Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Alterungsprozess noch natürlich?

Palle2000

Lehrling
30. März 2004
2
Hi Leute,

mir geht seit kurzem ne neue Theorie durch den Kopf:

wäre es denn möglich, dass die Regierungen die Lebenserwartung der Bevölkerung durch div. Mittel (Medikamente, Stoffe in der Nahrung...) künstlich auf einem niedrigen Niveu hält, um z.B. Kosten zu sparen?
Alte Menschen bedeuten doch oft nur Kosten (Rente, Krankenversicherung etc.)

War eigentlich nur son´Gedanke, aber was haltet ihr davon?? mögliche Verschwörung??
 

Zwerg

Geheimer Meister
12. Dezember 2003
211
Unwarscheinlich, da schon daran geforscht wird den Zellverfall zu stoppen.
Abgesehen davon, steigt die Lebenserwartung.

Du denkst also , die Regierungen "drücken" Weltweit die Lebenserwarung mit Medikamenten ?

Ich persöhnlich finde es normal, das Menschen sterben.
Wenn man Kosten spahren möchte, sollte man eher auf die Fortpflanzung gehen
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Der menschliche Körper ist biologisch nur für 30 - 40 Jahre gebaut, alles darüber ist durch uns künstlich hinausgezögert...
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Die Lebenserwartung steigt schon seit Jahrhunderten stetig und ist nicht wirklich auf einem niedrigen Stand. Gleichzeitig steigt auch die Lebensqualität im Alter. Ich als Regierung würde lieber möglichst viele Leute möglichst alt und zufrieden werden lassen und so die Zahl meiner potenziellen Wähler aufstocken.
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.603
Die Frage ist viel eher, wer denn in Zukunft von den bekannten und künftigen Methoden zur Lebenserhaltung und Lebensstandarderhaltung profitieren wird...

Natürlich gibt es - neben den ganzen Umständen, die zur steigenden Lebenserwartung beitragen - auch Einflüsse, welche sich negativ auf die Lebenserwartung auswirken; ich glaube jedoch kaum, dass diese zur gezielten "Rentnerentfernung" installiert oder forciert wurden bzw. werden :lol:


mfg
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
nein, ich glaube nicht dass die steigerung der lebenserwartung irgendwie geplant war oder gestoppt werden soll.
das liegt ganz einfach daran, dass die hygienischen oder z.b. die arbeitsbedingungen sehr viel besser geworden sind.
und ich persönlich möchte nicht unbedingt älter als 70 werden, da ich dann einfach eine viel zu große angst davor hätte, dass ich geistig verfalle, aber körperlich nicht, wenn es aber das noch schlimmere gegenteil wäre. das wäre wirklich beschissen.
 

Gorgona

Erhabener auserwählter Ritter
7. Januar 2003
1.177
MrMister schrieb:
Der menschliche Körper ist biologisch nur für 30 - 40 Jahre gebaut, alles darüber ist durch uns künstlich hinausgezögert...
Du hast gut reden Du junger Spund! Weisst Du was für einen Schreck eine alte Dame wie ich bekommt, wenn sie sowas lesen muss! 8O

"WO SIND MEINE BERUHIGUNGSPILLEN!"
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
.................... abgesehen von den Dinosauriern hier an Board die nach der Theorie schon mal den Schreiner bestellen können......


8O Don
 

SimoRRR

Meister vom Königlichen Gewölbe
10. April 2002
1.419
Naja, mal davon abgesehen, dass die hygienischen, medizinischen und lebensumrandenden Umstände immer besser werden und die Mensch daher immer älter werden, ist es doch schon definitiv so, dass alte Menschen Kosten verursachen, ohne im Gegenzug dafür Ertrag zu bringen. Genau dadurch verschiebt sich das Verhältnis von arbeitenden zu nicht arbeitenden Menschen (die dann Rente bekommen) immer mehr in eine Richtung, die auf Dauer und in dieser Ausweitung nicht mehr von den arbeitenden getragen werden kann.
Das Problem haben sicherlich auch schon die Politiker erkannt.
Jetzt geisterte vor ein paar Jahren ein Begriff durch die Medien, der sogar für den Titel des "Unwort des Jahres" nominiert wurde:

Sozialverträgliches Ableben.

Auf den ersten Blick ein makaberer und verabscheuungswürdiger Ausdruck, doch bei rationalem Betrachten eigentlich ganz logisch nachzuvollziehen: Je früher alte Menschen sterben, desto verträglicher für die Gemeinschaft.

Das im Hinterkopf sieht man auf das aktuelle Sparprogramm der Regierung: Auffällig ist meiner Meinung nach, dass jetzt extrem viele nach oben weisende preisliche Änderungen auf dem medizinischen Sektor getätigt werden. Die Abschaffung der preislichen Bindung der Apotheken, die zu einer Verteuerung der Medikamente geführt hat, den vierteljährlich abzuführenden Beitrag von 10 € und dann noch das permanente Gejammer der Krankenkassen.
Das alles hat zur Folge, dass medizinische Versorgung immer teurer wird und viele Menschen sich den nächsten Gang zum Arzt dann doch vielleicht nochmal überlegen, da ihnen die Kosten jetzt immer bewusster werden, nicht zuletzt dadurch, dass der ganze Konflikt und die Entwicklung in den Medien zu Genüge dokumentiert wird.

Ausgehend davon, dass es sich hier ja um hauptsächlich politisch begründete Preiserhöhungen handelt: Kann man nicht unterstellen, dass die Regierung bewusst in der Not zu sparen zuerst im medizinischen Sektor den Gürtel enger schnallt, um damit noch den netten "Nebeneffekt" des Sozialverträglichen Ablebens zu erhalten, der die Rentenkassen entlastet?

Human gesehen wäre das ein Skandal sondergleichen, volkswirktschaftlich jedoch die rational effektivste Möglichkeit, Geld zu sparen.
 

HamsterofDeath

Geheimer Meister
18. März 2003
335
soweit ich weiss wird ein durchschnitsssäugetier 7*geschlechtsreife alt.
passt auch soweit : hunde sind nach max. 2 jahren geschlechtsreif, werden 14, 15...
bei menschen wäre das dann, jenachdem, wo man die geschlechtsreife ansetzt, 100-150 jahre
 
W

Weinberg, Oliver

Gast
Mr, Mister/Zitat:
"Der menschliche Körper ist biologisch nur für 30 - 40 Jahre gebaut, alles darüber ist durch uns künstlich hinausgezögert..."

also was mein Meister sagt...Koreaner/Meditationsmeister
ist:"6x 20 Jahre ist normal"
(Entsprechende Lebensführung immer voraus gesetzt)

Wer hat Dir die 30-40 Jahre eingeflüstert?
Eine nekrophile Weltverschwörung, mh?
:wink:
 

Zwerg

Geheimer Meister
12. Dezember 2003
211
würde die Bakterielle Belastung und die allgem,eine verschmutzungwegfallen, würden wir locker 100 werden
 

HamsterofDeath

Geheimer Meister
18. März 2003
335
ich würde sagen wenn man das rauchen, saufen, rasen, mcdonalds und so weglässt, werden wir alle schonmal 15 jahre älter. dann noch gesund leben statt nur nicht ungesund, und wir können uns mit 105 noch bewegen
 

MadCow

Geheimer Meister
2. Oktober 2002
381
HamsterofDeath schrieb:
soweit ich weiss wird ein durchschnitsssäugetier 7*geschlechtsreife alt.
passt auch soweit : hunde sind nach max. 2 jahren geschlechtsreif, werden 14, 15...
bei menschen wäre das dann, jenachdem, wo man die geschlechtsreife ansetzt, 100-150 jahre
wir sind schon früher als mit 14-20 jahren geschlechtsreif, ich glaub 10-12 (bei männern eventuell früher)

aber das kann man natürlich nicht so sagen, da es keine formel dafür gibt (schon malw as von nem 150 jährigem menschen gehört?)
eher entscheident wie hier schon mehrmals gesagt, die hygenischen und arbeitsbedingungen, die ernährung, wieviel sport getrieben, wo wir wohnen etc

back zum thema: wie soll die regierung den das machen? die pharma industrie wird bestimmt nicht einfach ihre patienten umbringen, dann kaufen sie doch keine medikmente mehr => kein geld
 

Mysterio

Großmeister
17. März 2004
99
MadCow schrieb:
back zum thema: wie soll die regierung den das machen? die pharma industrie wird bestimmt nicht einfach ihre patienten umbringen, dann kaufen sie doch keine medikmente mehr => kein geld
Man könnte es verkürzen :twisted:

E621 schrieb:
Geschmacksverstärker, können bei empfindlichen Menschen das "ChinaRestaurantSyndrom" auslösen: Schläfendruck, Kopfschmerzen, Steifheit im Nacken; bei Ratten Fortpflanzungsstörungen und Lernschwierigkeiten bei den Nachkommen. Erhöhten zusätzlich die Freßlust und förderten Übergewicht. Sie täuschen den Verbraucher über die tatsächliche Zusammensetzung der Lebensmittel.
http://www.chdb.de/organik/enum/enum.htm

Nervengift Glutramat ?
http://www.jensbenecke.de/stud-glutamat.php

Könnte sogar Blind machen
http://www.augen-und-mehr.de/article188532_16605.html

Naja währe doch eine möglichkeit es mit Chemie zu mach oder ?

PS auch wenn ich nicht daran Glaube das sie es machen (nichtmal um Rente zu Sparen ) :wink:
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Du hast gut reden Du junger Spund! Weisst Du was für einen Schreck eine alte Dame wie ich bekommt, wenn sie sowas lesen muss!

"WO SIND MEINE BERUHIGUNGSPILLEN!"
.................... abgesehen von den Dinosauriern hier an Board die nach der Theorie schon mal den Schreiner bestellen können......
Wer hat Dir die 30-40 Jahre eingeflüstert?
Eine nekrophile Weltverschwörung, mh?
Nuja, es ist doch ziemlich offensichtlich: Nach dem 40. Lebensjahr baut der Körper langsam aber sicher ab. Die Leistungsfähigkeit ist einfach nicht mehr da wie noch vor 10 Jahren, die ersten Dauerwehwehchen tauchen auf und gehen nicht wieder usw... Auf biologischer Hinsicht sind wir also eigentlich garnicht dafür gebaut, dieses Alter zu erreichen, was wir ja auch den größten Teil unserer Entwicklung nicht getan haben! Dieser "Trend" existiert erst seit einigen hundert oder tausend Jahren und ist somit herausgezögert. Früher wären Menschen in diesem Alter einfach tot ungefallen oder von irgendeinem Raubtier gefressen, weil sie einfach schwach waren im Vergleich zu den Jungen...

Und wehe ihr widersprecht jetzt, immerhin finanziere ich mal eure Rente :wink:
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
MadCow schrieb:
wir sind schon früher als mit 14-20 jahren geschlechtsreif, ich glaub 10-12 (bei männern eventuell früher)
das stimmt nicht,
jungen werden meistens so zwischen 12 und 15 jahren geschlechtsreif, mädchen früher, und zwar so ca. 2 jahre.
 
Oben Unten