Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Aufbrechende Ressentiments in Deutschland!

Campodecriptana

Großmeister
28. Februar 2003
85
Die in Kanada erscheinende „Deutsche Rundschau“, die in 140 Ländern erhältlich ist, brachte in ihrer aktuellen Ausgabe – zeitgleich mit dem Abschied der Autorin aus Deutschland – das Folgende

Aufbrechende Ressentiments in Deutschland – Auszug

von Tanja Krienen

Niemand, der unsere Lebensart bejaht, sollte leichtfertig das hohe Gut der Demokratie und der weitgehend vorhandenen Selbstbestimmung des Individuums, durch eine laxe Haltung zu den Gegnern der Freiheit, verspielen. Mit der „freien Lebensart“ ist übrigens nicht die allein die Freiheit des Marktes gemeint, sondern auch die der Produzierenden, der Arbeiter, der Angestellten, der Lernenden, all jener, die sich die Sehnsucht nach individuellen Bedürfnissen erlauben und – soweit es geht – sie auch ausleben. Es geht also um nichts anderes, als um die seit Jahrhunderten erkämpften bürgerlichen Freiheiten! Sie sind unbestritten in Gefahr; gefährdet durch Personen, die ihren Totalitätsanspruch unter der Maske der Religion, manchmal sogar mit offenem Antlitz präsentieren und alle Andersdenkenden mit einer barbarischen Ideologie bekämpfen.

Die missliebige Tatsache, nach der jener Krieg, welcher am 11. September 2001 mit den Angriffen auf die USA begann, von deutschem Boden logistisch geplant ward, glauben nicht wenige Menschen in Deutschland, nun mit einer völligen Negierung der Fakten, Desinteresse oder gar einer Weltverschwörungstheorie aus dem politischen Gedächtnis tilgen zu können. Wie sehr das ganze Land dabei schlingert, geradezu die Diskussion um Ursache und Wirkung mit kalkuliertem und versimpeltem Pazifismus banalisiert, zeigte auch die nicht vorhandene Unterstützung der USA im Irak-Krieg.

Der ganze Text ist bei CAMPO de Criptana nachzulesen.

Grüße vom CAMPO
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
30. September 2002
1.434
Wieso gibt es keine Board-Regel gegen Werbe-Spam von Zeitschriften?
 

Campodecriptana

Großmeister
28. Februar 2003
85
Wie bitte? Hat hier noch niemand auf Spiegel-Artikel hingewiesen oder dürfen nur "große Zeitungen" zitiert werden? Wie basisfreundlich...
 

Winston_Smith

Groß-Pontifex
15. März 2003
2.804
@Campodecriptana

Es geht hier nicht um "große Zeitungen". Vielmehr fühlen sich manche User angegriffen und ertappt. Hast Du noch nicht mitbekommen, das (manche) User nur "Anti-USA"-Artikel als glaubhaft und dikussionswürdig erachten?!

Also ich finde den Artikel sehr gut.

"versimpeltem Pazifismus banalisiert" <--- völlige Zustimmung.

winston
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
30. September 2002
1.434
@ Winston_Smith:

Da du mich als jemanden der geantwortet hat einfach mit in den Topf der Anti-Amerikaner schmeißt eine kurze Erklärung:

Ich habe deswegen gefragt, ob es keine Board-Regel gegen gespammte Werbung gibt, weil hier direkt jemand, der mit einer Zeitschrift zusammenarbeitet, für selbige Werbung macht. Wenn Leute aus dem SPIEGEL zitieren, dann deswegen, weil die online-Abteilung des SPIEGELs das bekannteste deutsche Online-Magazin ist (nicht umsonst steht es bei www.netzzeitung.de ganz oben auf der Liste). Der CAMPO hingegen macht hier Werbung für sein Blatt, gerade weil es (völlig zurecht) kein Mensch, der nicht damit von Krienen u. Co vollgelabert wird, kennt.

