Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

.....alles nur billige show. Befreiung inszeniert

jadawin

Geheimer Meister
25. Januar 2003
207
Hab mir gleich sowas gedacht als ich die Bilder gesehen habe.
Die Jubelszenen usw. alles getürkt.

http://de.indymedia.org/2003/04/48543.shtml

Nach der Quelle wurden inzwischen 1/4 aller Wohnhäuser in Bagdad zerstört, bzw. unbewohnbar geschossen.
Die Kämpfe und das Leiden gehen weiter.

Statt die Krankenhäuser zu versorgen was dringend notwendig wäre produzieren die Ami eine billige Fernsehshow.
Außerdem gehen sie nach dem Motto erst schießen, dann fragen vor.
Wenn sie auf Bevölkerung treffen werden als erstes ein paar Salven gezielt auf die Menschen gefeuert. Wenn sie nicht zurückschiessen sondern flüchten, lassen sie die die noch laufen können in Ruhe.

Bei den US Soldaten herrscht das Bild vor, dass die Irakis Schuld am 11.9 sind. Dementsprechend brutal gehen sie gegen Zivilisten vor.
Ein Beispiel für den Irrglauben der von der Führung geschürt wird, ist ein Basislager das den Namen eines am 11.9 getöteten Feuerwehrmannes trägt.

Da unten ist eine verdammt übele Sauerei im Gange. Mich packt die Wut wenn ich daran denke.


edit
-------------------------
Auf netzzeitung.de ist zu lesen das die Ami einige der neuen Superbomben moab in den Golf schaffen.
Was haben die damit vor ?
 

ZMobile

Geheimer Meister
23. März 2003
276
Das selbe dachte ich auch schon! Der Wandel wäre zu plötzlich! Außerdem will Bush jetzt als großer befreier dastehen, was künftige Kriege für ihn leichter machen wird! :evil: :!:
 

LocoLupo

Vollkommener Meister
24. März 2003
522
...stellt sich die Frage ob er überhaupt noch aufzuhalten ist ... ob dieses Schauspiel welches wir erleben ... der Untergang einer anderen Kultur - einer anderen Welt, schon ist oder ob es damit erst beginnt.

:roll:
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Ach so ein Quatsch,
gut es gibt propaganda, es werden Fakten von den TV Sendern
verdreht, ausgeschmückt und so verdreht das die Amerikaner
als liebe Befreier dastehen, mit Präzisionsschlägen und so.

Aber den Sieg über Bagdad komplett zu faken, also ne, das
ist doch etwas zu viel des Guten. Wozu sollten sie
das überhaupt tun??


Aber eines muss ich shon eingestehen: Es ging alles schon arg schnell.
Erst hieß es Tagelang, die Truppen stünden vor Bagdad. Zack und plötzlich Jubel und heiterkeit, alles vorbei...

Hm...
 

HanzGuckInDieLuft

Geheimer Meister
17. Mai 2002
373
DrJones schrieb:
Aber eines muss ich shon eingestehen: Es ging alles schon arg schnell.
Erst hieß es Tagelang, die Truppen stünden vor Bagdad. Zack und plötzlich Jubel und heiterkeit, alles vorbei...

Hm...


Das ging mir auch etwas schnell. Wo sind die Iraker hin ? Wo ist die Schlacht um Bagdad ? Es gibt sie nicht, weil Saddam zu 95%iger Warscheinlichkeit tot ist. Er muss schon in den ersten Kriegstagen umgekommen sein, wie kann man sich sonst diesen winzigen Widerstand erklären ? Ein Großteil der irakischen Führung muss auf jeden Fall tot oder geflüchtet sein. In Bagdad sind doch nicht mehr als 500 Soldaten umgekommen... ganz schön wenig für ne Stadt mit 7Mio Einwohnern.
 

Nabelschnur

Geheimer Meister
18. Dezember 2002
375
Es ging euch zu schnell? Hättet ihr euch gewünscht das der Krieg länger dauert. Es hört sich fast so an, als wäret ihr beleidigt, dass die große Schlacht ausgeblieben ist.

Ihr seid so krank. Vor lauter Amerikahass könnt ihr inzwischen nicht mal mehr die Wahrheit sehen. Ihr gönnt es den Amerikanern nicht, dass sie bei großen Teilen der Bevölkerung, nämlich denen die am meisten unter der Diktatur gelitten haben, als Befreier angesehen haben.
Ihr sucht jetzt nach Rechtfertigung für eure Fehleinschätzung, könnt nicht fassen, dass sich die Irakis freuen.

Wusstet ihr, dass die ganzen Fedayin nur zwei Möglichkeiten hatten? Gegen die Amerikaner zu kämpfen, oder liquidiert zu werden.
So sieht der "fanatische" Wiederstand aus! Glaubt ja nicht, dass die das Regime freiwillig unterstützt haben.

Seht es endlich ein. Ihr habt euch geirrt. Jetzt ist es zu spät, sich auch noch an den letzten reißenden Faden zu klammern, die Bilder seine gefaked.

Ihr zweifelt immer alles an, ja? Aber hinter so einer Internet-Information kann ja nur die Wahrheit stecken.

Toll, ihr Skeptiker und Freidenker. Schonmal daran gedacht, das ihr in die falsche Richtung zweifeln könntet.

Es lässt sich gut über Frieden und Krieg streiten, wenn man nicht unter einer Gewaltherschaft lebt. Wisst ihr, wem ihr es zu verdanken habt, dass ihr hier über die Amerikaner ablästern dürft, in eurem ganzen selbstgefälligen egozentrischen Hass?

Denkt nach.
 

Nabelschnur

Geheimer Meister
18. Dezember 2002
375
Erzählt mir mal, wie man einen Einmarsch faket. Oder noch besser. Wie man hundert Reporter vor ihren Augen verarscht.

Klar, alles in Arizona gedreht, noch vor dem 11. September wahrscheinlich.
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Kenns bissher auch nur von hinterher. Wurden während des Kampfes keine guten Bilder gemacht, hat man nachher etwas inszeniert.
 

JohnDiFool

Geheimer Meister
4. Februar 2003
239
Nabelschnur, ich freue mich auf Deine schlagkäftigen Argumente, wenn dann Syrien dran ist........und ich freue mich ebenso wenns nach Syrien immer noch weiter geht! Alles im Namen von Friede,Freude,Eierkuchen! Oh wir Ignoranten, sind wir doch froh, das es die Amis gibt.....wir würden sonst immer noch in Höhlen rumlungern und uns die Köpfe mit Keulen einschlagen anstatt mit Missiles.....Wie gesagt, HAT HIER KEINER FÜR SADDAM GESPROCHEN! Es reden alle davon, dass man den Kriegstreibern nicht trauen sollte......aber das scheint Dir und Deinem ev. gut durchgespültem Kopf egal zu sein! Es ist ja nur gut und recht, wenn hier endlich mal einer aufräumt, ihr Memmen, gelle......Vielleicht solltest Du Dich einfach mal von den Propagandaamis ABNABELN!

CARPE DIEM

JohnDerNarr
 

JohnDiFool

Geheimer Meister
4. Februar 2003
239
@nabelschnur
P.S.: Du wirfst uns ja immer so schön "antiamerikanismus" vor! Aber selber im Sch...Deutschland zuhause? Ja, denn das ist scheisse und man darf das sagen.......bei Amerika ist das dann gleich frevlerischer, argumentationloser Antiamerikanismus........

Ach ich liebe diese Welt!

CARPE DIEM

JohnDerNarr
 

Agarthe

Vorsteher und Richter
10. April 2002
796
Erzählt mir mal, wie man einen Einmarsch faket. Oder noch besser. Wie man hundert Reporter vor ihren Augen verarscht.

Dazu fällt mir ein: warum rülpset und furzet Ihr nicht? Hat es Euch nicht geschmecket?

:wink:

Sorry, ist wohl ansteckend "off topic" zu sein. Hast Du jadawins Beitrag eigentlich gelesen?

:D
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Kompliment für deinen Beitrag Jonny (argh, ich hätte zitieren sollen, dann könnte ich deinen Nickname jetzt richtig schreiben :wink: )

War mir übrigens auch klar, das Leute dei in " Sch... Deutschland" wohnen generell seltsame Vorstellungen haben.
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
@ Nabelschnur

Ich wünsche mir keineswegs einen blutigen Straßenkampf in Bagdad,
mit vielen Toten.
Vor allem da ich zu der Minderheit gehöre die den Krieg schon
von anfang an befürworten.
Aber es wunert eben, wo man doch ständig gehört hat der
Convoi der Amis stünde immer stark unter Beshuss.
Es gäbe Versorgungsengpässe etc etc

und auf einmal, schwupp Bagdad eingenommen.
Vor allem wenn man das mit dem Widerstand aus Basra vergleicht
mit dem die Briten zu kämpfen haben (oder hatten).
 

JohnDiFool

Geheimer Meister
4. Februar 2003
239
nabelschnur schrieb:
Ihr seid so krank

Das hab ich doch irgendwo schon gehört in letzter Zeit......wo war das nur.....ach, genau, aber in önglisch:

You`rrre sick in yourrr brrraiinn! You`rrre sick in yourrr brrraiinn! You`rrre sick in yourrr brrraiinn! You`rrre sick in yourrr brrraiinn! You`rrre sick in yourrr brrraiinn! You`rrre sick in yourrr brrraiinn!

Zitat von: Informationsminister des Irak (Tarek Aziz?)
 

Nabelschnur

Geheimer Meister
18. Dezember 2002
375
@JohnDiFool: Lieber John, wenn es mit Syrien weitergeht hätte ich nichts dagegen. Ist ja alles eine Vetternwirtschaft da unten.

Das ich nicht von irgendwelcher Propaganda "durchgespült" wurde, wie du so flapsig meintest, beweist ja meine Anwesenheit in diesem Forum. Ich bin immer darauf aus, mich bei beiden "Parteien" zu informieren, und durch so neitte Konversationen wie mit dir ein eigenes Bild zu machen, UNABHÄNGIG von irgendwelcher PROPAGANDA!

Meine Meinung deckt sich mit der von Bush.

Ich gestehe, ich war auch mal ein richtiger Linker...und Globalisierungsgegner, mit langen Haaren, Joint in der Fresse, und immer fett auf Demos. Ich war überzeugt, dass WTC inszeniert war, glaubte an die ILLUS, und hielt die Amis für machtbessesene Imperialisten.

Deshalb kam ich auch auf diese Seite. Aber dann merkte ich, dass ich im Grunde eigentlich garniocht wirklich wusste, um was es ging. Ich wurde jeden Tag kräftig mit Informationsmaterial contra Amerika aus dem Web gefüttert, ohne zu merken, was da eigentlich vorging. plötzlich fiel mir auf, das ich alles von den Amis immer anzweifelte, aber die Scheiße, die mir hier eingeflößt wurde, immer schön artig schluckte...UND GLAUBTE.

Das war Grund für meinen Stimmungswechsel, und Anschub, sich bei neutralen politischen Foren zu informieren.
 

Nabelschnur

Geheimer Meister
18. Dezember 2002
375
@JohnDiFool: Der Infominister (der war echt lustig), hieß Sahim al Sahaf.
Tarek Aziz is der Vizepräsident, und, was interessant ist, ein Christ.

Aber ernsthaft. Ich hab auch eher das Zeug gegalubt, was der Infominister gelabert hat, war echt realistischer.
 

JohnDiFool

Geheimer Meister
4. Februar 2003
239
@nabelschnur

Wir werden wirklich noch Freunde! Tarek Aziz, genau, von dem hab ich kurz vor Beginn des Krieges ein Interview gesehen.....interessanter Mann! Hat gar nicht mal schlecht geredet, hatte irgendwie was.....besonnenes! Weiss aber zu wenig über ihn, um ihn einschätzen zu können!

Und der Informationsminister ist DER HAMMER! You`rre sick in yourr brain.....sooooo geil! Und wie wahr.... :D

Deshalb kam ich auch auf diese Seite. Aber dann merkte ich, dass ich im Grunde eigentlich garniocht wirklich wusste, um was es ging. Ich wurde jeden Tag kräftig mit Informationsmaterial contra Amerika aus dem Web gefüttert, ohne zu merken, was da eigentlich vorging. plötzlich fiel mir auf, das ich alles von den Amis immer anzweifelte, aber die Scheiße, die mir hier eingeflößt wurde, immer schön artig schluckte...UND GLAUBTE.

Hier muss ich Dir recht geben....das hat echt was! Ich zweifle aber schon vieles an.......bei den Amis vielleicht ein bisschen mehr, als anderswo, das stimmt! Trotzdem traue ich Bush nicht über den Weg..............

CARPE DIEM

JohnDerNarr
 

Nabelschnur

Geheimer Meister
18. Dezember 2002
375
Der Infominister hat mich ein bisschen an Goebbels erinnert.

Zu Bush: Im Grunde ist auch er ein Diabolist.
 

JohnDiFool

Geheimer Meister
4. Februar 2003
239
Zu Bush: Im Grunde ist auch er ein Diabolist.

Das denke ich nicht! Vielleicht sind es diejenigen, die ihm sagen, was er machen soll, aber bei Bush habe ich wirklich das Gefühl, das er ein...IDIOT ist! Wenn ein Diabolist sich nach SICH SELBST richtet, dann ist Bush mit Sicherheit keiner!
Wen würdest Du, dem Volk als Führer vor die Nase setzen? Ein Herdentier oder einen Herdenführer? Ich denke Bush ist ein HERDENTIER, das von HERDENFÜHRERN im Hintergrund gelenkt wird!
Ich denke das ist auch mit ein Grund, wieso ich so eine Abneigung gegen diesen Mann habe.....mir ist er zu suspekt! Mir ist ein Verbrecher, bei dem ich weiss woran ich bin lieber, als ein Wolf im Schafspelz!

CARPE DIEM

JohnDerNarr
 

Lumiere

Geselle
8. Februar 2003
14
Wahrheit?

Bevor Ihr euch hier verbal die Köpfe einhaut, müßten alle mal eines kapieren: NIEMAND von uns allen wird jemals die absolute Wahrheit erfahren. Auf keinem Weg. Durch nichts. Auch nicht durch das WWW. Oder glaubt tatsächlich jemand daran, im WWW gibt´s nur Tatsachen? Im Gegenteil........ ;-) Wenn das hier ein Verschwörungsforum sein soll, dann lernt alle erst mal was. Und bemerkt, wie das von euch so gern aufgedeckte, euch selbst gerade gegeneinander aufbringt. All das was Ihr erreichen wollt,nämlich die Wahrheit zu wissen, werdet ihr nie erreichen. Und das ist nicht nur so wenn es um den Irakkrieg geht. Da kommt dann zur Krönung noch einer, und nennt sich ehemals linker. Jetzt hat er natürlich innerhalb eines 2wöchigen Krieges alles gerafft. :roll: Um die Wahrheit zu finden, darf man NIEMAND trauen. Und sich zu NICHTS zugehörig fühlen. Nicht links, nicht rechts... nicht dem besten Freund, nicht dem ärgsten Feind. Nur der absolut unabhängige, unbeeinflußte Geist ist empfänglich für die absolute Wahrheit. Und Wahrheit ist gleichbedeutend mit standhaften Fakten. An denen nichts, aber gar nichts zu rütteln ist. So lange nur ein klitzekleiner Zweifel besteht, ist die Wahrheit noch endlos entfernt. Jedenfalls erreichen die, welche etwas zu verheimlichen haben, auch hier OHNE ZWEIFEL ihr Ziel. Denkt alle darüber nach!
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten