranke einzelfälle.
Es gibt nun mal verschiedene Tätertypen. Zum einen die radikale Gruppe, die sorgfältig plant und ggfs. dabei erwischt wird- weil sie vom VS bereits überwacht wird, was auch sinnvoll und nötig ist.
Zum Anderen der psychisch angeschlagene Einzeltäter, der mit keinem über das spricht, was er vor hat und es manchmal auch tut. Hier hilft Überwachung gar nichts - man kann ihm nicht in den Kopf gucken.
Die Überwachung auf alle möglichen Leute auszudehnen, bringt kein bißchen Sicherheit, gefährdet aber den Rechtsstaat. Da ist die Kur schädlicher als die Krankheit.
Bis dahin würde ich dir aber raten den Ball flach zu halten und eine Meinung als solche zuzulassen und zu respektieren.
Respektieren heißt aber nicht, Unsinn zu übernehmen und nicht zu widersprechen. Wenn Du andere Meinungen nicht ertragen kannst, liegt das Problem bei Dir und nicht bei denen, die widersprechen.
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Bombenanschlag in Ansbach beim Musikfestival

Ich bin ernsthaft beeindruckt.
Fassen wir den aktuellen Stand der Berichterstattung zusammen:

1) Doenerbude: Beziehungstat. Dass es keine Beziehung gab scheint dabei eher irrelevant.

2) Axt im Zug: Frustrierter Mensch, Schuld ist der westliche Imperialismus in Afghanistan.

3) Muenchen: Gerade noch ein armer frustrierter und gemobbter Jugendlicher (die Umstände! und das harte Leben als Immigrant in D), jetzt ein rechtsradikaler Terrorist. Es folgt sofortiger Sympathie- und Verständnisentzug. Der Kampf gegen Rechts muss forciert werden.

4) Ansbach: IS-Selbstmordattentat. Wird gerade in erweiterten Selbstmord und Schrei nach Liebe umdefiniert.
 

Nachbar

Ritter Kadosch
20. Februar 2011
5.095
AW: Bombenanschlag in Ansbach beim Musikfestival

DaMan, Du wirst mir sicherlich in Folgendem recht geben:
Wären im Jahr 2015 eine Million Amerikaner frisch nach Deutschland gekommen, dann hätten bis zum heutigen Tag einige von ihnen Straftaten begangen. Eine ganze Reihe leichtere, sowie einige schwere.
Landet eine Körperverletzung durch einen Amerikaner grundsätzlich auf der Titelseite und eine Körperverletzung durch einen alteingesessenen Deutschen unten den Meldungen auf Seite 8, dann ist das den Amerikanern gegenüber nicht fair. Deshalb sollte man das nicht machen.

Polemik, einseitige Berichterstattung, einseitige Kommentare, und so weiter, all das ist schädlich, weil es den Blick auf die Realität vernebelt.
Wir stehen vor Herausforderungen und benötigen keinen Aktionismus* sondern durchdachte Lösungen. Also zuerst einmal Fakten, einen klaren Kopf und gesunden Menschenverstand.

*) Wer sich bereits von einer Axt und einem Rucksack dazu treiben lässt, einen Überwachungsstaat zu fordern, ist in meinen Augen geradezu irrsinnig. Aber genau sowas kommt dabei heraus, wenn sich Ängste unkontrolliert verselbständigen, weil ständig jemand Öl ins Feuer gießt.
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Bombenanschlag in Ansbach beim Musikfestival

Ich sollte mein Geld als Hellseher verdienen:

Anschlag von Ansbach: Therapeut warnte schon 2�15 vor "spektakularem Selbstmord" - Informationen im Liveticker - DIE WELT

Polemik, einseitige Berichterstattung, einseitige Kommentare, und so weiter, all das ist schädlich, weil es den Blick auf die Realität vernebelt.
Wir stehen vor Herausforderungen und benötigen keinen Aktionismus* sondern durchdachte Lösungen. Also zuerst einmal Fakten, einen klaren Kopf und gesunden Menschenverstand.
Es gibt immer mehrere Interpretationen der Realität, ich bin Anhänger der "Europe is doomed" Fraktion.
 

Nachbar

Ritter Kadosch
20. Februar 2011
5.095
AW: Bombenanschlag in Ansbach beim Musikfestival

Gut, danke. Mir ist dann meine Zeit ab jetzt auch zu schade.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.057
AW: Bombenanschlag in Ansbach beim Musikfestival

[.. "Europe is doomed" Fraktion ..]

- welche der Fraktionen sind hier am Zug bzw. sind die Drahtzieher -

rechte Nationale Gruppierungen - die Einzelstaaten wieder fordern
islamisch / fundamentale Gruppen die gesamt Europa/USA zu
destabilisieren versuchen?

Dies ist tatsächlich ein "Weltkrieg" der neue Machtverhältnisse erpresst,
bzw. mit Terror herbei bombt.
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Bombenanschlag in Ansbach beim Musikfestival

Gut, danke. Mir ist dann meine Zeit ab jetzt auch zu schade.
Man koennte sich alternativ auch ueber den Unterschied Gesinnungs- und Verantwortungsethik unterhalten.
Die Folgen der aktuellen Gesinnungsethik manifestieren sich gerade, wie waers mit einem Umschwenken zur Verantwortungsethik?
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Bombenanschlag in Ansbach beim Musikfestival

Dies ist tatsächlich ein "Weltkrieg" der neue Machtverhältnisse erpresst,
bzw. mit Terror herbei bombt.
Ein Weltkrieg sieht anders aus, und natürlich können uns die USA als Vorbild dienen. Da sprengt keiner mittels Gürtel sich und Andere hoch, die sind viel schlauer: erst knallt man in Schulen oder anderen öffentlichen Orten wahllos Menschen ab, dann läßt man sich von der Polizei erschießen. Ist natürlich kein Selbstmord, nein, ist nur schon fast ein Ritual. Die brauchen auch keine Ausländer dafür, das macht man natürlich selbst.
Europe is doomed. Ja klar, nur nicht die eigene Umgebung betrachten.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.057
AW: Bombenanschlag in Ansbach beim Musikfestival

klar wird auch die eigene Umgebung betrachtet und da sieht es nicht immer nett aus.
Zwar werden die wenigen, vereinzelten Straftaten (Raub, Körperverletzung, Tötungsdelikte - kein Terror / normale Straftaten)
medial ausgeschlachtet und die positiven Entwicklungen am Rand erwähnt - doch in den Komentaren der Artikel spiegelt sich
die Grundtendenz der Gesellschaft wieder.
 

Hinz

Vorsteher und Richter
24. Januar 2015
766
AW: Bombenanschlag in Ansbach beim Musikfestival

So ist die Weltsicht zu den Anschlägen von KenFM.

Links zu Moustafa Kashefi sind nicht erwünscht. Jäger, Mod
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

Moonstone

Gast
AW: Bombenanschlag in Ansbach beim Musikfestival

Wieso diese Zensur?
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
21.519
AW: Bombenanschlag in Ansbach beim Musikfestival

Weil Moustafa Kashefi anfällig für antisemitische Entgleisungen ist und die Moderation deshalb seine Beiträge komplett anhören müßte, was sie nicht tun will. Anfragen an die Moderation bitte immer per PN!

Jäger, Mod
 

UniverseCode

Geheimer Meister
17. September 2017
164
Schon sind es zwei weniger. Aber lass Dich nicht stören, nur weiter mit Stammtischparolen.

Wie läuft das eigentlich dann in Zukunft ab? Dürfen Eltern Ihren Kinder dann nicht beibringen mit Messer und Gabel zu essen, da man ihnen dann erzählen müsste, man kann damit z.B. Fleisch schneiden? Wie immer deine Logik entzieht sich einem gewissen Grad an Realitätsbewusstsein.
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
Sagt das wer? :don:Ich meine, außer Dir?
Mal wieder eine sinnentstellende Kürzung. Gut, daß man bei Zitaten ja das Original nachlesen kann(kleinen Pfeil rechts vom Namen klicken)
 
Zuletzt bearbeitet:

UniverseCode

Geheimer Meister
17. September 2017
164
Sagt das wer? :don:Ich meine, außer Dir?
Mal wieder eine sinnentstellende Kürzung. Gut, daß man bei Zitaten ja das Original nachlesen kann(kleinen Pfeil rechts vom Namen klicken)

Ja sagen nicht direkt. Man kann es aber darein Interpretieren und außerdem kenne ich die Meinung diverser Leute die meinen man darf nicht viel sagen..Ja frag mich z.B. was ein alleinerziehender Elternteil davon denkt, welcher versucht ihrem Kind zu erklären, das nicht jeder auf der Welt freundlich gesinnt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
Schade, wenn man so gar nichts begreift(oder nicht liest) -daß es nämlich nichts nützt, die Einwanderung zu begrenzen, wenn es um einen Täter geht, der hier geboren und aufgewachsen ist. Aber man will ja auch nur angreifen, was kümmert es da schon, wenn man blanken Unsinn redet.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten