Atlantis gefunden?

SentByGod

Großer Auserwählter
schon viele haben behauptet diese sagenumwobene stadt gefunden zu haben ... dann stellte sich jedoch meist herraus das es sich nur um eine unbedeutende siedlung handelte.

also solange die menschen danach suchen bleibt wenigstens der MYTHOS am leben und die verkommerzung unserer geschichte auf weiter ferne!

Greetz SBG
 

Ferkan

Lehrling
Helgoland

Ich würde nicht zuviel auf diese Meldung setzen. Es wurde schon behauptet, Atlantis liege bei Helgoland. Im Moment wurde irgendwo im Atlantik (ich weiß nicht mehr wo) unter Wasser ein Ringförmiges Gebilde gefunden. Ich glaube nicht an Atlantis :!:
 

Eireannach

Geheimer Meister
@omnibrain, platon vermutete atlantis "jenseits der säulen des herakles".

das kann

a) irgendwo im atlantik, jenseits der straße von gibraltar, bedeuten, also mitten im ozean genau so gut wie auf island.

b) aber auch: jenseits des bosporus der damals genauso genannt wurde (quelle: eberhard zannger), also auch theoretisch troia oder weiter weg.


gruß eire
 
P

psst

Gast
Also ich habe als letzte Theorie gehört, das Atlantis die Antarkties sein soll. Man hat nach einer Karte festgestellt, das das Land unter dem Eis der Karte entsprechen würde.
 

Eireannach

Geheimer Meister
@psst, du sprichst von der piri-reis-karte. stimmt, ist eine seltsame sache unter vielen, dass diese karte, die von 1513 glaub ich ist und eine kopie älterer karten sein muss, die eisfreie antarktis zeigt.
bezeichnenderweise wird die karte von der "seiösen" wissenschaft mit erfolg ignoriert.
 
A

Anonymous

Gast
Die Piri-Reis-Karte ist meiner Meinung nach etwas unübersichtlich.
An welcher Stelle dieser Karte soll denn Atlantis (bzw. die Antarktis) eingezeichnet sein?
 

forcemagick

Ritter der Sonne
hmmm und wie kommst du darauf, dass die illuminaten im zusammenhang mit satan und atlantis wiederum mit ersterem stehen?

hmmm... atlantis....

es gibt so was wie einen kollektiven mythos, der eine verborgene hochkultur beschreibt..

da wäre eben einmal atlantis, da wären des weiteren thule und shambalah....nicht zu vergessen der heilige gral....

gemeinsam ist den mythen, dass es immer um etwas verborgenes und bahnbrechendes geht, dass in irgendeiner form heil verspricht bzw ein übermenschliches wissen vermittelt.....

vielleicht ist es so etwas wie ein kollektiver archetypus im jungschen sinne... damit möchte ich jetzt nicht leugnen, dass es nicht verborgene...bzw... versunkene superzivilisationen gegeben haben könnte.....

nur eben der umstand, dass wir so gern dran glauben, bzw, dass es uns gar so fasziniert. vielleicht ist es verwobener teil unserer kollektiven psyche....
 

Omnibrain

Geheimer Meister
@bryl: afaik steht atlantis mit satan und den illus nur in der illuminatus trilogie in zusammenhang, und die ist schlicht und einfach fiktion!

@forcemagick: interressant finde ich in der hinsicht, wie man mit diesem glauben auch menschen gezielt (oder aus echter überzeugung???) in die irre führen kann (thule-gesellschaft, protokolle der weisen von zion,...)...

nicht vergessen sollte man übrigens die hochkulturen, die bewiesenermassen existiert und das selbe schikcsahl erlebt haben wie die angeblichen bewohner der "versunkenen" kontinente... die maya, die inka,....
 

abulafia

Geheimer Meister
forcemagick schrieb:
.....

es gibt so was wie einen kollektiven mythos, der eine verborgene hochkultur beschreibt..

da wäre eben einmal atlantis, da wären des weiteren thule und shambalah....nicht zu vergessen der heilige gral....

gemeinsam ist den mythen, dass es immer um etwas verborgenes und bahnbrechendes geht, dass in irgendeiner form heil verspricht bzw ein übermenschliches wissen vermittelt.....

vielleicht ist es so etwas wie ein kollektiver archetypus im jungschen sinne... damit möchte ich jetzt nicht leugnen, dass es nicht verborgene...bzw... versunkene superzivilisationen gegeben haben könnte.....

nur eben der umstand, dass wir so gern dran glauben, bzw, dass es uns gar so fasziniert. vielleicht ist es verwobener teil unserer kollektiven psyche....
Guten Abend und genau, diese Gedanken/Fragen teile ich. Grundlage ist mE hier, insoweit bitte ich um hinweisende Links: gibt es eine kollektive Psyche?

Gute Wege allen.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
omnibrain schrieb:
@forcemagick: interressant finde ich in der hinsicht, wie man mit diesem glauben auch menschen gezielt (oder aus echter überzeugung???) in die irre führen kann (thule-gesellschaft, protokolle der weisen von zion,...)...
tja das ist tatsächlich interessant... auch deswegen vermute ich ja, dass es da irgendwie eine schnittstelle in uns gibt, die in diese richtung geht.... irgendwas wie eine latenz zum glauben an solche dinge... eine art archetypus...

@abulafia

ja also für mich ist es aus persönlichen erfahrungen heraus einfach klar, dass es eine kollektive psyche gibt....
die frage ist, ob diese wahrnehmung auch anderen augenscheinlich ist....

hmmm.... also ich würde sagen erst einmal sind unsere seelen verhältnismäßig ähnlich.... in diesem sinn also schon mal kollektiv... zum anderen glaube ich, dass wir miteinaner verwoben sind..... über unsere handlungen unser unterbewußten und bewußten gesten....

hab bloß leider im moment wenig zeit, deshalb bleibe ich dir erst mal die weiterführenden links schuldig... werde diese aber nachliefern...

grüße
 
P

psst

Gast
CyTerra schrieb:
Die Piri-Reis-Karte ist meiner Meinung nach etwas unübersichtlich.
An welcher Stelle dieser Karte soll denn Atlantis (bzw. die Antarktis) eingezeichnet sein?
an welcher stelle genau kann ich nicht sagen, da ich es vergessen habe. Ich hatte es aber einmal gesehen (schon eine weile her). Und zwar ist ja unter dem Eis Land. Es wurde durch Messungen berechnet wie das Land darunter aussieht. Schaue mal bei google und suche mal eine Karte die, die Antarktis ohne Eis zeigt. Antarktis würde ja auch den Satz des versunkenen Kontinenten Atlantis erklären.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
antarktis deckt sich ja auch mit dem umstand, dass es 400 jahre alte kartenkopien von dem eisfreien kontinent gibt, nur mit dem lustigen umstand, dass zu einem zeitpunkt an dem die gegend noch eisfrei war eigentlich keine seefahrende und kartographierende hochkultur bekannt ist... man geht gemeinhin davon aus, dass die spezies mensch da noch von den bäumen geschissen hat.. :D


wer hat also das original gezeichnet? und warum?

ein bewohner der antarktis, als sie noch keine war?

vielleicht atlantische seefahrer, die ihren kontinent vermessen hatten bevor irgendeine katastrophe, oder ein klimaumschwung alles verändert hat?
 
Oben Unten