Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

BND unfähig?

A

Anonymous

Gast
Da ich festgestellt habe das hier im Forum allgemein die Meinung herrscht das der BND unfähig ist bzw. nicht die Mittel hat um irgendwie die Aufgaben zu erfüllen, welche der Durchschnittsverschwoerer ihm andichtet, wollte ich mal folgende Frage in den Raum stellen:

Wie schaffts/schaffte der BND dann in den größten Medienanstalten/unternehmen Verantwortliche (Chefred., Intendanten usw)als Informaten und Mitarbeiter zu beschäftigen?

Ich möchte damit auch sagen, daß der BND "immerhin" die Möglichkeit hat die Medienlandschaft in Deutschland zu beeinflußen, wenn nicht gar zu steuern.

Falls jemand fragt woher ich das denn wissen will: "Wie der BND die deutschen Medien steuert" von Erich Schmidt-Eenboom
 
A

Anonymous

Gast
und deshalb ist es richtig?

Das das absolut richtig ist hab ich nicht behauptet.
Natürlich kann alles gefaked sein, wer weiß das schon.

Aber alles was in den meisten Foren hier in die Welt gestellt wird muß nicht zwangsläufig richtig sein.

Schmidt-Eenboom scheint mir persönlich aber relativ glaubwürdig, da er auch auf eine intensive journalistische Vergangenheit verweisen kann.

Ich werde mal ein paar Infos im I-Net suchen und hier posten.
 

Hagbard

Großmeister
10. April 2002
83
Wer kein Geld hat muss sich was einfallen lassen.
Wärend sich NSA und Co. auf superteure Ausrüstung konzentrieren, hat sich der BND vielleicht mehr auf das Zwischenmenschliche spezialisiert (einschleusen, spionieren, etc.).
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.488
wir könnten uns auch täuschen im BND , ruhige wasser sind tief;
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Unter den Geheimdiensten der Welt ist der BND wirklich nur ein Lacher, jedoch nur, was Aktionen und Projekte angeht. In Sachen Informationsbeschaffung machen die Jungs eigentlich gute Arbeit. Der BDN ist leider von den AMIs unterwandert, da die AMIs den BND auch gegründet haben. Die EInmischung in die Medien kann man dem BND nicht vorwerfen. Es werden manchmal jedoch entschärfte Berichte vorgelegt und verlangt, um die Masses nicht zu beunruhigen. Der BND hat also Einfluß auf die Medien. Na Ja, noch wurden keine gefaketen NAchrichten verbreitet, um den Einsatz deutsche Soldaten in einem Krieg zu rechtfertigen, noch nicht...
 

Rhodan

Geselle
11. April 2002
28
Der BND ist in Deutschland nicht die einzige Organisation die Informationen beschafft. Man muss auch sagen, dass die Informationen die beschaft werden so oder so den AMI erreichen den sie sind Handelsware. Für das Geld was dem BND zur Verfügung steht sind sie schon recht gut. Die freuen sich doch schon wenn sie mal 68 Millionen in Ausrüstung und Gerät stecken können.
Ich kann immer wieder nur betonen wir Deutschen haben keinen schlecht organiserten Geheimdienst sondern einen schlecht finanzierten.
Die haben schon mehr als genug für Deutschland getan!!!!! :p :p :p
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Der BND ist wohl nicht der Weisheit letzter Schluss

Was in Deutschland wirklich interesannt ist ist der 'MAD'.

der 'Militärische Abschirm Dienst'
 
A

Anonymous

Gast
@ orcslayer:
darf ich darauf verweisen, das ca. 75% der inm Inet dagebotetnen "Indormationen" absoluter Stuss sind? jeder Irre kann hier doch reinschreiben was ihm gefällt, und mal eben irgendwas als Fakt darstellen...
 

xp

Geselle
28. Mai 2002
12
Ich denke eher der BND ist nur dazu da um kleinere Sachen zu erledigen und die Leute abzulenken.Es gibt sicher in Deutschland noch ein paar viel mächtigere Geheimdienste die sicher eine Menge an Geld zur Verfügung haben und im Hintergrund agieren.
 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
@ DrJones

was macht denn der MAD? Warum ist der so gefährlich, bzw. gefährlicher als der BND?
 

Schattenspiegel

Vorsteher und Richter
11. April 2002
753
@ trashy

bin zwar nicht Dr.Jones, aber sei's drum.

Soweit ich von der Bundeswehr noch in Erinnerung habe, kümmert sich der MAD um die politische Gesinnung der Soldaten, und hat ein Auge auf die Geheimnisträger bei der BW(Krypto...).

L & L

stupy
 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
@stupi

das weiß ich selber, danke!

hast du schon mal in mein profil geschaut?
 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
@stupi

ich meinte damit, mir kommt das in der Bw und in der BRD alles langsam merkwürdig vor (siehe meine threat´s), deshalb wollte ich wissen, wie und wo ich bei denen aufpassen muß
 

zian

Geheimer Sekretär
14. April 2002
664
stupy schrieb:
Ja, eben gerade.
Weiss auch nicht was am MAD so gefährlich sein soll, warten wir auf den Doktor

gar nichts, weil er prinzipiell nicht anderes macht als der verfassungsschutz, nur halt auf die bw bezogen.
die geheimnisträger außerhalb der bw werden auch mehr oder weniger überwacht (vom verfassungsschutz)

wird der MAD eigentlich aus dem verteidigungshaushalt finanziert? dann können die gar nicht so viel kohle haben und sind damit nicht wirklich gut ausgestattet
 
A

Anonymous

Gast
ich denke wir werden nur ueber die groessten misserfolge des BND benachrichtigt. die werden schon erfolge haben, aber die Bild berichtet halt nur ueber die fehlschlaege!
 

hombre

Großmeister
8. Juli 2002
50
Es gibt da so eine Bundeswehr-Einheit, Feldnachrichtendienst oder so ähnlich, die sind auf psychologische Kriegsführung spezialisiert.

Eingesetzt werden sie offiziell nur in Krisengebieten (Kosovo, Kroatien, Albanien usw.), um die dortige Bevölkerung ruhigzustellen.
In den 80ern gab es da mal einen Skandal, weil ein CDU Typ einen SPDler von diesem Dienst beschatten lies.

In Deutschland selbst darf dieser Dienst nur nach irgendwelchen "Zeremonien" (Beschlüssen) tätig werden.
Ob diese Dinge schon beschlossen sind, wird man aber kaum erfahren.

Der BND darf, gesetzlich gesehen, ausschlieslich im Ausland eingesetzt werden, der offizielle Inlandsgeheimdienst ist der Verfassungsschutz.

Der MAD hat garnichts mit der Zivilbevölkerung zu tuhen, und darf dort garnicht tätig werden. Der Fragebogen von denen ist lustig :wink:


Gruß
Hombre
 

Rhodan

Geselle
11. April 2002
28
der mad ist auch nicht erschaffen worden um gefährlich zu sein sondern einfach um zu überwachen das nicht irgendwelche spinner an hoch prisante daten kommen. Und das datenblatt ist nicht lustig sondern einfach gut.
wer das nicht begreifft das sicherheit nur hergestellt werden kann wenn auch alles über bestimmte personen bekannt ist der sollte sich hier zurückhalten.
und die überprüfung besteht ebenfalls aus befragungen und nicht nur aus ein paar zetteln.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
Gilgamesch schrieb:
Unter den Geheimdiensten der Welt ist der BND wirklich nur ein Lacher, jedoch nur, was Aktionen und Projekte angeht. In Sachen Informationsbeschaffung machen die Jungs eigentlich gute Arbeit. Der BDN ist leider von den AMIs unterwandert, da die AMIs den BND auch gegründet haben. Die EInmischung in die Medien kann man dem BND nicht vorwerfen. Es werden manchmal jedoch entschärfte Berichte vorgelegt und verlangt, um die Masses nicht zu beunruhigen. Der BND hat also Einfluß auf die Medien. Na Ja, noch wurden keine gefaketen NAchrichten verbreitet, um den Einsatz deutsche Soldaten in einem Krieg zu rechtfertigen, noch nicht...

öhm doch genau das ist passiert...

und zwar im krieg gegen serbien... da wurden aufnahmen von kz-einrichtungen und ähnlichem gemacht, die so nicht da waren... sicherlich die serben mögen so etwas betrieben haben... kriegsverbrechen gabs wohl schon..

aber es hat sich herausgestellt, dass uns unser lieber scharping schon ganz schön käse erzählt hat um uns emotional hinter sich zu stellen...

mal abgesehen davon, dass, z.b im spiegel vor kurzem stand, dass die deutschen sich total langweilen in afghanistan, während gleichzeit von den schwersten kämpfen seit eigentlichem kriegsende berichtet wird....
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten