1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Atlantis

Dieses Thema im Forum "Interessante, seltsame, sehenswerte Orte" wurde erstellt von hatz33, 1. November 2007.

  1. hatz33

    hatz33 Geselle

    Beiträge:
    25
    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Hab ich mal aus dem Vorstellungsthread hierher verschoben.
    Ahnungen, Vermutungen, alles über Atlantis hier rein!
    Shishachilla, Moderator

    bist du auch der meinung das atlantis , runghold war
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. November 2007
  2. Jumpstyler

    Jumpstyler Geselle

    Beiträge:
    5
    Registriert seit:
    1. November 2007
    AW: Vorstellung Mufretto

    was is rungold
     
  3. Jumpstyler

    Jumpstyler Geselle

    Beiträge:
    5
    Registriert seit:
    1. November 2007
    AW: Vorstellung Mufretto

    Ich weiß nur das die atlanta altindisch gesprochen haben und das ihre technologie tausende unserer jahre voraus war, jedoch nutzten sie sie falsch und gott pulveriesierte atlantis was mit ur-athen geschah wei ich net
     
  4. Mufretto

    Mufretto Geheimer Meister

    Beiträge:
    394
    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    AW: Atlantis

    Wo genau soll Atlantis eigentlich gelegen haben, weiß das einer von euch? :gruebel:
    Von mir aus auch nur so ungefähr! :p
     
  5. 20-1-30-40

    20-1-30-40 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    2.971
    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    AW: Atlantis

    Schöne Literatur zu Atlantis:
    "Jürgen Spanuth", bei dem findest Du dann auch Runghold :hide:
     
  6. Obadja

    Obadja Geselle

    Beiträge:
    13
    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    AW: Atlantis

    vielleicht lags mitten im bermuda dreieck
     
  7. 20-1-30-40

    20-1-30-40 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    2.971
    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    AW: Atlantis

    Warum soll es im Bermuda Dreeick gewesen sein?
    Ich nehme nicht an, das man das aus Platons schriften schließen könnte. Oder aus welcher alten Quelle sollte man das schließen können?

    Oder meinst Du weil dort eh ab und zu was verschwindet, also warum nicht auch Atlantis? :mimpel:
     
  8. Noha

    Noha Großmeister

    Beiträge:
    63
    Registriert seit:
    11. Juni 2006
    AW: Atlantis

    Hallo,
    Atlantis wurde erstmals schriftlich ca. 400 v. Chr. von Plato erwähnt. Er behauptet Atlantis sei um ca. 9600 v. Chr. untergegangen, was natürlich den tatsächlichen geschichtlichen Hintergrund nur schwer nachvollziehbar für ihn macht. Wo sollte er all die Informationen haben? Da ja bis dahin keine schriftlichen Überlieferungen vorliegen kann es sich im besten Fall nur um mündliche Überlieferungen handeln.
    Wenn wir jedoch sehen was in unseren "hoch entwickelten" Gesellschaft zu der Menschheitsgeschichte vor ca. 9000 Jahren weiß, halte ich es für sehr fraglich wie viel Plato im Jahr 400 v. Chr. von einer Gesellschaft die ca. 9000 Jahren früher gelebt haben soll wirkliche Wissen konnte.
    Wie man ja weiß war Plato Philosoph, daher ist anzunehmen das Atlantis nicht unbedingt als historischer Tatsachenbericht zu sehen ist.
    Höchstwahrscheinlich ging es Plato im Grunde genommen darum seinen Idealstaat (den Stadtstaat) in einer packenden Story zu verpacken und zu verkaufen.
    Es ging in der Geschichte ja auch darum wie Athen die Übermacht der Atlanter zurückgeschlagen hat und somit die Unterwerfung Griechenlands unterband und kurz daraufhin passierte die Naturkatastrophe (die in der Antike immer Göttern zugerechnet worden ist, dh, als Strafe eine Gottes gesehen werden muss) die Atlantis zerstörte.
    Als Denkanstoss stellt euch vor in 9000 Jahren finden Forscher ein Buch von George Orwells "1984" oder Huxleys "Schöne neue Welt" und man kann davon ausgehen sie haben auch nicht viel mehr Ahnung von der jetzigen Welt. Was würde die denken oder interpretieren?
    Atlantis wurde als Stadt beschrieben die alles besaß was zu dieser Zeit als modern galt, geometrischer Grundriss, Kanäle zur Bewässerung,
    Tempel, Hippodrom usw. auch ist die Aussage das die Zivilisation Jahrtausende höher entwickelt war ist 9600 v. Chr. nicht sehr aussagekräftig
    und wenn man die Entwicklungsschritte in der damaligen Zeit ansieht sind diese auch zu relativieren. Im Grunde bezogen sich die Beschreibungen Platos auf eine Ideale moderne Stadt in seiner Epoche, was natürlich 9600 v. Chr. hypermodern gewesen wäre. Jedoch nicht mit unserer Technologie vergleichbar. Seine Beschreibungen sind auch nicht sonderlich futuristisch.
    Alles was über Atlantis geschrieben wurde basiert auf Platos Geschichte, klar gibt es ältere Schriften die eventuell dazu taugen dem Atlantis von Plato in irgendeiner Weise zuordenbar zu erscheinen. Jedoch wäre dies bei Orwells 1984 wahrscheinlich für unseren gedachten Forscher in der Zukunft auch kein großes Problem.
    Wenn zudem außer Forschung auch Ideologische Hintergründe des Forschenden zu beachten sind stellt sich die Frage wie viel Wahrheitsgehalt kann aus solchen Erklärungen oder "Beweisen" gezogen werden. Bei Atlantis werden zudem Maßstäbe angesetzt die je nach Interesse welches Ergebnis erzielt werden soll angesetzt werden. Manche berufen sich auf den Standort Mittelmeer lt. Plato, andere je nach Interesse im Atlantik, in der Nähe von Japans, vor Indien, im Bermudadreieck usw. Es werden alte Schriften die ähnliche Merkmale aufweisen (höher Entwickelt, Naturkatastrophe) zu kruden Atlantis Theorien verbacken. Dies ist sicher nicht Hilfreich bei der Suche nach dem Wahren Ursprung, der höchstwahrscheinlich auch nur schwer oder gar nicht erklärbar ist.
    Ich denke das Plato lokale Geschichten und Mythen wie z.b. die Insel Santorin deren Untergang Vorbild sein könnte und andere vorantiker
    Begebenheiten die sich über mündliche Überlieferung gerettet haben genommen hat um seiner Geschichte mehr Tiefgang und Glaubwürdigkeit
    zu geben. Aus ihr jedoch geschichtliche Tatsachen abzuleiten wäre unter historischen Gesichtspunkten jedoch falsch und entbehrt jeglicher Grundlage.
     
  9. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.677
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Atlantis

    high, friends
    ich hab mal als junger geschichtsstudent 1980 wissen wollen, woher die ägypter diese pyramidenbautechnologie her hatten + stellte in den raum, ob nicht vielleicht nachkömmlinge der atlanter diese technologie weiter gegeben haben könnten. ich wurde ausgelacht! heute ist das thema 'atlantis' als arbeitshypothese bei historikern anerkannt!
    platon soll seine infos über atlantis auf einer ägyptenreise erhalten haben. das letzte, was ich über die lage von atlantis erfahren habe, ist, dass es im heutigen donana-park in andalucia(spanien)gelegen haben soll. vor zig jahren soll ja die wüste sahara ein meer gewesen sein, warum könnten da nicht atlanter(oder deren nachkommen)nach ägypten gereist sein(s.o.). angeblich verfügten die atlanter über die fähigkeit, kristalle nutzen zu können. angeblich soll ein machtkampf dort ausgebrochen sein, der zum untergang von atlantis führte. im bermuda-dreieck sollen pyramidenähnliche gebäude gesichtet worden sein. in dem zusammenhang: wie kommt es eigentlich, dass überall auf diesem planeten pyramiden gebaut worden sind?
    love&peace
    a-roy
     
  10. Noha

    Noha Großmeister

    Beiträge:
    63
    Registriert seit:
    11. Juni 2006
    AW: Atlantis

    @ roy
    inwiefern ist "Atlantis" als Arbeitshypothese anerkannt?
    Diese Ägyptenreise ist historisch gesehen nicht belegbar auch hatte er keine Kenntnis der Ägyptischen Schrift/Sprache somit wäre zu klären
    inwiefern er bei einer Reise stichhaltige Informationen sammeln konnte.
    Da auch das damalige Ägypten einen Zugang zum Mittelmeer hatte (Nildelta) ist ein Meer in der Sahara nicht nötig. Die Sahara war meines Wissens eine Wüste bis um ca. 9000 v chr (bin mir da jetzt aber nicht so sicher…) sich das Klima änderte und es tropisch wurde, dann sich wieder in eine Wüste verwandelte bis heute. Wenn es mal Meer gewesen sein soll muss das schon viele 10 tsd Jahre zurückliegen.
    "angeblich Kristalle nutzten" ist ziemlich vage? Welche Informationen hast du diesbezüglich?
    Pyramiden, ich denke die Pyramiden Form ist einfach nahe liegend. Die meisten Kulturen hatten zuerst Grabhügel die im Laufe der Zeit immer aufwendiger wurden. Auch ist es an sich eine statisch "einfache" Möglichkeit hohe Gebäude zu bauen. Gebäude mit Stützbalken oder komplexen Kupplebauten sind in diesen Größenordnungen nur schwer zu bauen und benötigen eine weit höher entwickelte Architektur/Statik/Mathematik. Das Quadrate und Dreiecke eine gewisse Anziehung für Menschen dieser Kulturen hatte ist auch nachvollziehbar da Zahlen und Mystik damals sehr eng verbunden waren.
    Auch gibt es die Theorie das durch Sonnenuntergängen in denen das Sonnenlicht dreieckig durch die Wolkendecke fällt eine Gewisse Verbindung besteht (göttliches Zeichen, Sonne zentrale Gottheit).
    Ich denke die Pyramiden Form alleine ist kein ausreichender Beweis für eine zentral ausgehende Entwicklung, auch spricht dagegen das diese Kulturen nur die Pyramiden übernehmen. Wenn ein so starke Verknüpfung mit einer zentralen Macht bestanden hätte wären Schriftzeichen, Religionen, Sprache, Ackerbautechniken, Kunsthandwerk, Waffen usw. Nachvollziehbar ist diese z.B. durch das Römische Reich das im ganzen Mittelmeerraum seine Spuren hinterlassen hat, z.B. geht die Spurbreite der Eisenbahnen im Grunde auf die Straßen der Römer zurück.
    Nur wegen den Pyramiden, die im Grunde sehr unterschiedlich waren, ich habe in Mexiko bis auf die Grundform nicht viele Gemeinsamkeiten Entdecken könne. Diese Eigenheiten entsprachen den rituellen Bedürfnissen der Kulturen. Auch ist eine Entwicklung zu erkennen. Dh älter Pyramiden sind kleiner, stufig, keine glatten Ebene. Wenn eine fortschrittliche Kultur die Pyramiden gebracht hätte wären auf einen Schlag nur große Pyramiden und nur welche die eindeutige Zusammenhänge besitzen aufgetaucht.
     
  11. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.846
    Registriert seit:
    10. April 2002
    AW: Atlantis

    Hallo!
    Also was ich über Atlantis weiß, und das hat wenig mit dem verzerrten Bild der Esoterik zu tun, das die Atlanter aus irgendeinem Grund aufgehört hatten Poseidon anzubeten und zur Anbetung Typhons übergegangen sind, und die Göttin Athene die Atlanter Warnungen schickte, die diese ignorierten, es entstand Krieg zwischen den Typhon und Poseidon-Anbetern, und Poseidon hat Atlantis zerstört, und nur wenige Griechen lies er überleben.
     
