Beschuss einer Hochzeitsfeier in Afghanistan

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von streicher, 2. Juli 2002.

  1. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Quelle: Wie wird ermittelt? Wie wird irregeführt?

    Experten der US-Streitkräfte, der afghanischen Regierung und der US-Botschaft in Kabul wollen einen sehr schlimmen Angriff der US-Luftwaffe auf Zivilisten in Afghanistan aufklären. Schon werden drei Theorien aufgetischt.
    Im Krieg darf nicht mit 'Versehen' argumentiert werden, um letztendlich einen Krieg zu entschuldigen.

    Wo werden die Schuldigen gesucht?
    Es geht darum, diesen Krieg (oder diese Art von Krieg) zu stoppen.
     
  2. Omnibrain

    Omnibrain Geheimer Meister

    Beiträge:
    400
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ich bin auch absolut gegen diesen "krieg gegen den terror" oder irgendwelchen ausflüchten seitens der militärs... aber in diesem fall muß man sich doch auch fragen, warum die menschen in afghanistan, einem immer noch vom krieg heimgesuchten land, auf ihren hochzeiten unbedingt in die luft ballern müssen wenn sie doch nunmal wissen, daß die amis den luftraum streng überwachen... ein bißchen leichtsinnig ist das schon :(
     
  3. Gilgamesch

    Gilgamesch Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.290
    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Eigentlich ist der Krieg in Afganistan vorbei. Es gibt noch wenig Widerstand in den Bergen und im Süden, mehr nicht.
    Das in die Luft schießen ist ein Ritual nicht nur in Afganistan. Es gehört praktisch in die Kultur dieser Gebiete.

    Kann ja keiner ahnen, das das US-Militär nur darauf wartet um zurückzuschlagen.

    Das die Bombe fehlgeleitet wurde, halte ich für gelogen. Das ware ein präziser Treffer mit Laser-Visierung!

    Hat man wohl für ein Taliban-Fest gehalten. Mann sollte den US-Cowboys mal das Denken vor dem Schießen beibringen.
     
  4. Omnibrain

    Omnibrain Geheimer Meister

    Beiträge:
    400
    Registriert seit:
    10. April 2002
    klar, ich wiederspreche nicht, daß das ein ritual ist und ich denke auch, daß man die kultur schützen sollte, ich meinte das auch eher in dem sinn von "mir wäre das zu riskant"... immerhin kennt man ja die schießwütigkeit der amis...

    aber ist denn der krieg in afghanistan "offiziell" vorbei? ich dachte erst müssten alle taliban "aus ihren löchern gebombt werden"???
     
  5. Lord _Alamut

    Lord _Alamut Großmeister

    Beiträge:
    62
    Registriert seit:
    14. April 2002
    man bedenke:
    die haben diese hochzeitsfeier 2h lang beschossen.
    merkten die nicht dass da nicht zurück geschossen wurde?
    oder schoss der bräutigam vielleciht mit champagnerkorken(geklaut aus einem "hilfstransporter" der luxuswaren für die offiziere der bundeswehr geliefert hat ;) ) zurück?
     
  6. Gaara

    Gaara Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.398
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Wie viele Versehen werden denen wohl noch passieren ?
     
  7. Ozzy

    Ozzy Geselle

    Beiträge:
    16
    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Hi,

    also beim thema Afganhistan und USa kommt mir immer fast das Ko****. Ich mag die USa und die Amis, die sind einfach cool irgendwie. Nur was sie zur Zeit abziehen ist ganz schön scheisse. Eine Nation nimmt sich das Recht raus eine andere zu bombardieren und platt zu machen und dann wird mit Versehen argumentiert wenn man unschuldige Menschen bombardiert, das kann echt nicht wahrsein. ich finde das sollte man vorm rat der NATO diskutieren...naja obwohl, das würde eh nix bringen da die NATO und die UNO eh Instrumente der USA sind

    Bye, Ozzy.
     
  8. Gilgamesch

    Gilgamesch Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.290
    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Ich habe noch eine Erklärung für den Anschlag:

    Es war ein Präventiv-Schlag. Könnte ja sein, das das Ehepaar ein Kind gebährt, der später zu einem 2. Osama heranwächst und den Amis gefährlich sein könnte.

    Zwar etwas makaber, aber nicht anders wie alle offiziellen Erklärungen von den Amis.
     
  9. Steve-O

    Steve-O Geheimer Meister

    Beiträge:
    152
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @ Gilgamesch

    keine schlechte theorie!

    und tausendmal realistischer und glaubwürdiger als die ganzen ausreden seitens des militärs.

    mfg
    steve-o
     
  10. Bundeskanzler

    Bundeskanzler Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    991
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Ob dort auch Deutsche Spezialeinheiten dabei waren? Die sind doch bunt reingemischt in die Ami-Einheiten. Möchte darauf wetten, dass Deutschland sich ebenfalls an den Kriegsverbrechen in Afghanistan beteiligt -> denn nichts anderes ist es, was dort wieder abgezogen wurde, es passt ins Bild, 2 Stunden eine Hochzeitsfeier mit B52-Unterstützung zu beschießen.

    Die Amis geben ständig damit an, was für tolle Waffen sie haben, dass sie mit ihren Satelliten sehen können, welche Zigarettenmarke jemand am Boden raucht, sie haben laser- und computergestützte Waffen, die Soldaten haben eine Spezialausrüstung, mit der sie nachts taghell sehen können. Sie haben Kameras am Körper, deren Bilder in die Lagezentren in USA übetragen werden, sie sind jahrelang perfekt zum Morden in unbekannter Umgebung ausgebildet worden...

    Und bekämpfen 2 Stunden mit Luftunterstützung Zivilisten!
     
  11. Maxim

    Maxim Vollkommener Meister

    Beiträge:
    538
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Die dummen Afgahnen !!!
    In einem Kriegsgebeutelten Land, wo sich zahlreiche Armeen aus anderen Ländern aufhalten muss man bei einer Hochzeit natürlich in die Luft feuern !
    Die sind selbst schuld wenn sie nicht einsehen das sie Waffen nicht wie Spielzeug behandeln dürfen...
    Das gleiche ist schoneinmal passiert und díe Hochzeitsgäste sind feuernt duch die Stadt gelaufen, eine Gruppe Britischer Soldaten fühlte sich bedroht und musste einen Hochzeitsgast erschiessen...
     
  12. Anonymous

    Anonymous Gast

    Das ist doch während des Krieges schon mal passiert!

    Nach zwei Tagen ist das Thema raus aus der Presse.
    Dafür sorgt schon der amerikanische Nachrichtendienst.

    Nur aus unseren Köpfen werden sie es nicht rauskriegen.
     
  13. Maxim

    Maxim Vollkommener Meister

    Beiträge:
    538
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    @Guybrush

    Doch ! Aus unseren köpfen bekommen sie es auch raus ! Sobald du deinen Fernseher anmachst machts "KLICK !" und du kannst dich an nichts erinnern... GEHIRNWÄSCHE ! :roll:
     
  14. Anonymous

    Anonymous Gast

    Hmmmh....

    Habe meinen Dotwin auch noch nicht abgemacht!

    Oder war es vielleicht in unserem Trinkwasser?

    8O 8O
     
  15. Bundeskanzler

    Bundeskanzler Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    991
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Ja, diese dummen Afghanen... Und wenn ich mich bedroht fühle, muss ich auch ständig Hochzeitsgäste erschießen - das ist wie Zwang, kann nichts dagegen tun...

    Mannomann, wie bist denn Du drauf?
     
  16. Anonymous

    Anonymous Gast

    Ehrlich gesagt, halte ich das für Nachkriegspropaganda!

    Wieder mal eine miese Masche der Bin-Laden's!!
     
  17. Steve-O

    Steve-O Geheimer Meister

    Beiträge:
    152
    Registriert seit:
    10. April 2002
    das waren auch meine ersten gedanken! wie kann so was passieren?

    ich kenn mich mit den bräuchen & sitten in afghanistan nicht aus, aber ich denke nicht, dass eine hochzeit dort irgendwie agressiv abläuft und die leute in kampfanzügen und tarnfarben durch die gegend springen!

    mfg
    steve-o
     
  18. psst

    psst Gast

    ist 100% sicher, das da jemand in die luft geschossen hat ?

    Hätten die Amerikaner da erst einmal Polizeikräfte hingeschickt und nicht von der Luft Bomben zu geworfen, wäre das nicht passiert.
    Ich dachte die usa will dort eine funktionierende Regierung haben. Man hätte das doch polizeilich klären müssen.
    Wenn das eine neue Art von Polizeimassnahmen sein soll, dann hätten Sie bei dem Amokläufer von Erfurt doch auch gleich mit Kapfjets die Schule angreifen können.
     
  19. Steve-O

    Steve-O Geheimer Meister

    Beiträge:
    152
    Registriert seit:
    10. April 2002
    naja, dumm nicht, vielleicht etwas unüberlegt.
    aber es kann ja wohl keiner damit rechnen, dass eine hochzeitsgesellschaft mit einem terrorcamp 'verwechselt' wird.

    was haben solche salutschüsse mit spielzeug zu tun? das gibts doch in zig ländern der erde. was geht bitte allein beim geburtstag der queen in england ab? wäre da zufällig ein usa-flieger in der nähe ...

    eine gruppe britischer soldaten fühlte sich von einer feiernden hochzeitsgesellschaft bedroht und musste einen gast erschiessen? hallo? was machen die dann in nem richtigen gefecht? wenn die leute nicht feiern, sondern böse absichten haben?

    ich sehe in diesem bombardement eine krasse provokation, um möglicherweise einige hintermänner aus der reserve zu locken. und das ganz dann als unfall abzutun nach dem motto: wo gehobelt wird, da fallen späne! ganz schwache vorstellung!

    mfg
    steve-o
     
  20. Maxim

    Maxim Vollkommener Meister

    Beiträge:
    538
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    "naja, dumm nicht, vielleicht etwas unüberlegt.
    aber es kann ja wohl keiner damit rechnen, dass eine hochzeitsgesellschaft mit einem terrorcamp 'verwechselt' wird. "

    "was haben solche salutschüsse mit spielzeug zu tun? das gibts doch in zig ländern der erde. was geht bitte allein beim geburtstag der queen in england ab? wäre da zufällig ein usa-flieger in der nähe ..."

    Also, wie gesagt... würdest du in einem Land wo sich ZAHLREICHE ausländische Armeen aufhalten wild in die Luft schiessen ?!?
    Im nachkriegsdeutschland gab es sowas ja wohl auch nicht...
    Und du kannst auch nicht den Geburstag der Queen in einem Friedlichen land mit einer Hochzeitsfeier in einem Kriegsgebeutelten Land vergleichen...

    " einen gast erschiessen? hallo? was machen die dann in nem richtigen gefecht? wenn die leute nicht feiern, sondern böse absichten haben?"

    Gerade das dachten die Soldaten ja... die dachten das es irgendwelche terroristen währen !
    Oder würdest du mit einer Maschinenpistole feuernt an einem Soldat (der nichteinmal deine Sprache spricht) vorbeirennen ???
    Da braucht man sich nicht wundern das sich die Soldaten bedroht fühlen...
    Ich versteh auch nicht warum die Afgahnen immernoch Waffen haben... da ist das ja wohl wieder auf den nächsten Krieg programmiert !
    Spätestens nach einem Jahr gibt es wieder irgendweinen Krieg dort !!! Schon alleine weil es dort soviele "Warlords"(und dementsprechend auch Armeen) gibt die alle verschiedene Ansprüche haben.


    ABER: Es gibt eben keinen Krieg ohne Zivile Opfer !!! Gab es noch nie...
     

Diese Seite empfehlen