Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Auflösung der Illuminaten

Oxigen

Geheimer Meister
10. Mai 2003
462
Ich gebe zu, dies ist hauptsächlich Spekulation. Nehmen wir erst einmal an, die Farben der traditionellen Freimaurerei wie etwa des Grand Orient sind Rot-Weiss-Scharz. Man erkennt Politiker etc. an ihrer Kombination Schwarzer Jacket, weisses Hemd und rote Kravatte. Beispiele sind Schröder und Chirac sowie zahlreiche weitere europäische Politiker und Wirtschaftsbosse. Diese Farbkomination entspricht auch der Einrichtung eines typischen Freimaurer-Tempels (siehe auch http://freemasonwatch.freepress-freespeech.com/ )

Weiterhin gibt es die Kombination hellblau / Weiss, die für B'nai B'rith, den Isaelischen Orden steht. Sharon und Bush tragen üblicherweise diese kombination.

folgenden Text habe ich neulich gelesen:
1981 verwirklichte die neue sozialistische Regierung unter F. Mitterand ihre Wahlkampf-Ankündigungen und verstaatlichte neben einigen Industriekonzernen auch die größeren Banken. Die Rothschild-Bank wurde samt den Industriebeteiligungen verstaatlicht und trat unter dem neuen Namen Europeenne de Banque am Markt auf. Die Familie Rothschild erhielt eine Entschädigung in Höhe von 100 Mio Francs und durfte ihre Anteile an der internationalen Rothschild Gruppe (u.a. Paris-Orleans- Gruppe) behalten.
( http://www.bornpower.de/rothfrank3.htm )

Aber war Mitterand nicht Mitglied des Grand Orient? Oder zumindest sein Bruder ein Grossmeister dieses Ordens?

Warum also sollte der Grand Orient einen Zionisten berauben? Bisher bin ich davon ausgegangen, dass B'nai B'rith, Skulls'n'Bones sowie auch alle anderen Freimauerer Orden unter der Führung der Illuminaten zusammenarbeiten. Könnte es sein, das sich 2 Parteien gebildet haben, die beide die weltmacht für sich alleine Beanspruchen?

auf der einen Seite Europa (ich erinnere an Putin, der bei seinem ersten Deutschlandbesuch sagte "Ich spreche heute in der Sprache von Goethe, Schiller und Kant zu ihnen", welche alle Illuminaten waren, was als Anbiederung zu verstehen ist), und auf der anderen Seite Israel, das Amerika (bzw Skulls and Bones) und England(bzw. die London City Kapital-Gruppe und die Windsors) auf seine Seite ziehen konnte.

Als während der Entwicklungsphase des Automobils die Bedeutung des Öls immer klarer wurde, versuchte Hitler, mit dem damaligen Irak einen Pakt zu schliessen, um seinen Öl-Nachschub zu sichern, was von den Allierten zunichte gemacht wurde.

Heute will Bush im Nahen Osten eine "Freihandelszone" einrichten, wohl aus genau dem selben Grund. Gleichzeitig diskutiert Europa einen eigenen Militär-Zusammenschluss und eine gemeinsame Verteidigungs-Strategie ohne England.

Ich befürchte, es könnte zu einem Krieg kommen. Es ist zwar nicht vorstellbar. Aber den USA ist im Moment wirklich alles zuzutrauen.

ich erinnere an diverse Reden, unter anderen Schröder, die explizit die Formulierung "Neue Weltordnung" und "eine alles dominierende Weltmacht" verwendeten. Es scheint, Schröder sowie Chirac, Putin usw. glauben selber an jene Verschwörungstheorien, die nach Interpretation der vom amerikanischen Medienmogul Murdoch aufgekauften (?) deutschen Tittensender RTL usw. einzig Auswüchse eines an Paranoia leidenden, kranken Gehirns sind.

Gibt es eine Aufsplittung der Illuminaten?
 

