Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Anti-Pädo Forum - Wer macht mit???

Doppelhelix

Großmeister
3. November 2002
98
es scheint also doch noch leute zu geben, die gutheissen, dass sich kranke hirne in foren über die leichtesten methode an kinder "ranzukommen" austauschen, oder wie man bspw. einer strafverfolgung entgeht (nimm dir ein viezehnjähriges, damit kannste machen was du willst)

Bundeskanzler schrieb:
Was bitte ist an dem Forum ILLEGAL? Wieso spielt sich jeder halbwüchsige hier als oberster moralischer Sittenwächter auf, weil es ein Forum gibt, in dem Pädophilie im Mittelpunkt steht?
ersteinmal habe ICH nie behauptet, dass dieses forum illegal sei, im gegenteil, habe sogar darauf hingeiwesen, dass es sich hierbei um einen deutschen server handelt!!!
zudem bin ich 19 jahre alt und bezeichne mich nicht als halbwüchsig!

Bundeskanzler schrieb:
... neben etlichen Straftaten auch noch alle Mitglieder des Pädo-Forums am höchsten Baum an ihren Genitalien aufhängen.
na das wäre mal ne tolle idee! :twisted: :twisted:

Bundeskanzler schrieb:
Merkt Ihr noch was? Wie leben in einem Rechtsstaat und nicht in den USA!
wenn dum al was merken würdest hättest du villeicht mitbekommen, dass die usa ein rechtsstaat ist!!
wenn auch mit "kleinen fehlern"...

Bundeskanzler schrieb:
Ich habe beim durchblättern einiger Messages absolut nichts gefunden, was nur ansatzweise illegal wäre. Es spricht ja nichts dagegen, das Forum zu beobachten und sie das wissen zu lassen (wissen sie eh!), aber alles andere geht einfach zu weit.
achso, du findest es also in ordnung, dass man jemandem empfiehlt, wenn er an kinder rankomme wolle, solle er sich im sportverein anmelden, oder kirchlichen einrichtungen etc. beitreten...
das is also legal...vielleicht isses das sogar, da die intention dort beizutreten ausgelegt werden kann wie sie will, dennoch isses wohl jedm halbwegs gesunden menschen klar worum's geht!
zudem ist bisher auch noch nichts weiter passiert als beobachtungsarbeit.

Bundeskanzler schrieb:
Als der Krieg in Bosnien zu Ende ging, mussten die Bürgerkriegsflüchtlinge auch wieder zurück. Vielleicht erinnert sich noch der eine oder andere. Als ERSTES wurden 'Kinderliebhaber' und sonstige Vorbestrafte abgeschoben. Die Stimmung war nämlich in Deutschland gar nicht danach, die Leute so früh schon zurück zu schicken. Aber mit diesen Leuten wurde der Damm gebrochen. Sogar unsere Politiker verstehen sich hervorragend darauf, diese Leute vor ihren Karren zu spannen.
ich weiss nicht, für mich geht das jetzt so ziemlich am thema vorbei!!
ich nehme einfach mal an, dass es so war, wie du schreibst, jedoch weiss ich persönlich nichts davon...
ausserdem könnte man dann auch 1.000000000 andere mittel aufzählen mit denen politiker versuchen die wähler für sich zu gewinnen!

Bundeskanzler schrieb:
Diese Menschen können für ihre Neigung genauso wenig wie z. B. Homosexuelle. Sie sind einfach anders gepolt, sie haben es sich nicht angeeignet oder gelernt oder sonst was. Und so wenig wie jeder USA-Feind eine Bombe schmeißt wird auch nicht jeder Pädophile zum Kriminellen.
das ist keine neigung, dass ist eine der perversesten abartigkeiten die die menschheit zutage gebracht hat!
du magst das anders sehen. viele mögen das anders sehen.
aber frag mal heute erwachsene, die als kind tagtäglich von vattern gef*ckt wurden..."tja, das is halt ne krankheit, da kann der papi nix dafür"

wenn es in dem forum um slebsthilfe und selbsthilfegruppen ginge, hätte ich nichts gegen einen informationsaustausch zwischen pädosexuellen!
aber so ist es ja nun einmal nicht!

Bundeskanzler schrieb:
Aber einige werden es eben (wie auch aus den übrigen gesellschaftlichen Gruppen), und die trifft ja auch im Regelfall die volle Härte des Gesetzes (und der Knastgesellschaft, ich möchte nicht als Kinderpopper im Knast sitzen, nicht mal 10 Minuten...)
schön und gut, dummerweise kommt es bei den meisten fällen aber nie zu einer anzeige...
und selbst wenn liegt die spanne der strafe sehr weit...
missbrauch wir oft auch gar nicht bestraft, da die beweise fehlen, vergewaltigung (je nachdem) i.d.r 2-3 jahre haft auf bewährung!

das nennst du "volle härte des gesetzes"?

Bundeskanzler schrieb:
Dieses sollte jetzt kein Plädoyer für Pädophile werden, wollte auch gar nicht so viel schreiben, aber die Art und Weise wie sich hier ein Haufen Leute als Sittenwächter und Schnellrichter aufspielen, konnte von mir nicht unbeantwortet bleiben.
machst du dich nicht selber zum sittenwächter???
du schreibst ja immerhin komemntare über ein thema, dass wir diskutieren, möchtest uns aufmerkasam machen, dass e snicht richrtig ist die lieben guten pädos so anzugreifen!
komisch, komisch...
 

Doppelhelix

Großmeister
3. November 2002
98
Neuigkeit!

Neuigkeit!

Es ist nun nichteinmal mehr möglich beiträge zu lesen ohne angemeldet zu sein!!!

warum machen die das?
haben die was zu verheimlichen???
oder angst, dass ihr tolles forum geschlossen werden könnte?
grundlos ist dieser schritt sicher nicht!

hab mich eben mit dem namen"Paedojaegerin" registriert :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:
 

Maxim

Vollkommener Meister
28. Juni 2002
538
Bundeskanzler schrieb:
Was bitte ist an dem Forum ILLEGAL? Wieso spielt sich jeder halbwüchsige hier als oberster moralischer Sittenwächter auf, weil es ein Forum gibt, in dem Pädophilie im Mittelpunkt steht?

Lest mal Eure eigenen Beiträge in diesem Thread durch. Die meisten von Euch würden am liebsten die gesamte gesellschaftliche und freiheitlich...
Oh Gott, Bundeskanzler, dümmer gehts nimmer oder ???

Will mal wissen wie du darüber denkst wenn du mal Kinder hast(wollen wir es nicht hoffen) und die gehen in irgendeinen Jugencamp oder was weiss ich, und mit so einem Perversen zusammenkommen !

"Papa, der Mann da hat..."
Bundeskanzler: "JA ! Ist doch egal, das ist eben seine Neigung, also lass denn Mann in frieden"

Solche leute wie sie sich dort im Forum austauschen wie man am besten Kinder VERGEWALTIGT ohne dabei erwischt zu werden, die gehören ERSCHOSSEN und ab ins Massengrab.

Ich würde wirklich nochmal Arbeitslager errichten lassen, nur um dort diesen Abschaum zu "behandeln". Erst Arbeiten, und ann werden sie eben irgendwann erschossen und gut ist ! Solche Menschen kann man nicht auf die Allgemeinheit loslassen, das ist fahrlässig.

Aber Leute wie Bundeskanzler unterstützen eben KINDERSCHÄNDER.
Nach dem Motto: "Sollen sie doch meine Kinder vergewaltigen, ist mir egal, hauptsache ihre IP wird nicht gespreichert, und DNA Proben von ihnen dürfen nicht mal nen Jahr aufgehoben werden."
 

Maxim

Vollkommener Meister
28. Juni 2002
538
Bundeskanzler schrieb:
Aber einige werden es eben (wie auch aus den übrigen gesellschaftlichen Gruppen), und die trifft ja auch im Regelfall die volle Härte des Gesetzes (und der Knastgesellschaft, ich möchte nicht als Kinderpopper im Knast sitzen, nicht mal 10 Minuten...)
HAHA, du glaubst noch an die Deutsche Justiz ???
LOL

"Die volle """"Härte"""" des Gesetzes" ist in Deutschland 2 Jahre in der Psychatrie und ein Jahr im Knast (In Deutschland auch Palast gennant) und dann werden die wieder in die Freiheit entlassen.
 

Maxim

Vollkommener Meister
28. Juni 2002
538
sillyLilly schrieb:
Ich habe mich im ersten Moment erschrocken ....weil ich auch als erstes an Vergewaltigung von Kindern gedacht habe als ich von dem Forum gelesen habe. Vor allem da ich auch Kinder habe
Ich habe mir darum angefangen die Seite anzusehen ... und denke das man sich die Seiten genauer ansehen muß ehe man sie verurteilt.
Namaste
Lilly
Also bitte, stellst du dich BLIND ???
IN DIESEM FORUM WIRD GEFRAGT: Wie komme ich denn am besten an Kids ran ???
Antwort: Am besten gehst du als ehrenamtlicher Arbeiter in ne Jugendgruppe, oder ähnliches.

Im klaren heisst das:
"Wo finde ich Kinder zum ****** ???"
"Geh halt als Jugendarbeiter zur Kirche, da kannst du mit den Kindern machen was du willst"

Also bitte, ein bisschen Nachdenken sollte man schon, die versuchen das eben unter nem Deckmantel zu halten...
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
@Maxim
Nein ich stelle mich nicht blind.

Meine Herangehensweise an Dinge und Menschen die ich nicht verstehe ist genau gegenteilig. Ich schaue sehr genau hin.

Die Antwort war nicht so in der Art wie du sie zitierst.
sondern so
... und die Formulierung "...wie ich in hh an kids rahn komme" halte ich ausserdem für grenzwertig. Da sehen sich dann unsere Gegner gleich wieder bestätigt, dass wir stets auf "Kinderjagt" sind.

Ansonsten rate ich Dir zur Jugendarbeit, vielleicht auf ehrenamtlicher Basis oder so. (Kirche, Jugendamt etc.) Die ham alle irgendwelche Angebote für Kids, gerade in den Ferien, und kostengünstige Mitarbeiter sind gerne gesehen. Und wenn sie dumme Fragen stellen, weshalb Du das machen willst, na dann arbneitest Du eben gerne mit Kids. Macht ja auch Spass, und das zuzugeben ist keine Schande.

Ob eine Beziehung entsteht, steht ausserdem nochmal auf einem gaaaaanz anderen Blatt. Erstmal kommt die Freundschaft. Und nicht enttäuscht sein, wenns dabei bleibt. So ist das eben.
Außerdem waren dort auch noch andere Antworten
http://paedoforum.de/viewtopic.php?t=640

Namaste
Lilly
 

fArdem

Geheimer Meister
23. Oktober 2002
108
sillyLilly schrieb:
Pädo-forum schrieb:
Ob eine Beziehung entsteht, steht ausserdem nochmal auf einem gaaaaanz anderen Blatt. Erstmal kommt die Freundschaft. Und nicht enttäuscht sein, wenns dabei bleibt. So ist das eben.
Außerdem waren dort auch noch andere Antworten
http://paedoforum.de/viewtopic.php?t=640

Namaste
Lilly
und du meinst das was da steht würde diese menschen als liebe harmlose menschen aufzeigen...


ich habe ein kleinen sohn der ist bald am 17.01.03 3 jahre alt...

und irgendwann wird er im kindergarten und dann in der Schule sein und in irgendwelchen freizeitvereinen...

Mit welchem gedanken kann kannst du eigentlich davon ausgehen das wenn mein sohn mit 10jahren zu mir sagt.. papa ich hatte ein körperliche beziehung zu einem erwachsenen und das habe ich freiwillig gemacht weil er ja so ein toller freund zu mir ist..
das ich als vater das gutheissen könnte?

Das ist krank und solche menschen gehören nicht in die nähe von kindern...
Ich bin darüber empört wie ihr diese menschen als ok ansehen könnt oder denen verstädniss aufbringen könnt nur weil die keinen kind vergewaltigen wollen sondern unter dem denkmantel eines freundes den kindern was gutes tun zu wollen aber als ziel einen von denen zu vernaschen..

Ein kind würde in seiner entwicklung gestört werden..

wer schon so weit ist so zu denken der ist einfach krank.. sorry leute...

wen ihr ein eigenes kind haben würdet, würdet ihr nicht anders denken...

gibt kinderf**** keine chance...

und bringt die bitte nicht mit schwulen und lesben in verbindung... das hatt wohl sehr wenig miteinander zutun...
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
@fardem
Nich das wir uns missverstehen.
Vielleicht hast du nicht alle postings von mir gelesen.
erstens habe ich selber 2 Kinder
und zweites möchte ich Kindervergewaltigung in keinester Weise verharmlosen.
Ich habe mir aber die Seiten angesehen. Und wollte deswegen darauf hinweisen das man ehe man sich ein Urteil darüber erlaubt das das alles Kinderf**** sind, die diskussionen in dem Forum genauer lesen sollte.
Nicht mehr und nicht weniger war meine Motivation.
Namaste
Lilly
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
@maxim

Solche leute wie sie sich dort im Forum austauschen wie man am besten Kinder VERGEWALTIGT ohne dabei erwischt zu werden, die gehören ERSCHOSSEN und ab ins Massengrab.

Ich würde wirklich nochmal Arbeitslager errichten lassen, nur um dort diesen Abschaum zu "behandeln". Erst Arbeiten, und ann werden sie eben irgendwann erschossen und gut ist ! Solche Menschen kann man nicht auf die Allgemeinheit loslassen, das ist fahrlässig.
auch wenn das ein emotional sehr aufgeladenes thema ist, möchte ich dich doch bitten, dich in deiner wortwahl zurückzuhalten.
stammtisch/nazisprüche bringen uns hier nicht weiter.


man muß ja nicht nur die fälle von gewaltsamen mißbrauch, die es zuhauf gibt, als beispiel nehmen, es reicht doch eigentlich schon, wenn der erwachsene das vertrauen, das ihm ein kind entgegenbringt, dazu mißbraucht, es zu sexuellen handlungen zu motivieren.
das kann sogar ohne offensichtlichen zwang passieren. kinder tun auch oft dinge, um anderen zu gefallen, sie sind manipulierbar.
daraus abzuleiten, das kind hätte spaß daran, man hätte eine "tolle, gleichberechtigte" beziehung zueinander, ist der durchsichtige versuch, von der eigenen verantwortlichkeit, die man als erwachsener dem kind gegenüber haben sollte, abzulenken.

nicht alles was möglich ist, sollte gemacht werden.
es gibt grenzen und tabus, wo nicht dran gerüttelt werden sollte.

@fArdem

und bringt die bitte nicht mit schwulen und lesben in verbindung... das hatt wohl sehr wenig miteinander zutun...
du sagst es!
manche würden das gerne in einen topf schmeissen.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Samhain
Stimme ich dir in allem was du sagst 100% zu.

speziell geht es ja in diesem Thread jetzt darum ob es überhaupt gut sei das es so ein Forum im Net gibt.
schweres Thema ....

ich möchte dir aber auch etwas aus meiner Erfahrung erzählen, vielleicht verstehst du dann besser was ich meine, wenn ich sage das man auch differenzieren muß.
Ich war mit 12 Jahren bis ich 15 Jahre alt war mit einem 9 jahre älteren Mann (aus heutiger Sicht ein Junge*g*) zusammen.
12 und 21 Jahre ... war schon ein heftiger Altersunterschied und
es wurde von vielen Seiten als etwas schlimmes angesehen doch für uns war es nichts als Liebe.
So unverständlich das sich auch vom Alter her anhören mag.
und auch heute 20 jahre später sehe ich keine Machtstrukturen die da ausgenutzt wurden von meinem damaligen Freund mitgegenüber. Es war eine schöne Beziehung.
Es war nur unglaublich schwer im Umfeld, weil er sofort in diese Schublade gepackt wurde, das er wohl pädophil wäre.....

Namaste
Lilly
 

LtHinterheimer

Geheimer Meister
7. Januar 2003
494
na endlich traut sich einer mal aus der ecke ins freie feld. kinderschänder sollten sich nicht pädofil nennen dürfen. das verharmlost die sache und gibt ihr einen legalen touch. es hier mit dem wort zu schreiben trifft auch den nagel nicht auf den kopf! es zeugt daher eher von unbildung in sachen fremdsprachen . phil würde jemond schreiben, der sex nicht von liebe zu unterscheiden weis. wir sagen ja nicht umsonst hetero-sexuell. pädosexuell käme schon näher ran aber dann sagt mir einer, ich könne sex nicht von gewalt unterscheiden. bitte einigen wir uns auf kinderschänder. dann wirke ich nicht schon beim ersten auftackt wie ein prolet. :evil:
 

LtHinterheimer

Geheimer Meister
7. Januar 2003
494
ich habe da an sonsten ein tiefes mißtrauen, welches mir aus anderem zusammenhang (der hier nicht hin gehört) nicht unbekannt ist. ich leide so sehr darunter, daß ich vielleicht eine therapie machen werde. mich mit meinen existenzängsten auseinandersetzten und so.
 

Bundeskanzler

Auserwählter Meister der Neun
11. April 2002
991
LtHinterheimer schrieb:
na endlich traut sich einer mal aus der ecke ins freie feld. kinderschänder sollten sich nicht pädofil nennen dürfen. das verharmlost die sache und gibt ihr einen legalen touch. es hier mit dem wort zu schreiben trifft auch den nagel nicht auf den kopf! es zeugt daher eher von unbildung in sachen fremdsprachen . phil würde jemond schreiben, der sex nicht von liebe zu unterscheiden weis. wir sagen ja nicht umsonst hetero-sexuell. pädosexuell käme schon näher ran aber dann sagt mir einer, ich könne sex nicht von gewalt unterscheiden. bitte einigen wir uns auf kinderschänder. dann wirke ich nicht schon beim ersten auftackt wie ein prolet. :evil:
SEHR GUTER VORSCHLAG!

http://www.maennerberatung.de/paedophilie.htm schrieb:
Unter Pädophilie oder auch Pädosexualität versteht man die sexuelle Neigung erwachsener Männer und Frauen gegenüber Kindern (Jungen und Mädchen) oder auch Jugendlichen. Das Wort Pädophil ist dabei etwas missverständlich, denn es bedeutet übersetzt "Kinderliebe". Wer sollte schon was dagegen haben, wenn eine Mutter oder ein Vater ihr Kind lieben. Problematisch wird es, wenn damit aber das Bedürfnis nach Sexualität des Erwachsenen mit dem Kind gemeint ist. Daher wird in der neueren Diskussion eher der Begriff pädosexuell, statt pädophil verwendet.
 

Nomade

Großmeister
17. September 2002
59
Ich muss fArdem und ltHinterheimer da voll und ganz zustimmen.

Und es ist mir persönlich auch pipe, ob mich jemand primitiv nennt, aber wenn jemand meine Kinder anpacken würde, könnte er seinen Pi****l fein säuberlich zerhackt aus dem nächsten Strassengraben kratzen.

Dass dieses dubiose Board auf die Verständnis-schine läuft, mag wohl daran liegen, dass fast alle Kinderschänder in Therapie sagen, das Kind hätte sie verführt oder es wollte es halt so.
Jeder Mensch, der ernsthaft glaubt, ein 10jähriger hätte Spass am Sex mit einem Erwachsenen, ist meines Erachtens ein kranker Irrer, der 1. keine Ahnung von Kindern und 2. ein Tompon zu viel im Hintern hat !

:evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:
 

Kaemen

Geselle
13. Dezember 2002
17
Ich mache auf jeden Fall mit! Hier in unserem Land läuft einiges falsch! Und dieser PErversion müssen wir entgegentreten!

Ich bin dafür! :evil:
 

Bundeskanzler

Auserwählter Meister der Neun
11. April 2002
991
Doppelhelix schrieb:
sicher ist euch die pädo portal seite bekannt auf der verfluchte a*löcher ganz legal ihre verschrobene meinung sagen dürfen...
ich habe vor ein anti forum zu erschaffen im stil vom forum raider66.

wer möchte als mod dort mitwirken?
Kurze Erläuterung
Ich hatte dieses Posting schon fast fertig geschrieben, als ich auf den Unterschied "Pädophil <-> Pädosexuell" gestoßen bin. Meine Ausführungen beziehen sich im wesentlichen auf Pädophile, Menschen also, die sich von Kindern (auch sexuell) angezogen fühlen, ihnen aber nicht weh tun wollen. Dass aus einem Pädophilen auch eine Pädosexueller werden kann, ist unbenommen. Und über machtgeile Sexualverbrecher, die Spaß an den Schmerzen ihrer Opfer haben und Menschen vergewaltigen, quälen und am Ende vielleicht auch töten will ich hier gar nicht reden - auch wenn in der allgemeinen Diskussion oftmals alles in einen Topf geschmissen wird.

Hier geht's los
Als ich diesen Thread entdeckte, habe ich lange mit mir gerungen, hier etwas zu posten, weil es ein extrem schwieriges Thema ist, für das Fachkenntnisse eigentlich unabdingbar sind -> man kann sich auch schnell unbeliebt machen. Pädophilie ist ein sehr emotional aufgeladenes Thema in der Öffentlichkeit, und das macht es so einfach, die "richtige" Meinung zum Thema zu haben, so nach dem Motto "da gibt es keine zwei Meinungen".

Pädophile sind eine Randgruppe, daher kann man wie immer gut auf sie einschlagen, wenn man denn mal einen zu fassen bekommt. Das Dumme ist eben nur, dass sich pädophiles Verhalten quer durch alle Gesellschaftsschichten zieht, geschlechtsneutral ist und in der Regel in völliger Einsamkeit und Anonymität ausgelebt wird. Diese Menschen, die ihre Veranlagung kennen und sich ständig aus den verschiedensten Gründen "zusammen reißen" müssen, können im Regelfall nicht mal mit ihren besten Freunden oder Familienmitgliedern darüber reden. Vielleicht gehen einige von Ihnen zum Psychater und lassen sich dort helfen oder diskutieren in einem Pädo-Forum darüber...

...und andere haben sich nicht im Griff und dann passiert, was nicht passieren darf in unserer Gesellschaftsordnung. Das passiert, seit es Menschen auf diesem Planeten gibt. Das passierte vor 50000, 2000, 100 oder 50 Jahren und im letzten Jahr und passiert wahrscheinlich auch gerade jetzt wieder irgendwo. Scheiße, aber es passiert! Niemand auf diesem Planeten wird ES ausrotten können. Man kann die Kinder nicht ewig behüten und einsperren! Gerade jetzt wird wieder jemand geboren, der in 30 Jahren zum 'Kinderliebhaber' wird. Und gerade jetzt wird vielleicht der übernächste Papst geboren, und vielleicht sind diese beiden Typen in 30 Jahren ein und derselbe!

Ich habe keine Statistiken zur Hand, habe aber mal gelesen, dass sich die meisten Übergriffe innerhalb von Familien abspielen. Daher rührt wahrscheinlich auch eine enorm hohe Dunkelziffer, weil es beim Aufkommen eben totgeschwiegen wird. Wenn also in dem Forum von Postings die Rede ist, wie und wo man am besten Kontakt zu Kindern bekommt, dann ist das in so einem Fall bestimmt nicht als kritisch zu bewerten; denn wer wenn nicht die Pädophilen selbst wissen am besten, welchen Beruf sie wählen müssen, um mit den Menschen ihrer Wahl zusammen sein zu können. Ich glaube nicht daran, dass jeder pädophil Veranlagte tatsächlich Unzucht mit Kindern betreibt. Ich denke, viele sind schon einfach froh, wenn sie eine Tätigkeit gefunden haben, die ihnen die Nähe von Kindern ermöglicht.

Nun aber gibt es ein Forum, in dem sich diese Menschen endlich einmal (scheinbar) anonym austauschen können. Sie tun das in aller Öffentlichkeit, und die meisten Beiträge zeugen von einem hohen Niveau und Bildungsstand der Beteiligten. Und das soll man ihnen nun kaputt machen? Für die Polizei sind die IP-Adressen des Forums Gold wert (von uns dürften jetzt auch etliche in den Logfiles herumhängen), anhand von Analysen der Beiträge können sie Profile der Leute erstellen etc pp. Und den Leuten, die dort diskutieren, hilft es, endlich einmal darüber reden zu können. Ich denke, entgegen der Meinung von Doppelhelix ist es ein Forum zu Selbsthilfe. Nur brechen sie ein TABU! Sie diskutieren ein Tabu-Thema in aller Öffentlichkeit, haben nicht zu verbergen.

Und ich bin mir auch ziemlich sicher, die heimlichen Kindermörder werdet Ihr in dem Forum NICHT finden.

Gut, Doppelhelix hat im Ur-Posting nur zu einem Anti-Forum aufgerufen. Da spricht auch absolut nichts gegen => freie Meinung für alle! Wenn es jemandem wirklich Spaß macht, sich täglich stundenlang in einem Anti-Pädo-Forum Schwanz-ab-Diskussionen reinzuziehen - ok, ich bin dafür, aber ich mache nicht mit. Denkt dran, Euer Vater, Bruder, Freund könnte der nächste sein, der von einem wild gewordenen Mob aufgehängt wird.

Ich kann mit dem Thema wahrscheinlich auch nur deswegen relativ liberal umgehen, weil ich oder mein familiäres Umfeld bisher nicht davon betroffen waren. Wenn also jemand Gesetze verschärfen möchte, die zum Beispiel vieles von dem erlauben würden, was einige von Euch so vorgeschlagen haben, dann möchte dieser jemand die Republik verändern. Denkt bitte dran, dass wir viele Gesetze und Verordnungen, die wir heute haben und die m. E. schlichtweg verfassungswidrig sind, ausschließlich dem unkontrollierten Hass der Gesellschaft auf Pädophile, Pädosexuelle und Sexualverbrecher im Allgemeinen zu verdanken haben, ich denke da nur mal an Massen-Gen-Tests an allen volljährigen Männern einer bestimmten Region, und wer sich (zu Recht) weigert, gilt dann automatisch als verdächtig. Und daher sollten eigentlich nur klar denkende Menschen möglichst emotionsfrei über dieses Thema diskutieren.

@ an diejenigen, die mich und meine wenigen Mitstreiter missverstehen wollen
sorry, ich kann's nicht ändern!

@ Torte, Zian
Danke für Euren Mut zur Zustimmung bei diesem Thema

@ SillyLilly
Du berichtest von Deinem 20-jährigen Freund als Du 12 warst. Das ist doch ein typisches Beispiel dafür, dass man Menschen nicht in Schubladen und Gesetzestexte verpacken kann. Du warst mit 12 reifer als andere, Dein Freund hat sich mit Sicherheit noch nicht als richtiger Erwachsener gefühlt. Hier von pädophilem Verhalten zu sprechen, halte ich absolut für übertrieben.

Als 17-jähriger habe ich mit auch 15-jährigen Mädchen geschlafen. An meinem 18. Geburtstag wurde mich schlagartig klar klar "Scheiße, ab jetzt ist per Gesetz die Popperei nur noch mit 16-jährigen und älter erlaubt". Ich fand das ziemlich daneben, mit 17 durfte ich, mit 18 nicht mehr! Von daher bin ich der Meinung, dass es oftmals auf den Einzelfall ankommt, bevor man sich ein Urteil erlaubt.
 

Bundeskanzler

Auserwählter Meister der Neun
11. April 2002
991
Nomade schrieb:
Ich muss fArdem und ltHinterheimer da voll und ganz zustimmen.

Und es ist mir persönlich auch pipe, ob mich jemand primitiv nennt, aber wenn jemand meine Kinder anpacken würde, könnte er seinen Pi****l fein säuberlich zerhackt aus dem nächsten Strassengraben kratzen.

Dass dieses dubiose Board auf die Verständnis-schine läuft, mag wohl daran liegen, dass fast alle Kinderschänder in Therapie sagen, das Kind hätte sie verführt oder es wollte es halt so.
Jeder Mensch, der ernsthaft glaubt, ein 10jähriger hätte Spass am Sex mit einem Erwachsenen, ist meines Erachtens ein kranker Irrer, der 1. keine Ahnung von Kindern und 2. ein Tompon zu viel im Hintern hat !

:evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:
Und ich dachte, solche Beiträge findet man nur in amerikanischen Kriegstreiberforen, naja, wieder was gelernt...
 
Oben Unten