Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Aufstand der Taschentücher

Nightmare

Geheimer Meister
14. Mai 2002
216
Sorry Leute, aber ich muss diesen Text jetzt mal veröffentlichen!
Ist mir in ner langweiligen Stunde auf Arbeit eingefallen. Vielleicht unterhällt er ja den einen oder anderen ;)


Der Aufstand der Taschentücher - by Danilo Miessner @23/09/2003

Vorwort:

Wer kennt sie nicht unsere Wegbegleiter, mal zerknittert,
mal bis zu Unkentlichkeit gefaltet, werden Taschentücher von uns
erbarmungslos gefoltert und verstümmelt. Viel zu wenig gehen wir
auf ihre Bedürfnisse ein und Viele wissen noch nicht einmal
von ihrer traurigen und tragischen Vergangenheit.

1. Kapitel - Der Weg ins Chaos

Denn nicht immer waren die Taschentücher ein so friedliebendes
Volk von Kaltfasern, denn in grauer Vorzeit kam es des öfteren
zu Kriegen zwischen den einzelnen Taschentücherclans, im Folgenden
nur noch TTCs genannt.
Ursprünglich lebten die Clans friedlich nebeneinander her, alle
regiert von dem mächtigen Clan der Tempos. Diese hatten schon seit
Jahrhunderten die Vormachtstellung inne und regierten auch die
meiste Zeit gütig und fair. Dann jedoch kam es zu einer Macht-
verschiebung innerhalb des Clans. Der amtierende König Metpos
wurde heimtückisch von seinem Machtgierigen Ziehsohn Pemsot,
erstochen. So erlangte dieser die kontrolle über alle Taschentücher.
Eine unglaublich schwere Zeit brach hinnein, denn Pemsot war nicht
nur unglaublich gierig und dekadent, nein, er war auch noch unfähig
zum regieren. So stürzte er alle TTCs in ein Chaos, welches nicht
zu vergleichen ist, weil die Vergleiche im Chaos erstickt sind.

2. Kapitel - Das erste Faservergiessen

Die Misstände führten die TTCs dazu, untereinander Schlachten um
wenige Tropfen Rotz und Fasern zu führen, damit ihr Clan erhalten
werden konnte. Dabei kam es auch dazu das die meisten Clans komplett
ausgelöscht wurden oder die Überlebenden von den Mächtigeren,
anektiert wurden. Am Ende der Schlachten gab es nur noch 2 grosse
TCCs: Die mächtigen Tempos, mit ihrer SS-Artigen Kampftruppe Kleenex
und die schon immer verspotteten und ins Abseits gestellten
Stofftaschentücher!

3. Kapitel - Der grosse Krieg

Der Auslöser des Krieges ist bis heute nich geklärt. Einige
Historiker benennen das Datum um den 20 Zewa, als Beginn des Krieges.
An diesem Tag soll Pemsot eine Garnision seiner Kleenex-Armee, gegen
die Stofftaschentücher(STT) geschickt haben. Sie überfielen ein Dorf
in dem Sich nur Frauentaschentücher versteckten und verbrannten sie
alle! Diese unglaubliche Massaker führte die STTs dazu eine ihrer
agressivsten und zugleich selbstzerstörerischten Waffen einzusetzen.
Nach langen Gesprächen mit ihrer Führung wurde die Entscheidung, einen
Menschen, in deren Gunst die STTs durch ihre Robustheit standen,
einzusetzen.

4. Kapitel - Die Wende ;)

Der Mensch wurde beschworen und kam den STTn auch zugleich zu hilfe
und warf alle Tempos in das Maul einer grossen, gefrässigen und
bösartigen............Waschmaschine! Endlich, dachten sich die STT
und lebten seit diesem Tag in simbiotischem Einklang mit den Menschen.
Doch dann kam wieder ein schlimmer Tag für die STTs. Ein Tag den die
Menschen als "Wende" bezeichneten. Seit diesem Tag viel
schlimmer als im Krieg. Im Krieg sah man die Toten und Verletzten,
man kannte den Feind. Doch nun war es anders. Immer mehr STT
verschwanden und wurden ersetzt durch Papiertaschentücher, die sich
aber friedlich verhielten und schworen, nichts mit dem Verschwinden
der STTs zu tun zu haben. Es wurde immer schlimmer. Als erstes starben
die Frauen-STTs aus und auch die grossen, starken, karierten STTs
waren bald verschwunden. Die STTs haben irgendwann von einem Menschen
erfahren, wie das Unheil, was ihnen da wiederfuhr genannt wurde:
Sie waren nicht mehr in Mode!

5. Kapitel - Die Gegenwart

Das grosse STT-Sterben haben nur noch wenige Streifen-STTs und
noch viel weniger Kariert-STTs überlebt. Die Tempos haben irgendwann
wieder die Marktfüh...ähh die Macht errungen und die STTs in
Lager verfrachtet. Nur eine kleine Gruppe von Widerstandkämpfern
existiert noch um, zusammen mit ihren Menschen, für den Fortbestand
der STT zu kämpfen.

Nachwort:

So sind wir, die uns um die Stofftaschentücher sorgen, die Kämpfer
für die Gerechtigkeit. Wir fordern: Weg mit den Tempos und Kleenexen.
Benutzt Stofftaschentücher, ja auch ihr Frauen! Das grösste Argument
dafür ist die Umweltverschmutzung durch viele tote Tempos die durch
unsere Untergrundkämpfer gestorben sind. Sie hören nicht eher auf,
ehe nicht das Gleichgewicht wiederhergestellt worden ist!
Das ist jetzt eine Drohung!

----------------------------------------------------

Wenn falsches Forum, dann Tschuldigung!
 

Nightmare

Geheimer Meister
14. Mai 2002
216
Ähh, nein...
war nur ein wertloser Versuch, Aufmerksamkeit zu finden.
Tut mir leid für den Versuch 8)
 
Oben Unten