  12. Shishachilla

    Shishachilla Master Of Desaster

    Beiträge:
    3.819
    Registriert seit:
    10. April 2002
    AW: Atlantis

    Hey Klasse, dann könnt ihr euch ja jetzt drum kloppen, obs vor 11.000 Jahren schon Griechen gab, bzw. ob die schon die bekannten griechischen Götter angebetet haben! :D
     
  13. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.846
    Registriert seit:
    10. April 2002
    AW: Atlantis

    Nicht alle sind von der Theorie der Indoeuropaer überzeugt
     
  14. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.677
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Atlantis

    high,Noha+friends
    mit zig jahren meinte ich nicht etwa ein paar !000 jahre v.ch., sondern ich rede hier von was weiss ich wievielen JAHRTAUSENDEN v.ch.bilden wir uns doch bitte nicht ein, dass diese menschheit die erste auf diesem planeten gewesen ist(wie uns historiker,antropologen etc.weiß machen wollen).warum soll es nicht schon mal eine 'rasse' auf mutter erde vor zig jahren gegeben haben, die sahara ein meer war, + von dieser(n)nix mehr als legenden übrig blieb(titanen/olympier/atlanter/hyperboräer etc.)
    dass plato in ägypten war etc. hab ich irgendwo,irgendwann mal gelesen + warum soll er als gebildeter mensch nicht das ägyptische beherrscht haben?
    zu 'atlantis als arbeitshypothese':unterhalte dich mal mit historikern.
    love&peace
    a-roy
     
  15. Shishachilla

    Shishachilla Master Of Desaster

    Beiträge:
    3.819
    Registriert seit:
    10. April 2002
    AW: Atlantis

    Wenn es schonmal Menschen gab, warum finden sich dann keine Überreste? Weder von Gebäuden noch von organischem Material?
    Sogar Überreste der Dinos werden gefunden!?!
    Was is da los?
    Oder lebten unsere Vorgänger vllt im inneren unserer Erde? Denn bekanntlich ist sie ja hohl... :-%:

    :rosi:
     
  16. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.677
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Atlantis

    high,Shishachilla
    stimmt, das mit den dinos hatte ich übersehen, aber vielleicht in einer vor-dino-zeit? oder an orten,wo wir bis jetzt noch nicht hingekommen sind(meeresboden). + das aussehen des planeten hat sich ja des öfteren geändert(wo heute meere waren früher kontinente + umgekehrt?). ist schon viel spekulatives dabei + es wäre vielleicht sinnvoll, wenn mensch sich da mal schlau macht!
    high,mitverschwoerer,weiß da einer was drüber?
    love&peace
    a-roy
     
  17. Shishachilla

    Shishachilla Master Of Desaster

    Beiträge:
    3.819
    Registriert seit:
    10. April 2002
    AW: Atlantis

    Ich hab mich da schlau gemacht, du sprichst doch sicher von der Verschiebung der Kontinentalplatten!?!
    Vom Urkontinent Pangäa?!?
     
  18. 20-1-30-40

    20-1-30-40 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    2.971
    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    AW: Atlantis


    Ich dachte vom plötzlichen Verschieben der Erdrotationsachse :shock:
     
  19. Shishachilla

    Shishachilla Master Of Desaster

    Beiträge:
    3.819
    Registriert seit:
    10. April 2002
    AW: Atlantis

    wus? :O_O:
     
  20. 20-1-30-40

    20-1-30-40 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    2.971
    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    AW: Atlantis

    Dazu gibt es ganz interessante Theorien und auch interessante Quellen.
    Es gibt sogar meines Wissens nach eine sehr alte Seekarte wo die Landlinie der Antarktis drauf ist. Ein plötzliches kippen der Rotationsachse (plötzlich= innerhalb weniger Jahre) könnte dazu führen das ein Kontinent (nennen wir Ihn Antarktis) zügig zufriert.

    Dann würden die Überreste der alten Zivilisation unter recht dickem Eis liegen :geifer:
     

Diese Seite empfehlen