Mensch, Winston... :roll: Ich habe das Gefühl, dass es dir - und zwar umso stärker, je mehr du dich mit dem Geschreibsel vom CAMPO beschäftigst - nochmal sehr Leid tun wird, mit diesen Leuten sympathisiert zu haben. Ich klink mich jetzt wieder aus, und schaue Mal, ob sich die Schleich-Werbung in eigener Sache nicht doch irgendwie beseitigen lässt.

Und jetzt mit einem großen IMHO:

Das, was Frau Krienen und der Rest der CAMPO-Redaktion da herausgeben, ist inhaltlich wie formal nichts als dümmliches Geseiere, dass sich dadurch auszeichnet, Dinge ausschließlich einseitig zu betrachten und im Anschluß möglichst verworren und blumig formuliert zu veröffentlichen. Verbal-Masturbation unterster Klasse von Leuten, deren kognitive Kapazitäten gerade mal ausreichen, um im Fahrstuhl alleine fahren zu dürfen. Wieso gehen diese Leute nicht in die Werbe-Industrie? Da kriegt man für das Aneinanderreihen inhaltsleerer Floskeln, die letztendlich überflüssigen Scheiß endorsen, wenigstens halbwegs Kohle...

Ich bleibe auch in diesem (was weiß ich wievielten nur aus Gründen der Werbung für diese lächerliche Schulzeitschrift a.D. existierenden) Thread bei meinem Fazit:

Große Schnauze - nichts dahinter.
 

Winston_Smith

Groß-Pontifex
15. März 2003
2.804
@dimbo

Zugegeben, daß CAMPO für diese Zeitung arbeitet, habe ich nicht gewußt. (Danke für die Info.) Außerdem habe ich mich nicht sonderlich mit dieser Zeitung auseinander gesetzt. (Werde ich, in Zukunft, auch nicht machen, da mir diese zeitung relativ wursch ist.)

Unabhängig von der "Werbung" usw. halte ich aber die Gedanken/ Ansätze in diesem Artikel für absolut gerechtfertigt.

Nicht mehr und nicht weniger.

winston
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
30. September 2002
1.434
Mit dem "nicht mehr - nicht weniger" fühle ich mich aus der Schublade, in die du mich davor so halb mit reingesteckt hattest, wieder rausgezogen. Insofern: Alles klar. :D
 

Lazarus

éminence grise
10. April 2002
1.280
So -zum Thema bewerben:

Campodecriptana hat bis dato hier im Forum nur Treads eröffnet um auf das eigene Blatt hinzuweisen und weist keine aktivitäten in anderen Themen auf, was demnach durchaus als Werbung zu sehen ist. Zudem hat Tanja Krienen, die ja wohl unzweifelbar hinter diesem Account steckt, hier auf dem Forum immer noch "Hausverbot", was auch nur durch den Boardadmin selber aufgehoben werden kann!

Ich kann hinter diesem Account keinen anderen Zweck sehen als das Campo Blatt zu promoten! Nebenbei scheint es zudem noch ein Hobby zu sein diesem Forum ansich, und den Usern die die Busch Regierung mit ihren Tätigkeiten ablehnen, eine antiamerikanische Meinung zu unterstellen.

Lazarus
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Vor allem...... frage ich mich beim Lesen der Artikel, die von Tanja Krienen geschrieben wurden, was sie eigentlich genau mit dem Text sagen wolle.
Weil der Text so voll gespickt ist mit Worthülsen, die einem um die Ohren pfeiffen :roll: daß der konkrete Sinn und Zweck im "Geschaller" verpufft.

Namaste
Lilly
 

Winston_Smith

Groß-Pontifex
15. März 2003
2.804
@Lazarus

Mensch, da bin ich schon so lange hier, habe jetzt 400 posts ( :D ) und habe das alles noch nicht bemerkt...

Aber wie gesagt, unterstütze ich nicht die Person CAMPO sondern nur die Ansätze in dem Artikel. Natürlich würde ich nicht alles so unterschreiben, halte Teile aber trotzdem für gut.


"antiamerikanische Meinung zu unterstellen"
Damit kannst Du mich nicht meinen. Gerechtfertigte und sinnvoll begründete Kritik an der Politik der USA gibt es (und ist teilweise auch angebracht) und wird von mir auch nur allzugern diskutiert.

Wenn sich die Aussagen aber auf sowas wie: "Bush ist doof und Alkoholiker." beschränken, habe ich kein Verständnis, denn das ist ein Niveau, auf dem ich nicht reden möchte.

Schönen 4.Advent.

winston
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
30. September 2002
1.434
@ Winston:

Da hast du meiner Meinung nach nicht genau genug gelesen:

Nebenbei scheint es zudem noch ein Hobby zu sein diesem Forum ansich, und den Usern die die Bush Regierung mit ihren Tätigkeiten ablehnen, eine antiamerikanische Meinung zu unterstellen.

Nicht jeder, der gegen Bush ist, ist gegen Amerika. Laz hat hier also nur ausgedrückt, dass seiner Meinung nach Campodecriptana in diesem Forum nur mit zwei Tätigkeiten in Erscheinung tritt:

  • 1. Werbung für die Zeitung machen.
    2. Bush-Gegnern Anti-Amerikanismus unterstellen.

Dass du letzteres in diesem Thread getan hast, hat mit dem, was Laz CAMPO/TK vorwirft nichts zu tun.
 

Winston_Smith

Groß-Pontifex
15. März 2003
2.804
Hach, das muß an der Vorweihnachtlichen Stimmung liegen, daß ich so verständnisvoll bin... :wink:

Fassen wir zusammen:

Das ich von "ANTI-USA"-Artikeln geschrieben habe, war nicht besonders schlau ausgedrückt. Sorry.

Ich wollte auch nicht den Eindruck erwecken, USA-Kritiker als Antiamerikaner darzustellen. (Ich glaube schon, daß ich in anderen Threats oft genug das Gegenteil bewiesen habe...)

Hätte ich außerdem gewußt, um wen es sich beim Verfasser handelt (und die Hintergründe gekannt), hätte ich wohl nicht mal geantwortet. Nochmal sorry.

So, genug entschuldigt. Dieser Threat ist tot. (?)

winston
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.612
Wie schön, nach langer Sendepause pünktlich zur Weihnachtszeit mal wieder was von euch ehrwürdigen Kämpfern zu hören, die ihr - wie schon an anderer Stelle höchstselbst geschrieben - keine anderen Ziele findet als Windmühlen - Ich dachte schon beinahe, der Campo hätte sich selbst eingestellt, um erst mal seine Grundsätze zu überdenken...


@T.Krienen: Sind die Fehler nur für uns Idioten von der WV hinzugefügt worden?

:lol:


...und immer schön die Windmühlen in den Vordergrund rücken :wink:
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
Campodecriptana schrieb:
Niemand, der unsere Lebensart bejaht, sollte leichtfertig das hohe Gut der Demokratie und der weitgehend vorhandenen Selbstbestimmung des Individuums, durch eine laxe Haltung zu den Gegnern der Freiheit, verspielen

richtig gerade deswegen finde ich die politik der bush-administration auch so schrecklich. schließlich werden gerade von dieser regierung werte wie demokratie und selbstbestimmung des individuums aufs erbärmlichste mit füßen getreten.

es ist der selbstbestimmung nicht dienlich, wenn mithilfe von propaganda die wahrheit bis zum zerbrechen gebogen und verdreht wird, wenn ohne rechtlichen hintergrund menschen verhaftet und festgehalten werden, wenn man einem menschen das flugticket verweigert, weil er/sie arabischstämmig wirkt oder jemals regierungsopossitionell auffällig war.

Campodecriptana schrieb:
Die missliebige Tatsache, nach der jener Krieg, welcher am 11. September 2001 mit den Angriffen auf die USA begann, von deutschem Boden logistisch geplant ward, glauben nicht wenige Menschen in Deutschland, nun mit einer völligen Negierung der Fakten, Desinteresse oder gar einer Weltverschwörungstheorie aus dem politischen Gedächtnis tilgen zu können. Wie sehr das ganze Land dabei schlingert, geradezu die Diskussion um Ursache und Wirkung mit kalkuliertem und versimpeltem Pazifismus banalisiert, zeigte auch die nicht vorhandene Unterstützung der USA im Irak-Krieg.


die bürger deutschlands haben sich in keinster weise etwas vorzuwerfen, nur weil einige fanatiker möglicherweise von einem in deutschland angesiedeltem zentrum diesen anschlag geplant haben... ich denke kaum jemand wird sein politisches gedächtnis und gewissen belastet sehen und die notwendigkeit sehen deswegen irgendetwas zu verdrehen bzw. aktiv zu verdängen.

der kampfeinsatz gegen den irak ist in keinster weise mit den anschlägen auf das wtc zu rechtfertigen... die us-administration blieb jeden beweis für eine verbindung zwischen quaida und dem irak oder wenigstens den besitz von massenvernichtungswaffen schuldig.... dies jedoch waren die offiziell genannten kriegsgründe... beweise wurden nachweislich von der us-administration gefälscht bzw. unausgegoren und unüberprüft zum teil stark manipuliert verwendet um die weltgemeinschaft zu täuschen und in eine kriegsallianz zu drängen.

also was soll das für ein artikel sein?

ich werde den rest dieses machwerks nicht lesen.. ich antworte auf diese werbung wie auf einen hier herkömmlich geposteten artikel..

und ich frage mich aufgrund dessen was ich hier gelesen habe ob dies der versuch von fr krienen ist ihre verkaufszahlen in kriegsbefürworterländern zu steigern.
 

Campodecriptana

Großmeister
28. Februar 2003
85
Weder ist der CAMPO eine "Schülerzeitung" (es gibt wohl außer den drei großen Magazinen KEINE Publikation mit einer derartig prominenten Autorenschaft), noch handelt es sich hier um bloße Werbung, noch hat sich der CAMPO nicht auch zu anderen Themen in diesem Board geäußert!
Zudem ist der CAMPO inzwischen recht bekannt und an den Bahnhofskiosken zu haben - was durchaus für eine kleine Publikation nicht üblich ist.

Zur Sache: Der Anschlag auf das WTC lässt sich sehr wohl einem bestimmten Spektrum zuordnet, aber darum geht es nicht allein, sondern um die Geringschätzung des politischen Mainstreams gegenüber persönlichen Freiheiten! Auch ich bin nicht mit allen Varianten der US-Politik einverstanden, aber auch das ist nicht der Punkt. Es geht um eine unzumutbare Relativierung der Terrorgefahr und um den Fakt, dass viele Leute aus Hass gegen die bestehende Ordnung sich mit Leuten verbünden, die aus Abscheulichste wollen: Eine mittelalterliche Diktatur!

Grüße vom CAMPO
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
sicher lassen sich die anschläge einem gewissen spektrum zuordnen.. aber es gibt eben auch den bereich der hintergründe und der ist meiner meinung nach interessant genug um darüber zu diskutieren..

es geht nicht nur um die relaitivierung der terrorgefahr sondern es geht auch um die aufblähung eben jener gefahr und es geht nicht zuletzt um den mißbrauch der terrorgefahr für den umbau der welt.

nur all zu sehr wurde der begriff kampf gegen den terror gedehnt um ganz andere ziele zu erreichen..

schließlich sprechen gewisse kreise in den usa ganz offen davon die hegemonie der usa weiter auszudehen auf dass am amerikanischen wesen die welt genesen möge...

kennen wir das nicht?

und groß war das verwesen am deutschen wesen...

auch wenn mir die bestehende und entstehende ordnung nicht in den kram passt verbünde ich mich deswegen nicht mit islamistischen terroristen, deren existenz ich natürlich nicht bestreite... und ich denke das wird den meisten so gehen .. auch hier auf dem board..
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.612
Campodecriptana schrieb:
Hat hier noch niemand auf Spiegel-Artikel hingewiesen oder dürfen nur "große Zeitungen" zitiert werden? Wie basisfreundlich...

Campodecriptana schrieb:
Weder ist der CAMPO eine "Schülerzeitung" (es gibt wohl außer den drei großen Magazinen KEINE Publikation mit einer derartig prominenten Autorenschaft)
[...]
Zudem ist der CAMPO inzwischen recht bekannt und an den Bahnhofskiosken zu haben - was durchaus für eine kleine Publikation nicht üblich ist.

"basisfreundlich" *lol*
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
Oh, Camodecriptana=Tanja Krienen?! Interessant!

Hier ein alter Beitrag von mir:

Einige Highlights aus dem Campo de Criptana "Diskussions"-Forum:


KFH schrieb:
Arafat muß nicht nur ausgewiesen werden sondern dieser Verbrecher muß einen Kopf kürzer gemacht werden. Das hätte schon vor 20 Jahren gemacht werden müssen, denn dann wäre schon lange Frieden in Palästina. Schade das ich keinen Kampfhubschraber habe. Ich hätte keinerlei Hemmungen diesen Bastart zu töten.


und selbiger meint nach sanfter Kritik seiner vorigen Aussagen:

Ich bleibe dabei: Arafat muß eliminiert werden. Sollen sich die scheiß Palästinenser doch alle selbst vernichten dann ist das Problem auch ohne die UN und Israel schnell gelöst und das Israelische Volk kann endlich wieder in Frieden leben. Viel Land zum besiedeln gibs noch obendrauf. Kein arabisches Land will mit den Palästinensern was zutun haben. Komisch oder nicht???? Das sind und bleiben Unruhestifter.


Dazu der Admin (=Tanja Krienen = Camodicriptana???) dieser Schrottseite:

Tania Krienen schrieb:
Hallo KHF! Heute hat mich ein Antiisraeli aus seinem Forum ausgeschlossen O.T., weil ich angeblich in diesem Thread zum Mord aufgerufen habe - entdecken kann ich davon nichts. Darüber hinaus forderte man, dich auszuschließen - ausgerechnet dich. Wie fad.

und KFC darf unbehindert weiterhetzen...

KFC schrieb:
Wenn es nun nicht an der Zeit ist das dieser Bastard weg muß, wann dann? Wieder mußten Israelis auf Anordnung diese Irren Arafat sterben. Alle Macht der Israelischen Armee diese Irren zu töten und von mir aus die Palästinenser ins Meer zu jagen wo sie hingehören. Mit solch einem Volk wollen sogar die arabischen Nachbarn nichts zu tun haben. Diese Schweinepack bringt nur Unruhe.

Die Arafat-Phobie schlägt dann plötzlich in verschwörerische Töne um..

Habt ihr schon vergessen wer 1972 für das Blutbad in München verantwortlich war? Arafat war das. Arafat hatte immer die Finger drin.


Kein Problem meint Admin Tania:

Tania Krienen schrieb:
Hi, du alter lieber Hetzer - vielleicht löst sich das Problem bald von selbst, wie der Focus meldet -

Unbekannter Virus attackiert Arafat...Herzinfarkt?

Und der Thread versinkt nach drei Seiten "Informationsflut" in einem Jubel über Arafats schlechten Gesundheitszustand.

Auch andere Threads sind vor lauter Tragik schon wirklich amüsant zu lesen.

@CAMPO:
Bevor du uns hier über Anti-semitismus und dergleichen belehren willst, räumt mal euer rassistisches Hetzforum auf.


edit:

das Forum auf ihrer Seite will ich wirklich mal empfehlen. So einen kranken Haufen auf einem Fleck gibt es selten zu bestaunen. Ich hab mich heut wieder mal ein wenig drauf umgeschaut... im Übrigen lohnt es sich Frau Tania und ihre Ansichten im Forum etwas direkter "kennenzulernen" ohne leere Worthülsen etc...


Grüße fumarat
 

Sile

Geheimer Meister
13. Juni 2003
377
ohne mich näher mit dem Thema beschäftigt zu haben kann ich schon nach den relativen kurzen Posts hier im Thread sagen, dass ich glaube dich in eine rassistische Ecke zu sstecken können.
Deine Aussagen sind meiner Meinung undifferenziert und naiv.
 
Oben Unten