Konteradmiral

Geheimer Meister
10. April 2002
177
Nicht uninteressant, diese Spekulation. Allerdings gilt es einen weiteren Faktor zu bedenken:

Nehmen wir mal an, es gibt eine Gruppierung, die sich aus den höchsten Graden der angesprochenen Logen zusammensetzt und diese kontrolliert (Vulgo: "Illuminaten") Wie ja schon festgestellt wurde, sind diese zum einen sehr mächtig und zum anderen notgedrungenerweise sehr geheim. Da die politischen Interessenvertreter der einzelnen Logen ja jeweils eine "nationale" Politik betreiben, gibt es logischerweise regionale Unterschiede, Differenzen, sogar Widersprüche zwischen den lokalen Gruppen.
Das muss aber noch nicht eine Zersplitterung der "Illuminaten" bedeuten, da ja selbst die meisten Mitglieder der Logen nicht von ihrer Existenz, und somit von dem übergeordneten, eigentlich gemeinsamen Ziel wissen.
Nehmen wir nun weiter an, das dieses Ziel die klassische "New World Order" ist, dann ist es - aus der Perspektive der "Illuminaten" - ziemlich unbedeutend, das es interne Widersprüche gibt. Es muss nur im richtigen Moment die richtige Gruppe unterstüzt oder gebremst werden, um die langfristigen Ziele zu erreichen. Außerdem ist es die einfachste Form der absoluten Herrschaft, wenn jeder denkt, das er souverän wäre aber dennoch durch äußere Umstände zu einer bestimmten Handlungsweise gezwungen ist.
 

Oxigen

Geheimer Meister
10. Mai 2003
462
Ich muss dir recht geben. Es entspricht der klassischen Vorgehensweise. Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Trotzdem müssten Leute wie Schröder oder die Falken um Bush wissen, dass sie letztendlich von den Illuminaten gesteuert werden. Ja, vielleicht ist dieser Zwist nur inszeniert. Was aber ist der Grund für den Zwist? Er erfüllt bestimmt einen Zweck, der sich noch nicht gezeigt hat.
 

SeRialMaSter

Geheimer Meister
15. Januar 2003
206
Wow! Kompliment Oxigen!
Aber ich dachte mir schon vorher, dass wenn es nur 1 "Illu-Partei" geben würde, "Die Neue Weltordnung" schon lange da wäre. Man nehme 1 Beispiel: Hitler wollte die weltherrschafft aber wollten die Zionisten das damals nicht auch? Ich meine hätte Hitler diesen großen Völkermord an der jüdischen Glaubensgruppe begangen hätte er mit den Zionisten unter einer Decke gesteckt? Ihr könnt jetzt sagen "Klar er ist doch von denen nur benutzt worden um Israel zu "errichten"" Aber auch wenn er benutzt worden ist heisst das noch lange nicht das er ein verbündeter der Zionisten war! Die hatten es nur ein wenig Intelligenter angestellt. Hitler haben die Zionisten aus dem weg geschafft.... wer hat sich nun gegen sie gestellt? Es gibt immer differnzen in den meinungen der Mächtigen ich glaube kaum das sie sich ALLE zusammenschließen könnten! Ich halte es sogar für wahrscheinlich das es mehr als zwei parteien gibt...

Greetz SeRial 8)
 

Eingeweihter

Geheimer Meister
24. April 2003
337
@oxigen

Jaaaaa.....und weil die Illus ja soooo geheim sind, drum laufen sie auch alle im Fernsehen im Drescode rum....Mann oh Mann...

Geh mal in einen Buchladen, kauf dir ein vernünftiges Buch und zieh Dir mal ein bisschen Bildung rein. Deine zeilenlangen Ergüsse geben bisher nur Zeugnis ab über dein massives Unwissen. Nur Nachgequatsche aus dümmlichen, schlecht gemachten und unbelegten Verschwörungstheorie-Büchern.

Kant ein Illuminat... :lol:
 

Draghkar

Geheimer Meister
29. September 2002
199
auf www.whitehouse.giv (der richtigen,nicht der pornoseite :p ) waren fotos zu sehen, von der weihnachtsfeier von george bsuh & familie.
da war zu sehen , dass sowohl er + seine frau und nahe vertrauten so ein illuminatenmäßiges band um die brust hingen hatten. orden oder ähnliches hatten die keine, nur dieses komsiche band. es hatte ungefähr regenbogenfarben.

auf dem link von oxigen waren ja auch bilder von illuminaten zu sehen die ähnliches anhatten. oder weiss einer ,was diese bänder bedeuten ??? vielleicht find ich den link noch, dann post ichs nach
 

Eingeweihter

Geheimer Meister
24. April 2003
337
Na das sind ja tolle Quellen, auf die oxigen da verlinkt hat. Na wenn er von da seine Informationen her hat, dann erklärt das, woher er sein schier unerschöpfliches Wissen her hat :lol:

Da (z. B. auf dieser "Freemason-Watch"-Seite) wird ja alles zusammengeschmissen: Freimaurer, Juden, Nazis, Kuklux-Klan, P2 und und und...eine interessante Koalition. Und so was glaubt Ihr??? :lol: :lol: :lol: ...soviele "lols" kann ich gar nicht in dieses Post einfügen...

Werde jetzt mal eben Satan preisen gehen und mich dann mit meinen Illu-Brüdern in der Loge beraten, wie wir gegen Oxigen vorgehen wollen, er hat uns ja jetzt durchschaut :twisted:
 

lu_gal

Großmeister
25. April 2003
68
Eingeweihter schrieb:
Kant ein Illuminat... :lol:

Bestimmt nicht mit Mitgliedsausweis und Monatsbeiträgen, aber illuminiert war er ganz sicher. Die Essenz seines Hauptwerkes "Kritik der reinen Vernunft" lautet auf einen Satz kondensiert:

"Wir dürfen die Wahrheit nicht außerhalb von uns suchen, sondern allein in uns, im tranzendentalen Ich."

Außerdem stand er mit seinem "Freund" Joseph Green, einem englischen Kaufmann, unter dem Einfluß der schottischen Freimaurer.
 

Oxigen

Geheimer Meister
10. Mai 2003
462
Puh, danke lu_gal, hast mich gerade noch aus dem Schlamassel gerettet. Der Eingeweihte wollte mich grad fertichmachn.

Freimaurer, Juden, Nazis, Kuklux-Klan, P2 in einen Topf? Ja, ich glaube dies ist typisch für die Illuminaten. Sie infiltrieren jede Organisation, unter konsequenter Ingnoranz jeglicher Moral. Und genau dies ist wohl eine wichtige Zutat in ihrem Erfolgsrezept. Sie kontrollieren zum Beispiel sowohl Polizei als auch Mafia. So haben sie stets die totale Kontrolle.

Zudem glaube ich in Bezug auf Hitler und Massenmord, sowie auch auf viele andere Ereignisse wie 9/11 oder SARS: Die Illuminaten haben Null Respekt vor menschlichem Leben. Ich befürchte, die killen 3 Milliarden Menschen ohne mit der Wimper zu zucken, wenn es der Plan verlangt und wenn es sich logistisch machen lässt.

Das einzige, was ich immer noch faszinierend finde, ist die Tatsache, dass man nie genau weiss, was als nächstes kommt.
 

LtHinterheimer

Geheimer Meister
7. Januar 2003
494
nunja, die farben sowohl der politiker als auch der freimaurer haben vielleicht beide einen dritten ursprung. der kann ein gemeinsamer sein, oder auch ein getrennter. drei farben geben ansatz zu unerschöpflich vielen möglichkeiten.

warum sollten ausgerechnet die freimaurer die illuminaten und schuld an allem sein? ich bin selbst ein außerordentliches mitglied eines wenig populären ordens, der genauso wie die unter dem namen "freimaurer" bekannten blüten am ast des selben baumes des lebens und wissens aus atlantis spriest. im unterschied zu uns wird über die freimaurer viel geredet. im unterschied zu uns bieten sie sich dem menschen mit regalen voller bücher von ihnen und über sie, sowie mit horden von öffentlichkeitsarbeit an.

der freimaurername wurde mit wechselnden organisationen erhalten, während andere schulen mit ihrer fortschreitenden entwicklung auch oder nur ihren namen mehrmals geändert haben.

man kann überblicken, daß mit dem freimaurer-kult schon auch ordentlich geld verdient wird. die ab und zu auf wv eingeblendeten bücher zb.
 

Leviathan

Geheimer Meister
26. Februar 2003
268
@oxygen

interessanter versuch! nur:

es gibt garantiert keinen dresscode der illuminaten/freimaurer.

von interesse wären höchstens die pin's, die an verschiedensten anlässen jeweils getragen werden, deren details man jedoch im tv nicht erkennen kann.

bemerkenswert ist auch die körpersprache gewisser politiker.

 

Plaayer

Geheimer Sekretär
4. März 2003
681
Wenn es zwei Gruppen gibt stellt sich mir nur die Frage: Wie ist es zu einer Spaltung des Illuminatenordens gekommen? Besser: Warum?

Auch bei dem einen Post vonOxigen fiel mir was aufd: er schreibt die Illuminaten beherrschen Polizei und Mafia, wieso sollte es jetzt im ganzen (also den zwei Illuminatengruppierungen) nicht noch eine dritte Partei geben, die jetzt vielleicht die zwei Gruppen gegeneinander ausspielt?

Warum nicht?
 

Eingeweihter

Geheimer Meister
24. April 2003
337
Leviathan schrieb:
@oxygen

interessanter versuch! nur:

es gibt garantiert keinen dresscode der illuminaten/freimaurer.

von interesse wären höchstens die pin's, die an verschiedensten anlässen jeweils getragen werden, deren details man jedoch im tv nicht erkennen kann.

bemerkenswert ist auch die körpersprache gewisser politiker.


Ich finde die Körpersprache der beiden Politiker auch bemerkenswert. Stehen da doch ein Deutscher und ein französischer Stattsmann (also zwei "Erbfeinde" :? ) Hand in Hand nebeneinander, und gedenken - nachdem sie gemeinsam einen Kranz niedergelegt haben - der Toten der Weltkriege, in denen beider Staaten feindlich gegenüberstanden. Wie gesagt, das finde ich in der Tat sehr bemerkenswert.

Und was ist daran jetzt so verschwörerisch? Man kann ja nicht mal einen "Freimaurer-Handschlag" erkennen... :lol:
 

Oxigen

Geheimer Meister
10. Mai 2003
462
Freimauerer sind nicht grundsätzlich schlecht. Schon bald nach der Gründung der Illuminaten beschlossen diese, die Freimaurerei zu ersetzen. Das klappte aber nicht, also entschied man, alle Orden und Logen zu infiltrieren und die Kontrolle zu übernehmen. Dies was aber immer nur den höchsten Graden der Freimaurerei bekannt. Einige liessen sich nicht unterwandern, dies war aber ene Minderheit. Auch während der Illuminaten-Verfolgung, als sie zeitweise ihr Hauptquartier in Pestalozzis Anwesen in der Schweiz hatten, war es nötig, heimlich zu agieren. In dieser Zeit hat sich der klandestine Charakter der Illuminaten herauskristalisert. Sie sind exakt die dritte Partei, die zum Beispiel die Polizei und die Mafia gegeneinander aufbringt - wenn es denn für sie einen Sinn ergibt. Ich erinnere an die P2 Loge (Gelli usw.), die ihre Mitglieder hauptsächlich aus Polizei-Offizieren rekrutierte. Trotzdem hatten sie beste Verbindungen zur Mafia und zum Vatikan. Die Mafia wiederum diente den Allierten, um die Kommunisten loszuwerden, die man verwendet hatte, um die Faschisten am Ende de 2. WK zu bekämpfen.

Selbstverständlich war die P2 auch fremdgesteuert. Sie war nur ein kleines Instrument derjenigen, die Profit aus den Weltkriegen schlugen.
 

Eingeweihter

Geheimer Meister
24. April 2003
337
FtM schrieb:
sie stellen ein V da , die illuminatenzahl

Ach Gott ja... V - die "Illuminatenzahl"...ist ja einleuchtend... :lol: :lol: :lol:

Mal angesehen davon, wie breit das "V" der beiden ist: Wenn sich zwei Menschen an den Händen halten, ergibt das IMMER ein "V", es sei denn sie strecken die Arme dabei in Schulterhöhe aus (hoffentlich siond die beiden dann in etwa gleich gross... :wink: ). Das gäbe dann erst Spekulationen, mein Lieber... :lol:

...und bei dem grossen Bild fällt mir ein: Da gibts ein Klassenfoto aus meiner Schulvergangenheit, wo wir uns auch alle an den Händen hielten und die Arme hochrissen. Ja ja ja...wir waren alles Illuminatenkinder in der Schule :p :lol: :p

Köstlich...
 

Eingeweihter

Geheimer Meister
24. April 2003
337
Oxigen schrieb:
Freimauerer sind nicht grundsätzlich schlecht. Schon bald nach der Gründung der Illuminaten beschlossen diese, die Freimaurerei zu ersetzen. Das klappte aber nicht, also entschied man, alle Orden und Logen zu infiltrieren und die Kontrolle zu übernehmen. Dies was aber immer nur den höchsten Graden der Freimaurerei bekannt. Einige liessen sich nicht unterwandern, dies war aber ene Minderheit. Auch während der Illuminaten-Verfolgung, als sie zeitweise ihr Hauptquartier in Pestalozzis Anwesen in der Schweiz hatten, war es nötig, heimlich zu agieren. In dieser Zeit hat sich der klandestine Charakter der Illuminaten herauskristalisert. Sie sind exakt die dritte Partei, die zum Beispiel die Polizei und die Mafia gegeneinander aufbringt - wenn es denn für sie einen Sinn ergibt. Ich erinnere an die P2 Loge (Gelli usw.), die ihre Mitglieder hauptsächlich aus Polizei-Offizieren rekrutierte. Trotzdem hatten sie beste Verbindungen zur Mafia und zum Vatikan. Die Mafia wiederum diente den Allierten, um die Kommunisten loszuwerden, die man verwendet hatte, um die Faschisten am Ende de 2. WK zu bekämpfen.

Selbstverständlich war die P2 auch fremdgesteuert. Sie war nur ein kleines Instrument derjenigen, die Profit aus den Weltkriegen schlugen.

"Van Helsing" alias Jan Holey lässt grüssen. :lol:
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
manche sind hier ja ganz illuminatengeil :D

Und nix gegen Freimaurer, mein opa war auch einer.
 

Leviathan

Geheimer Meister
26. Februar 2003
268
@eingeweihter

kohl und mitterand bilden mit ihrer geste einen rechten winkel. und von mitterand selbst hab ich gehört, er sei ein hochgradmaurer.
also: die geste war sicher geplant und nicht spontan (ein solch geschichtsträchtiger anlass verlangt ja schliesslich eine planung).
übrigens ist mir dieses seltsame bild mit dem rechten winkel schon aufgefallen, als mir der begriff freimaurer noch völlig unbekannt war. irgendwas ist mit dem bild. es ist kult. es ist ein schnappschuss über einen symbolisch bedeutsamen moment der weltgeschichte. brüder, hand in hand...

das bild mit clinton, yelzin, mubarak und rabin (die anderen kann ich nicht erkennen) ist meiner ansicht nach ein sehr deutliches zeichen, eine bruderkette im wahrsten sinne des wortes.

dass sich freimaurer untereinander durch griff und wort zu erkennen geben, streitest du ja wohl nicht ab. und warum sollte so ein erkennzungszeichen nicht auch im tv (medien allgemein) gezeigt werden?
 

Oxigen

Geheimer Meister
10. Mai 2003
462
"van Helsing" alias Jan Holey lässt grüssen

Eingeweihter, da du mich mehrmals als Idiot hinzustellen versucht hast: Auch ich beginne langsam an deiner Kompetenz zu zweifeln und frage mich, ob du deinen Nickname passend gewählt hast. Kumpel. :)

Tatsächlich stammen diese Infos aus sehr vielen verschiedenen Büchern, von Gary Allen, Des Griffin, Victor Ostrovsky, Andreas von Bülow sowie aus eigenen Recherchen.

PS Neuerdings habt ihr den Begriff "Des Griffin" verlinkt - es ist mir schon klar, dass Des Griffin den Rechtsaussen zugeordnet wird. Trotzdem wird die Beschreibung, die ihr liefert, seiner Person nicht gerecht. Es ist wieder mal typisch, dass man kurzerhand den Stempel "Antisemit" draufklatscht, um die Sache zu verbannen. Wer aber "Wer regiert die Welt" gelesen hat, der weiss, dass Griffin vielmehr unter einem Kommunisten-Verfolgungswahn leidet, als ein Antisemit zu sein. Trotzdem sind seine Auflistungen gewisser nachprüfbarer geschichtlicher Fakten in Bezug auf die Verstrickung des internationalen Finanzwesens in die Weltkriege sehr aufschlussreich. Die Kritiker seiner Bücher machen es sich wieder mal sehr einfach, mit dem "Antisemit" Stempel. Dieser Stempel hat sowas wie den Geschmack der Unfehlbarkeit. Wo dieses Wort zu lesen ist, da gibts nichts daran zu rütteln, und man soll sich auch nicht selber informieren. Alles auf dieser Welt scheint aus Halbwahrheiten zu bestehen. Es ist die Kunst, dies zu erkennen und aus Widersprüchen Schlüsse zu ziehen. Wenn man dazu fähig ist, dann kann man auch Griffin lesen.

Zu behaupten, er sei ein Antisemit, bloss weil er bemerkt hat, dass eine Reihe von Drahtziehern der Weltkriege und des Kommunismus Juden waren, das ist ja wieder mal typisch. Jegliche Analyse wird somit zensuriert. Zu sagen, Marx war Jude - Antisemitismus! Zu sagen, Jakob Schiff hätte Trotzki finanziert - Antisemitismus! Zu sagen, Israel sei in die Iran-Kontra Affäre verwickelt gewesen - Antisemitismus! Zu sagen, Wolfowitz sei Jude - Antisemitismus. Zu sagen "Kauft mit Rinderknochen gewüzrte Fritten bei McDo" ok, kein Antisemitismus.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten